J. L. Langley

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(32)
(7)
(3)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "(WITH CAUTION) BY Langley, J. L.(Author)Paperback Sep-2008" von J. L. Langley

    (WITH CAUTION) BY Langley, J. L.(Author)Paperback Sep-2008
    callisto24

    callisto24

    20. October 2012 um 19:32 Rezension zu "(WITH CAUTION) BY Langley, J. L.(Author)Paperback Sep-2008" von J. L. Langley

    ‚With Caution‘ heißt mein neues Lieblingsbuch. Es handelt sich hierbei um die dritte – mir bekannte - Geschichte der Autorin. Hoffentlich nicht die Letzte ihrer Art, die in einem Universum mit Werwölfen spielt. Obwohl die anderen beiden: ‚With Love‘ und der direkte Vorgänger zu ‚With Caution‘: Without Reservations‘ unbedingt lesenswert sind, gefällt mir ‚With Caution‘ am besten. Der Charakter ‚Remi‘ besticht bereits in ‚Without Reservations‘, indem er Ecken und Kanten aufweist, den Leser erst zurückstößt, bevor er ihm erlaubt, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Without Reservations" von J. L. Langley

    Without Reservations
    CatherineMiller

    CatherineMiller

    18. September 2010 um 18:34 Rezension zu "Without Reservations" von J. L. Langley

    Sehr schöner Roman von Langley, punktet durch eine solide Story in Verbindung mit prickelnder Erotik. Wie immer bei der Autorin, neigt sich das Gleichgewicht eher in Richtung der expliziten Szenen, hält sich jedoch noch absolut im angenehmen Rahmen. Besonders schön ist die emotionale Entwicklung der Charaktere und die Wendungen im Handlungsverlauf. Der gewohnt flüssige Stil rundet das Ganze zu einem sehr guten Buch ab. Ich bin eigentlich kein Fan der Werwolf-Thematik (obwohl sie noch vor Vampir-Krams kommt lach), aber die ...

    Mehr
  • Rezension zu "My Fair Captain" von J. L. Langley

    My Fair Captain
    CatherineMiller

    CatherineMiller

    21. August 2010 um 12:56 Rezension zu "My Fair Captain" von J. L. Langley

    Da ich leider den "Fehler" gemacht habe, den zweiten Roman der Regency-Space-Opera (was für ein Wort :)-) "The Englor Affair" vor dem ersten zu lesen, war der Handlungsverlauf für mich nicht übermäßig überraschend, da ich viele Wendungen ja schon vorweg wusste. Ich bemühe mich allerdings trotzdem, es so objektiv wie möglich zu sehen. Im Gegensatz zu den anderen Romanen von J.L.Langley, die ich davor gelesen habe, liegt bei diesem hier der Fokus deutlich mehr auf der Story als auf der reinen Erotik. Es passiert schlicht mehr, es ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Broken H" von J. L. Langley

    The Broken H
    CatherineMiller

    CatherineMiller

    26. July 2010 um 15:35 Rezension zu "The Broken H" von J. L. Langley

    Der zweite Kurzroman, den ich von J.L.Langley gelesen habe, enttäuscht mich eher, vor allem im Vergleich zum ersten. Obwohl die beiden Hauptfiguren in "The Tin Star" ebenso schnell wie stürmisch zueinander finden und die expliziten Erotik-Szenen großen Raum in der "Handlung" einnehmen, war das Gesamtkonzept noch schlüssig und in sich stimmig, die Charaktere verständlich und solide aufgebaut, wenn auch nicht besonders raffiniert gestaltet. All das fehlt nun in "The Broken H" fast völlig. Die Protagonisten Shane und Gray landen ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Tin Star" von J. L. Langley

    The Tin Star
    CatherineMiller

    CatherineMiller

    21. July 2010 um 22:58 Rezension zu "The Tin Star" von J. L. Langley

    Die Gay-Romance-Novel der Autorin hat mich durchaus begeistert. Eine sinnvoll aufgebaute Story, die in Komplexität und Struktur der (geringeren) Seitenzahl gut angepasst ist und den Charakteren trotzdem gerecht wird, ohne flach zu wirken. Sowohl die beiden Protagonisten Jamie und Ethan, wie auch die Nebendarsteller überzeugen durch ihre in sich stimmige Darstellung. Von der Verarbeitung der meisten Klischees wird in der Geschichte an sich abgesehen, auch wenn die beiden Jungs natürlich ein bisschen emotional ein bisschen weicher, ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Broken H" von J. L. Langley

    The Broken H
    romantic devil

    romantic devil

    06. September 2009 um 19:21 Rezension zu "The Broken H" von J. L. Langley

    The Broken H ist der 2. Teil der Ranch-Serie von J. L. Langley. Das Buch erzählt die Geschichte vom Sheriff Grayson Hunter und dem fast 20 Jahre älteren Shane Cortez. Shane lief als Teenager von Zuhause weg, weil seine Eltern mit seiner Homosexualität nicht zurecht kamen. Halb verhungert landete er auf der Ranch von Grays Eltern, der Broken H. Man nahm ihm wie einen zweiten Sohn in die Familie auf und Jahre später leitet er die Ranch, als sein Ziehvater einen Herzinfarkt erleidet und er so wieder mehr Kontak zu Gray bekommt. ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Tin Star" von J. L. Langley

    The Tin Star
    romantic devil

    romantic devil

    06. September 2009 um 19:09 Rezension zu "The Tin Star" von J. L. Langley

    The Tin Star von J. L. Langley, für mich eine der besten Schriftstellerinen des Bereiches Gay Romance, handelt von dem jungen Cowboy James Killian, der sich vor seinem Vater outet und von dem kaltherzigen Mann, der ihm schon immer gehasst hat, von der Ranch geschmissen wird. Unterschlupf findet er bei dem besten Freund seines Bruders - Ethan Whithall, Besitzer der Tin Star und ebenfalls schwul, wenn auch noch ungeoutet. Schon immer war Jamie in Ethan verliebt und so kommen sich die beiden sehr schnell näher. Und dieses ...

    Mehr
  • Rezension zu "Without Reservations" von J. L. Langley

    Without Reservations
    romantic devil

    romantic devil

    03. September 2009 um 10:47 Rezension zu "Without Reservations" von J. L. Langley

    Without Reservation von J. L. Langley ist ein unglaublich gutes Buch der Kategorie Gay Romance. Es ist nicht nur sehr sexy, nein es ist lustig, unterhaltsam und vor allem unglaublich romantisch. Dem Tierarzt Chay wird ein verletzter Wolf gebracht, den er sofort als einen Angehörigen seiner eigenen Rasse erkennt. Er ist genau wie Chay auch ein Werwolf. Und nicht nur das, nein der kleine weiße Wolf ist auch noch sein Gefährte. Da Chay sich schon als kleines Kind auf seinen Seelengefährten gefreut hat, ist er natürlich begeistert ...

    Mehr