J. D. Robb , Nora Roberts Ein gefährliches Geschenk

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 104 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(26)
(16)
(10)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein gefährliches Geschenk“ von J. D. Robb

Ein Porzellanhund und eine mysteriöse Botschaft heben das Leben der jungen Antiquitätenhändlerin Laine Tavish völlig aus den Angeln. Ihr Vater ist in einen spektakulären Diamantenraub verwickelt und hat sich mit Ganoven eingelassen, denen er nicht gewachsen ist. Als Laine von ihnen bedroht wird, kommt ihr der hinreißende Versicherungsdetektiv Max Gannon zu Hilfe … Selbst fünfzig Jahre später ist dieser Coup nicht vergessen. Nicht nur Max’ und Laines Enkelin Samantha Gannon weiß noch davon. Auch ein kaltblütiger Killer vernimmt den Lockruf der Diamanten, und spürt dem Rest der Beute nach. Schon bald kommt es zu zwei schrecklichen Morden, die Lieutenant Eve Dallas vor große Rätsel stellen ... Von Nora Roberts begonnen und ihrem »Alter Ego« J. D. Robb zu Ende gebracht: Ein abenteuerlicher Diamantenraub und zwei große Liebesgeschichten in einem unvergleichlich fesselnden Roman!

routiniert spannende Geschichte, kann man gut lesen.

— DoroB
DoroB

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein gefährliches Geschenk" von J. D. Robb

    Ein gefährliches Geschenk
    Kerry

    Kerry

    03. September 2012 um 20:50

    Die 28-jährige Laine Tavish lebt in einer Kleinstadt und betreibt ein Antiquitäten-Geschäft. Sie führt ein ruhiges, zurückgezogenes Leben, hat nur wenige Freunde und ist mit ihrem Leben zufrieden, bis eines Tages ein Mann namens Jasper R. Peterson in ihren Laden kommt und mit ihr das Gespräch sucht. An diesem Tag ist viel los, sodass sie sich Peterson nicht widmen kann und dieser ihr eine Karte mit seiner Nummer hinterlässt, doch kaum tritt er aus dem Laden auf die Straße, wird er von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Laine eilt ihm zu Hilfe und in diesem Moment erkennt sie, wer er wirklich ist, Willy Young, ein alter Freund ihres Vaters. Laine ist geschockt, so fest war sie davon ausgegangen, ihre Vergangenheit und damit ihren Vater endgültig hinter sich gelassen zu haben, denn ihr Vater ist niemand anderes als Jack O´Hara, seines Zeichens ein Dieb und Betrüger. Kurze Zeit später taucht Max Gannon in der Stadt auf. Er ist den Spuren Willys gefolgt, denn vor seinem Tod haben er und Jack einen millionenschweren Diamantenraub über die Bühne gebracht. Im Auftrag der Versicherung soll Max die Diamanten wieder beschaffen. Leichter gesagt als getan. Schnell keimt in ihm der Verdacht, dass es sich bei Laine um Elaine O´Hara handelt, doch diese ist nicht so, wie er sie sich vorgestellt hat. Bereits vom ersten Moment an ist er hier verfallen und weiß nur eines: Diese Frau will er heiraten. Doch auch Alex Crew, der dritte Dieb im Bunde, ist hinter der Beute her und er ist bereit, über Leichen zu gehen, es wäre nicht seine erste. Jetzt ist es Laine und Max, die Diamanten zu finden und Jack aus der Schusslinie zu holen ... 56 Jahre später findet die Schriftstellerin Samantha Gannon bei der Rückkehr von einer Lesereise ihre beste Freundin ermordet in ihrer Wohnung auf. Während Samanthas Abwesenheit wollte Andrea Jacobs auf ihre Wohnung aufpassen. Für Eve Dallas, die mit den Ermittlungen beauftragt wurde, steht schnell fest, dass der Täter irgendetwas gesucht haben muss. Sobald Eve erfährt, worum es bei dem Buch von Samantha geht (die Geschichte ihrer Großeltern und ein Diamantenraub) steht für Eve fest, dass der Täter genau diese Diamanten gesucht hat, denn vor über einem halben Jahrhundert wurden nicht alle wiedergefunden. Eve beginnt unmittelbar mit ihren Ermittlungen, doch niemand scheint zu wissen oder auch nur zu erahnen, wo die restlichen Diamanten sind. Dann taucht eine weitere Leiche auf und Eve weiß, dass die Zeit knapp wird, der Täter immer weiter morden wird, bis er die Diamanten hat und Samantha in dieser Zeit in höchster Gefahr schwebt ... Dieser Zwischenband zwischen dem 17. und 18. Band der Eve-Dallas-Reihe spielt im Spätsommer des Jahres 2059. Was zeitlich noch halbwegs hinkommen mag, verpufft in der Geschichte, denn bestimmte bereits eingetretene Ereignisse der Buchreihe sind in diesem Band noch nicht geschehen. Den Plot fand ich nicht sonderlich gut dargestellt, zumal mich die ständigen Unstimmigkeiten zwischen diesem Buch und der "normalen" Buchreihe fast wahnsinnig gemacht haben. Auch fand ich, dass gerade im ersten Teil des Buches, der in der heutigen Gegenwart spielt, zu viel Nora Roberts vorhanden war, wie: sie sahen sich und sie liebten sich sofort bis an ihr Lebensende, trotz einiger bis dahin auftretender Schwierigkeiten. Auch konnte mich im 2. Teil des Buch, welcher im Jahr 2059, weder der Schreibstil noch der Plot an sich überzeugen, es gab einfach zu viele Unterschiede und auch die Sprechweise/Übersetzung unterschied sich erheblich von der Buchreihe. Alles in allem handelt es sich hierbei um den schlechtesten (Zwischen)Teil der Reihe, bei dem ich mehrmals kurz davor war, diesen abzubrechen. Jedoch weiß ich, dass der 18. Band der Reihe "Im Tod vereint" definitiv besser sein wird (schlechter geht nämlich gar nicht mehr).

    Mehr
  • Rezension zu "Ein gefährliches Geschenk" von J. D. Robb

    Ein gefährliches Geschenk
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    15. October 2011 um 18:32

    Ein echter Flop... MEINE MEINUNG: "Ein gefährliches Geschenk" gehört zur Eve Dallas-Reihe und spielt zeitlich zwischen Band 17 und Band 18. Dieser Zwischenband ist in 2 Teile gegliedert, wobei der 1. Teil im Jahre 2003 stattfindet und der 2. Teil im New York des Jahres 2059. Die Geschichte beginnt 2003 mit einem Diamantenraub, der niemals aufgeklärt wurde und beinhaltet auch eine Liebesgeschichte. 2059 schaltet sich nun Eve Dallas in Ermittlungen ein, die mit diesem alten ungeklärten Fall zu tun haben. Aber so weit bin ich gar nicht gekommen... Wer meine Rezensionen regelmäßig liest, weiß, dass ich die Eve Dallas-Reihe liebe und mich auf jeden Band freue. Diese Freude wurde mir während der Lektüre von "Ein gefährliches Geschenk" vermiest, denn ich habe gelesen und gelesen... und auf Eve Dallas gewartet, die allerdings (lange Zeit) nicht aufgetaucht ist. Denn die toughe Polizistin kommt erst in Teil 2 (Seite 253 - 510) vor und vorher muss man sich ewig lang mit einem verwirrenden Diamantendiebstahl herumschlagen - das ist doch echt ein Witz! FAZIT: "Ein gefährliches Geschenk" ist kein typischer Eve Dallas-Roman und eine Riesen-Enttäuschung für mich. Nach 96 Seiten, die sich wie Kaugummi in die Länge gezogen haben, war ich mit meiner Geduld am Ende. Die Geschichte finde ich sehr langweilig und der Schreibstil kommt alles andere als fesselnd daher. Das Geld für diesen Band hätte ich mir sparen können...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein gefährliches Geschenk" von J. D. Robb

    Ein gefährliches Geschenk
    tigerlady1

    tigerlady1

    04. October 2008 um 22:10

    Eve Dallas halt - Seichte Unterhaltung für zwischendurch und garantiert immer ein Treffer.

  • Rezension zu "Ein gefährliches Geschenk" von J. D. Robb

    Ein gefährliches Geschenk
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 19:01

    Dieses Mal besteht die Story aus zwei Geschichten, mit unterschiedlichen Personen zu unterschiedlichen Zeiten. In der ersten Geschichte geht es um einen Diamantenraubüberfall in den Laine Tavish hineingezogen wird weil ihr eigener Vater darin verwickelt ist. Sie begegnet dem Versicherungsdetektiv Max Gannon der auf der Suche nach den Diamanten ist und die beiden verlieben sich.... Die zweite Geschichte spielt 50 Jahre später. Die Enkelin von Laine und Max Gannon (die noch immer leben) schreibt ein Buch über den alten Raubüberfall, geht auf Lesereise und beim Nachhausekommen findet sie ihre beste Freundin Andrea ermordet in ihrem Haus auf. Das ruft Eve Dallas auf den Plan, sie beginnt sich für die alte Geschichte des Raubüberfalls zu interessieren... und wo befinden sich 50 Jahre danach die restlichen Diamanten des Raubüberfalls? Alles in Allem eine tolle und spannende Geschichte! Zuerst war ich enttäuscht wegen des ersten Nicht-Eve Dallas Teils, hat sich dann aber schnell aufgelöst weil ich beide Geschichten super fand. Auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr