J. D. Robb In Liebe und Tod

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(34)
(14)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „In Liebe und Tod“ von J. D. Robb

J.D. Robb ist die Meisterin in Liebe und Tod

Eve Dallas untersucht die brutale Ermordung eines jungen Liebespaares, als ihre Freundin Mavis sie um Hilfe bittet. Tandy Willowby, eine werdende Mutter aus Mavis’ Geburtsvorbereitungskurs, ist spurlos verschwunden. Tandy war gerade von London in die USA ausgewandert und hat bislang nur wenige Freunde in New York. Ist sie womöglich entführt worden? Zu ihrem Schrecken findet Eve eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Doch wird es ihr gelingen, den Mörder zu finden, bevor er erneut zuschlägt?

Gute Mischung aus Spannung, Humor und Romantik. Streckenweise allerdings etwas überholt.

— BoboJu

zu viel hysterie und schwangerschaftshormon :(

— Pat82

Eve und eine schwangere Mavis...zum Kringeln ;-)

— Tigerbaer

Ein gewohnt spannender Fall, mit einem guten Schuss Humor und Leidenschaft! Lesenswert wie alle Fälle der Reihe!

— Fanti2412

Stöbern in Krimi & Thriller

Woman in Cabin 10

Liest sich superflott, ansteigende Spannungskurve, überraschendes Ende http://irveliest.wordpress.com

Irve

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

Gezeitenspiel

Spannend bis zur letzen Seite!

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In Liebe und Tod von J. D. Robb

    In Liebe und Tod

    Fanti2412

    24. September 2014 um 19:25

    Zum Inhalt: J.D. Robb ist die Meisterin in Liebe und Tod Eve Dallas untersucht die brutale Ermordung eines jungen Liebespaares, als ihre Freundin Mavis sie um Hilfe bittet. Tandy Willowby, eine werdende Mutter aus Mavis’ Geburtsvorbereitungskurs, ist spurlos verschwunden. Tandy war gerade von London in die USA ausgewandert und hat bislang nur wenige Freunde in New York. Ist sie womöglich entführt worden? Zu ihrem Schrecken findet Eve eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Doch wird es ihr gelingen, den Mörder zu finden, bevor er erneut zuschlägt? Leseprobe Die gesamte Reihe in chronologischer Reihenfolge Info über die Hauptfiguren Info über die anderen Charaktere der Reihe Meine Meinung: Auch der 23. Band aus der „in Death“ – Reihe von J. D. Robb aka Nora Roberts hat nichts an Qualität eingebüßt. Mich fasziniert immer wieder, mit welcher großen Kreativität die Autorin die Geschichte um Eve und ihren Mann Roarke weiter entwickelt und sich auch immer wieder neue Kriminalfälle einfallen lässt. Dieser Fall, der sich im Bereich der Finanzwelt abspielt, ist gewohnt komplex und spannend und hat ungeahnte Auswirkungen bis ins Privatleben von Eve und ihrem Mann. Lt. Eve Dallas ist in Hochform und stürzt sich mit Eifer in die Ermittlungen um die Ermordung eines jungen Liebespaares. Damit versucht sie so oft es geht ihrer hochschwangeren Freundin Mavis aus dem Weg zu gehen, die sich in den Kopf gesetzt hat, dass ausgerechnet Eve und Roarke ihre Coaches für die Geburt sein und sie auch zu einem Geburtsvorbereitungskurs begleiten sollen. So tough Eve und Roarke normalerweise sind, Geburtsvorbereitungskurse, Geschäfte für Babyausstattung und Babypartys bereiten den beiden großes Unbehagen. Dieser Part der Geschichte mit vielen witzigen Dialogen hat mich sehr amüsiert. Eve, die sonst nur selten Gefühle zeigt, außer ihrem Mann gegenüber, ist am Ende bei der Geburt von Mavis Baby dann aber auch von ihren Emotionen überwältigt. Auch die leidenschaftlichen Szenen und innigen Momente zwischen Eve und ihrem Mann kommen in diesem Band nicht zu kurz. Und man begegnet natürlich auch wieder den anderen bekannten Protagonisten wie Eves Partnerin Delia Peabody, der Profilerin Dr. Mira, dem „Hausdrachen“ Summerset und anderen mehr. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie schlüssig und gut die Autorin die Figuren ihrer Serie weiter entwickelt. In über 20 Bänden sind mir bisher keine Widersprüche aufgefallen. In ihrem angenehmen Schreibstil erzählt die Autorin einmal mehr sehr temporeich eine spannende Geschichte. Zwei Kriminalfälle die im Zusammenhang stehen und viel privates aus dem Leben der Hauptprotagonisten Eve und Roarke sorgen für Spannung und gute Unterhaltung! Fazit: 5 von 5 Sternen © Fanti2412

    Mehr
  • Nora Robberts, Meisterin für Spannung

    In Liebe und Tod

    E-bookjule

    25. March 2014 um 19:24

    Eve Dallas untersucht die brutale Ermordung eines jungen Liebespaares, als ihre Freundin Mavis sie um Hilfe bittet. Tandy Willowby, eine werdende Mutter aus Mavis' Geburtsvorbereitungskurs, ist spurlos verschwunden. Tandy war gerade von London in die USA ausgewandert und hat bislang nur wenige Freunde in New York. Ist sie womöglich entführt worden? Zu ihrem Schrecken findet Eve eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Doch wird es ihr gelingen, den Mörder zu finden, bevor er erneut zuschlägt? Ein guter Thriller von Nora Robberts. Die Romanfiguren haben sehr intressante Charakter. Zwei Morde und eine verschwundene Schwangere, wie gehört das zusammen ? Diese Frage stellte ich mir immer wieder beim Lesen. Der Schluß ist echt überraschend.

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe und Tod" von J. D. Robb

    In Liebe und Tod

    Kerry

    28. January 2013 um 20:47

    Es ist Ende Januar 2060 und Eve Dallas sowie Göttergatte Roarke würden alles tun, nur um freundschaftlichen Verpflichtungen zu entgehen. Doch es hilft alles nichts, Mavis Freestone, Eves beste Freundin, ist hochschwanger und so nehmen alle, Mavis, ihr Freund Leonardo sowie Eve und Roarke am Geburtsvorbereitungskurs teil. Nach dem Kurs steht eines zumindest fest: So schnell werden Eve und Roarke wohl nicht Eltern werden. Im Anschluss des Kurses stellt Mavis Eve und Roarke noch Tandy Willowby vor, welche ebenfalls hochschwanger ist und sich in dem Kurs mit Mavis und Leonardo angefreundet hat. Tandy ist neu in New York und steht vor der großen Aufgabe, ihr Kind alleine großzuziehen, da der Erzeuger das Kind nicht wollte. Um fluchtartig das Geburtszentrum verlassen zu können, lädt Roarke alle zum Essen ein, denn in einem Raum voller schwangerer Frauen wollen weder er noch Eve sich längerfristig aufhalten. Nach einem angenehmen Abend in geselliger Runde trennen sich die Wege der Freunde. Noch am selben Abend wird Eve zu einem Mordfall gerufen. Natalie Copperfield wurde in ihrer Wohnung brutal zusammengeschlagen und ermordet. Verdächtige sind nicht offensichtlich, da Natalie bei allen beliebt und geachtet war. Als Eve Natalies Verlobten Brick Byson informieren will, wird auch dieser nur noch zusammengeschlagen und ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Eve übernimmt die Ermittlungen in beiden Mordfällen, denn eines steht fest, es kann kein Zufall sein, dass Beide auf die gleiche Art und Weise ermordet wurden. Eve vermutet das Motiv im beruflichen Umfeld der Beiden. Sie waren in einer Firma im Finanzdienstfaktor angestellt, wenn auch in verschiedenen Abteilungen. Hat einer von Beiden etwas entdeckt, was unentdeckt bleiben sollte und mussten sie deswegen sterben? Derweil richtet Eve, mit Peabodys Hilfe, für Mavis eine Babyparty aus. Widerwillig ist sie sogar anwesend, während die entsprechenden Männer lieber einen Herrenabend veranstalten, denn nichts kann erschreckender sein, als einen ganzen Abend lang das Thema Baby und Geburt. Einzig Tandy erscheint nicht auf der Party. Mavis macht sich Sorgen um ihre Freundin, vielleicht ist etwas mit dem Baby und Eve verspricht ihr, nach der Feier zu ihr zu fahren und nachzuschauen, wie es Tandy geht. Als Eve jedoch die Wohnung betritt, ist diese verlassen, von Tandy keine Spur. Jedoch glaubt Eve nicht, dass sich Tandy so kurz vor der Geburt dazu entschlossen hat, die Stadt zu verlassen. Eve macht sich auf die Suche nach der verschwundenen Schwangeren, denn solange ihr Verbleib nicht geklärt ist, besteht Gefahr für Leib und Leben, sowohl der der Mutter, als auch des ungeborenen Kindes. Noch ahnt Eve es nicht, aber sowohl die Mordfälle, wie auch das Verschwinden von Tandy hängen miteinander zusammen ... Der 23. Band der Eve-Dallas-Reihe beginnt wenige Wochen nach dem Ende des 22. Bandes "Stirb, Schätzchen, stirb" an. Ich muss gestehen, bei diesem Band war ich etwas unsicher, was ich vom Plot halten sollte. Sicherlich war dieser, wie gewohnt, wohl durchdacht und gut ausgearbeitet, allerdings kann ich wenig mit Buchhaltung bzw. Finanzen anfangen, sodass mir der Plot anfangs etwas trocken vorkam. Dies änderte sich jedoch rapide nach dem Verschwinden von Tandy und den darauf folgenden Ereignissen, sodass ich ab diesem Zeitpunkt definitiv nicht mehr in der Lage war, das Buch auch nur aus der Hand zu legen - ich sag nur: das Ende ist genial, das hat den etwas trockenen Anfang locker wettgemacht. Wie bereits in den vorherigen Bänden besticht auch hier wieder Protagonistin Eve Dalls durch ihre taffe Art, wobei mir in diesem Band ganz besonders die Darstellung von Roarke gefallen hat, der sich als Mann nun erstmalig näher mit dem Thema Schwangerschaft und Geburt auseinander setzen muss - einfach göttlich. Der Schreibstil war wieder ausgesprochen angenehm zu lesen, wobei am Ende soviel Tempo aufgenommen wurde, dass ich mit dem Lesen kaum hinterher kam. Mit großen Erwartungen sehe ich dem nächsten Band der Reihe "Sanft kommt der Tod" entgegen, auf den ich jedoch leider noch eine ganze Weile lang warten muss.

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe und Tod" von J. D. Robb

    In Liebe und Tod

    sabrinacremer

    17. January 2013 um 09:05

    Zum Inhalt: Eve Dallas' 23. Fall fordert alles von ihr. Zuerst geschieht ein Doppelmord an einem jungen, beliebten Paar. Beide haben keine Feinde, sondern sind bei allen in ihrem Umfeld sehr angesehen und geachtet. Plötzlich verschwindet dann auch noch Tandy Willowby - eine Freundin ihrer hochschwangeren Freundin Mavis. Tandy ist ebenfalls hochschwanger. Eve verspricht Mavis, sich selber um die Suche nach Tandy zu kümmern. So ist sie zeitgleich mit beiden Fällen beschäftigt. Und plötzlich scheint es eine Verbindung zwischen beiden Fällen zu geben. Doch damit nicht genug: Eve ist Mavis' Geburtscoach - und ihre hochschwangere Freundin ist eine tickende (Hormon)Bombe... "Die Anforderungen, die die Freundschaft an die Menschen stellte, waren manchmal mörderisch. Wenn man erst in dem verschlungenen Labyrinth gefangen war, konnte man jederzeit von einem Freund gebeten werden, ihm zuliebe ärgerliche, lästige oder sogar richtiggehend grauenhafte Taten zu begehen." (Seite 7) Meine Meinung: Wieder einmal war ich mit Eve im New York der Zukunft unterwegs, um Verbrechen aufzuklären. Dies ist ihr 23. Fall und er hat mir besser gefallen, als der vorherige. J. D. Robb gelingt es in ihrer "In Death" Reihe (so der Titel auf Englisch), knallharte Polizeiarbeit geschickt mit Humor und leidenschaftlicher Liebe zu mischen. Als Leser wird man hineingezogen in die oft sehr komplexen Gedankengänge der Protagonistin, die mit ihrem Vermögen, sich in die Kriminellen hineinzuversetzen, auch jeden noch so kniffligen Fall lösen kann. Hilfe hat sie auch hier wieder von ihrem Mann Roarke und ihrer Partnerin Delia Peabody, sowie der Reporterin Nadine Furst und der Profilerin und Psychologin Dr. Mira. Diese Charaktere begegnen mir nun schon seit über 20 Fällen. Und ich habe sie alle ins Herz geschlossen. Jede der Personen hat ihre Eigenheiten, die sie teilweise verschroben und einfach liebenswert machen; die Charaktere sind tief gezeichnet und als Leser lernt man sie wirklich gut kennen. Der Schreibstil der Autorin ist unbestritten gut. Es gibt immer wieder Situationen und Dialoge, über die man herzlich schmunzeln kann. Dann leidet man wieder mit Eve, wenn irgendeine Situation die bösen Geister der Vergangenheit in ihr hervor rufen und diese, sonst so toughe Frau, von Albträumen geplagt wird. Und dann gibt es auch diese leidenschaftlichen Szenen zwischen Eve und ihrem Mann Roarke. Eve ist ein wirklich komplexer Charakter. Sie hat kein Problem damit, sich in jedes Gefecht mit Killern und Verbrechern zu werfen, Leichen zu untersuchen, Tatorte abzusichern. Aber als sie mit Mavis im Geburtsvorbereitungskurs ist, überfordert sie dies total. Und sie wünscht sich sehnlichst an einen Tatort oder in einen Verhörraum der Polizeit. Sehr amüsant. "Eve war sich nicht sicher, was es über sie aussagte, dass es ihr im Leichenschauhaus besser als in einem Geschäft mit Babysachen ging. Doch im Grunde war es ihr auch vollkommen egal. Die kalten, weißen Wände sowie der Geruch des Todes, der neben dem frischen Kieferndurft der Reinigungsmittel allgegenwärtig war, waren ihr einfach vertraut." (Seite 70) Alles in Allem wieder mal ein hervorragender Teil der Reihe! Zwei Fälle, die so unterschiedlich sind, aber doch irgendwie zusammen hängen. Auf eine Art und Weise, die den Leser erschauern lässt. bookwives.wordpress.com

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe und Tod" von J. D. Robb

    In Liebe und Tod

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. October 2010 um 16:03

    Auch im 25. Fall für Eve Dallas geht es wieder spannend zu: Ein Liebespaar wurde brutal ermordet. Alles deutet daraufhin, dass die beiden durch ihren Job auf etwas gestoßen sind, mit dem sie jemandem große Schwierigkeiten bereiten könnten, doch bevor sie mit ihren Beweisen zur Polizei gehen konnten, wurden sie aus dem Weg geräumt. Wie immer ist man bei J.D. Robbs Romanen schnell im Geschehen drin, es gibt keine lange Einleitung, stattdessen bekommt man zwischendurch immer mal wieder Kleinigkeiten über die bekannten Personen vorgelegt. Diesmal wird man zwar nicht gleich mit einem Mordkonfrontiert, dafür kommt es umso lustiger und für die attraktive Ermittlerin Eve und ihren Ehemann Roarke noch viel schlimmer: Sie befinden sich im Geburtsvorbereitungskurs ihrer Freundin Mavis. Das Buch beginnt also gleich in einer witzig, spritzigen Szenen, braucht aber auch nicht lange, bis die Spannung aufbaut. Schnell wird die erste Leiche gefunden und die zweite lässt auch nicht lange auf sich warten und Eve macht sich auf die Jagd des Täters. Doch Eve muss nicht nur Jagd auf einen Killer machen, sondern ihre hochschwangere Freundin Mavis bittet sie um Hilfe: ihre Freundin sei verschwunden, was für sie ganz untypisch sei und so muss Eve auch noch die Aufgabe auf sich nehmen, eine Hochschwangere zu finden. Wie immer geht es dabei nicht nur spannend und witzig zu, sondern in J. D. Robbs Romanen darf auch der Spritzer Erotik nicht fehlen. So geht es Eves und Roarkes Privatleben heiß her um sich von der anstrengenden Jagd und der mühsamen Such zu erholen. Besonders gefällt mir an diesen Romanen immer, dass bestimmte Aspekte des Falles auch immer in Eves Privatleben ein tragende Rolle spielen. So wie in diesem Fall die Schwangerschaft ihrer Freundin. Und auch Roarke scheint von diesem Fall sehr betroffen zu sein. Es war wieder mal interessant zu verfolgen, wie Eve dem Täter auf die Schliche kommt und das besondere Extra gibt immer wieder der Aspekt, dass die Geschichten in der Zukunft spielen, und so super Computer und fliegende Autos alltäglich sind.

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe und Tod" von J. D. Robb

    In Liebe und Tod

    endorfinchen

    04. March 2010 um 11:13

    Mavis steht kurz vor der Geburt ihres Kindes und zwingt Eve und Roarke dazu, endlich am Geburtsvorbereitungskurs teilzunehmen, damit die beiden sie bei der Geburt "coachen" können. Für Eve ist ein Haufen schwangerer Frauen und Babys schlimmer als ein lebensgefährlicher Einsatz. Doch schon bald gibt es in einem großen Wirtschaftsunternehmen die ersten Leichen, die Eve und ihr Team zum Einsatz zwingen. Allerdings haben die großen Bosse Angst, dass Roarke durch Eve´s Ermittlungen seine Gegner ausspionieren könnte und Commander Whitney muss sich nicht nur vor Eve sondern auch vor seinen Vorgesetzten verantworten können. Dieses Misstrauen sorgt nicht nur auf der Wache für angespannte Verhältnisse, auch für Eve und Roarke ist dies Anlass für einen handfesten Streit. Und dann verschwindet plötzlich noch Mavis´ Freundin aus dem Geburtsvorbereitungskurs spurlos, kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes. Nachdem Eve und ihr Team lange im Dunkeln tappen, tauchen irgendwann die ersten Hinweise auf und die Fäden zum Lösen des Falles können miteinander verbunden werden ... Eve´s Angst vor der bevorstehenden Geburt ist grandios von der Autorin erzählt, sie hat richtige Panik davor. Und als dann auch noch Mavis´ Babyparty ansteht, ihr Zuhause gefüllt von schwangeren Frauen ist und Peabody noch mit dem Thema "Dekoration" und "Geschenke" anfängt, sehnt Eve sich heimlich die erste Leiche herbei ... Toll. Allerdings gab es in Band 25 nicht nur Szenen zum Schmunzeln. Mehrere Leichen, Entführung, Kinderhandel, Erpressung und Geldwäsche geben Anlass für knallharte Ermittlungsarbeit, gepaart mit viel schwarzem, trockenen Humor. Und auch Baxter und Trueheart sind wieder mit von der Partie. Die Story ist - wie immer - toll. Spannend, fesselnd, lustig und mit einem runden Schluss. Für mich bleiben nie Fragen offen, außer: wann erscheint der nächste Band?! Für mich war es wieder das totale Lesevergnügen.

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe und Tod" von J. D. Robb

    In Liebe und Tod

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2010 um 20:37

    Und wieder eine spannend, humorvoll erzählte Zukunftsgeschichte von J.D. Robb (Nora Roberts). 5 satte Sternchen von mir. Inhalt: Eve Dallas untersucht gerade die brutale Ermordung eines jungen Liebespaars, als ihre Freundin Mavis sie um Hilfe bittet. Tandy Willowby, eine werdende Mutter aus Mavis Geburtsvorbereitungskurs, ist spurlos verschwunden. Tandy ist gerade von London in die USA ausgewandert und hat bislang nur wenige Freunde in New York. Ist sie womöglich entführt worden? Zu ihrem Schrecken findet Eve eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Doch wird es ihr gelingen, den Mörder zu finden, bevor er erneut zuschlägt...?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks