J. G. Jones Wanted. Bd.1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Comic

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Informativ und spannend zugleich.

ilkamiilka

Die Insel der besonderen Kinder

Meine erste Graphic Novel, sehr schöne Geschichte und Zeichnungen.

rainybooks

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wanted. Bd.1" von J. G. Jones

    Wanted. Bd.1
    Ulfson

    Ulfson

    12. August 2008 um 15:18

    Ich habe mal die Ausgabe von fm014 gelesen und muss sagen, dass das der "abgedrehteste Scheiß" ist, den ich je gelesen bzw. gesehen habe. Gut ich bin kein Comic-Leser. Daher wage ich es auch nicht, eine Bewertung dazu abzugeben. Aber ich hoffe, dass der Film, welcher eigentlich der Grund war, diesen Comic zu lesen, realistischer und vor allem nicht so bösartig und blutig wird. Rambo ist ein Waisenknabe gegen die hier dargestellten Charaktere. Lustig fand ich auf alle Fälle die Verwendung von realen Persönlichkeiten als Vorlage für diesen Comic. So erkennt man in den Zeichnungen unter anderen Eminem, Halle Berry, Steve Buscemi und Tommy Lee Jones wieder. Ein anderes Schmankerl war die Anspielung auf bekannte Superhelden, wie Superman und Batman. Und natürlich tragen die Sprüche, die man eigentlich von jedem Action-Helden und vor allem jeden Schurke erwartet, noch positiv zur Gesamtstimmung bei. Die Comiczeichner suchten wahrscheinlich nur lauter Situationen zusammen, in denen man diesen und jenen Spruch unterbringen konnte. "Only difference between a dream and a nightmare is how big your balls are, bitch." Dieser Comic ist zwar ein einziger Albtraum, aber dennoch sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Rezension zu "Wanted. Bd.1" von J. G. Jones

    Wanted. Bd.1
    fm014

    fm014

    07. August 2008 um 10:54

    Ich habe diesen Band im englischen Original und kann ihn jedem empfehlen, der sich mal auf eine abgedrehte Reise in eine Welt einlassen will, in der die bösen Leute die Welt regieren. Die Zeichnungen von J.G. Jones sind sehr realistisch und orientieren sich teilweise an bekannten Prominenten. Mark Millar hat eine herrlich bizarre Geschichte geschrieben, in der ein "Otto Normalbürger" die Welt jenseits der Vorstellung kennenlernt. Die Verfilmung hält sich nur lose an die Vorlage, ist aber dennoch vielversprechend.

    Mehr