J. D. Robb Tödliche Verehrung

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(12)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Verehrung“ von J. D. Robb

Lieutenant Eve Dallas ist zutiefst schockiert. Ihre neue Kollegin, Amarylis Coltraine, wird im Keller ihres Apartmenthauses tot aufgefunden, ermordet mit ihrer eigenen Waffe. Vom Täter keine Spur. Kannte Coltraine etwa ihren Mörder? Warum hat sie sich nicht gewehrt? Eve und Roarke machen Jagd auf den Polizistenmörder, gemeinsam mit dem gesamten New Y orker Police Department. Als eine heiße Spur zu Alex Ricker führt, wird der Fall persönlich. Denn der Name Ricker ist untrennbar verbunden mit der schmerzvollen, dunklen Vergangenheit von Eve und Roarke §§

Nach dem letzten Krimi, der eher mau war, war dieser Teil wieder sehr spannend - auch wenn das Ende mehr Action hätte haben können.

— Linker_Mops

rasanter Start, dann flacht die Geschichte leider ab

— kaengu

Wie immer super spannend, mit allem was ein guter Krimi braucht!

— Fanti2412

irgendwie mehr erwartet. die ersten 180 Seiten waren einfach zu viel

— dieFlo

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Todesmeister

Thomas Elbel bringt das Böse so wunderbar auf die Seiten. Nervenkitzel pur!

Lilofee

Ich soll nicht lügen

Superspannend!

SophieNdm

The Ending

Mal was anderes. Durchweg eine düstere Atmosphäre, zwischendurch hat es seine Längen, aber insgesamt gut.

Graveyard Queen

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein vielversprechender Anfang, doch dann wurde es immer schlechter.

Graveyard Queen

Crimson Lake

Zieht sich teilweise sehr.

Lissy77

Flugangst 7A

Enttäuschend. Die Story verliert sich in zu vielen Handlungssträngen, was das Mitgefühl für die Protagonisten erschwert.

Ladyoftherings

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tödliche Verehrung"

    Tödliche Verehrung

    Linker_Mops

    08. July 2016 um 13:58

    Ich mag die Krimireihe von J.D. Robb alias Nora Roberts. Daher musste ich natürlich auch wieder diesen Teil lesen. Und ich wurde diesmal nicht enttäuscht. Während der vorhergehende Band nach meiner Meinung eher sehr langatmig war, hat mich diese Geschichte wieder überzeugt. Die Story war spannend und zwar bis zum Schluss. Wobei dieser ruhig ein wenig mehr Action hätte vertragen können. Aber das zeigte gut, dass Polizeiarbeit nicht nur aus Verfolgungsjagden, etc. besteht, sondern auch aus logischem Denken und Puzzle- bzw. Recherchearbeit. Die Charaktere waren authentisch und das Privatleben von Eve Dallas kam auch nicht zu kurz, auch wenn es nur einen kleinen Teil der Geschichte einnahm, was ich aber als passend empfunden habe. Denn der Mord steht ja im Vordergrund. Mein Fazit: Wieder mal eine gelunge Story mit Eve Dallas. Unbedingt lesen. 

    Mehr
  • Tödliche Verehrung

    Tödliche Verehrung

    kaengu

    08. June 2016 um 13:30

    Die Kollegin von Lieutnant Eve Dallas wir im Keller ihres Wohnhauses tot aufgefunden – ermordet mit ihrer eigenen Waffe. Ein Raubmord schient nicht dahinter zu stecken. Eve stürzt sich in die Ermittlungen. Nach und nach taucht die Frage auf, ob nicht einer aus den eigenen Reihen hinter der grausamen Tat steckt. Die Geschichte beginn rasant mit dem Mord an Amaryllis. Leider flacht sie danach schnell wieder ab. Unnötige Längen machen das Lesen mühsam. Sprache und Charaktere konnte mich genauso wenig überzeugen. Eine enttäuschende Lektüre, denn ich hatte mehr erwartet.

    Mehr
  • Tödliche Verehrung

    Tödliche Verehrung

    Fanti2412

    15. October 2015 um 19:22

    Zum Inhalt: Der Mord an einer Kollegin stellt Eve Dallas vor das düsterste Rätsel ihrer Karriere ... Lieutenant Eve Dallas ist zutiefst schockiert. Ihre neue Kollegin, Amarylis Coltraine, wird im Keller ihres Apartmenthauses tot aufgefunden, ermordet mit ihrer eigenen Waffe. Vom Täter keine Spur. Kannte Coltraine etwa ihren Mörder? Warum hat sie sich nicht gewehrt? Eve und Roarke machen Jagd auf den Polizistenmörder, gemeinsam mit dem gesamten New Y orker Police Department. Als eine heiße Spur zu Alex Ricker führt, wird der Fall persönlich. Denn der Name Ricker ist untrennbar verbunden mit der schmerzvollen, dunklen Vergangenheit von Eve und Roarke … (Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag) Leseprobe Die gesamte Reihe in chronologischer Reihenfolge  Die Autorin: J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. (Quelle: Blanvalet Verlag) Meine Meinung: Der 28. Teil der Reihe schließt zeitlich unmittelbar an den 27. Teil an. Eve Dallas und ihr Mann Roarke schmieden Urlaubspläne, was bei den beiden nur äußerst selten vorkommt. Dann gibt es einen Leichenfund und es stellt sich heraus, das eine Kollegin von Eve ermordet wurde. Amarylis „Ammy“ Coltraine war die Freundin des Chefpathologen Li Morris, der ein guter Freund von Eve und Roarke ist. Wie von der Autorin bei dieser Reihe gewöhnt, ist man gleich mitten im Geschehen. Im Prolog erlebt man den Mord an Ammy Coltraine mit, ohne eine Ahnung zu bekommen, wer sie ermordet und was das Motiv sein könnte. Dann beginnt für Eve ein Fall, der sicherlich einer ihrer schwersten ist. Sie muss den Mord an einer Kollegin aufklären und als wäre das nicht schon schlimm genug, muss sie ihrem Freund Morris die traurige Nachricht vom Tod seiner Freundin überbringen. Der Autorin ist es wunderbar gelungen, diese „andere“ Seite der sonst so starken Eve zu zeigen. Man kennt Eve sonst als eine Frau, die wenig „gefühlsduselig“ ist und nur ihrem Mann Roarke gegenüber tiefe Emotionen zeigt. In diesem Fall beweist sie aber, dass sie durchaus in der Lage ist, einfühlsam zu sein. Sie steht ihrem Freund Morris bei, ist für ihn da und tut alles, um Ammys Mörder zu finden. Sie macht diese Ermittlungen zu ihrem persönlichen Fall, wie immer tatkräftig unterstützt von Roarke. Mit viel Kreativität legt die Autorin Fährten, gibt Hinweise auf Motive und dennoch war die Auflösung unvorhersehbar und eine wirkliche Überraschung. Insgesamt ist dieser Teil ein wenig „leiser“ als seine Vorgänger. Aber etwas Humor fehlt trotzdem nicht. Es gibt witzige Dialoge zwischen Eve und ihrer Partnerin Delia Peabody und dann steht da ja auch noch der Junggesellinnen-Abschied von Eves Freundin Louise bevor, der in Eves und Roarkes Haus gefeiert werden soll. Als Eve begleitet von Roarke in ein Dessous-Geschäft geht, um ein passendes Geschenk für Louise zu kaufen, sind bei mir wirklich die Lachtränen geflossen. Dieser Teil hat alles was eine gute Reihen-Fortsetzung braucht, einen interessanten und spannenden Plot, facettenreiche Figuren und eine schlüssige und glaubhafte Weiterentwicklung der bekannten Protagonisten. Ich hatte wieder fesselnde Lesestunden und freue mich auf den nächsten Teil der Reihe!   Fazit: 5 von 5 Sternen © Fanti2412

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. August 2015 um 18:03
  • Spannend aber zu langatmig

    Tödliche Verehrung

    dieFlo

    13. July 2015 um 14:04

    Eve ist Polizistin und sie wird zu einer Leiche gerufen - eigentlich ein Tag wie jeder Andere, aber die Leiche ist eine Kollegin und sie wurde mit ihrer eigenen Waffe umgebracht. Von der Waffe und auch ihrem Dienstausweis fehlt jede Spur. Eve muss dem Freund der jungen, hübschen Polizistin die Nachricht überbringen. Er selbst arbeitet oft Hand in Hand mit der Polizei, denn er ist Pathologe. Für ihn bricht eine Welt zusammen und Eve verspricht: Ich finde ihren Mörder. Am nächsten Tag erhält Eve ein Paket - der Inhalt: die Waffe, die Dienstmarke und eine Nachricht an Eve. Sie beginnt verzweifelt zu emittleln und lüftet etwas aus der Vergangenheit der Polizistin, womit niemand gerechnet hat. Aber ist das ein Grund sie zu töten? Ein Thriller, aktuell, deshalb habe ich ihn gekauft und die Geschichte selbst passt. Aber: mir erschienen die ersten 180 Seiten echt viel zu langatmig, ich musste mich überreden weiterzulesen und nicht aufzugeben. Zu sehr waren Details und Dinge niedergeschrieben, die das Buch in die Länge zogen. Als die eigentlichen Ermittlungen beginnen, ist die Spannung, die Nervosität zu fühlen - man grübelt und glaubt den Verdächtigungen und am Ende bleibt die Gewissheit .... Das Ganze spielt 2060 - es gibt komische Haustierdruiden ... und andere Sachen ,die für Fantasy Fans vielleicht echt interessant sind. Fazit: 3 Sterne plus

    Mehr
  • 28. Band der Eve-Dallas-Reihe

    Tödliche Verehrung

    Kerry

    28. June 2015 um 22:53

    Es ist spät im Mai 2060 in New York und eigentlich steht Eve Dallas mit ihrem Ehemann Roarke in harten Verhandlungen, wie viel Urlaub man ggf. im Juli nehmen könnte, um mal so richtig auszuspannen, denn in den nächsten Tagen wird es sehr hektisch in ihrem Leben. Der Junggesellinnenabschied von Louise steht an und Eve hat sich überrumpeln lassen und zugestimmt, dass die Feier in ihrem Heim stattfindet. Roarke wird derweil den Junggesellenabschied mit Charles und seinen Freunden in Las Vegas feiern. Dann jedoch erhält Eve Dallas die Nachricht über einen Leichenfund. Vor Ort muss sie feststellen, dass es sich um die 33-jährige Amarylis "Ammy" Coltraine handelt, eine Polizistin eines anderen Reviers und die Freundin von Li Morris, dem Chefpathologen, der sich immer Eves Fälle annimmt und mit dem sie auch befreundet ist. Während ihre Partnerin Detective Delia Peabody weiter vor Ort Spuren sichert, übernimmt Eve die traurige Pflicht, ihrem Freund vom Tod seiner Freundin zu unterrichten. Morris ist am Boden zerstört. Zwar hat er täglich mit dem Tod zu tun, doch rechnet wohl niemand damit, dass man selbst betroffen sein könnte. Mit viel Einfühlungsvermögen schafft es Eve, ihm Trost zu spenden und verspricht ihm, den Täter zur Strecke zu bringen. Doch wer hatte einen Grund Amarylis Coltraine umzubringen? Sicher, sie war Detective, allerdings in einem kleinen Revier und hatte hauptsächlich mit Einbrüchen oder auch Körperverletzungen zu tun, nicht mit Mordermittlungen, wie Eve und ihr Team. Sie war eine gute Polizistin, doch im Gegensatz zu Eve selbst lebte sie nicht für den Job, sondern hatte andere Pläne, was ihre Zukunft betraf. Augenscheinlich gibt es keinen Grund, warum gerade sie Opfer eines Gewaltverbrechens hätte werden sollen. Als ihr der Täter auch noch Coltraines Waffe (mit der sie ermordet wurde) und ihre Dienstmarke schickt, nimmt Eve die Kampfansage an. Bei ihren Nachforschungen in Coltraines Vergangenheit, findet Eve heraus, dass sie noch nicht lange in New York lebte. Sie hat sich erst vor wenigen Monaten dorthin versetzen lassen, um einen "Schlussstrich" unter ihr altes Leben zu ziehen. Als Eve tiefer gräbt, stößt sie auf die Spur von Alex Ricker, ein Geschäftsmann, mit dem sie zwei Jahre lang liiert war. Bei Eve und Roarke schrillen sämtliche Alarmglocken, denn Alex Ricker ist niemand anders als der Sohn von Max Ricker, einem mehrfachen Mörder, den Eve hinter Gitter gebracht hat. Hat Max, ebenso wie sein Vater, ein Leben genommen, aus Rache, dass diese Frau ihn verließ? Oder steckt jemand anderer dahinter und will nur die Indizien auf Max lenken, denn liegt Mord mitunter nicht in der Familie? Eve und ihr Team ermitteln, denn sie wissen: Egal welche Widerstände es zu überwinden gilt, den Mord an einer Polizistin und der Freundin eines Freundes darf nicht ungesühnt bleiben ... Der 28. Band der Eve-Dallas-Reihe beginnt nur wenige Tage nach Ende des 27. Bandes "Im Namen des Todes". Der Plot wurde interessant und abwechslungsreich erarbeitet. Im Besonderen hat mir hier gefallen, dass das Opfer ein enges Verhältnis mit einem Freund von Eve hatte, wodurch die Jagd nach dem Mörder hier eine sehr persönliche für sie war. Faszinierend empfand ich die Schlussfolgerungen, wer alles in diesen Mord involviert war, denn solche Gedankengänge wären mir ohne weiteres nicht gekommen. Die Figuren wurden wieder facettenreich erarbeitet. In diesem Band kann der Leser mitverfolgen, dass Eve durchaus über Empathie verfügt, auch wenn sie das gewöhnlich sehr gut versteckt, aber als ihr Freund sie braucht, ist sie für ihn da und kann (was sehr ungewöhnlich für sie ist) sehr einfühlsam auf ihn eingehen. Den Schreibstil empfand ich als spannend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, das mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat. Nun beginnt wieder die Zeit des Wartens auf den nächsten Band der Reihe "Süßer Ruf des Todes", der zum Glück noch in diesem Jahr erscheint.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks