J. D. Robb Einladung zum Mord

(89)

Lovelybooks Bewertung

  • 144 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(52)
(28)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Einladung zum Mord“ von J. D. Robb

Rache ist süß. Aber oftmals bitter im Geschmack. Manche tun diese Arbeit voller Eifer, andere voller Gleichmut, und wieder andere betrachten Mord als ein Werk der Liebe! Als Walter Pettibone um genau 19.30 Uhr abends von der Arbeit nach Hause kommt, wird er von über hundert Gästen erwartet. Die eigentliche Überraschung steht ihm allerdings noch bevor. Um 20.45 Uhr reicht ihm eine Frau mit grünen Augen und rotem Haar ein Glas Sekt. Ein Schluck davon, und Walter fällt tot um. Niemand kennt die mysteriöse Fremde – bis auf Eve Dallas, die ermittelnde Polizistin . • Die andere Seite der Nora Roberts: gefährlich, rasant, romantisch! • Hochdosierte Spannung von Nora Roberts alias J. D. Robb: Der explosive 14. Fall um Lieutenant Eve Dallas

Wie immer ein Lesevergnügen.

— myBooks76

Ein etwas schwächeres Buch von Eve Dallas.

— Blubb0butterfly

Wie immer ist Eve mit vollem Eifer im Einsatz,.. Freue mich schon aufs nächste Band,...

— kirsche_schee

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

Spectrum

Etwas langatmiger Lesestoff. Habe oft die Lust am Weiterlesen verloren. Dafür ein Top Cover.

oztrail

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Ein unterhaltsamer Kriminalroman mit viel Flair, bei dem die Spannung an zweiter Stelle steht.

Bibliomarie

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannender Thriller mit ein paar Schwächen, aber einer unglaublich interessanten Protagonistin!

ricysreadingcorner

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Interessante Idee einer Alternativwelt, die in einer durchschnittlichen Krimihandlung versandet - da hätte man mehr draus machen können.

DunklesSchaf

Der Knochensammler - Die Rache

Ein zweiter Band, der weit hinter seinem Vorgänger liegt!

Janna_KeJasBlog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Einladung zum Mord“ von J.D.Robb

    Einladung zum Mord

    Blubb0butterfly

    23. July 2017 um 20:29

    EckdatenRomanBlanvalet VerlagBand 148,95 €ISBN: 978-3-442-36595-1Übersetzung: Uta Hege2008543 Seiten + 1 Seite Buchvorstellung CoverDas Cover ist schwarzviolett und es ist eine Tierfalle mit einer Orchidee als Köder zu sehen.Inhalt (Klappentext)Niemals hätte Eve Dallas damit gerechnet, Julianna Dunne wieder zu begegnen. Vor zehn Jahren hatte Eve die schöne Giftmörderin verhaftet. Bereits damals hatte sich Julianna geschworen, Eve nach allen Regeln der Kunst zu zerstören, wenn sie je die Gelegenheit dazu bekäme. Jetzt ist die eiskalte Mörderin wieder auf freiem Fuß. Und beginnt ihren Rachefeldzug mit einer Einladung zum Mord – an reiche Geschäftsmänner, die sie bei den harmlosesten Anlässen hinterrücks vergiftet. Ihr ultimatives Ziel: Roarke, Eves mysteriöser Ehemann. Doch Eve ist nicht mehr die kleine Polizei-Anfängerin von früher. Längst hat sie selbst ein paar Tricks auf Lager, um jeden, den sie liebt zu schützen. Und so beginnt sie mit Julianna ein dramatisches Katz-und-Maus-Spiel, bei dem der Tod nie weit entfernt ist…Autorin (Klappentext)J.D.Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D.Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. MeinungEve ist ihre äußere Erscheinung völlig egal, weshalb es Roarke umso mehr Spaß bereitet, sie einzukleiden. Es ist unglaublich, wie viel Modebewusstsein dieser Mann hat. Er hat einen ausgezeichneten Geschmack und weiß, Klamotten stilvoll miteinander zu kombinieren.Peabody darf einen offenen Fall übernehmen, was sehr interessant ist. Ich finde sogar interessanter als der eigentliche Fall selbst. Peabodys Familie ist echt einzigartig.

    Mehr
  • Rezension zu "Einladung zum Mord" von J. D. Robb

    Einladung zum Mord

    Kerry

    31. May 2012 um 00:35

    Es ist Sommer 2059 in New York City. Eve Dallas und ihr Göttergatte Roarke kommen gerade von einem erholsamen 2-wöchigen Urlaub zurück in die Stadt. Eve hat wieder volle Power und ist bereit, sich wieder in die Arbeit zu stürzen. Doch zu ihrem Entsetzen muss sie feststellen, dass selbst der Papierkram zu ihren alten Fällen von Delia Peabody aufgearbeitet wurde - sprich: Eve Dallas hat gerade nichts zu tun. In ihrer Verzweiflung jagt sie Peabody ins Archiv, um einen ungelösten Mordfall aufzutreiben. Doch mit der beschaulichen Ruhe ist es vorbei, als Peabodys Eltern Phoebe und Sam überraschend nach New York zu Besuch kommen. Delia ist natürlich sofort aus dem Häuschen, viel zu lange hat sie ihre Eltern nicht mehr gesehen, doch irgendwas ist anders an Familie Peabody. Ohne es recht zu wollen, lädt Eve die beiden zusammen mit ihrer Tochter und deren Freund zum Abendessen zu sich nach Hause ein und Roarke weitet die Einladung sogar auf die Bereitstellung von einem Gästezimmer in ihrem Heim aus. Derweil wird Walter C. Pettibone auf seiner eigenen Geburtstags-Überraschungsparty mit Zyanid vergiftet. Niemand scheint ein Motiv zu haben, Pettibone wurde sowohl privat wie auch geschäftlich allerorts geachtet und respektiert. Eve Dallas, die die Ermittlungen übernimmt, kann schnell eine Schuldige ausmachen: Julie Dockport, eine Kellnerin, die nach Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort war. Eve kann sich nicht erklären, warum eine Profikillerin, denn allem Anschein nach handelt es sich bei Julie Dockport um eine solche, Pettibone öffentlich und vor Zeugen ermorden sollte. Roarke hingegen durchschaut sofort den Alias-Namen als solchen, als Eve ihm von ihrem Fall erzählt, denn Dockport ist ein Gefängnis und nun weiß Eve auch, mit wem sie es wirklich zu tun hat: Julianna Dunne, eine so genannte "Schwarze Witwe", die mit Vorliebe ihre Ehemänner vergiftet hat, bis Eve sie des Mordes überführen konnte. Knapp 9 Jahre ist es her, dass Eve, damals noch eine Anfängerin, an den Ermittlungen gegen Julianna Dunne beteiligt war - doch sie war die einzige Frau in dem damaligen Team und von daher heute eines der erklärten Racheziele Juliannas, denn ein Mann hat sie noch nie besiegt, nur eine Frau ist ihr ebenbürtig. Ihr konnte nur ein Mord nachgewiesen werden und auf Grund einer laut Eves Meinung falschen Beurteilung, befindet sich Julianna jetzt wieder auf freiem Fuß. Doch sie war noch nicht fertig - bereits weitere Männer hatte sie als eventuelle Ehemänner in Erwägung gezogen und diese bringt sie nacheinander um. Doch eine kleine Änderung gab es in ihrer Planung - die Rache an Eve Dallas in Form der Ermordung ihres Ehemannes Roarke. Jetzt muss Eve schnell handeln, bevor Julianna, eine Meisterin der Verwandlung, ihr Ziel erreicht. Der 14. Band der Eve-Dallas-Reihe beginnt etwa zwei Wochen nach dem Ende des 13. Bandes "Das Lächeln des Killers". Dieser Band besticht wieder durch seine Protagonisten Eve Dallas und Roarke, wobei es hier zu einer sehr schönen Nebenhandlung in Form eines Besuches von Peabodys Eltern kommt. Auch dieser Band war, als mittlerweile bekennende Eve-Dallas-Süchtige, ein Muss, wobei ich zugeben muss, dass er mir ungewöhnlich brutal vorkommt. Was Eve in diesem Band alles einstecken musste - ich war erstaunt, wie viel der Protagonistin in diesem Band zugemutet wurde. In diesem Band muss sich der Leser wieder mit Eves Vergangenheit auseinander setzen, da es hier u. a. zu ihrem ersten Besuch in Dallas seit ihrer Kindheit kommt. Leider vermochte mich der Schreibstil in diesem Band nicht dermaßen mitzureißen, wie ich es von früheren Bänden gewohnt bin, muss jedoch zugeben, dass mir gerade die Passagen bzgl. der Vergangenheitsbewältigung Eves unheimlich gut gefallen haben. Mit großen Erwartungen sehe ich dem nächsten Band der Reihe "Tödliche Unschuld" entgegen, der sich zum Glück bereits in meinem Besitz befindet.

    Mehr
  • Rezension zu "Einladung zum Mord" von J. D. Robb

    Einladung zum Mord

    Buechersuechtig

    14. July 2011 um 15:13

    Der 14. Band der Eve Dallas-Reihe beginnt im Juli 2059, dauert ungefähr 2 Wochen und fängt ca. 2 Wochen nach Ende des 13. Bands "Das Lächeln des Killers" an. Diesmal haben wir es mit einer Psychopathin zu tun und reisen abermals in Eves qualvolle Vergangenheit. DIE GESCHICHTE... Sommer 2059: Eve und Roarke sind gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt, Peabody hat das Büro auf Vordermann gebracht und der Schokoriegeldieb (der Eves Schokovorräte stiehlt) treibt noch immer sein Unwesen. Außerdem sind Peabodys Hippie-Eltern zu Besuch in New York und lassen es sich nicht nehmen, ihre Tochter zu besuchen. Währendessen wird der erfolgreiche Geschäftsmann Walter Pettibone auf seiner eigenen Geburtstagsfeier mit einem vergifteten Drink ermordet. Schnell finden Eve und ihr fähiges Team heraus, wer die Killerin sein könnte und heften sich an ihre Fersen. Es beginnt ein Wettlauf um Leben & Tod... MEINE MEINUNG: Allseits beliebte Hauptperson dieser Krimiserie ist die störrische und mutige Eve Dallas, Lieutenant bei der New Yorker Mordkommission. Eve mag noch immer keine teuren Klamotten oder Schmuck und kommt nach einem 2-wöchigen Mexiko-Urlaub mit ihrem liebevollen Ehemann Roarke wieder erholt nach New York zurück. Natürlich sind auch wieder Eves korrekte, gefräßige Assistentin Delia Peabody und ihr Freund Ian McNab (ein genialer, gutaussehender elektronischer Ermittler) mit von der Partie. Wie gewohnt wurden die Protagonisten wurden exzellent ausgearbeitet, sind vielschichtig und mit sympathischen Ecken, Kanten & Macken versehen worden. Neben Eve und Roarke, deren Liebe zueinander spürbar ist, erfahren wir nun ein wenig mehr über das Liebespaar Peabody und McNab. Captain Feeney, Butler Summerset, Dr. Mira, Nadine Furst und Eves Freundin Marvis wird abermals nur eine Nebenrolle zuteil - ich würde gern mehr über die stiefmütterlich behandelten Nebenfiguren lesen. Die Autorin versteht sich darauf, reizvolle Plots zu entwickeln und diese dann hervorragend umzusetzen, allerdings konnte mich im 14. Band die Story nicht ganz überzeugen. Einerseits liegt es daran, dass die eiskalte Killerin bald feststeht und somit das Geheimnisvolle fehlt - denn ich mag es gern, wenn der Täter möglichst lange unerkannt bleibt. Außerdem ziehen sich die Ermittlungen diesmal sehr in die Länge, was den Lesefluss leider etwas bremst. Die actionreichen Geschehnisse werden größtenteils aus dem Blickwinkel von Eve erzählt, hin und wieder kommen allerdings auch andere Personen zu Wort und schildern die Begebenheiten aus ihrer ganz eigenen Sicht. Dennoch darf die Handlung, die aus mehreren zusammenführenden Handlungssträngen besteht, durchaus als spannungsgeladen bezeichnet werden, obwohl ich das Gleichgewicht zwischen Krimianteil und Liebesszenen sowie die Wortgefechte zwischen Eve und Roarke nicht so stimmig und interessant finde, wie wir es eigentlich gewohnt sind. Schade eigentlich, denn in diesem Band feiern Roarke und Eve ihren 1. Hochzeitstag und da hätte ich mir etwas ganz Besonderes gewünscht... Inzwischen sind wir im New York des Sommers 2059 angelangt und auf 543 Seiten erleben wir erneut den bereits bekannten Schauplatz, der diesmal nichts Neues bietet. Die Schreibweise von Nora Roberts alias J.D. Robb ist abermals durchwegs unterhaltsam sowie kurzweilig, wodurch sich der Roman flüssig lesen lässt. Dem verbalen Schlagabtausch zwischen den Protagonisten fehlt es diesmal an der gewohnten Leichtigkeit. FAZIT: Der 14. Eve Dallas-Band weist leider ein paar kleine Schwächen auf, die dem Erfolg der Buchreihe sicher keinen Abbruch tun. In gewohnter Weise unterhält uns die toughe Eve Dallas gut und lässt mich schon auf ein Wiedersehen in "Tödliche Unschuld" freuen. "Einladung zum Mord" bekommt von mir ansprechende 4 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Einladung zum Mord" von J. D. Robb

    Einladung zum Mord

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2009 um 22:19

    14. Fall für Lieutenant Eve Dallas. Und auch dieses Buch ist wieder einmal sehr gut gelungen, äußerst spannend geschrieben und steht somit den vorherigen Büchern in nichts nach. Diese Buchreihe macht total süchtig. Sehr zu empfehlen. 5 Sternchen von mir.

  • Rezension zu "Einladung zum Mord" von J. D. Robb

    Einladung zum Mord

    MarlaSinger

    03. August 2009 um 19:26

    Einladung zum Mord steht seinen Vorgängerbüchern in nichts nach. Robb oder besser gesagt Nora Roberts schafft es auch hier, ein leidenschaftliches Feuer um die beiden Hauptprotagonisten, das Ehepaar Eve und Roarke, eine Polizistin und einen Superreichen, zu entfachen. Wieder einmal gehen beide gemeinsam in einem futuristischen New York auf Verbrecherjagd, diesmal allerdings schwebt Roarke selbst in Gefahr, da die gewitzte Julianna, eine alte Feindin Eves, es auf ihn abgesehen hat um sich an ihr zu rächen. Darüber hinaus versucht Eve sich mit der Hilfe ihres Mannes mit ihrer traurigen Kindheit auseinander zu setzen. Natürlich ist die Liebe zwischen Roarke und seiner Liebsten fast schon wieder zu kitschig geraten, aber wenn wir Frauen mal ehrlich sind, träumen wir doch auch heimlich von so einem Typ ;-), so dass Roberts doch wieder den Geschmack vieler Frauen trifft...

    Mehr
  • Rezension zu "Einladung zum Mord" von J. D. Robb

    Einladung zum Mord

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 19:16

    Wieder ein tolles Buch um die Polizistin Eve Dallas. Diesmal muss sie sich mit einer in der Vergangenheit inhaftierten Männer-Mörderin auseinandersetzen die nach ihrer 10jährigen Haftstrafe alles daransetzt Eve zu schlagen, als Konkurrentin. Die einzigen Hinweise die Eve hat sind die einer drogenabhängigen Mitinsassin. Die Mörderin hat es auf den Knochenmann, den Schaf-Mann und den Dallas-Dandy abgesehen. Ist mit dem letzten Eves Ehemann Roarke gemeint?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks