J. D. Robb Der Hauch des Bösen

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(46)
(23)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Hauch des Bösen“ von J. D. Robb

Unsterblichkeit heißt Sterben . für immer!

„Sie war die erste und ihr Licht war rein!“ Zusammen mit dieser Botschaft werden einer Journalistin eine Reihe professioneller Modelfotos zugespielt. Nur – das Model ist tot und liegt in der schwülheißen Sommerhitze New Yorks in einem Recycling-Container. Eve Dallas ermittelt gegen einen Killer, der nichts dem Zufall hinterlässt, denn sein Werk muss vollendet werden. Er hat eine Mission: Die Unschuld, Jugend und Lebendigkeit ihrer Jugend einzufangen – mit einem einzigen Stich …

Ein Serienkiller, der seinen Opfern die ewige Jugend verspricht!

Hochdosierte Spannung von Nora Roberts alias J.D. Robb: Der 16. Fall um Lieutenant Eve Dallas.

Äußerst spannend!

— Blubb0butterfly

Stöbern in Krimi & Thriller

Tiefer denn die Hölle

Polizeiseelsorger Martin Bauer ermittelt wieder im Ruhrpott. Ein besonderer Krimi mit authentischen Beschreibungen der Einheimischen.

buchling_zamonia

Spanische Delikatessen

Toller Krimi, ideal für den Spanienurlaub, insbesondere für Barcelona Fans.

OmaA

Die Tage des Jägers

3,5 von 5 🌟 7. Teil der Victor Reihe. Konnte nicht an die Teile 1-3 anknüpfen!

MellieJo

Krokodilwächter

Durchschnittlicher Krimi mit vielen Möglichkeiten zum Miträsteln. Etwas überkonstruiert und ohne komplette Auflösung. Aber Top-Design!

MrsFraser

Unter der Mitternachtssonne

Psychologisch spannender Thriller mit vielen Details ohne dabei blutig zu sein.

JessSpa81

Spreewaldrache

Verwirrend ohne Hintergrundwissen

raveneye

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Roarkes Vergangenheit...

    Der Hauch des Bösen

    Buechergarten

    02. November 2017 um 22:54

    INHALT: Eve ist vollkommen aus dem Häuschen: Drei wunderbare, sommerliche Wochen ohne ihren Intimfeind Summerset, der endlich Urlaub macht, stehen ihr bevor! Doch gleich mehrere Vorfälle stören Eves Glückseligkeit. Einer davon sind an Nadine Furst gesendete Bilder eines Models. Doch die junge Frau ist bei der Aufnahme des Bildes bereits tot und wird kurz darauf in einem Recycler aufgefunden. Diesmal hat Eve es mit einem Killer zu tun, der nichts dem Zufall überlässt und dessen Werk noch nicht vollendet ist…   EIGENE MEINUNG: Ich glaube mir ist bei diesem Cover ein Licht aufgegangen: Ich dachte bisher die Reihe wird mit neuen Covern wieder aufgelegt, da sich die Buchrücken der neuen Bücher geändert hat. Aber jetzt sehe ich die Lösung woanders: Die Taschenbücher tragen anscheinend andere Bilder als die Hardcover und die e-Books zeigen wiederrum ein anderes Bild! Der Hintergrund, Titel und Autor bleiben wohl gleich gestaltet! So finden sich bei dieser Ausgabe auf dem Taschenbuch eine Glühbirne und eine Spinne, auf dem Hardcover sieht man ein Spinnennetz an dem Wassertropfen hängen und das e-Book zeigt (wie alle anderen soweit ich das erkennen konnte) eine Blumenart! Da hätte ich ja mal früher drauf kommen können! ;) Zu dieser Erkenntnis kommt, dass dieser 16. Fall rund um Eve Dallas für mich wirklich etwas Besonderes war! Summerset spielt wieder eine größere Rolle, auch Nadine Furst und Trueheart sind mehr involviert. Ebenso wie Baxter, der mittlerweile Trueheart ausbildet! Die beiden empfinde ich als echt witziges Team! Außerdem gibt es unglaubliche, unerwartete, spannende und ergreifende Neuigkeiten rund um Roarkes Vergangenheit! Ich hätte im Moment gar nicht damit gerechnet, dass aus dieser Richtung noch etwas kommt, aber ich fand es einfach klasse! Dadurch erhält man auch öfter Kapitel die aus seiner Sicht geschrieben sind und blickt wieder ein bisschen mehr hinter die Fassade! Auch auf Eves Ehe wirkt sich dies natürlich aus und mir hat es außerdem gut gefallen, dass die Routine (dass Roarke Eve immer für ihre Arbeit zur Verfügung steht) einmal gänzlich durchbrochen wurde! Viele weitere Charaktere schwirren mit durch das private und berufliche Leben von Eve und Peabody und haben mir viel Freude bereitet! Der Fall war erneut interessant und der Mörder kam diesmal aus einer ganz anderen Richtung und mit einem so ganz anderen Motiv als erwartet! Außerdem erfährt man in diesem Band wirklich erst wieder am Ende wer die Morde begangen hat und diesmal war es zum Schluss wirklich spannend!!   FAZIT: Klasse Geschichte rund um den Mörder und sein Motiv und viele neue Infos über Roarkes Vergangenheit. Das bringt Spiel und Abwechslung in Eves Privat- und Berufsleben!

    Mehr
  • „Der Hauch des Bösen“ von J.D.Robb

    Der Hauch des Bösen

    Blubb0butterfly

    11. September 2017 um 17:40

    EckdatenBand 16Roman Blanvalet VerlagÜbersetzung: Uta Hege2009ISBN: 978-3-442-36693-4575 Seiten + 1 Seite Vorstellung des vorherigen BandesCoverEs ist dieses Mal nicht komplett schwarz, sondern mit grün vermischt. Aber es passt trotzdem einheitlich zur Reihe.Inhalt (Klappentext)Eve Dallas erhält von einem Reporter den Hinweis auf eine Leiche in einem Müllcontainer. Stunden zuvor ist bei einem Nachrichtensender ein mysteriöser Umschlag mit Fotos eingegangen. Aufnahmen einer jungen Frau, die offenbar von einem Profi stammen. Auf den ersten Blick scheint es sich um Porträts eines angehenden Models zu handeln. Doch die hübsche Frau strebte keine neue Karriere an – zum Zeitpunkt der Aufnahmen war sie schon tot! Eve muss einen wahnsinnigen Mörder finden, Serienkiller, Perfektionist und „Künstler“ zugleich. Denn er hat eine Mission: die Unschuld der jungen Schönheiten einzufangen, ihre Jugend und Lebenskraft – mit einem einzigen Schuss…Autorin (Klappentext)J.D.Robb ist das Pseudonym der internationalen höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D.Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.MeinungSolche Mörder sind die schlimmsten. Diejenigen, die für die Kunst morden. Solchen Menschen haben doch eine Schraube locker. Ich finde es daher immer sehr krass, welche Täter bei der Autorin vorkommen. Von eher harmloseren bis hin zu psychopathischen Tätern ist alles vertreten.Ich finde es spannend, dass dieses Mal der Täter erst zum Schluss eindeutig wird. Der Leser macht sich also mit Eve auf die Suche nach dem Täter und es ist wirklich spannend.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    marpije

    18. October 2016 um 12:07
  • Der Hauch des Bösen

    Der Hauch des Bösen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. August 2016 um 17:01

    Der 16. Fall um Lieutenant Eve Dallas. „Sie war die erste und ihr Licht war rein!“ Zusammen mit dieser Botschaft werden einer Journalistin eine Reihe professioneller Modelfotos zugespielt. Nur – das Model ist tot und liegt in der schwülheißen Sommerhitze New Yorks in einem Recycling-Container. Eve Dallas ermittelt gegen einen Killer, der nichts dem Zufall hinterlässt, denn sein Werk muss vollendet werden. Er hat eine Mission: Die Unschuld, Jugend und Lebendigkeit ihrer Jugend einzufangen – mit einem einzigen Stich …Ein Serienkiller, der seinen Opfern die ewige Jugend verspricht! Entweder man mag die Art zu schreiben von Nora Roberts, alias J.D.Robb, oder man mag es nicht. Mit ihren anderen Büchern kann ich gut leben, aber ohne ihre Krimireihe möchte ich nicht mehr sein. Ich liebe die Personen die sich innerhalb der Bücher entwickeln, ich mag die Polizeifälle, die vielleicht nicht total anspruchsvoll sind, aber immer gut durchdacht und umgesetzt. Ich liebe es wie Eve Dallas mit ihren eigenen Problemen umgeht, ihre Unsicherheit, aber auch ihr Selbstbewusstsein, wenn sie sich auf sicherem Boden befindet. Ich persönlich finde man muss mit dem ersten Buch anfangen, auch wenn alle Bücher in sich abgeschlossen sind, so schliesst sich doch der Kreis Drumherum besser. Ich möchte inhaltlich nicht zu viel verraten, das mach ich grundsätzlich so: Im Grunde geht es in diesem Buch darum, das ewige Schönheit nicht erstrebenswert ist und auch nicht nötig. Schön ist man nur von innen! Viel Spass beim Lesen!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der Hauch des Bösen" von J.D. Robb

    Der Hauch des Bösen

    Kerry

    23. August 2012 um 00:18

    Auch der August 2059 sucht New York City mit einer Hitzewelle heim. Eve Dallas ist allerbester Laune, denn der heiß-gehasste Butler ihres Mannes, Summerset, steht kurz davor, einen dreiwöchigen Urlaub anzutreten. Drei Wochen ohne in ihn ihrem Haus nur zusammen mit ihrem Mann: Das ist der Himmel auf Erden für Eve Dallas. Doch alles kommt anders als gedacht. Kurz vor seiner Abreise stürzt Sommerset über den Familienkater und bricht sich ein Bein und renkt sich eine Schulter aus - jetzt bleibt er doch und muss zu allem Überfluss auch noch gepflegt werden. Zum Glück hat Göttergatte Roarke Geld wie Heu, sodass hier eine Fachkraft engagiert wird, doch auch diese hat es mit dem eigenwilligen Summerset nicht leicht. Als wäre der Tag, dank des Unfalls und des damit einhergehenden verschobenen Urlaubs nicht schon schlimm genug, kontaktiert Nadine Furst Eve mit der Aufforderung, sie unbedingt in der Stadt zu treffen, sie hätte Informationen zu einem Verbrechen. Kaum an vereinbarten Ort angekommen, muss Eve erst einmal einen Streit zwischen einem Ladenbesitzer und einem Angestellten der Städtischen Müllabfuhr schlichten. Beiden Frauen jedoch ist klar, dass an diesem Ort etwas ganz anderes lauert - der Verwesungsgeruch ist auf Grund der anhaltenden Hitze nicht zu ignorieren. Und tatsächlich findet Eve in einem Recycler die Leiche von Rachel Howard, einer jungen Studentin, die in Teilzeit in einem kleinen Geschäft gearbeitet hat. Eve beginnt sofort mit den Ermittlungen im Umfeld der Toten. Hierbei konzentriert sie sich vor allem auf die Bereiche Kunst und Bildbearbeitung, denn der Täter hat ein Foto von der Leiche gemacht und diesen an Nadine Furst gesandt. Doch niemand schien einen Grund gehabt zu haben, die allseits beliebte junge Frau zu ermorden. Was ist das Motiv? Dieses Mal jedoch kann Eve nicht mit der Hilfe ihres Mannes rechnen, denn dieser ist in eine persönliche Krise gestürzt, von der er Eve jedoch vorerst nichts erzählt. Er hat Dinge über die Vergangenheit seiner Mutter aufgedeckt bekommen, die für ihn nur schwer zu verdauen sind. Auf Grund dieser plötzlichen Wandlung von Roarke sieht Eve, die in Gefühlsdingen nach wie vor unsicher ist, ihre Ehe in Gefahr und droht zu verzweifeln ... Der 16. Band der Eve-Dallas-Reihe schließt unmittelbar an den 15. Band "Tödliche Unschuld" an. Auch dieser Band besticht wieder durch einen sehr gut ausgearbeiteten Plot, wobei es Eve dieses Mal nicht nur mit einer Mordserie, sondern auch mit einer persönlichen Krise zu tun hat. Wie bereits in den vorhergehenden Bänden überzeugt Protagonistin Eve Dallas wieder durch ihre ungemein toughe Art und auch die Nebencharaktere, allen voran Ehemann Roarke, ihre Assistentin Peabody und Computerspezialist McNab wurden wieder sehr facettenreich in Szene gesetzt. Auch in diesem Band überzeugte mich wieder die wundervolle Kombination aus genialem Plot und fesselndem Schreibstil, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste, das Buch zwischendurch zur Seite legen war ja gar nicht möglich. Der nunmehr 16. Band der Reihe lässt mich auf jeden Fall bereits jetzt mit großen Erwartungen auf den 17. Band "Das Herz des Mörders" zurück.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Hauch des Bösen" von J.D. Robb

    Der Hauch des Bösen

    Buechersuechtig

    05. September 2011 um 16:59

    DIE GESCHICHTE... So stellt sich Lieutenant Eve Dallas einen wunderbaren Sommer vor: mäßig Arbeit und 3 Wochen ohne ihren Intimfeind Summerset, der endlich Urlaub nimmt. Allerdings währt die Freude nicht lange, da der Butler über den Kater Galahad stolpert und sich das Bein bricht. Zu allem Überfluss findet Eve auch noch eine Frauenleiche in einem Müllrecycler, die bald schon als Rachel Howard identifiziert wird und in einer Drogerie in der Nähe gejobbt hat. Kurz darauf bekommt Eve von ihrer Freundin, der Reporterin Nadine Furst, eine Aufnahme vom Opfer, die ihr vom Täter zugespielt wurde. Auf der anderen Roarke ohne Vorwarnung in ein tiefes Loch, da er beim Besuch des Frauenhauses, das er sponsert, eine Krankenschwester kennenlernt, die im etwas Unglaubliches erzählt. Sie hat Roarkes Mutter gekannt, die 2024 plötzlich verschwunden und nie mehr wieder aufgetaucht ist. Roarke macht sich ganz allein auf die Suche nach Vergangenheit und schließt somit Eve aus, die das sehr wütend macht... MEINE MEINUNG: Band 16 der Eve Dallas-Reihe startet im Hochsommer 2059 und beginnt kurz nach Ende von Band 15 "Tödliche Unschuld". Dieses Mal dürfen wir Mordermittlungen beiwohnen, die uns in den Wirkungskreis von Fotokünstlern führen und abermals ungefähr 2 Wochen dauern. Hauptperson dieser einzigartigen Krimiserie ist die toughe Polizistin Eve Dallas, die ihre Arbeit bei der New Yorker Mordkommission wie Luft zum Atmen braucht und der Schönheitsbehandlungen, teurer Schmuck und Designerkleider nach wie vor ein Gräuel sind. Neben ihrer Arbeit liebt sie ihren charismatischen Ehemann Roarke über alles, der sie ebenfalls vergöttert, sich aber diesmal etwas von Eve distanziert. Und natürlich sind auch diesmal wieder Eves korrekte Assistentin Delia Peabody und ihr Freund, der elektronische Ermittler Ian McNab mit von der Partie, wobei sich die beiden eine gemeinsame Wohnung suchen wollen, was Eve gar nicht wissen will. Außerdem soll Peabody die Prüfung zum Detective machen und wird dabei von ihrer Ausbildnerin Eve unterstützt. Von den Nebencharakteren erfahren wir dieses Mal mehr über den Butler Summerset, der sich mit Eve immer wieder Wortduelle liefert und den Eve überhaupt nicht leiden kann, obwohl er für Roarke eine Art Ersatzvater darstellt. Weitere reizvolle Nebencharaktere sind abermals Nadine Furst, Dr. Mira, Captain Feeney sowie Mavis Freestone. An dieser Stelle gibt es eine Zusammenfassung der mitwirkenden Personen. Wie gewohnt sind alle Protagonisten facettenreich gestaltet, entwickeln sich vielversprechend weiter und überzeugen mit ihren Ecken, Kanten & Macken. Die aufregenden Begebenheiten werden abwechselnd aus der Sicht von Eve und Roarke erzählt, zwischendurch kommt auch der Täter zu Wort. "Der Hauch des Bösen" besteht aus zwei Handlungssträngen, die miteinander verweben, am Ende ein stimmiges Bild ergeben und uns mit Irrwegen & falschen Fährten überraschen. Als Schauplatz dient uns diesmal sowohl New York als auch Irland, wo sich Roarke zwischendurch aufhält. Neben den überaus spannenden Mordermittlungen garantieren eingestreute Liebesszenen für Unterhaltung und Abwechslung. J.D. Robb alias Nora Roberts Schreibstil lässt sich als fantasievoll und fesselnd bezeichnen, wodurch sich dieser Krimi mit Science Fiction-Anteil liest. Der verbale Schlagabtausch zwischen Eve und ihrem Mann sowie mit ihren Kollegen, wenn sie z.B. McNab McSexprotz nennt, ist einfach herrlich amüsant und witzig. FAZIT: Mit "Der Hauch des Bösen" hat die Autorin erneut einen tollen Eve Dallas-Roman geschrieben, der den liebenswerten Ermittlern genug Platz zum Entfalten lässt und in einem interessanten Umfeld spielt. Deshalb erhält der 16. Fall von mir 5 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Hauch des Bösen" von J.D. Robb

    Der Hauch des Bösen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2009 um 22:04

    Auch bei ihrem 16. Fall hat, Lieutenant Eve Dallas, wieder einmal alles im Griff. Wieder eine sehr spannende Geschichte aus der Feder von, Nora Roberts (J.D. Robb). Kann ich nur weiterempfehlen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks