J. H. Praßl

 4.5 Sterne bei 118 Bewertungen
Autor* von Thorn Gandir - Aufbruch, Telos Malakin - Prüfung und weiteren Büchern.
Autorenbild von J. H. Praßl (©Copyright: Judith Praßl)

Lebenslauf von J. H. Praßl

Hinter dem Namen J.H. Praßl verbirgt sich das österreichische Autorenpaar Judith und Heinz Praßl. Zusammen schreiben sie bereits seit Jahren an dem Fantasy-Epos Chroniken von Chaos und Ordnung. Judith Praßl wurde 1979 in Oberösterreich geboren. Sie ist diplomierte Philosophin, Autorin und Autodidaktin im Bereich bildender Kunst. Neben den Chroniken von Chaos und Ordnung publizierte sie in mehreren Anthologien, arbeitet freiberuflich als Grafikdesignerin, Texterin und im Bereich Kunst und Kultur. Seit 2006 schreibt sie zusammen mit Heinz Praßl an den Chroniken von Chaos und Ordnung. Heinz Praßl wurde am 1970 in Österreich geboren. Er ist diplomierter Umweltsystemwissenschaftler mit Schwerpunkt Physik. Als Mitbegründer eines Mittelaltervereins unterrichtet er mittelalterlichen Schwertkampf und leitet seit mehr als zwanzig Jahren eine Pen&Paper-Rollenspielrunde. Heute arbeitet er im Bereich Erneuerbare Energien sowie als Fachtrainer und Autor der Chroniken von Chaos und Ordnung. Mit den Chroniken von Chaos und Ordnung veröffentlichen J.H. Praßl ein auf acht Bände angelegtes Fantasy-Epos made in Austria: Vor rund 25 Jahren hatte Heinz Praßl die Idee zu einer Geschichte, die zwar in einer High Fantasy-Welt spielt, aber die zentralen Themen des Menschseins ins Zentrum stellt. In den darauffolgenden Jahren entwickelte er den gesamten Plot der Chroniken von Chaos und Ordnung und erweckte diesen im Zuge eines Pen&Paper-Rollenspiels zum Leben. 2001 stieg Judith Praßl in die Rollenspielrunde ein, woraufhin das Autorenduo 2006 mit der gemeinsamen Arbeit an der Umsetzung der Fantasyreihe begann – er als Erfinder und Konstrukteur der Geschichte, sie als Autorin. Heute arbeiten sie intensiv an der Fortschreibung der „Chroniken von Chaos und Ordnung“, während in ihrer Grazer Heimat das vor mehr als zehn Jahren begonnene Spiel zur Geschichte in die finale Runde geht. Das Finale selbst kennt nur Heinz Praßl. Es wurde nirgendwo aufgeschrieben, und er hat es seit einem Vierteljahrhundert niemandem erzählt – nicht einmal seiner Co-Autorin.

Neue Rezensionen zu J. H. Praßl

Neu

Rezension zu "Thorn Gandir - Aufbruch" von J. H. Praßl

Ein toller Einstieg in eine neue Reihe ...
Monika_Graslvor 2 Monaten

Ich hab die Reihe von J. H. Praßl bereits länger im Auge gehabt. Unlängst ergab sich die Gelegenheit Band 1 zu bekommen und so führte ich mir das Buch in den letzten Wochen ausreichend zu Gemüte.

Wo soll ich anfangen?
Die Figuren werden auf eine besonders lebhafte Weise vorgestellt. Hier erkennt man, dass bereits lange Zeit an dem Werk gearbeitet wurde, denn wirklich jeder Charakter unterscheidet sich bis in die kleinste Facette.
Das fängt bereits beim Waldläufer Thorn Gandir an, der in diesem Band nicht grundlos mit seinem Namen auf dem Cover steht. Denn die Handlung dreht sich in einem zentralen Bereich um ihn und sein Verhältnis zu den übrigen Mitstreitern an seiner Seite. Telos Malakin, Barg und Chara. Sie sind die Charaktere, welche gemeinsam mit dem Waldläufer die Geschichte von Kapitel zu Kapitel tragen und dabei das Land Amalea nach der Chaosherrschaft dem Leser vorstellen.

Wer die klassischen Pen&Paper Rollenspiele kennt, dem wird die Geschichte besonders zusagen, denn hier geht es um den schmalen Grat von Gut und Böse auf dem die Figuren unablässig wandeln.
Dabei bleibt vieles bis zum Schluss noch im Unklaren, denn die eigentlichen Motive der Charaktere entschlüsseln sich erst so richtig im letzten Kapitel.

Doch auch für den klassischen Fantasyleser ist die Reihe eine tolle Erweiterung im Bücherregal, denn Elfen und Orks finden bereits in diesem Teil ihren Platz. Sicherlich wird dies auch in den weiteren Bändern noch mehr aufgegriffen.

Erstaunlicherweise wird der Leser nicht mit einem klassischen Cliffhanger zurückgelassen, sondern mit einem runden Ende, bei dem sich absehen lässt, dass da noch einiges auf die Figuren zukommen wird.

Fazit: Nach langem wieder eine Reihe, die mich mit ihrem ersten Band vollauf überzeugen konnte und bei der ich bereits das nächste Buch in Augenschein habe.

Kommentare: 4
4
Teilen
B

Rezension zu "Siralen Befendiku Issirimen - Neuland" von J. H. Praßl

Hat mir wieder gut gefallen
bibra88vor einem Jahr

Klappentext:
"Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos.

Indes kommt ans Licht, dass der von allen gefürchtete Sprecher der Allianz Al’Jebal ganz eigene Pläne verfolgt. Seine ins „Spiel der Mächte“ gebrachten Figuren haben ihren jeweiligen Platz eingenommen: Nichtsahnend brechen Chara, Siralen und Lucretia zusammen mit ihrem alten Mitstreiter Telos und dem zwielichtigen Assassinen Kerrim Ben Yussef zur größten ihrer bisherigen Missionen auf, um unter dem Einfluss Al’Jebals ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen.

Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ...

Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides."

Meine Meinung:
Auch dieser Band hat mir wieder gut gefallen. Ich finde es immer interessant, wie die Geschichte weitergeht und freue mich immer diese lesen zu dürfen. Sehr schön fand ich, dass man in diesem Band eine andere Seite von Chara kennenlernen durfte. Insgesamt fand ich den fünften Band sehr spannend zu lesen und es kamen wieder einige neue Dinge ans Licht.
Was mir auch gut gefallen hat, sind die Karten zu Beginn des Buches. So kann man die Wege immer gut nachvollziehen.
Der Schreibstil ist toll und das Buch hat sich flüssig, angenehm und unkompliziert lesen lassen.
Das Cover sieht gut aus und ist passend gewählt.
Alles in allem ein guter fünfter Teil. Ein Kauf lohnt sich.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Siralen Befendiku Issirimen - Neuland" von J. H. Praßl

Über den Horizont hinaus..
LiberteToujoursvor einem Jahr

Um eine Chance auf den Sieg in diesem Krieg zu haben müssen unsere Helden ihre Bekannte Welt verlassen. Mit einer ganzen Flotte geht es also auf zu neuen Ufern, ein nahezu aussichtsloses Unterfangen ist diese Suche nach Verbündeten. Alles scheint sich gegen sie verschworen zu haben, die Welt selbst lehnt sich gegen sie auf. Und dann gibt es auch noch einen Verräter in den eigenen Reihen..


Hach. Ich sitze gerade hier, seufze und rekapituliere meine letzten Lesestunden. Die Chroniken sind schon fast absurd. Eigentlich sind die Bücher so komplex, dass das Lesen anstrengend sein müsste. Durch den unglaublichen Sog, den die Geschichte entwickelt hat - ehrlich, es wird immer schlimmer - ist es das aber nicht. Und wie immer bleibe ich ein bisschen sprachlos zurück. Wirklich, es ist schwer diesem Epos gerecht zu werden.

Band 5 ist einerseits genau so, wie die Vorgänger auch - eine Mischung aus High Fantasy und großartiger Charakterstudie. Dieses mal kommt aber noch eine Prise Abenteuerroman dazu und deutlich mehr fürs Herz als in den Vorgängern. Und ehrlich, das braucht man. Nicht nur als Leser - wenn man sich überlegt, welche Dramen sich im Leben unserer Helden abspielen ist es ein Wunder, dass die kleinen lichten Momente es schaffen, sie bei der Stange zu halten. Wie immer - man leidet mit, hat Angst, entwickelt fast ein bisschen Paranoia, weil hinter jeden Ecke die nächste Blutlache und/oder Intrige lauern könnte. 

Ein paar Handlungsstränge, die schon lange offen sind finden hier ein befriedigendes Ende. Manche Fragen, die uns als Leser seit Band 1 begleiten werden endlich beantwortet. Das Puzzle wird größer, vollständiger - und trotzdem werden so viele neue Fragen aufgeworfen, dass man das Gesamtbild noch nicht annähernd abschätzen kann. Ich bewundere die Mitwirkenden da ja wirklich. Ich drehe ja schon fast durch, weil ich es langsam nicht mehr aushalte mit der ganzen Ungewissheit - ich glaube, würde ich wirklich mittendrin stecken, hätte ich wohl keine Fingernägel mehr.

Ehrlich, wenn es so weiter geht muss ich mein Tattoo erweitern - so weit in mein Herz (ja, ich habe Herz gesagt. Die Chroniken machen mich sogar ein bisschen emotional) haben sich bis jetzt nur Harry Potter und Herr der Ringe geschlichen. Aber die Chroniken, die können problemlos mithalten. Und das ist in einer Zeit in der wir alles schon gesehen, alles schon gelesen haben, fast schon ein Wunder. Und Jahr für Jahr stehe ich vor dem selben Problem - wie macht man jemandem klar, WIE großartig diese Bücher sind wenn man das eigentlich selbst erleben muss? Denn dabei gehts nicht um die Geschichte - ja, die ist gut. Spannend. Mitreißend. Aber was den Ausschlag gibt ist viel mehr das Gefühl - denn wenn man beim Lesen das Gefühl hat, mit auf dem Schiffsdeck zu stehen, Gischt und Salz auf der Haut, und die Figuren zu kennen, mit ihnen zu wachsen.. dann ist das einfach was besonderes. 

Wer immer noch nicht angefangen hat - es wird Zeit. Noch ist die Reise nicht vorbei. Und glaubt mir, ihr verpasst was, wenn ihr uns nicht begleitet... 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Siralen Befendiku Issirimen - Neuland
Willkommen in der fantastischen Welt von Amalea!

Chaos gegen Ordnung – zwei Prinzipien, weder schwarz noch weiß. Und jeder trägt einen Teil davon in sich. Auf welcher Seite werden Schwarzmagier, Assassinen, Hexen, Krieger, Elfen und Priester stehen, wenn es zur entscheidenden Schlacht kommt? 
Auf welcher Seite stehst du?

Liebe Fantasyfreunde, Drachenreiter und Abenteurer,
ihr habt mit Thorn, Telos, Bargh, Chara, Lucretia, und Co. die ersten großen Schlachten geschlagen und Prüfungen bestanden? Dann kommt mit uns auf eine Reise, die nur wahre Helden bestehen können! Euch erwarten skrupellose Assassinen, unnahbare Elfen, grausame Rituale, abgebrühte Piraten und ein Pakt mit dem Chaos. Vereint durch das Schicksal und auf der Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg der Völker Amaleas treten unsere Helden ihre finale Mission an!

„Der Weg einer Kriegerin ist stets von Licht und Schatten begleitet“, hatte Großmutter ihr an jenem Tag nahegebracht, als sie ihre Ausbildung zur Kriegerin antrat. „Das Licht fällt auf den, der Leben rettet, der Schatten auf den, der Leben zerstört. Ein Krieger wird stets beides verkörpern.
Vergiss das nie, Ana!“


Der fünfte Band der Chroniken von Chaos und Ordnung beschreitet die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg: Chaos gegen Ordnung. Die Geschichte beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Lasst euch aufs Neue von unserem Autorenduo J. H. Praßl in eine fantastische High-Fantasy Welt entführen. 
Die letzte große Fahrt beginnt: 

„Es ist die Hoffnung, die uns lenkt und uns bewahrt –
vor dieser Welt, vor diesem Leben und dem Tod –
rastlose Seelen auf dem Weg zum Schafott ...“

Titelsong und Video zu Band Fünf auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=2-ZmFCkNItA

Seid ihr bereit für ein neues Abenteuer?
Bewerbt euch bis zum 15.04.2019 als einer von 15 Testlesern für das außergewöhnliche High Fantasy Epos.* Ihr habt die Wahl zwischen einem Printexemplar und eBook. Eure bevorzugte Variante gebt ihr einfach bei eurer Bewerbung an. Das Autorenteam J. H. Praßl übernimmt die Moderation und steht für Fragen gerne zur Verfügung.
Natürlich ist auch jeder, der das Buch bereits besitzt, herzlich zur Leserunde eingeladen.
*Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu. Falls ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab.
523 Beiträge
Cover des Buches Chroniken von Chaos und Ordnung. Band I und II: Thorn Gandir. Aufbruch / Telos Malakin. Prüfung
Liebe Lovelybooks-Leser und Buchmenschen,

Zwerge und Elfen, Orks, Waldläufer und Magier, Götter und Dämonen lassen euer Herz höher schlagen? In High-Fantasy-Welten wie in „Herr der Ringe“ oder in epischen Erzählungen wie „Game of Thrones“ fühlt ihr euch wie Zuhause? Dann hätten wir noch einen besonderen Vorschlag für euch. Begleitet uns auf der Leserunde der „Chroniken von Chaos und Ordnung“ bevor der 5. Band der Reihe im November erscheint. Als Entdecker-Story konzipiert, als Pen&Paper-Rollenspiel gespielt und als Roman niedergeschrieben, ist es ein Epos, das über 30 Jahre gewachsen ist.

Zu gewinnen gibt es gleich zwei Bücher:
Erhaltet Band 1+2 als Print oder Ebook.
Außerdem gibt es während der Leserunde die Gelegenheit, ein signiertes Exemplar des dritten Bandes abzugreifen!


Dies ist die Geschichte über die verschlungenen Wege einer Assassinin, eines Kriegspriesters, eines Waldläufers und eines Barbaren. Verstrickt in den großen Krieg zwischen den Mächten des Chaos und der Ordnung decken sie nach und nach die Wahrheit über die Ursprünge der Welt, der Menschheit und der Magie auf. Um Amalea vor dem Untergang zu bewahren, müssen sie die Grenzen der bekannten Welt überschreiten. Dabei wandeln sie auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse.

Die Zukunft Amaleas hängt von einer einzigen Entscheidung ab – Chaos oder Ordnung.

Band 1 und 2 der „ Chroniken von Chaos und Ordnung“ des österreichischen Autorenpaares J.H. Praßl erzählen vom Beginn der fantastischen Welt Amalea in der die unterschiedlichsten Charaktere für eine neue Welt kämpfen.

Bewerbt euch als einer von 15 Testlesern für das High-Fantasy-Spektakel bis zum 08. Oktober 2018 *. Ihr könnt frei zwischen Printexemplaren und eBooks wählen. Welche Variante ihr bevorzugt, gebt ihr einfach bei eurer Bewerbung ab.
Die Autoren Judith und Heinz Praßl sowie ein Fan der Ersten Stunde übernehmen, zusammen mit uns, die Moderation, stehen gerne für Fragen zur Verfügung und reisen zusammen mit euch in die abenteuerliche Welt Amalea.

*Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu. Falls Ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab.

Mehr Informationen über die Autoren und ihre Werke findet ihr hier: http://chaosundordnung.com/
Eine Leseprobe findet ihr unter: https://bit.ly/2NXHxpN
693 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Lucretia L’Incarto - Krieg

Leserunde zu "Chroniken von Chaos und Ordnung IV, Lucretia L’Incarto – Krieg" von J.H. Praßl

 

Al’Jebal ist zurück!

Mit dem vierten Band endet der erste Teil der prämierten achtbändigen Fantasy-Saga "Chroniken von Chaos und Ordnung". Bevor die zweite Etappe beginnt, tritt die „Allianz“ dem „Chaosbündnis“ in einer ersten entscheidenden Schlacht gegenüber.

Wer von euch den Auftakt zu einem neuen Dunklen Zeitalter in Amalea nicht verpassen möchte, kann jetzt den vierten Band gewinnen und an der Leserunde teilnehmen!

Es erwarten euch einige Antworten auf Fragen, die euch auf der Zunge brennen.

Außerdem gibt’s neue pikante Details, neue und alte Gegenspieler und auch etwas fürs Herzchen. Ein bunter Strauß also, der sich farbenfroh um eine schwarze und eine weiße Rose schließt ...


Inhalt: 

„Der Krieg schreibt keine Heldenlieder!“

Amalea im Jahre 346 nach Gründung Fiorinde.

Die Zeit der Dunkelheit ist vorüber. Die Völker Amaleas sind im Begriff, die Welt von den letzten Chaosanhängern zu befreien und den Göttern der Ordnung zu neuer Macht zu verhelfen ...

Die Welt hat sich verändert. Aus der längst erkalteten Asche der in Vergessenheit geratenen Chaoskriege erhebt sich ein neues Dunkles Zeitalter. Die Mächte des Chaos treten den Mächten der Ordnung abermals gegenüber. Chaosbündnis und Allianz ziehen in die Schlacht um die Herrschaft über Amalea. Der letzte große Krieg beginnt. 

Telos’ Leben steht auf Messers Schneide. Während sich Lucretia in die Liga der außerordentlichen Zauberkundigen Al’Jebals spielt, steht der Hohepriester in Mon Asul vor Gericht. Unterdessen lernt Chara unter der weisen Führung Meister Fengs über ihre physischen Grenzen hinauszugehen. Aber schon bald muss sie begreifen, dass jede Grenzüberschreitung auch den Fall einer Mauer zur Folge hat. Ihre harte Fassade bröckelt. Etwas, das tief in ihr verborgen liegt, beginnt auszutreiben und die steinerne Barriere niederzureißen. Genau darauf hat Marduk Lomond MacDragul gewartet. 

Indes arbeitet ein Mann namens Agadur Konwin Aun’Isahara an der Wiederbelebung seines ältesten Bruders, der einst der mächtigste Nekromant Amaleas gewesen sein soll. Doch am Höhepunkt seines Schaffens stellt sich ihm ein gigantisches Heer unbekannter Herkunft entgegen, an dessen Spitze eine schwarze Frau für die wildesten Gerüchte sorgt ...

„Wer seine Vergangenheit vergisst, dem wird die Zukunft in den Rücken fallen!“

  

Special-Leseprobe:

https://issuu.com/acabus/docs/chroniken_4_leseprobe_final


Bis zum 6.11.2016 könnt Ihr Euch für eines der 10 Bücher bewerben. Wenn Ihr ein eBook bevorzugt, gebt dies bitte bei der Bewerbung an. Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu. Falls Ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab!

Selbstverständlich steht die Leserunde jedem Besitzer von "Chroniken von Chaos und Ordnung" offen.

Ab dem 14.11.2016 übernehmen die Autoren die Moderation und begleiten Euch nach Amalea.

609 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

J. H. Praßl wurde am 25. August 1979 in Graz (Österreich) geboren.

J. H. Praßl im Netz:

Community-Statistik

in 105 Bibliotheken

auf 36 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks