Cover des Buches Geheimnis in Weiß (ISBN: 9783608961027)Jisbons avatar
Rezension zu Geheimnis in Weiß von J. Jefferson Farjeon

Angenehme Lektüre, aber etwas zäh

von Jisbon vor 4 Jahren

Review

Jisbons avatar
Jisbonvor 4 Jahren
"Geheimnis in Weiß" ist ein Buch, mit dem ich mich ein wenig schwer getan habe. Es fängt sehr interessant an und lässt sich zu Beginn auch wirklich gut lesen, doch nach einer Weile wurde die Geschichte für mich zäher und trockener, sodass ich ein paar Probleme damit hatte, die Handlung weiter zu verfolgen.

Der Autor hat sehr gut dargestellt, wie Menschen, die in einem fremden Haus eingeschneit werden, versuchen, das Beste aus der Situation zu machen und wie die verschiedenen Charaktere damit umgehen. Die Figuren waren ein guter bunter Haufen, durch deren Zusammenspiel die Geschichte gut funktioniert hat, auch wenn einige von ihnen leider im Vergleich eine eher geringe Rolle spielten. Seltsamerweise konnte ich zu Maltby, dem 'Detektiv' der Gruppe, nicht wirklich eine Verbindung aufbauen. Es war interessant zu sehen, wie er die Hinweise zu einem Gesamtbild zusammengesetzt hat und wie er die anderen über die Ereignisse in Kenntnis gesetzt hat, nur ist er mir davon abgesehen ein bisschen zu blass geblieben. Seine Schlussfolgerungen konnte ich nicht immer nachvollziehen, aber das hat mich nicht wirklich gestört, ebenso wenig, dass ich einige Passagen mehrfach lesen musste, um ihnen folgen zu können. Der Fall ist definitiv gut durchdacht und wird dem Leser nach und nach präsentiert, was mir gefallen hat.

Atmosphärisch ist das Buch gerade am Anfang dicht. Die etwas beklemmende, unheimliche Stimmung des verlassenen, eingeschneiten Hauses wurde gut dargestellt und durch für die Charaktere beunruhigende Vorkommnisse war ich gespannt darauf zu sehen, was in dem Haus vorgefallen ist und wie es sich auf die Gruppe der 'Gestrandeten' auswirken würde. Es war unklar, wo der Besitzer ist, wieso es ein paar potentiell beunruhigende Beobachtungen gibt und ob die Protagonisten in Gefahr sind, sodass ich sehr gespannt darauf war, wie es weiter ging. Später zog die Geschichte sich für mich etwas zu sehr in die Länge, sodass meiner Meinung nach Spannung verloren ging, da das Buch fast schon zäh wurde. Trotzdem ist es insgesamt eine angenehme Lektüre und ein guter ruhiger Krimi, der vor allem gut zu einem kalten Winterabend passt.
Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks