J. Kenner

 4,1 Sterne bei 2.233 Bewertungen
Autorin von Dir verfallen, Dir ergeben und weiteren Büchern.
Autorenbild von J. Kenner (© Kathy Whittaker Photography)

Lebenslauf

Erotisch Romantisch: Die Amerikanerin J. Kenner wurde in Kalifornien geboren und wuchs in Texas auf. Sie studierte Rechtswissenschaften und war für verschiedene Anwaltskanzleien tätig, bis sie ihren ersten Roman veröffentlichte. Der Durchbruch gelang ihr mit der Serie um die Dämonenjägerin Kate Connor, die monatelang auf der USA-Today-Bestsellerliste stand. J. Kenner wurde mit zahlreichen Preisen wie dem „Reviewers International Organization’s Award“ für romantische Spannung ausgezeichnet. Bekannt sind auch ihre Erotikreihen "Wanted" und "Stark". Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Georgetown, Texas.

Alle Bücher von J. Kenner

Cover des Buches Dir verfallen (ISBN: 9783453357587)

Dir verfallen

 (474)
Erschienen am 09.04.2013
Cover des Buches Dir ergeben (ISBN: 9783453357662)

Dir ergeben

 (205)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches Dich erfüllen (ISBN: 9783453357792)

Dich erfüllen

 (159)
Erschienen am 14.04.2014
Cover des Buches Dirty Secrets (ISBN: 9783453359154)

Dirty Secrets

 (111)
Erschienen am 11.10.2016
Cover des Buches Wanted - Lass dich verführen (ISBN: 9783453358300)

Wanted - Lass dich verführen

 (108)
Erschienen am 13.10.2014
Cover des Buches Closer to you - Folge mir (ISBN: 9783453358768)

Closer to you - Folge mir

 (90)
Erschienen am 12.10.2015
Cover des Buches Wanted (2): Lass dich fesseln (ISBN: 9783453358423)

Wanted (2): Lass dich fesseln

 (76)
Erschienen am 09.02.2015
Cover des Buches Sexy Secrets (ISBN: 9783453359161)

Sexy Secrets

 (75)
Erschienen am 09.01.2017

Videos

Neue Rezensionen zu J. Kenner

Cover des Buches Year of Passion. Februar (ISBN: 9783641237189)
kikiii04s avatar

Rezension zu "Year of Passion. Februar" von J. Kenner

Mitreißend bis zu einem gewissen Punkt
kikiii04vor 9 Tagen

Im zweiten Band der YEAR OF PASSION-Reihe versucht sich die Autorin J. Kenner an einer ganz anderen Geschichte als im ersten Band. Weil alle Geschichten die Bar und den Kalenderwettbewerb als Dreh- und Angelpunkt haben, könnte man meinen, die Geschichten würden demselben Muster folgen. Aber weit gefehlt.

Worum es in FEBRUAR geht:
Brooke und Spencer verbindet nicht nur ihr Beruf in der Renovierungs-Branche, sondern auch eine gemeinsame Vergangenheit. Davon abgesehen stammen sie aus verschiedenen Welten – das hat Brooke bestätigt, als sie ihn vor Jahren vorm Altar stehen ließ. Ihm blieb nichts von ihr, keine Erklärung. Nur die Wut, der Schmerz und die Bestätigung, dass er nicht gut genug ist. Doch als sie nun wieder vor ihm steht, mit der Bitte, ihr bei der Renovierungs-Sendung über das „The Fix on Sixth“ zu helfen, muss Spencer erkenne, dass wohl auch die Liebe geblieben ist. Aber haben sie wirklich eine zweite Chance – oder wiederholt sich ihre Geschichte bloß?

Ich habe den zweiten Band der Reihe nur kurze Zeit nach dem ersten gelesen und empfehle, den Vorgängerband zu kennen. Die Einzelheiten um die Bar und den Kalenderwettbewerb werden nicht nochmal explizit erläutert und die zahlreichen Nebenfiguren werden nicht nochmal vorgestellt. Man kann die Geschichte sicherlich auch ohne dieses Vorwissen lesen, weil es hier nur eine Nebenrolle spielt. Trotzdem versteht man deutlich mehr mit Vorwissen.

Während der erste Band als Aufhänger der Reihe noch ziemlich „theorielastig“ mit zahlreichen Infos zur Bar und den Figuren und für mich ein wenig zu überladen war, ist dieser zweite Band deutlich entschleunigter. Man kann sich voll auf die Geschichte und die Hauptfiguren einlassen. Beide waren mir sympathisch. Bei Spencer muss man ein zweites Mal hinsehen, weil er sich am Anfang hinter seinem Schmerz versteckt. Brooke fand ich sehr bodenständig und je besser man sie kennen lernt, desto mehr leidet man mit ihr mit, weil sie eine Entscheidung fällen musste, die man niemandem wünscht. Das Einzige, was mich etwas an ihr gestört hat, war ihre verhaltene Kommunikation Spencer gegenüber. Sie hat für meinen Geschmack immer einen Moment zu spät mit ihm geredet, was sich beim Lesen langatmig anfühlte.

Die Story ist alles in allem unterhaltsam, heiß und dramatisch. Sie ist auch thematisch sehr stark besetzt – leider war sie dieser starken Thematik nicht ganz gewachsen. Das Buch ist eher knapp und kurzweilig, und deshalb kam diese schwere Erfahrung, die Brooke mit sich herumschleppt, zu kurz. Worum genau es sich handelt, möchte ich nicht spoilern, aber Brooke trägt definitiv Narben davon. Ich fand es oberflächlich beschrieben, wie sie mit der Erfahrung umgeht und für mich war ihr Verhalten nicht ganz authentisch.

Mein Fazit:

Ich bin ein Fan davon, wie kreativ und vielschichtig sich die YEAR OF PASSION-Reihe von Anfang an präsentiert. Dennoch kommt FEBRUAR für mich als zweiter Band nicht ganz an den Vorgänger heran. Zwar ist er nicht so überladen mit Informationen wie Band eins, für mich passte aber das Format mit weniger als 200 Ebook-Seiten nicht mit den krassen Themen zusammen. Ich vergebe 3 Sterne für FEBRUAR. Das Buch ist eine spicy Unterhaltung, spannend zu lesen und schafft es, einen mitzureißen. Aber es ist nicht der „Muss-Band“ der Reihe.

Cover des Buches Year of Passion. Januar (ISBN: 9783641237172)
kikiii04s avatar

Rezension zu "Year of Passion. Januar" von J. Kenner

Ein vielversprechender Einstieg in eine vielversprechende Reihe
kikiii04vor 2 Monaten

JANUAR ist der erste Band der YEAR OF PASSION-Reihe, auf die ich eher zufällig aufmerksam wurde. Es gibt bisher noch nicht allzu viele Rezensionen dazu, weshalb ich ein wenig gezögert habe. Nun bin ich aber froh, mich an die Geschichte gewagt zu haben, weil sie einfach schön ist.

In diesem ersten Band geht es um Reece und Jenna, die seit zwanzig Jahren schon beste Freunde sind. Sie sind Familie füreinander und wollten nie etwas anderes – bis sich die Gefühle zwischen ihnen auf einen Schlag verändern. Nach dem Motto 1000 Mal berührt … Beim 1001. Mal macht es dann eben Zoom ;) Natürlich ist es nicht risikofrei, diesen neuen Gefühlen nachzugeben. Zumal Reece eine sehr distanzierte Haltung zu Beziehungen hat – sollen die beiden es wirklich wagen?

Neben der zentralen Lovestory im Buch, nimmt die Rahmenhandlung von der Kalenderaktion zur Rettung der Bar einiges an Raum ein. Es ist ein wenig so, als würde der erste Band den Grundstein für die ganze Geschichte legen. Die Lovestory beginnt daher eher zögerlich und lässt sich Zeit, was ich aber ganz gut fand. Denn dieses MEN OF THE MONTH-Kalendermotto ist einfach mal eine einzigartige Idee, die nicht nur das Buch, sondern auch die gesamte Reihe von anderen spicy Geschichten abgrenzt.

Außerdem sorgt diese Rahmenhandlung dafür, dass es eben nicht nur um das „Eine“ geht und die Geschichte nur in die Schublade „Erotik“ passen würde. Stattdessen ist es eine Geschichte mit Thema, eine durchdachte Geschichte mit Vorgeschichte und eine anteasernde Geschichte, die Lust auf mehr macht.

Trotzdem ist der Spice selbstverständlich da und kommt auch nicht zu kurz. Es gibt nicht viele spicy Szenen, aber die haben es in sich und sind gut geschrieben. Hinzu kommt, dass die Chemie zwischen Jenna und Reece einfach passt und beide für sich total sympathische Charaktere mit Charakter sind. Jenna ist ein Wirbelwind, Reece ein Fels in der Brandung.

Nicht zu vergessen sind die ganzen Nebenfiguren, die sich gegenseitig überbieten, was ihre Sympathie betrifft. Es ist ein unfassbar bunter Haufen und jede*r davon ist auf seine oder ihre Art direkt liebenswert. Das Einzige, was mir nicht so positiv aufgefallen ist, das war die Vielzahl an Figuren und Namen. Das Buch hat etwas über zweihundert Seiten und dafür waren es zu viele Charaktere, bei denen ich irgendwann den Überblick verloren habe. Ich verstehe was die Autorin plante – schließlich haben fast all diese Figuren bald ihre eigenen Geschichten und wir sollen sie direkt kennenlernen und ihre Verbindung zur Reihe verstehen. Aber es war eben ein wenig viel für diesen ersten Band.

Das Buch fordert also ein gewisses Maß an Konzentration, liest sich davon abgesehen aber unfassbar flüssig und ist total kurzweilig. Ich hatte eigentlich gar nicht vor, es an einem einzigen Abend zu lesen, habe dann aber die Zeit vergessen und konnte die Geschichte nicht mehr weglegen, weil die Spannung eben mit der Zeit kam.

Mein Fazit:
JANUAR ist ein gelungener Start in eine Reihe, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man kurzweilige Unterhaltung mit Erotik UND einer Storyline sucht. Als erster Band wollte das Buch vielleicht etwas mehr aus sich herausholen, als es Kapazität hatte. Davon abgesehen habe ich keine Kritikpunkte, spreche eine klare Leseempfehlung und eine 4-Sterne-Bewertung aus. Und nun kann ich es kaum erwarten, mich dem Februar-Band zu widmen ;)

Cover des Buches Wanted (2): Lass dich fesseln (ISBN: 9783453358423)
JessisBuchwelts avatar

Rezension zu "Wanted (2): Lass dich fesseln" von J. Kenner

Ein Hoch auf Spitze und Paradoxien!
JessisBuchweltvor 7 Monaten

Ein Hoch auf Spitze und Paradoxien!

Cover: 

Das Cover ist quasi der George Clooney der Buchdeckel – elegant und geschmeidig. Wer hätte gedacht, dass Spitze und Hauttöne so gut zusammenpassen könnten? Ein Hoch auf den Grafikdesigner, der das zusammengestellt hat!

Inhalt:

Sloane und Tyler sind wie Kim Kardashian und Albert Einstein: zwei Menschen, die sich irgendwie ähneln (hey, sie sind beide berühmt!), aber auch ziemlich verschieden sind. Sie ist eine selbstbewusste Polizistin mit einem moralischen Kompass, der mitunter aussieht wie eine Kompass-App mit schlechter Internetverbindung. Er ist… nun ja, sagen wir einfach, Tyler ist komplex. So komplex, dass Sloane mehr als einmal wünschte, sie könnte Google Maps für menschliche Emotionen und Verhalten nutzen.

Das Buch bringt uns die Magie von Paradoxien. Sloane und Tyler sind einerseits Helden ihrer eigenen Geschichten, aber machen andererseits genug Fehler, um in einer Episode von „Dr. Phil“ zu landen. Da denkst du, du hättest eine clevere, taffe Polizistin, und BAM! Sie hat mehr blinde Flecken als ein Spiegel im Nebel.

Charaktere:

Sloane und Tyler sind wie ein unwahrscheinliches Superheldenteam: Batman trifft auf Miss Moneypenny. Während Sloane die Straßen (und Tylers moralische Grauzonen) durchstreift, versucht Tyler, seine geheimnisvolle Aura aufrechtzuerhalten. Er öffnet sich Stück für Stück, aber nie genug, um das Gesamtbild zu enthüllen. Das ist wie das Anschauen eines Trailers für einen Thriller, der letztendlich als Romantikkomödie endet – verwirrend, aber irgendwie ansprechend.

Schreibstil:

J. Kenner schreibt, als würde sie eine Anleitung für eine emotionale Achterbahnfahrt geben. Der Roman hat seine Hochs und Tiefs, und manchmal will man einfach nur schreien: „Halt die Bahn an, ich will aussteigen!“, aber man bleibt bis zum Schluss drin.

Fazit:

„Wanted 2 – Lass dich fesseln“ ist ein Schmelztiegel aus Emotionen, Moral und dem ewigen Kampf zwischen dem, was richtig und was sexy ist. Es hat seine Längen, sicher, aber hey, selbst die besten Beziehungen haben ihre trüben Tage, nicht wahr?

Für alle, die Lust auf eine Mischung aus „Cops and Robbers“ und „Fifty Shades“ haben, mit einem Schuss Soap-Opera-Drama – dann ist dieses Buch euer Ticket.

Bewertung: 3 von 5 Handschellen. 🚔

Gespräche aus der Community

Leserinnen und Leser erotischer Liebesromane - und Fans von J. Kenner! - hergehört und hingelesen!

Die New-York-Times-Bestsellerautorin J. Kenner kehrt mit einem aufregenden neuen Paar in die Welt von Nikki und Damien zurück: Sylvia und Jackson! Mitte Oktober wird Band 1 der neuen Trilogie der beliebten texanischen Erfolgsautorin J. Kenner erscheinen: »Closer to you (1) . Folge mir«. Und darum geht’s:

Nachdem Nikki und Damien aus den Flitterwochen zurückgekehrt sind, schmiedet Damien mit seiner Firma einen neuen Plan: Ein exklusiver Urlaubsresort soll entstehen. Dafür wird die 26jährige Sylvia Brooks engagiert, die als kluge und ehrgeizige Projektmanagerin die Fäden in der Hand halten soll. Als sich Sylvia entscheidet, den aufstrebenden Star-Architekten Jackson Steele zu verpflichten, ahnt sie noch nicht, wie aufregend die nächsten Wochen sein werden.

Wenn Du Lust darauf hast, den neuen erotischen Roman von J. Kenner zu lesen und mit ihr auf Englisch darüber zu diskutieren, dann sei bei unserer Leserunde zu »Closer to you (1). Folge mir« dabei und bewirb Dich bis einschließlich den 20.10.2015 für eines von 15 Freiexemplaren.

(J. Kenner spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gerne trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen!)

Hier geht’s zur Leseprobe

Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen!

Euer Team vom Diana Verlag und J. Kenner
252 BeiträgeVerlosung beendet
Emotionens avatar
Letzter Beitrag von  Emotionenvor 8 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks