J. D. Robb

 4.4 Sterne bei 2.995 Bewertungen
Autorin von Rendezvous mit einem Mörder, Tödliche Küsse und weiteren Büchern.

Lebenslauf von J. D. Robb

Internationale Bestsellerautorin: J.D.Robb ist ein Pseudonym, der amerikanischen Autorin Nora Roberts. Geboren am 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland als Eleanor Marie Robertson ist sie die Jüngste von fünf Kindern.Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin schreibt auch unter den Pseudonymen Jill March und in Großbritannien als Sarah Hardesty. Sie gilt als eine der erfolgreichsten Romantik-Schriftstellerinnen der Welt und zählt zu den meist gelesenen Autorinnen. Roberts ist Mitglied der "Romance Writers of America" und ist die erste Autorin dieses Verbandes, die in die Hall of Fame aufgenommen wurde. Die amerikanische Autorin arbeitete eine Zeit lang als Sekretärin und blieb nach der Geburt ihrer zwei Söhne Jason und Dan als Hausfrau und Mutter zu Hause. Im Jahre 1985 heiratete sie ihren zweiten Ehemann Bruce Wilder. 1979 wütete ein starker Schneesturm auch Blizzards genannt. Während dieser Zeit begann Roberts ihren Debütroman „Rote Rosen für Delia« zu schreiben. Die Gesamtauflage beträgt mittlerweile über 280 Millionen Exemplare. Ihr Romane wurden in 30 Sprachen übersetzt. Seit 1999 war bereits jedes ihrer Bücher ein New York Times-Bestseller. Von andere Autoren ihres Genres wird sie als »The Nora« bezeichnet.

Alle Bücher von J. D. Robb

Sortieren:
Buchformat:
Rendezvous mit einem Mörder

Rendezvous mit einem Mörder

 (235)
Erschienen am 31.10.2012
Tödliche Küsse

Tödliche Küsse

 (159)
Erschienen am 01.11.2001
Eine mörderische Hochzeit

Eine mörderische Hochzeit

 (157)
Erschienen am 01.07.2002
Bis in den Tod

Bis in den Tod

 (140)
Erschienen am 01.11.2002
Mord ist ihre Leidenschaft

Mord ist ihre Leidenschaft

 (121)
Erschienen am 01.11.2003
Der Kuss des Killers

Der Kuss des Killers

 (116)
Erschienen am 01.09.2003
Symphonie des Todes

Symphonie des Todes

 (108)
Erschienen am 12.03.2007
Das Lächeln des Killers

Das Lächeln des Killers

 (102)
Erschienen am 09.10.2007

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu J. D. Robb

Neu

Rezension zu "Tödliche Küsse" von J. D. Robb

Der Krimi ist eher mau, die Krise zwischen Eve und Roarke dafür spannend / 2 Band Eve Dallas
ban-aislingeachvor 3 Tagen

Der Roman „tödliche Küsse“ wurde von J. D. Robb geschrieben. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich die bekannte Schriftstellerin Nora Roberts. Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Band der Eve Dallas Reihe und da diesmal die Beziehung, meiner Meinung nach, interessanter ist als der Kriminalfall, sollte man davor unbedingt das erste Buch lesen und dieses trägt den Namen „Rendezvous mit einem Mörder“. Alle Bücher der Reihe sind in der dritten Person Singular geschrieben und hauptsächlich aus der Sicht von Eve Dallas. „Tödliche Küsse“ sind am 01.11.2001 auf Deutsch im Blanvalet Verlag erschienen.

 

Eine erfolgreiche Staatsanwältin hat natürlich jede Menge Feinde. Doch wer hat diese Frau auf dem Gewissen? Und was Eva auch noch wundert ist der Ort an dem die Leiche gefunden wurde. Was hatte die Anwältin dort zu suchen? Wen traf sie dort? Immerhin hat sie das letzte Gespräch auf ihrem Telefon gelöscht. Doch es bleibt nicht bei einer Leiche. Und der einzige Mensch der scheinbar beide Leute kannte ist Roarke. Doch Eva glaubt nicht, dass ihr Geliebter der Mörder ist. Kennt sie ihn jedoch wirklich gut genug?

 

Eve mag ich inzwischen sehr gerne und kann mit ihr mitfühlen. In diesem Buch habe ich über sie vor allem wenn es um Roarke ging jedoch den Kopf geschüttelt und wollte sie am liebsten in die richtige Richtung schubsen. Sie ist eine mutige Frau, die eine wunderbare Polizistin ist und der man es zutraut jeden noch so kniffligen Fall zu lösen. Wenn es jedoch um die Liebe und Beziehungen geht, wird es schwierig bei ihr. Wieso dies so ist, erfährt man im ersten Roman und deshalb finde ich es sehr wichtig diesen vor diesem Roman zu lesen.

Roarke liebe ich schon seit dem ersten Buch. Ein wunderbarer Mann mit jedoch einigen Ecken und Kanten, der oftmals zu ungeduldig ist. Ich habe seine Handlungen im Buch verstanden, aber mir doch etwas anders gewünscht. Doch so kam in die Beziehung zwischen den Beiden noch mehr Pepp rein und ich denke sie haben dies gebraucht.

 

Der Mörder? Nun ja, von dem Kriminalfall im Buch war ich dann doch ein wenig enttäuscht. Auf den Mörder kam ich zwar nicht so schnell, aber so ganz passend kam mir dies nicht vor. Zudem habe ich diesen einfach nicht verstanden, vor allem mit dem Motiv hatte ich so meine Schwierigkeiten. Anfangs war es noch sehr spannend, aber dann wurde es langsam ein wenig langweilig und vor allem die Krise zwischen Roarke und Eve haben das Buch gerettet. Dennoch ziehe ich dem Buch dafür einen Stern ab. Das Buch ist in einem wunderbaren Schreibstil geschrieben, der sich flüssig lesen lässt. Die Beschreibungen sind auch gut, aber diesmal war es kein Highlight und wer auf einen spannenden Krimi hofft der wird enttäuscht. Diesmal ist es wohl eher etwas für Liebesbuchleser/innen.

 

Leuten die wissen wohl wie es mit Roarke und Eve weitergeht, empfehle ich das Buch dennoch weiter.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tanz mit dem Tod" von J. D. Robb

Serienkiller und Psychopath -nichts Neues diesmal. Etwas langatmiger Reihenkrimi....
Thommy28vor 9 Tagen

Einen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


Wie bereits in der Überschrift gesagt bietet dieses Buch kaum Überraschungen. Wie schon mehrfach wird die Protagonistin mal wieder mit den Schrecken ihrer Kindheit konfrontiert und ihr Leiden recht breit ausgewalzt. Dazu kommen Serienmorde eines ebenfalls in der Kindheit traumatisierten Serienkillers; na ja.....!

Der Spannungsbogen wird oft durch die deutlichen Längen unterbrochen und ist daher weder durchgängig noch sonderlich hoch. Lediglich am Schluss kann die Autorin doch noch einmal mit einer Überraschung überzeugen. Nicht gerade eines der besseren Bücher der Reihe. Es bietet aber leichte Unterhaltung für ein paar gemütliche Leseabende.

Kommentieren0
33
Teilen

Rezension zu "Im Tod vereint" von J. D. Robb

Kein Glanzpunkt der Reihe - nur für absolute Fans ein Muss
Thommy28vor 20 Tagen

Einen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


Für den achtzehnten Band einer Reihe ist es sicher nicht überraschend, dass sich meiner Meinung nach nun doch erste Ermüdungserscheinungen zeigen. Der Science-Fiction-Effekt wirkt abgenutzt und wenig präsent. Die Handlung ist nur mässig spannend; der Versuch mal etwas Geheimdienst-Flair zu vermitteln ist nicht so richtig gelungen.

Positiv habe ich die erneute Weiterentwicklung der Protagonisten empfunden. Allerdings war der "Streit" zwischen den beiden Hauptprotagonisten für meinen Geschmack zu "breit ausgewalzt". 

Lediglich sieggewohnt gute Schreibweise und ein paar recht amüsante Dialoge haben dem Buch den dritten Stern gerettet.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Es gibt was zu gewinnen!

Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid!

Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch!

Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen.

Easy, oder?

Aber nicht nur "Die Hexe und der Herzog" von Brigitte Riebe kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet.

Und hier ist es:
http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/

VIEL GLÜCK!!
Letzter Beitrag von  Ninasan86vor 5 Jahren
Dann schließe ich mich an und versuche mein Glück :)
Zur Buchverlosung

Es gibt was zu gewinnen!

Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid!

Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch!

Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen.

Easy, oder?

Aber nicht nur "Julia" von Anne Fortier kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet.

Und hier ist es:
http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/

VIEL GLÜCK!!
Zur Buchverlosung

Es gibt was zu gewinnen!

Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid!

Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch!

Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen.

Easy, oder?

Nicht nur "Charleston Girl" von Sophie Kinsella kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet.

Und hier ist es:
http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/

VIEL GLÜCK!!

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

J. D. Robb wurde am 09. Oktober 1950 in Silver Spring (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

J. D. Robb im Netz:

Community-Statistik

in 1.018 Bibliotheken

auf 409 Wunschlisten

von 29 Lesern aktuell gelesen

von 28 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks