Hurt

von J. L. Drake 
3,2 Sterne bei6 Bewertungen
Hurt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

NinaGreys avatar

sympathische Protagonisten , moderner Schreibstil , spannende Geschichte , aber wo ist der Tiefgang ?!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hurt"

Kugeln fliegen, ein lautloser Schrei und ein stechender Schmerz im Rücken: Major Mark Lopez, Soldat der Special Forces-Einheit Blackstone, wird bei einem Auftrag schwer verletzt. Um sein Leben zu retten, wird er in das North Dakota Krankenhaus eingeliefert und der Pflege der Krankenschwester Mia unterstellt. Mark findet bald heraus, dass die umwerfende Mia nicht nur in Sachen Medizin mehr weiß, als sie vorgibt. Mia Harper kennt den Blackstone-Code. Sie weiß Dinge über die Spezialeinheit, die niemand wissen darf. Und dennoch – oder gerade deswegen – findet Mark sie so anziehend wie keine Frau zuvor.
Als jemand aus Marks Vergangenheit um Hilfe bittet, kommen längst vergessen geglaubte Geheimnisse wieder an die Oberfläche. Welten kollidieren, Lügen werden aufgedeckt und Mark muss sich der Antwort auf die Frage stellen, die ihn schon sein ganzes Leben lang verfolgt: Was ist in der Nacht vor 25 Jahren wirklich passiert?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957611864
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Lago
Erscheinungsdatum:14.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    EddysFrauchens avatar
    EddysFrauchenvor 4 Monaten
    Blackstone ist wieder da

    Major Mark Lopez wird bei einem Einsatz angeschossen. Im Krankenhaus trifft er auf die Krankenpflegerin Mia, die ihm sofort den Kopf verdreht. Doch Mia verheimlicht etwas, denn sie weiß von seiner Special Forces - Einheit Dinge, die niemand wissen könnte. Doch auch Mark hat Geheimnisse und seine Vergangenheit droht wieder hochzukommen, als ihn jemand um Hilfe bittet. Findet Mark nun die Antwort darauf, was in der Nacht vor 25 Jahren passiert ist?

    Meine Meinung:

    Ich mag den Schreibstil wirklich sehr. Die Geschichte ist greifbar und lässt sich gut lesen. Aber ich bin über ein Wort wirklich oft in diesem Buch gestoßen und das wäre : kicherte. Ein Mann wie Mark Lopez kichert? Ernsthaft? Das war für mich immer wieder ein kleiner Stolperstein, auch wenn es der Geschichte an sich keinen Abbruch getan hat. Das Buch wird aus drei Sichtweisen erzählt. Aus Mias, Marks und Manuels. Was genau Manuel mit dieser Geschichte zu tun hat erfährt der Leser erst später. 

    Mia ist eine so warmherzige Person. Sie ist offen und direkt und macht ihren Job mit voller Leidenschaft.Von ihrem Verehrer Dr.Evans hält sie sich fern, doch auf Marks Filmversuche geht sie dann doch ein. Allerdings weiß sie Dinge über seine Blackstone Einheit, die niemand wissen könnte. 

    Mark ist ein attraktiver junger Mann, der genau weiß, wie er auf die Frauen wirkt und bei ihnen landen kann. Diesen Vorteil nutzt er schamlos aus, besonders bei Mia. Denn sie gefällt ihm. Er ist genau die richtige Mischung aus Good Boy - Bad Boy.. er würde alles für die Menschen tun, die er liebt, doch Mark wird von einem schweren Trauma aus seiner Vergangenheit geplagt. 

    Die Nebencharaktere sind ebenfalls wieder sehr schön ausgearbeitet. Ich mag Savannah einfach immer noch so sehr und habe mich gefreut, dass sie auch in dieser Geschichte wieder auftaucht.

    Die Geschichte ist spannend gestaltet. Gerade Manuels Sichtweise hat immer wieder dazu beigetragen, dass man sich gefragt hat, was er damit zu tun hat. Der Autorin ist es gelungen, dem Leser immer wieder einzelne Puzzleteile zu geben. Doch das Ganze hat sich bei mir erst mit den letzten Teilen ergeben. Ich bin vorher gar nicht auf die Idee gekommen, in welchem Zusammenhang all das stehen könnte. Die Geschichte war spannend und auch sehr reich an Action, dennoch kam die Geschichte rund um Mark und Mia meiner Meinung nach nicht zu kurz. Ich habe bei den einzelnen Szenen immer wieder mitgefiebert und mochte die Protagonisten sehr. Schön war es außerdem, auf alle Bekannte aus der Broken Trilogie zu treffen. Sollte euch dieses Buch gefallen haben, dann empfehle ich euch die Broken Trilogie ebenfalls zu lesen. Absolut grandios! 

    Außerdem hat mir die Zusammenfassung aller Personen am Anfang gut gefallen, so konnte man immer noch mal den Einen oder Anderen nachlesen.

    Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sterne und ich freue mich ebenfalls schon aus Lost. 

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Anshas avatar
    Anshavor 5 Monaten
    Nette Geschichte der aber an Tiefe fehlt!

    Der Klappentext hat mich wirklich sehr neugierig gemacht und so war ich sehr gespannt auf die Geschichte. Leider konnte diese mich aber nicht völlig überzeugen.

    Zuerst einmal zum positiven...
    J.L Drake hat einen sehr angenehm flüssigen und modernen Schreibstil und sehr sympathische Charaktere.
    Und wer die Vertraut und Verraten Trilogie kennt, wird hier auf einige bekannte Gesichter wieder sehen.

    Aaaaaber, der Klappentext versprach mir eine spannende Geschichte mit Tiefe. Dieser hat mir hier einfach gefehlt. Alles ging hier recht zügig von statten, manchmal wurden Dinge mir persönlich zu schnell abgehandelt oder die Sprünge zwischen den Szenen war mir etwas zu viel.
    Auch die Spannung blieb hier etwas auf der Strecke, denn dafür wurde eben alles etwas zu schnell gelöst.

    Auch die Gefühle der Protagonisten kamen bei mir nicht wirklich an, denn ich empfand es als zu schnell. Es hätte sich hier alles etwas langsamer entwickeln sollen und evtl auch ein paar Seiten mehr im Buch, damit die Geschichte mehr Raum bekommt - das hätte ihr wirklich gut getan.

    Dafür mochte ich die Charaktere aber sehr gerne. Sie haben mich mehr als einmal zum lachen gebracht. Gerade Mark konnte mich durch seinen Charme und seinen Humor schnell für sich einnehmen. Aber auch Mia hat durch ihre liebevolle aufopferungsvolle Art schnell mein Herz genommen.

    Das Geheimnis ließ sich schon ab der Mitte vermuten, wenn man zwischen den Zeilen las aber sicher konnte man erst zum Ende sein. Der daraus entstehende Konflikt hatte für mich zu wenig Platz in der Geschichte und ließ sich zu schnell auflösen.

    Trotz allem habe ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt und konnte viel lachen und war zwischendurch auch berührt. Dennoch habe ich die Tiefe vermisst.
    Der Plot hatte viel Potenzial aber die Umsetzung war für mich nicht ganz gelungen, trotzdem kann ich das Buch empfehlen, wenn man einfach eine leichte Lektüre für zwischendurch lesen möchte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: sympathische Protagonisten , moderner Schreibstil , spannende Geschichte , aber wo ist der Tiefgang ?!
    sympathische Protagonisten , moderner Schreibstil , spannende Geschichte , aber wo ist der Tiefgang

    Hurt: verwundetes Herz sprach mich optisch und auch vom spannenden Klappentext her an , allerdings finde ich , das der Klappentext wenig mit dem Inhalt des Buches gemeinsam hat, weil der Inhalt nicht so dramatisch und spannend widergegeben wird , wie das , was der Klappentext verspricht.

    Ich liebe den modernen und flüssigen Schreibstil der Autorin , das gibt den smypathischen und authentischen Protagonisten nochmals einen Touch coolness mehr und sie wirken dadurch entspannter , lockerer , ich würde sagen , man kann sie einfach nur mögen .

    Wer bereits die Vertraut und Verraten Trilogie gelesen hat , der wird sich freuen , denn Logan und Savannah aus ebendieser Trilogie sind mit dabei 😁 Aber , wer diese Bücher gelesen hat , der weiß auch , das bei der Autorin alles zügiger vonstatten geht und der Tiefgang und die wirklich überzeugende Dramatik dann eher begraben sind und all das geschehene doch eher oberflächlich ist .

    Das ist ein Punkt , der mich hier gestört hat , denn der Klappentext verspricht soviel Drama , Herzschmerz und Traurigkeit , doch davon kam zu wenig bei mir an & das ist bei einem Buch mit einem solchen Plot wirklich verschenktes Potenzial .

    Wenn ich an das gesamte Buch denke , dann kann ich sagen , es hat mir einige gute Lesestunden geschenkt und bekommt deswegen eine Empfehlung von mir .

    Nach dem Buch ist vor dem Buch , deshalb wird dann ganz bald auch Band 2 , der von Keith handelt , gelesen
    ( Lost: Verlorene Liebe) bereits erhältlich.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Dannys avatar
    Dannyvor 5 Monaten
    intensews avatar
    intensewvor 5 Monaten
    Brinas avatar
    Brinavor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks