J. D. Robb Liebesnacht mit einem Mörder

(93)

Lovelybooks Bewertung

  • 138 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(52)
(31)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesnacht mit einem Mörder“ von J. D. Robb

Der 7. Fall für Lieutenant Eve Dallas!

Niemand ist gern allein – und schon gar nicht während der Ferien. Dann ist Hochsaison für die New Yorker Partnerschaftsvermittlungen. Diesmal aber wird die Freude getrübt: ein Serienmörder schlägt zu, der alle seine Opfer über eine Agentur sucht. Lieutnant Eve Dallas taucht bei ihren Ermittlungen tief ein in eine Welt, in der angeblich jeder nach der wahren Liebe sucht – und doch oft genug nur ein kleines schmutziges Geheimnis verbirgt. Eine Welt, in der irgendjemand schon die Grenze zwischen grenzenloser Liebe und abgrundtiefen Hass überschritten hat.

Super!

— Blubb0butterfly

Auch wenn ich die Reihe schon oft gelesen habe, sie wird nie langweilig .

— myBooks76

Wieder ein guter Band der Reihe - obwohl am Ende ein paar Dinge vorhersehbar waren. Aber trotzdem lesenswert.

— Kristin84

Vor Ewigkeiten gelesen!Aber ich weiß das mir die Reihe gefiel!! (= Warum habe ich aufgehört?Ich glaube,ich muss sie wieder/weiter lesen ;)

— Janna_KeJasBlog

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Liebesnacht mit einem Mörder“ von J.D.Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Blubb0butterfly

    11. September 2017 um 17:20

    EckdateneBookBand 7Roman Blanvalet VerlagÜbersetzung: Uta Hege2004eISBN: 978-3-641-02830-5307 SeitenCoverWie immer ist es schwarz. Es hätte der Jahreszeit entsprechend gestaltet werden können, immerhin ist es Weihnachten. Eine Pusteblume dagegen symbolisiert für mich kein Weihnachten oder Winter.Inhalt (Klappentext)Niemand ist gerne allein. Besonders an Weihnachten, der schlimmsten Zeit für einsame Herzen, ist Hochsaison für die guten Geschäfte der Partneragenturen. Lieutenant Eve Dallas allerdings hasst dieses Fest der Liebe, das sie an ihre schreckliche Kindheit erinnert. Lieber stürzt sie sich verbissen in ihre Arbeit: Sie ermittelt in einem besonders erschütternden Fall von Ritualmorden. Dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung: Alle Opfer des Killers sind von einer angesehenen New Yorker Partneragentur vermittelt worden. Immer tiefer dringt Eve in diese schwer zugängliche Welt der Partnervermittlung ein, in der Business und wahre Liebe so nah beieinander liegen. Denn nur zu oft steckt hinter der angeblichen großen Liebe ein kleines schmutziges Geheimnis – und manchmal ist es mörderisch…Autorin (Klappentext)J.D.Robb ist das Pseudonym der internationalen höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D.Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.MeinungDas Thema Online-Dating kommt wieder vor, nur dieses Mal in seiner reinen Form. Für mich persönlich kommt so etwas eher nicht in Frage. Ich möchte kein Geld dafür ausgeben, um mir meinen Partner finden zu lassen. Lieber gehe ich selbst auf die Suche. Wo bleibt denn sonst der Spaß? ^^Ich frage mich bei den Opfern, weshalb sie einen fremden Weihnachtsmann in ihre Wohnung lassen? Klar, es ist Weihnachten, aber selbst dann würde ich keine fremde Person in meine Wohnung lassen. Hier sieht man das Ergebnis…Es kommen unterschiedliche Formen von Liebe hier vor, was unheimlich spannend ist. Der Liebe sind keine Grenzen gesetzt.

    Mehr
  • Der perfekte Weihnachts-krimi!

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Buechergarten

    05. September 2014 um 14:53

    INHALT: „Die wahre Liebe“ ist etwas was in Eve Dallas neuem Fall nicht nur die Kunden der Partnervermittlungsagentur „Personally Yours“, sondern auch der Serienmörder sucht, der Eve in den kürzesten Abständen Leichen hinterlässt. Jede davon festlich passend zum kommenden Weihnachtsfest arrangiert und mit der Tätowierung „meine große Liebe“ versehen. Reichlich unbeschaulich folgt Eve den Spuren in ein Milieu in der angeblich jeder die wahre Liebe sucht und dabei viel zu oft seine dunkelsten Charaktereigenschaften zu verbergen oder auszuleben versucht. Werder Eve noch ihre Kollegen hätten jedoch gedacht, wie nah ihnen dieser Fall gehen wird…   EIGENE MEINUNG: Ahhh, mein bisheriger Lieblingsband! Die Kulisse die Nora Roberts in diesem Band schafft ist einfach fantastisch und die Stimmung um Weihnachten einfach fantastisch! Diese Morde sind so anrührend gestaltet, dass einen das Grauen verpackt in vorweihnachtliche Stimmung ganz unterschwellig erreicht! Besonders zu erwähnen ist in diesem Band die urkomische Beziehung, um nicht zu sagen Hass-Liebe, die Peabody mittlerweile mit dem elektronischen Ermittler MacNaab verbindet! Diese Konstellation ist Nora Roberts einfach wieder unglaublich gut gelungen und berührt auf viele Arten und Weisen! J Auch die Rolle die die beiden in diesem Teil spielen lässt einen genaueren Blick auf sie zu und gibt den beiden mehr Raum innerhalb der Geschichte. Doch auch die anderen Beziehungen entwickeln sich stetig weiter! Wie in den Vorgängerromanen ist neben der Ermittlungstätigkeit spielt immer auch die private Seite der jeweiligen Charaktere eine wichtige Rolle! In diesem Teil kann man auch gut nachvollziehen welche Wendungen das letzte Jahr in Eves und Roarkes Leben genommen hat. Interessant finde ich es hier auch, dass Eve durchaus noch an ihrem letzten Fall zu knabbern hat. Gerade körperlich ist sie nicht wirklich in einer guten Verfassung und zeigt somit auch aus dieser Sicht Schwäche. Witzig ist es wir sowohl Roarke als auch sie mit verschiedenen Bräuchen wie dem „Schenken“ oder „Christbaumschmücken“ umgehen!   FAZIT: Ein wunderbarer, bewegender Krimi der einem trotz einiger Leichen in weihnachtliche Stimmung bringt, nicht ohne dieses Fest auf die verschiedensten Weisen zu hinterfragen… Perfekt zu lesen wenn es auf Weihnachten zugeht!

    Mehr
  • Grandioser Weihnachtskrimi

    Liebesnacht mit einem Mörder

    evengel

    26. December 2013 um 17:15

    Es ist Eve Dallas 7. Fall. Es ist Weihnachtszeit in New York und niemand möchte zu dieser Zeit gerne alleine sein. Das heißt Hochsaison für die Partnervermittlung, alleinstehene Glücklich zu machen. Doch es sollte nicht lange ruhig bleiben. Noch nicht ganz erholt, von ihrem vorherigen Fall, ist Eve bereits schon wieder auf der Spur nach einem Serienmörder. In kürzester Zeit werden 3 Leichen ermordert aufgefunden. Alle auf die ein und diesselbte Weise, grausam ermordert. Als Eve das Überwachungsvideo des ersten Opfers sieht, sieht sie dem Mörder in die Augen. Es ist der Weihnachtsmann. Doch wer steckt darunter? Wer darunter ist der wahre Mörder? Es dauert auch nicht lange, bis die zweite und dritte Leiche gefunden werden. Was haben diese Toten gemeinsam. Wieso mussten sie auf dieselbe grausame weise leiden? Um dies heraus zu finden, schlüpfen sogar Peabody und McNab in eine andere Rolle. Wie auch schon die vorherigen Bände von Nora Roberts, hab ich auch diesen verschlungen. Ich liebe einfach ihren Schreibstil, ihre Art den Leser in ihre Welt zu entführen und zu fesseln. Sie versteht es auch, den Tod, mit Humor und Erotik zu verknüpfen. Durch diese Kunst, schafft sie es, das man das Buch gar nicht mehr weg legen möchte, da man sofort wissen möchte, was als nächstes geschieht. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen......

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Hexe und der Herzog" von Brigitte Riebe

    Die Hexe und der Herzog

    IrishKadda

    Es gibt was zu gewinnen! Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid! Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch! Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen. Easy, oder? Aber nicht nur "Die Hexe und der Herzog" von Brigitte Riebe kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet. Und hier ist es: http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/VIEL GLÜCK!!

    Mehr
    • 9

    Ninasan86

    26. December 2013 um 15:49
  • Buchverlosung zu "Julia" von Anne Fortier

    Julia

    IrishKadda

    14. December 2013 um 11:32

    Es gibt was zu gewinnen! Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid! Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch! Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen. Easy, oder? Aber nicht nur "Julia" von Anne Fortier kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet. Und hier ist es: http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/VIEL GLÜCK!!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Charleston Girl" von Sophie Kinsella

    Charleston Girl

    IrishKadda

    Es gibt was zu gewinnen! Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid! Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch! Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen. Easy, oder? Nicht nur "Charleston Girl" von Sophie Kinsella kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet. Und hier ist es: http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/ VIEL GLÜCK!!

    Mehr
    • 6
  • Buchverlosung zu "City of Bones" von Cassandra Clare

    City of Bones

    IrishKadda

    Es gibt was zu gewinnen! Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid! Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch! Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen. Easy, oder? Doch nicht nur "City of Bones" kann gewonnen werden! Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet. Und hier ist es: http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/VIEL GLÜCK!!

    Mehr
    • 2

    Wildpony

    10. December 2013 um 14:15
    IrishKadda schreibt Es gibt was zu gewinnen! Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid! Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch! Und wie immer bei ...

    Gleich mal nachgeschaut und mitgemacht :-))

  • Buchverlosung zu "Zerstört" von Karin Slaughter

    Zerstört

    IrishKadda

    Es gibt was zu gewinnen! Ja, ich weiß doch, dass Ihr da alle heiß drauf seid! Der ganze Stress der Adventszeit, das Geschenke besorgen… in den nächten Tagen beschenke ich Euch! Und wie immer bei den Gewinnspielen der Geilen Zeile braucht Ihr auch wirklich nichts dafür zu tun, nicht mal eine Gewinnspielfrage beantworten, Geschichten erfinden oder begründen, warum gerade IHR dieses Buch verdient habt. NEIN, es wäre nur nett, wenn ihr Fan der Geilen Zeile auf Facebook sein würdet (Viele neue Fans sind dann hoffentlich mein Weihnachtsgeschenk) und dann müsst ihr einfach bis zum 27. Dezember 2013 unter dem Beitrag in meinem Blog einen Kommentar hinterlassen. Easy, oder? Aber nicht nur "Zerstört" von Karin Slaughter kann gewonnen werden!  Gerne dürft ihr in eurem Kommentar dazuschreiben, wenn ihr eines der Bücher bereits habt oder ein anderes besonders gerne euer Eigen nennen würdet. Soweit es geht, versuche ich das bei der Auslosung zu berücksichtigen. Aber seid nicht traurig, wenn Ihr dann doch ein anderes gewinnen solltet. Und hier ist es: http://www.geile-zeile.de/2013/12/09/das-grosse-geilezeile-weihnachts-gewinnspiel/ VIEL GLÜCK!!

    Mehr
    • 3
  • Eve Nr. 7 - hohoho Weihnachten ist nicht mehr weit

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Athene

    01. July 2013 um 13:31

    INHALT: Es sind die Weihnachtsfesttage und niemand ist gern allein, so suchen die Singles der Stadt ihr Glück bei einer Partnerschaftsvermittlung und finden einen grausamen Tod. Eve Dallas ermittelt und versucht die Suche nach dem Mörder und den richtigen Weihnachtsgeschenken unter einen Hut zu bekommen. FAZIT: Aus der Zusammenfassung des Buches war anfänglich nur die Rede von Ferien. Hätte ich gewusst, dass es sich um Weihnachtsferien handelt, hätte ich mit dem Weiterlesen dieser Reihe (hier: Band 7) noch ein paar Monate gewartet. Allerdings scheint derzeit ja kaum die Sonne, so dass es mich dann doch kaum gestört hat, die Mördersuche im weihnachtlichen Rahmen zu lesen. Der Krimi ist wie immer klassisch gestaltet: Ein Mörder, viele Leichen, ein Motiv und ein bisschen Schmuck für die Leiche damit die Ermittler auch was zum Suchen haben. Reizvoll ist diese Reihe zum einen, da die Handlung in der Zukunft spielt und der Alltag (sowohl privat als auch beruflich) mit lustigen und interessanten Zukunftsvisionen gespickt ist. Ein kleines Beispiel ist hier der Besuch in einem Beautysaloon in dem die Menschen eingespachtelt, in Tanks getaucht und besprüht werden. Wie weit sind wir davon noch entfernt? Es wär mal interessant, dass Buch in 20 Jahren noch mal zu lesen. Es sind viele Kleinigkeiten, die einem beim Lesen innehalten und schmunzeln lassen. Ein weiterer Aspekt sind die Eigenarten der Hauptfiguren. Denn diese sind keinesfalls perfekt. Sie haben alle Macken und Fehler und sind auch für einander da. Hier alle Personen aufzuzählen, die fest zur Riege um Eve Dallas gehören, sprengt den Rahmen, aber ich freue mich schon auf den nächsten Band, da ich wissen will, wie es mit der Truppe weiter geht und was für ein Mord als nächstes ansteht. 4,5 von 5 Punkten. (Bitte nicht von der Anzahl der Bände schocken lassen. Im Deutschen sind es derzeit 25 im Englischen noch ein bisschen mehr!)

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesnacht mit einem Mörder" von J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Kerry

    26. February 2012 um 18:38

    2 Wochen vor Weihnachten 2058 bekommt es die knallharte New-Yorker-Polizistin Eve Dallas mit einem besonders brutalen Mord zu tun. Marianna Hawley wurde in ihrer Wohnung brutal vergewaltigt und ermordet. Das Sonderbare aber: Nach dem Mord hat der Täter sie mit einer Weihnachtsbaumgirlande geschmückt und geschminkt. Und es wird noch skurriler: Auf den Überwachungsbändern ist zu sehen, dass das Opfer ihren Mörder in ihre Wohnung ließ und dieser war verkleidet als Weihnachtsmann und hatte ein großes Geschenk dabei. Auf Grund der Kostümierung ist eine Tätererkennung so gut wie unmöglich und auch DNA-Material konnte nicht gesichert werden, der Täter hat anschließend das Opfer und den Tatort gesäubert. Kurz darauf wird ein weiteres Opfer des Täters gefunden, das auf die gleiche brutale Art und Weise getötet wurde. Eve beginnt nach Parallelen im Privatleben der Opfer zu suchen und wird bei einer Partneragentur fündig. Beide Opfer waren dort eingetragene Kunden, doch auf den ersten Blick scheint in dieser Agentur alles in Ordnung zu sein. Geleitet wird sie von einem Geschwisterpaar, doch auch wenn Eve bei diesen Beiden ein komisches Gefühl hat, kann sie keinerlei Ungereimtheiten feststellen. Als ein weiterer Mord geschieht, beschließt Eve, ihre Assistentin Peabody und den Computerspezialisten McNab undercover in dieser Agentur ermitteln zu lassen ... Doch nicht genug mit dieser brutalen Mordserie, dieses Jahr gerät Eve auch noch in privaten Weihnachtsstress. Es ist das erste Weihnachtsfest, dass sie mit ihrem Mann verbringen wird, doch was schenkt man einem Mann, der bereits alles hat und so viele Fabriken und Firmen besitzt, dass er fast alles produziert? Doch nicht nur für Roarke benötigt Eve ein Geschenk. Innerhalb des letzten Jahres hat sich ihr Leben dermaßen verändert, dass sie auch noch Gaben für einige enge Freunde benötigt und dass, wo Eve nichts mehr hasst, als einkaufen zu gehen und das in der Vorweihnachtszeit und einer Mordserie am Hals. Der 7. Band der Eve-Dallas-Reihe beginnt wenige Wochen nach dem 6. Band Mord ist ihre Leidenschaft. In gewohnt spannender Schreibweise führt die Autorin durch diese überaus fesselnde und doch teilweise sehr amüsante Geschichte, wobei auch hier wieder wunderbar die Weiterentwicklung der Charaktere zu verfolgen ist. Immer wieder finde ich es sehr aufschlussreich, dass uns die Autorin mit jedem Buch etwas mehr von Eve Dallas unschöner Vergangenheit enthüllt, sodass man hier jederzeit nachvollziehen kann, warum sie so reagiert, wie sie reagiert.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesnacht mit einem Mörder" von J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Elenas-ZeilenZauber

    03. February 2012 um 09:53

    ** INHALT ** Eve Dallas und ihre Kollegin Peabody arbeiten im Jahre 2058/59 bei der New Yorker Polizei, im Morddezernat. Kurz vor Weihnachten wird eine vergewaltigte nackte Frauenleiche, die nur der Beginn einer Mordserie ist, gefunden. Jede Leiche trägt ein aufklebbares Tattoo „Meine große Liebe“. Die Spuren führen zu einer Partnervermittlung mit dem Namen „Personally Yours“. Um nun dem Morden, welches mittlerweile auch Männer als Opfer gefordert hat, werden Peabody und McNab undercover bei der Partnervermittlung angemeldet. McNab arbeitet in der Computerabteilung und analysiert und zerpflückt dort Videoaufnahmen, Tonaufnahmen usw., um den Tätern auf die Spur zu kommen. Wird der Mörder auf einen der Lockvögel reinfallen? Wird Eve den Mörder stoppen können? Hoffentlich, denn wer verbringt schon gern eine Liebensnacht mit einem Mörder? ** MEINE MEINUNG ** Da ich den Vorgängerkrimi „Mord ist ihre Leidenschaft“ gelesen hatte, fiel es mir leichter, die neuen Errungenschaften der Technik - z. B. Handy’s mit Bildübertragung, fliegende Autos - einzuordnen. Einerseits baut Robb mit ihren Dallas-Krimis nicht aufeinander auf, aber andererseits sind ein paar Vorkenntnisse schon ganz praktisch. Diesmal erfährt man zwischen der Mörderjagd mehr über Eves Privatleben und ihre Vergangenheit. Es wird erklärt, warum Eve Weihnachten hasst und dass Roarke (ihr Ehemann) Weihnachten trotz gleichartiger Erlebnisse mag und zelebriert. Auch über Eve’s nicht vorhandenen „Super-Woman-Fähigkeiten“ erfährt man mehr. Eve will immer alles selber erledigen und hängt sich in jeden Fall total rein. Dass das mit der Zeit zu Lasten der Konstitution geht, ist klar. So lernt sie gezwungenermaßen, mal zu delegieren und andere machen zu lassen. Dass man diesmal auch en bisschen mehr über Peabody erfährt, fand ich gut. Ich war auch bei diesem Krimi auf der falschen Fährte und hatte 2 Mal die verkehrten Personen als Mörder im Visier. ** FAZIT ** Auch dieses Buch von J. D. Robb ist flüssig geschrieben und baut die Spannung langsam aber kontinuierlich auf. Es ist wieder ein locker-flockiges Buch, welches aber nicht trivial ist. Und da es teilweise so extrem mit neuer Technologie zugepowert ist und von einer Zukunft berichtet, die so unwahrscheinlich ist, finde ich es klasse. Es ist so unrealistisch, dass es gar nicht den Anspruch erhebt realistisch zu sein. Ein bisschen stört mich, dass man erst im Laufe des Buch erfährt, dass es in der Zukunft spielt, denn so wie ich das sehe, hat Robb zwar nun 8 Bücher über Eve Dallas geschrieben, die aber eigentlich nicht wirklich auf einander aufbauen. Ist schon ein bisschen blöd gemacht. Auch dass man in diesem Buch ein bisschen mehr über die Privatleben der Hauptpersonen erfährt, gefällt mir prima.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesnacht mit einem Mörder" von J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Buechersuechtig

    28. February 2011 um 14:27

    Der 7. Band der Eve Dallas-Reihe beginnt 2 Wochen vor Weihnachten 2058 und stellt Eve Dallas und ihr Team anfangs vor ein Rätsel. Denn kurz vor Heiligabend wird eine junge, hübsche Frau in ihrer Wohnung brutal getötet aufgefunden. Die Überwachungsvideos zeigen einen Mann im Weihnachtsmannkostüm, der ein Geschenk mitbringt und sich seiner Sache sehr sicher zu sein scheint. Kurz darauf geschieht ein zweiter, ähnlich gelagerter Mord und die Polizei findet Parallelen im Partnervermittlungsmilieu... MEINE MEINUNG: Hauptperson in diesem Krimi bzw. dieser Reihe ist Eve Dallas, eine halstarrige Polizistin mit trockenen Humor und einer besonderen Liebe für ihre Arbeit. Als Lieutenant bei der Mordkommission New York wird Eve immer wieder mit den grausamsten Morden und Gewalttaten konftrontiert, was auch diesmal der Fall ist. Denn im 7. Band hat es Eve mit einem ganz besonders brutalen Killer zu tun. Neben ihrem Job liebt sie auch noch ihren Ehemann Roarke, der neben seinem Reichtum (den er sich zum Teil illegal erworben hat) auch noch umwerfend aussieht und nur Augen für seine Frau hat. Allerdings muss er manchmal Eves Besessenheit für die Ermittlungsarbeit bremsen und sie mittels Schlaftrunk zu einer Entspannungs- und Erholungsphase zwingen. Weitere Rollen belegen auch Eves korrekte Assistentin Delia Peabody, deren Hormone verrückt spielen und die deshalb mit allen Mitteln einen Mann sucht, Eves Mentor Captain Feeney und Mc Nab, der elektronische Ermittler mit der schrillen Kleidung und dem scharfen Verstand. Gemeinsam versuchen sie diese barbarischen Fälle aufzuklären. Inzwischen kommen mir die Protagonisten schon fast wie liebgewonnene Freunde vor, an deren Weiterentwicklung wir teilhaben dürfen. Und die herzerfrischenden Dialoge zwischen den Mitwirkenden, vor allem zwischen Dallas und Peabody, sprühen nur so vor Wortwitz. :-) Etwas schade, dass Butler Summerset hier fast nicht auftritt, ich mag diesen schrulligen Charakter nämlich sehr. Diesmal bietet sich uns der Schauplatz "New York zu Weihnachten 2058" und alle rundherum sind in Weihnachtsstimmung, nur Eve nicht. Der ist der Rummel zuwider und sie hasst es auch, für ihre Freunde und Kollegen Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Ansonsten gewährt uns J.D. Robb weiterhin einen interessanten Einblick in das Leben, wie es in 50 Jahren sein könnte. Die Geschichte startet 2 Wochen vor Weihachten und endet genau an Heiligabend - ein Weihnachtsfest, das es in sich hat. Ich-Erzählerin Eve schildert die Begebenheiten und Ereignisse aus ihrer Sicht und unterhält die Leser damit ungemein. Im 7. Band gibt es zwar einige Liebes- und Sex-Szenen, die allerdings noch im Rahmen bleiben. Gottseidank, denn schließlich erwarte ich mir hier einen Krimi mit einer kleinen Romanze. Jedenfalls präsentiert sich die Handlung gewohnt packend und spannungsgeladen, ohne mit unnötigen Längen oder überflüssigen Szenarien aufzuwarten. Die flüssige Schreibweise von J.D. Robb alias Nora Roberts sowie die verwendete Sprache sind gewohnt herausragend und überraschen selbst "alte Krimihasen" wie mich immer wieder mit neuen, originellen Wendungen und witzigen Wortspielen. FAZIT: Fans der Eve Dallas-Reihe werden auch den 7. Band mit dem sinnigen Titel lieben. Man ist gleich mitten im Geschehen und möchte den Krimi mit dem Science Fiction-Touch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand geben. Und so verleihe ich hiermit fantastische 5 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesnacht mit einem Mörder" von J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Engelsgesicht77

    15. August 2010 um 19:07

    Mann oh Mann, hab ich das Buch verschlungen. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen und ich weiß wieder mal, warum ich Eve Dallas so gerne mag. In dem Buch ist alles was man braucht, Spannung, Spaß, Traurigkeit und Sex sowie Liebe. Diesmal geht es um eine Partnervermittlung und um die große Liebe! Kurz vor Weihnachten werden mehrere Menschen (Frauen sowie Männer) vergewaltigt und umgebracht. Diese werden nach dem Tod geschminkt und mit einer Weihnachtsgirlande geschmückt. Eve versucht den Mörder schnell zur Strecke zu bringen.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesnacht mit einem Mörder" von J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    melli.die.zahnfee

    22. November 2009 um 23:08

    Niemand ist gern allein- und schon gar nicht während der Ferien. Dann ist Hochsaison für die New Yorker Partnervermittlungen. Diesmal aber ist die Freude getrübt: ein Serienmörder schlägt zu, der seine Opfer über eine dieser Agenturen sucht. Lieutnant Eve Dallas taucht bei ihren Ermittlungen tief ein in eine Welt, in der angeblcih jeder nach der wahren Liebe sucht- und doch oft genug nur ein kleines schmutziges Geheimnis verbirgt. Und in dieser Welt hat nun ein Mörder die hauchdünne Grenze zwischen unbeschreiblicher Liebe und abgrundtiefem Hass überschritten. Unverwechselbar im Schreibstil, auch wenn Nora Roberts das Pseudonym nicht bekannt gegeben hätte, ihre Stamm - und Gerne - Leser hätten es sofort erraten, dass sie hinter dieser Geschichte steckt. Auf den ersten Seiten fand ich es etwas merkwürdig, dass die Handlung in der Zukunft spielt man liest sich aber sehr schnell ein, und die Liebe ist ja überall im Universum gleich :). Prima.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesnacht mit einem Mörder" von J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. October 2009 um 16:02

    Auch der 7. Fall für Lt. Eve Dallas ist wieder einmal ein Genuss für jeden Fan dieser Serie, von J.D. Robb (Nora Roberts). Sehr zu empfehlen und 5 Sternchen gibts dafür von mir.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks