J. Courtney Sullivan

 4.1 Sterne bei 327 Bewertungen
Autor von Sommer in Maine, All die Jahre und weiteren Büchern.

Lebenslauf von J. Courtney Sullivan

J. Courtney Sullivan, Autorin und Journalistin, lebt in New York und schreibt u.a. für New York Times, Chicago Tribune, Elle und Men's Vogue. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von J. Courtney Sullivan

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches All die Jahre (ISBN: 9783552063662)

All die Jahre

 (109)
Erschienen am 29.01.2018
Cover des Buches Sommer in Maine (ISBN: 9783833309519)

Sommer in Maine

 (113)
Erschienen am 28.07.2014
Cover des Buches Die Verlobungen (ISBN: 9783833310140)

Die Verlobungen

 (62)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Aller Anfang (ISBN: 9783552063952)

Aller Anfang

 (33)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches All die Jahre (ISBN: 9783548290300)

All die Jahre

 (1)
Erschienen am 27.09.2019
Cover des Buches All die Jahre: Roman (ISBN: B077JNW99H)

All die Jahre: Roman

 (1)
Erschienen am 29.01.2018
Cover des Buches All die Jahre (ISBN: 9783869743103)

All die Jahre

 (4)
Erschienen am 10.02.2018
Cover des Buches Die Verlobungen (ISBN: 9783869743301)

Die Verlobungen

 (1)
Erschienen am 05.07.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu J. Courtney Sullivan

Neu

Rezension zu "Sommer in Maine" von J. Courtney Sullivan

Kein guter Sullivan
Tanja_Radivor 2 Monaten

Dieser Roman ist der dritte der Autorin und leider derjenige, der mir bisher am wenigsten gefallen hat. 

Ich finde es beeindruckend, wie empathisch Sullivan die unterschiedlichsten Charaktere beschreiben kann. Sie scheint sich in nahezu jede Person hinein versetzen zu können. Und das obwohl ihre Figuren eine Bandbreite an Persönlichkeiten abdecken können. Es geht zum Beispiel von tief religiös bis hin zu atheistisch, und dabei lässt sie jede Rolle ihren Glauben auch noch individuell interpretieren und ausleben. Wirklich toll!

Wie ich es aus all ihren Büchern bisher kenne, wird dieser Roman aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Normalerweise finde ich immer eine Person, mit der ich mich ein wenig identifizieren kann. Diesmal leider nicht. Stattdessen waren diesmal sehr unsympathische und eine sterbenslangweilige dabei. Es ist bewundernswert, wie sich Sullivan in die Puppenhaus bauende Hausfrau hineinversetzen kann. Trotzdem brachten diese Abschnitte einige Längen mit sich. 

Außerdem störte mich an diesem Roman, dass Alice Geschichte zu krass und detailliert erzählt war. Am Ende wurde es mir dafür zu versöhnlich und schon fast kitschig. 

J. Courtney Sullivan ist weiterhin eine Autorin, die ich mag. Aber es gibt andere Bücher von ihr, die ich eher empfehlen würde.


Kommentare: 5
12
Teilen

Rezension zu "All die Jahre" von J. Courtney Sullivan

Kurzweilig, unterhaltsam und interessant!
Susanne_Probstvor 6 Monaten

Ich habe diese sehr unterhaltsame und kurzweilige irisch-amerikanische Familiengeschichte auf zwei Zeitebenen als Hörbuch gehört. 

Es geht um die beiden irischen Schwestern Nora und Theresa, die in den 1950er Jahren nach Amerika auswandern, um dort ihr Glück zu finden.

Aus armen Verhältnissen kommend, haben sie Träume und Pläne, die durch die ungewollte Schwangerschaft der jüngeren Theresa in eine völlig andere Richtung gelenkt werden. 

Ich bekam einen guten Einblick in die damals rückständige, karge und voller Traditionen und Konventionen behaftete Welt eines kleinen irischen Dorfes sowie in die damalige Situation der irischen Einwandererfamilien in Amerika. 

Die Geschichte ist nachvollziehbar und schlüssig und hält Überraschungen bereit.
Die Charaktere und Nebencharaktere sind interessant, sehr unterschiedlich angelegt und gut gezeichnet.
Die Sprache ist flüssig und es gibt tragische, hoffnungsvolle und humorvolle Momente. 


Der Autorin ist meines Erachtens ein wirklich guter und berührender pageturner gelungen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sommer in Maine" von J. Courtney Sullivan

Sommer in Maine von Courtney J. Sullivan
Krimifee86vor einem Jahr

Zum Buch: Vier Frauen aus drei Generationen einer Familie, die sich untereinander nicht wirklich leiden können und trotzdem den Sommer miteinander verbringen. Da ist Ärger vorprogrammiert, könnte man meinen, wenn man dem Klappentext glaubt. In Wahrheit verbringen die Frauen relativ wenig Zeit miteinander und es geht eher darum, die Geschichten der vier Frauen, warum sie sind wie sie sind und warum ihr Verhältnis zueinander ist, wie es ist, aufzuarbeiten. Das ganze vor wirklich herrlicher Kulisse eines sehr unterschätzten Bundesstaates.

 

Das Cover: Ich finde das Cover wunderschön, aber in meinen Augen verspricht es etwas, was das Buch nicht halten kann. Wenn ich das Cover sehe, denke ich an einen relaxten Strandtag, aber wenn das Buch etwas nicht ist, dann ist es relaxt und wirklich viel Zeit am Strand verbringt hier auch niemand. Dennoch mag ich das Cover an sich und mich spricht es auch sehr an. 3/5 Punkte.

 

Die Story: Sommer in Maine ist ein Familienroman, der die Probleme innerhalb der irischen Familie Kelleher darstellt und aufarbeitet. Dies jeweils aus der Perspektive von vier Frauen – der Großmutter Alice, deren Tochter Kathleen, deren Tochter Maggie und Alices Schweigertochter Ann Marie. Die vier Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein und das ist wohl auch der Grund, warum sie sich nicht so richtig mögen. Leider sind sie dabei nicht gerade nett zueinander. Ebenfalls leider wird zwar aufgearbeitet, woher das alles kommt, die Autorin versteht es aber nicht die Geschichte zu einer zufriedenstellenden Lösung zu führen. Nichtsdestotrotz passt das Ende hervorragend zum Inhalt des Buches – alles andere wäre unrealistisch gewesen. 3/5 Punkte

 

Die Charaktere: Also diese vier Damen hätte ich eigentlich alle nacheinander an die Wand klatschen können. Ich mochte keine einzige von ihnen. Die noch am ehesten sympathisch war, war Maggie, aber auch sie war mir deutlich zu zickig und zu unterkühlt, gerade zu ihrer Mutter. Alice war einfach immer nur gemein und ein wirklich furchtbarer Mensch. Ann Marie anstrengend darin, allen alles Recht machen zu wollen und immer beherrscht zu sein. Ich habe mir echt gewünscht, dass sie mal aus ihrer Rolle fällt. Kathleen mochte ich am Anfang ganz gerne, aber auch sie hatte sehr fiese Charakterzüge an sich, die sie mir im Laufe des Buches unsympathisch gemacht haben. 2/5 Punkte.

 

Der Schreibstil: Das Buch ist aus der Sicht der vier Protagonistinnen geschrieben. Die Autorin versteht es dabei hervorragend, jedem Charakter eine eigene Stimme zu verleihen und ihm seine Besonderheiten zu lassen. Das hat mir gut gefallen und war aus meiner Sicht sehr gut gelungen. Leider benötigt die Autorin dann zu lange, die Charaktere an den eigentlichen Handlungsort – nach Maine zu verfrachten. Dadurch leidet die Interaktion der Charaktere untereinander – jeder ist mehr in seine eigenen Gedanken verstrickt, als dass es gelingt, sie miteinander interagieren zu lassen. 4/5 Punkte.

 

Fazit: Ich habe selber eine Zeit lang in Maine gelebt, verbinde also sehr viel mit diesem Bundesstaat der USA. Der Autorin ist es aus meiner Sicht auch hervorragend gelungen, das, was diesen Staat ausmacht, rüberzubringen und die Landschaften und auch Emotionen einzufangen. Die geschilderte Familiengeschichte war leider eher mäßig spannend. Ich hätte mir definitiv viel mehr Interaktion zwicshen den Charakteren gewünscht. Auch hätte ich mir sympathischere Charaktere gewünscht. Mit den vier Damen konnte ich leider nicht viel anfangen. Das Ende war aber auf jeden Fall realistisch und nicht zu rührselig. 3/5 Punkte.

 

Kurzmeinung: Ein netter Familienroman, der die Herrlichkeit des Staates Maine aus meiner Sicht perfekt eingefangen hat.

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Essen, Reisen, Fotos, Geocachen, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Aller Anfang
4 Freundinnen, denen so viele Möglichkeiten offen stehen – doch welche davon wählen?  

Aller Anfang
"Findest du es nicht auch ein bisschen gruselig, wie sehr wir alle in die Leben unserer Freundinnen verstrickt sind?" 

In ihrem neuen Roman erzählt euch J. Courtney Sullivan von vier ungleichen Freundinnen, die versuchen ihre Träume zu verwirklichen. "Aller Anfang" ist eine Geschichte über wahre Freundschaft, das Erwachsenwerden und die schwere Entscheidung, den eigenen Weg zu finden. 

Mehr zum Buch:
Celia, Bree, Sally und April beginnen gemeinsam ihr erstes Jahr am College – doch sonst könnten die jungen Frauen kaum unterschiedlicher sein. Celia, streng katholisch erzogen, hat eine Flasche Wodka im Koffer; Bree, eine echte Schönheit, denkt nur an ihren Verlobten; Sally, zwanghaft ordentlich, leidet unter dem Tod ihrer Mutter, und die rothaarige April, eine radikale Feministin, möchte bloß eines: sofort in ein anderes Zimmer umziehen. Spannend, lustig und ganz schön böse ist dieser Roman, in dem wir die vier ungleichen Freundinnen auch durch die Jahre nach ihrem Abschluss an der Universität begleiten, in denen sie Spaß haben, streiten, sich wild verlieben und versuchen, ihre Träume zu verwirklichen.


Mehr über die Inspiration für ihren Roman und ihre heimliche Lieblingsfigur erzählt euch J. Courtney Sullivan in unserem "5 Fragen"-Interview >

Für die Leserunde bewerben:

Aller Anfang
Wir stellen für die Leserunde 25 Leseexemplare zur Verfügung, die wir unter allen verlosen, die sich über "Aller Anfang" austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. 

Wenn ihr an unserer Leserunde teilnehmen wollt, beantwortet uns einfach bis zum 14.03.2019 diese Frage:  Seit wie vielen Jahren kennst du deine beste Freundin oder deinen besten Freund schon?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf eine gemeinsame Leserunde!


Fotos: © Carl Hanser Verlag
568 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches All die Jahre

Ein großer Roman über Familie, Geheimnisse und Zusammenhalt

Die Weltbestsellerautorin J. Courtney Sullivan ist wieder da! Diesmal mit einem Familienroman, der unter die Haut geht und garantiert unvergesslich bleiben wird.
In "All die Jahre" hält J. Courtney Sullivan fest, was eine Familie wirklich ausmacht. Schonungslos beschreibt sie Gefühle und Konflikte, und zeigt, wie ein Geheimnis zwei Menschen tief verbinden, gleichzeitig aber auch eine tiefe Kluft zwischen ihnen entstehen lassen kann.
"All die Jahre" ist ein Roman über die Komplexität der Beziehungen innerhalb einer Familie, aber auch eine Lobeshymne auf die Liebe, Loyalität und Hoffnung.

Zum Inhalt
Nora Flynn ist 21, als sie mit ihrer jüngeren Schwester aus Irland nach Amerika auswandert, um ihrem Verlobten zu folgen und Theresa eine Ausbildung zu ermöglichen. Doch Theresa wird schwanger, und Nora trifft eine folgenschwere Entscheidung. Fünfzig Jahre später hat Nora vier erwachsene Kinder: John, Bridget, Brian und Patrick, ihren Ältesten, der Nora beständig Sorgen bereitet und trotzdem ihr Liebling ist. Theresa lebt als Nonne in einem Kloster, als Patricks Tod die Schwestern nach Jahrzehnten des Schweigens wieder zusammenführt – und sie zwingt, sich mit dem auseinanderzusetzen, was ihr Leben für immer verändert hat. Nach "Sommer in Maine" ein neuer großer Familienroman von J. Courtney Sullivan.

Lasst euch von der Leseprobe überzeugen!

Zur Autorin
J. Courtney Sullivan, Autorin und Journalistin, lebt in New York und schreibt u.a. für New York Times, Chicago Tribune, Elle und Men's Vogue. Ihr Roman "Maine", der 2013 unter dem Titel "Sommer in Maine" bei Deuticke erschien, war in den TOP 10 der besten Bücher 2011 des Time Magazines. Außerdem bei Deuticke erschienen: die Romane "Die Verlobungen" (2014) und "All die Jahre" (erscheint im Frühjahr 2018).

Welche folgenschwere Entscheidung trifft Nora? Zusammen mit Deuticke verlosen wir 25 Exemplare von "All die Jahre" unter allen, die erfahren möchten, was zwischen Theresa und Nora vorgefallen ist.
Habt ihr Lust, alles über dieses Geheimnis zu erfahren, euch darüber in Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 31.01. und antwortet auf folgende Frage:

"All die Jahre" ist ein Roman über Liebe und Zusammenhalt.
Wie wichtig ist der Zusammenhalt in einer Familie? Wie weit würdet ihr gehen, um diesen zu bewahren?


Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
989 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  krimielsevor 2 Jahren
Cover des Buches Sommer in Maine
»Wenn Sie nur ein einziges Buch in die Ferien mitnehmen wollen, dann sollten Sie dieses einpacken!« BRIGITTE  

Und wenn ihr diesen Sommer nur ein Buch gemeinsam mit anderen lesen wollt, dann solltet ihr euch für diese Leserunde bewerben:

Sommer in Maine von  J. Courtney Sullivan

Ein romantisches Ferienhäuschen an der Küste Neuenglands, vier Frauen, die zusammen den Sommer verbringen: eigentlich paradiesisch, aber zwischen Grandma Alice, Tochter Kathleen, Enkelin Maggie und Schwiegertochter Ann Marie knirscht es gewaltig, denn eine jede bringt die Geister ihrer Vergangenheit mit. Während Alice alles dafür geben würde, eine einzige tragische Nacht in ihrem Leben ungeschehen zu machen, haben auch Maggie, Kathleen und die scheinbar so perfekte Ann Marie Angst, dass ihre gut gehüteten Geheimnisse ans Licht kommen könnten. Doch in diesen paar Wochen werden die Karten auf den Tisch gelegt…und es wird ein wunderschöner Sommer.

Leseprobe

Um in den Lostopf zu springen, müsst ihr nur unsere Frage beantworten:

Wie stellt ihr euch euren Traumurlaub vor?  Würdet ihr euch am liebsten gleich mit unseren Protagonistinnen im Strandhaus einquartieren, bevorzugt ihr ruhige Stunden auf dem Land, zieht es euch eher in die große Stadt oder habt ihr ganz andere Pläne?

Wir freuen uns auf eure Bewerbung und wünschen euch viel Glück bei der Auslosung – und auf jeden Fall eine schöne Ferienzeit!

Euer Berlin Verlag
360 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SLovesBooksvor 6 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks