J. D. Robb Verrat aus Leidenschaft

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verrat aus Leidenschaft“ von J. D. Robb

Korruption! J.D. Robb kann es aber besser

— Stups
Stups
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • J. D. Robb leider nicht in Bestform

    Verrat aus Leidenschaft
    Stups

    Stups

    15. April 2015 um 15:43

    Inhalt: Eve Dallas und ihre Partnerin Peabody ermitteln in einem scheinbar sinnlosen Verbrechen: Ein greiser Lebensmittehändler wurde von drei drogenabhängigen Männern ermordet. Gut, dass die frischgebackene Detective Peabody bereits so viel von ihrer Vorgesetzten Eve gelernt hat. Doch dann belauscht Peabody unfreiwillig das Gespräch zweier Kollegen, bei dem es eindeutig um Korruption geht. Eve Dallas und Peabody setzten alles daran ausreichend Beweise zu finden, um das schmutzige Spiel der Cops zu überführen - wohl wissend, dass ihre Kollegen über Leichen gehen würden, um ihr blutiges Geheimnis zu wahren. Personen: Die Hauptperson ist natürlich Eve Dallas, welche mit dem Multimilliadär Roarke verheiratet ist und für die das Gesetz alles bedeutet. Sie fühlt sich für “ihre” Toten verantwortlich uns setzt alles daran die Mörder zu finden und zu überführen. Doch dabei tauchen immer wieder Erinnerungen und Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit auf, welche ihr es häufig schwer machen zwischenmenschliche Beziehungen ohne Probleme zu meistern oder auch mal den nötigen Abstand zu den Opfern zu halten. Außerdem ist sie nicht eine atypische Frau, sondern reagiert in vielen Dinge anders als das Klischee. Eine Passage aus dem Buch, die Eve auch schön beschreibt: “Ich habe mir übrigens drei Paar Schuhe in dieser tollen, kleinen Boutique gekauft, von der sie gestern sprachen, Dallas.” “Und warum?” Eve beugte sich zu ihr über den Tisch “Ehrlich. Ich wollte schon immer wissen, warum jemand gleichzeitig mehrere Paare Schuhe kauft.” “Wenn Sie dafür eine Erklärung brauchen, können Sie es gar nicht verstehen.”                (Zitat aus dem Buch) Dann natürlich ihre Partnerin Peabody, eine lebenslustig, offenherzig Frau, die keine Probleme hat auf die Menschen zuzugehen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Eine Frau, die zur Polizei wollte, damit Sie Menschen helfen kann. Die auch tapfer die spitzen Bemerkungen ihrer Vorgesetzten überhört und somit zu ihrer Freundin geworden ist. Für alle Frauen spielt bestimmt Roarke eine wichtige Rolle im Buch. Der wunderschöne Ire mit schwarzen Haaren und blauen Augen, der wie ein gefallener Engel aussieht und schon beim bloßen Anblick die Herzen der Frauen höher schlagen lässt. Roarke war nicht immer ein gesetztes treuer Bürger und arbeitet auch hier öfter in der Grauzone, wenn er seiner geliebten Eve helfen will. Fazit: Beim ersten oben erwähnten Mordfall, erkennt man wie die beiden, Eve und Peabody zusammen arbeiteten und man bekommt ein Gespür für die beiden Frauen. Nachdem Peabody ihre Kollegen belauscht hat und diese sofort Eve mitteilt, sieht man auch wie eng die beiden befreundet sind. Für alle Fans der Reihe wahrscheinlich ein absolutes MUSS. Wenn man mehrer Bücher aus der Reihe kennt, nerven eine schon mal die langen Dialoge über Gesetz, Vertrauen und warum Eve so handelt. Dies wirkt doch leider diesmal etwas langatmig. Da es diesmal auch keine ausgefallenen Morde oder Waffen gibt, die die Fantasie anheizen, gibt es leider keine 5 Sterne. Meiner Meinung nach kann man diese Buch aber auch unabhängig von den anderen lesen, alle wichtigen Personen werden am Anfang immer kurz erläutert und lassen sich problemlos in die Geschichte einbinden. Cover: Das Cover passt hervorragend zu dieser Reihe und hat natürlich einen super Wiedererkennungswert. Wie immer in schwarz gehalten mit nur einen Motiv, dessen Farben wieder im Schriftbereich auftauchen. Für alle Fans von J. D. Robb wirkt dies wie ein Magnet.

    Mehr