Stay with Me

von J. Lynn 
4,5 Sterne bei469 Bewertungen
Stay with Me
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (430):
Yazocans avatar

Ich bin verliebt in den Protagonisten. J.Lynn hat sich mit dieser Reihe selbst übertroffen.

Kritisch (8):

Unerträgliches Gejammer und immer die ewig gleiche Leier...Calla ist das unerfahrene Naivchen und Jax unser ach-so-heißer 0815-BadBoy...

Alle 469 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stay with Me"

Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College. Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll. Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr. Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492306195
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:528 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:09.03.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne297
  • 4 Sterne133
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    E
    ellasbookdreamvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Buch, jedoch nicht so stark wie die Vorgänger.
    Ein tolles Buch

    Zum Cover:
    Das Cover ist so aufgebaut, wie die von den anderen Teilen und gefällt mir ganz gut. Der Buchrücken hat eine sehr schöne Farbe.

    Zum Inhalt:
    Calla hält sich eher bedeckt, da sie sich selbst nicht hübsch findet und das liegt an der Narbe auf ihrer linken Gesichtshälfte, doch dies ist nicht die einzige, die ihren Körper verunstaltet. Um von ihrer drogensüchtigen Mutter wegzukommen, lässt sie ihre Heimat und die Menschen, die ihr etwas bedeuten hinter sich und geht aufs College, um Krankenschwester zu werden. Sie möchte nur einmal in ihrem Leben etwas zu Ende bringen. Doch dann wird ihr Konto leer geräumt, auf dem sich das ganze Geld für ihre Ausbildung befindet und sie weiß genau, wer die getan hat. Schweren Herzens macht sich auf den Weg zurück in die Heimat, wo sie nicht nur ihren Onkel Clyde wiedersieht, sondern auch den unglaublich gutaussehenden Jax. Allerdings möchte dieser nur, dass Calla wieder die Stadt verlässt, denn ihre Mutter hat sich mit gefährlichen Typen angelegt mit denen Calla fertig werden muss, denn ihre Mutter ist spurlos verschwunden.

    Zu den Charakteren:
    Calla ist ein starkes Mädchen, das viel mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, an die sie ihr Körper täglich erinnert. Damals ist sie von Zuhause weggezogen ohne zurückzublicken, doch jetzt macht sie sich Vorwürfe ihre Mutter und ihrem Onkel alleine gelassen zu haben.

    Jax ist ein gutaussehender Kerl und nett dazu. Er behandelt Calla gut, macht ihr Mut, indem er ihr sagt, dass sie trotz der Narben auf ihrem Körper wunderschön ist. Er hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, weshalb er Calla vom ersten Moment an beschützen wollte, besonders vor den Männern mit denen ihre Mutter zu schaffen hat.

    Nebencharaktere gab es einige und es wurden auch die Protagonisten des nächsten Buches eingeführt. Roxy, die Barkeeperin mit Feuer, und Reece, der gutaussehende Polizist. Außerdem kamen Avery, Cam, Theresa und Jase drin vor, die man schon in den vorangehenden Bänden ins Herz geschlossen hat. Ein weiterer Charakter ist Clyde, Callas Onkel, der zusammen mit Callas Mutter eine Bar leitet. Er ist ein liebenswürdiger älterer Herr, den man nur lieb haben kann.

    Zum Schreibstil:
    J. Lynns Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, allerdings hat mir am Ende ein wenig Spannung gefehlt. Im gesamten Buch wurde Spannung aufgebaut, die am Ende nicht richtig eingesetzt wurde.

    Meine Meinung:
    Ich fange erst mit dem Guten an. Ich mochte die Protagonisten Jax und Calla wirklich gerne. Besonders Calla, die Stärke gezeigt hat und dass man auch mit Narben wunderschön sein kann. Ihre Entwicklung in dem Buch hat mir wirklich gut gefallen, weil sie mehr Selbstbewusstsein geschöpft hat und gelernt hat sich zu akzeptieren, wie sie ist, wobei ihr Jax sehr viel geholfen hat. Ihre anfängliche Angst vor den Blicken der Leute hat sie beiseite gelegt, genauso wie ihr Make up mit dem sie die Narbe versucht hat zu verdecken. Jax war wie schon gesagt immer am ihrer Seite und hat ihr gut zugesprochen. Er hat sie immer unterstützt und wollte sie von dem Moment an, in dem sie in die Bar kam, beschützen, was ihn mir sympathisch macht.
    Schön fand ich auch den Beistand von Callas Freunden und Charakteren aus den ersten Bänden. Cam, Avery, Theresa und Jase haben ihr den Rücken gestärkt, sie unterstützt und waren für sie da, wie nur wahre Freunde es sein können. Obwohl Calla ihnen einige Sachen verschweigt, hält die Clique immer zusammen. Anfangs fand ich es ein wenig schade, das Avery & Co. nur kurz vorkamen, doch ab der Mitte haben sie eine wichtigere Roll gespielt und waren präsenter. Vor allem Cam und Avery mag ich unglaublich gerne und war froh, dass sie in diesem Buch vorkamen.
    Was mit nicht allzu gut gefallen hat, war die Tatsache, dass im gesamten Buch Spannung aufgebaut wurde, letztendlich jedoch nichts Nennenswertes passiert ist und die Spannung somit eigentlich um sonst war. Das ist eigentlich der einzige Kritikpunkt, den ich habe, denn sonst war das Buch wirklich sehr gut.
    Roxy und Reece machen aber Lust auf mehr und ich freue mich schon auf die beiden, weil mit Roxy wirklich sympathisch ist.


    Fazit:
    Alles in allem ein sehr gutes Buch mit authentischen Charakteren, die sich zum Positiven entwickeln. Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist wirklich gut, auch wenn ich mir mehr vom Ende erwartet habe, für das im gesamten Buch Spannung aufgebaut wurde, jedoch nicht wirklich genutzt worden ist, was schade ist.

    Bewertung:
    ★★★★ / ☆☆☆☆☆

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Villains avatar
    Villainvor 8 Monaten
    Stay with me

    Teil vier der Reihe von J.Lynn und wenn man die anderen Bände gelesen hat, kennt man auch alle wichtigen Chraktere. Meiner Meinung nach ist es wichtig, die Vorgänger zu kennen um hier einen Zugang zu finden. Als ich las, dass es um Calla ging, war ich erst irritiert, da sie in den vorherigen Bänden keine wirklich große Rolle gespielt hatte. Jedoch muss ich sagen, dass sowohl Calla als auch ihre Geschichte mich beeindruckt haben.

    Inhalt
    Calla wollte nie wieder in ihre Heimatstadt zurückkehren. Zu viele schlechte und schmerzhafte Erinnerungen begleiten sie, wenn sie dort ist. Doch sie hat keine Wahl. Denn ihr mühsam aufgebautes Leben am Campus mit ihren Träumen und Freunden scheint auseinanderzubrechen. Schuld ist ihre Mutter. Sie hat Calla nicht nur das gesamte Ersparte genommen, sondern ist nun auch noch ohne jede Spur verschwunden. Stattdessen trifft Calla auf Jax. Vom ersten Moment an scheint er mehr über sie zu wissen als eigentlich möglich ist. Sie ist fasziniert von ihm und doch gleichzeitig eingeschüchtert. Schließlich hat sie kaum Erfahrungen mit Männern. Doch Jax lässt nicht locker. Aber Calla weiß, dass sie sich nicht auf ihn einlassen kann. Zu viel aus der Vergangenheit nagt an ihr. Dann das Desaster in das ihre Mutter sie manövriert hat, dass sie dann auch noch verschwunden ist und schließlich weiß Calla auch, dass sie niemals für länger in der Stadt bleiben würde. Doch egal was Calla auch tut, Jax weicht nicht von ihrer Seite und hilft ihr sogar dabei, alles wieder in geregelte Bahnen zu lenken. Doch das Schicksal scheint es nicht gut mit den beiden zu meinen. Immer wieder werden ihnen Steine in den Weg gelegt. Als schließlich auch noch Leute auftauchen, die es alles andere als gut mit Calla meinen, scheint auch der letzte Funke Hoffnung zu erlischen. Werden Calla und Jax gemeinsam einen Weg durch das Chaos finden? Oder zerbricht am Ende doch alles an der Vergangenheit?

    Chraktere
    Calla: Zu Beginn ist sie sehr verschlossen. Sie macht viel mit sich selbst aus und gibt längst nicht alles preis, was ihr durch den Kopf schwirrt. Auch ihren Freunden gegenüber hat sie eine Menge Geheimnisse. Vor allem die Angst, dass sie sie nicht verstehen oder sie sogar Verurteilen begleitet sie stetig. Erst als sie Jax kennenlernt und er ihr mehr Aufmerksamkeit schenkt, als sie es sonst von Männern gewohnt ist, wird sie gezwungen aus ihrer Komfortzone herauszukommen. Mir hat gefallen, wie man als Leser immer mehr von ihr erfährt und sieht, wie sie sich stetig entwickelt. Jax tut ihr gut. Er fordert sie heraus und bringt sie dazu, Dinge zu tun, die sie sich sonst nie zugetraut hätte. Auch hilft er ihr dabei, ihre Komplexe und Ängste hinter sich zu lassen. Seite für Seite habe ich Calla mehr ins Herz geschlossen. Manchmal hat mich allerdings auch ihre Naivität und Unischerheit aufgeregt. Mich hat es geärgert das sie so wenig von sich selbst hält. Doch auch diese Seite entwickelt sich mit der Zeit. Darüber hinaus ist Calla eine unglaublich loyale Freundin. Es ist schön zu sehen, wie wichtig ihre Freunde ihr sind. Sie ist ein toller Charakter. Ihre Entwicklung innerhalb der Story ist unglaublich! Als Leser ist man hautnah dabei. Sie ist ein sehr liebenswerter Charakter.
    Jax: Jackson James oder auch Jax ist unfassbar toll! Vom ersten Moment an schließt man ihn ins Herz! Er hat eine harte Seite, die wirklich alles andere als symphatisch ist, die er jedoch nur seinen Feinden zeigt. Seine andere, weiche, liebevolle Seite ist zum dahinschmelzen! Die Art wie er mit Calla umgeht, redet oder auch auf sie eingeht ist sehr liebevoll. E will alles dafür tun um ihr zu helfen und allein dafür muss man ihn schon lieben. Jax ist jedoch auch sehr hartnäckig wenn er etwas will. Seine charmante Art hat mich von Beginn an begeistert. Für seine Freunde und seinen Job tut er wirklich alles. Und für Calla noch viel mehr. Nur durch ihn kann sie sich zu dem Menschen entwickeln, der sie am Ende ist und das finde ich sehr beeindruckend. Er fordert sie heraus, ganz ohne sie unter Druck zu setzen. Immer wieder entlockt er ihr ein bisschen mehr. Vieles was er tut, tut er ohne eine Gegenleistung zu erwarten und das macht ihn zu einem ganz besonderen Charakter. Ich muss sagen, dass ich mich fast ein wenig in Jax verliebt habe, denn wer wünscht sich nicht jemanden, der alles für einen tut? Jax ist durch und durch ein gelungener Charakter.

    Schreibstil
    Der Schreibstil ist genau wie bei den Bänden zuvor sehr angenehm. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und man kommt schnell durch das Buch. Die Story ist komplett aus der Sicht von Calla geschrieben, was einerseits gut ist, da man so einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt hat, jedoch habe ich mir oft gewünscht auch mal in Jax Kopf zu schauen. Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil das schwierige Thema dennoch mit Humor und vor allem viel Gefühl zu verpacken. Ich mag die Art wie sie schreibt und kann mich sehr gut in die Charaktere einfinden.

    Fazit
    Es ist eine humorvolle aber vor allem auch tiefgreifende Liebesgeschichte die es trotz des schwierigen Themas schafft den Leser zu berühren. Insgesamt ging es mir zum Ende hin etwas zu schnell und ich hätte mir noch ein bis zwei Kapitel mehr gewünscht. Ich mag die gesamte Clique der Bücherreihe und freue mich auf weitere Geschichten daraus. Alles in allem habe ich das Buch sehr gern gelesen und mit den Charakteren mitgefiebert.

    Kommentieren0
    67
    Teilen
    mia0503s avatar
    mia0503vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Auf gute Art dämlich (4,6 Sterne)
    Auf gute Art dämlich (4,6 Sterne)

    Inhalt:Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College. Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll. Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr. Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält.



    Charaktere:
    Calla ist zwar nicht schüchtern, macht sich aber sehr viele Gedankt, darüber was andere Leute von ihr denken. Immer wenn sie auch nur etwas sagt ohne vorher nachzudenken, beschimpft sie sich selbst in Gedanken. Ich glaube das Wort, das am öftesten im Buch vorkommt ist "dämlich". Jax dagegen ist freundlich, fürsorglich, sagt immer soooo nette Dinge, außerdem ist er unglaublich heiß.
    10/10 Punkten




    Schreibstil:
    Ein teilweise sehr, sehr einfacher Schreibstil. Manchmal bestanden die Sätze nur aus 2 oder 3 Wörtern. Trotzdem war (oder vielleicht  gerade deshalb) konnte man alles verstehen. Die meisten konnte ich mir auch alles bildlich vorstellen, nur wenn die Szene/Kulisse schwierig zu beschreiben war, kam ich nicht mehr ganz mit. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Calla erzählt.
    7/10 Punkten




    Humor:
    Auch wenn die meisten Szenen gar nicht so lustig oder peinlich waren, konnte ich kaum ein Kapitel überstehen ohne einen Lachanfall, einfach, weil Callas Gedanken so skurril waren oder sie Sachen hineininterpretiert hat, über die man einfach nur lachen kann.
    10/10 Punkten




    Aufbau:
    Mit 34 Kapitel und 528 Seiten ist das längste buch der Serie. Langsamer Anfang. Großer, ereignisreicher Hauptteil. Kaum ein Schluss.
    8/10 Punkten




    Spannung:
    Im Gegensatz zu den meisten Büchern dieser Art setzt sich die Spannung im Buch nicht nur aus der Liebesgeschichte zusammen, sondern es passiert auch viel, was nicht mit ihrer Beziehung zu tun hat. Meistens haben die Charaktere Probleme aus der Vergangenheit die es zu überwinden gilt (so ist es auch in diesem Buch), aber in diesem Buch sind auch Dinge während der Handlung geschehen. 
    10/10 Punkten




    Umsetzung:
    Hab mit weniger gerechnet und mehr bekommen. Auch wenn es so wirkt verrät der Klappentext nicht so viel, besonders aber nichts wichtiges.
    10/10 Punkten




    Klischees:
    Ich glaube an Klischees kommt man bei Liebesgeschichten eh nie vorbei. Immer wieder kamen Klischees vor, Immer waren sie passend und nie zu viele.
    10/10 Punkten




    Schluss:
    Abgeschlossenes Happy-End.
    7/10 Punkten




    Wendungen:
    Es gab größere und kleinere Wendungen und alles dazwischen. Mit manchen hab ich gerechnet, andere waren wirklich überraschend. Aber es hat immer gepasst.
    10/10 Punkten


    Verständnis:
    Immer wenn sich ein Charakter auch nur geringfügig bewegt hat wurde die Bewegung sehr gut erklärt. Auch die Entscheidungen der Charaktere waren nachvollziehbar.
    10/10 Punkten


    Gesamt:
    92/100 Punkten
    4,6 Sterne

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder ein wundervoller New-Adult-Roman von J. Lynn, der mich sehr gut unterhalten hat.
    Stay with me

    Dies ist der 4. Teil der Wait for you Serie und er konnte mich wieder auf ganzer Linie überzeugen.

    Calla und Jax sind zwei wunderbare Personen, die beide ihr Päckchen mit sich rumtragen. Sie hat durch ein Feuer alles verloren und er kämpft mit den Erinnerungen an seinen Kriegseinsatz. Als Callas Mutter ihr Geld stiehlt und sie mit einem Schuldenberg konfrontiert ist, muss sie in ihre alte Heimatstadt zurückkehren, obwohl sie dass nie wollte.Doch hier trifft sie auf Jax, und die Geschichte nimmt ihren Lauf.
    J. Lynn aka Jennifer L. Armentrout schreibt wundervolle New Adult Romane. Man kann mit den Charakteren mitfühlen und mitleiden und begleitet sie gerne auf ihrem Weg zum Glück.
    Der Schreibstil liest sich schnell und einfach, durch die Ich-Perspektive von Calla erlebt man alles gemeinsam mit ihr.
    Ich konnte für einige Stunden wunderbar abschalten und das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil der Reihe :-)

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Unglaublich spannend und knisternd

    Die "Wait for you" Reihe gehört mittlerweile zu meinen Favoriten und deshalb musste auch dieses Buch her, Band 4 der Reihe. Das Cover passt perfekt in die Reihe und gefällt mir sehr gut mit der Nahaufnahme des Kusses. Jedes Mal wenn ich einen neuen Teil der Reihe in den Händen halte, freue ich mich wie ein kleines Kind. Ich bin ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout die hier unter einem Pseudonym New Adult Romane schreibt.

    In diesem Teil geht es nun um Calla und Jax oder auch Jackson genannt, nicht zu verwechseln mit Jax aus dem ersten Teil. Ich muss sagen schon alleine deswegen, war ich sehr neugierig, schließlich dachte ich es ginge um Jax Stone, den wir aus der ersten Geschichte kennen, da habe ich mich jedoch geirrt. Wir starten spannend in das Buch und lernen zunächst erst einmal Calla besser kennen. Calla hatte kein leichtes Leben bisher und ist nun gezwungen in ihre Heimatstadt zurück zu kehren. Calla ist mir von Anfang an sympathisch, sie wirkt so nett und doch hütet sie ein dunkles Geheimnis, welches wir relativ schnell erfahren. Jax und sie lernen sich durch einen dummen Zufall kennen und wirken gleich als wenn sie füreinander bestimmt wären. Das wird jedoch nicht so einfach, wie man denkt.

    Es wird sehr spannend und die Handlung schreitet schnell voran. Wir lernen nicht nur die Protagonisten sehr gut kennen, wir lernen auch tolle neue Charaktere kennen, wie zum Beispiel Clyde, der sich schon in Callas Kindheit um sie gekümmert hat. Und wir lernen auch Callas Mutter kennen, obwohl sie nie wirklich anwesend ist und mir auch total unsympathisch ist. Zwielichtige Kerle und gefährliche Situationen entdecken wir in der Geschichte. Die Spannung ist teilweise nicht auszuhalten.

    Am Ende wird alles aufgeklärt und es bleiben eigentlich keine Fragen offen, was mich wirklich jedesmal aufs Neue freut. Außerdem trifft man auch jedes Mal wieder alte Bekannte wieder. Für mich ist jedes neue Buch eine Entdeckung und ich verschlinge sie regelrecht, der nächste Teil steht schon in den Startlöchern und wird nicht mehr lange warten müssen. Ich bin schon gespannt!


    Fazit:



    Wieder einmal ein sehr interessanter Teil der Reihe, tolle Charaktere dürfen wir hier kennen lernen und jede Menge Spannung ist dabei. Natürlich kommen Emotionen und die knisternde Lust, die Mischung die ich besonders an der Reihe mag, nicht zu kurz. Ich kann gar nicht mehr genug von den Büchern bekommen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    N
    nanas-buecherweltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nur noch sie selbst kann sich toppen!
    Sprachlos....


    Verlag: Piper Taschenbuch
    Seitenanzahl: 528 Seiten
    Taschenbuch: 9,99

    Inhalt:
    Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer. Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt ihre körperlichen und seelischen Narben, hütet ihre Geheimnisse und hat mit ihrer Vergangenheit endgültig abgeschlossen. Denkt sie. Denn als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurückkehren – in ihre Heimatstadt und in ein Leben, das sie für immer vergessen wollte. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist Jax – und die Gefühle, die er in ihr weckt. Doch bevor Calla sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen (Amazon)

    Meine Meinung:
    Dieses Buch hat mich echt umgehauen. Es war einfach so wie ich es mir erhofft habe und so viel mehr als das.

    Zu den Charakteren fällt mir echt nicht viel ein als "Wow", sowie zu dem Rest des Buchs. Die Charaktere waren so echt, als könnte ich sie in der Wirklichkeit vor mir sehen. Sie hatten ihre Makel und Probleme und das hat sie viel authentischer und wirklicher gemacht. Ich LIEBE Jax einfach so sehr. Er ist so herrisch, aber trotzdem sexy.

    Die Geschichte und Handlung war so super und spannend. Ich konnte das Buch kaum aus meiner Hand legen und war so sehr davon gefesselt. Ich wollte immer wissen wie es weitergeht. Die Handlungen und die Gedanken waren sehr nachvollziehbar und verständlich.

    Ich habe nichts an diesem Buch auszusetzen. Sie ist spannend, authentisch. Die Beziehungen und Konversationen waren echt und nachvollziehbar. Ich habe alle Charaktere in mein Herz geschlossen und finde es auch gut, dass Charaktere aus den alten Büchern wieder in diesem Buch zu finden waren, und man auch so mehr über sie und ihre Geschichte erfahren konnte. Dieser Geschichte fehlen weder Gefühle noch der Tiefgang.

    Mein Fazit:
    Jennifer L Armentrout konnte mich wieder mal mehr als nur von sich begeistern. Sie ist meine absolute Queen. Ich kann diese Reihe jedem ans Herz legen und ich bin schon gespannt auf weitere Bücher aus dieser Reihe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 2 Jahren
    Stay with Me

    Inhalt:

    Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College. Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll. Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr. Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält.

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil war einfach, aber weder anspruchslos noch eintönig, sehr angenehm und eingängig, sehr emotional, flüssig und schnell zu lesen. Ich war sofort mittendrin in der Handlung, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte da Buch nicht aus der Hand legen. Sowohl Handlung als auch der Schreibstil waren sehr fesselnd und packend.

    Die Handlung war spannend und interessant, voller Gefühle und wurde von den starken Emotionen getragen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, die Handlung zu verfolgen. Ich habe viel geschmunzelt und gelacht, hatte Grinsen im Gesicht, habe mit Calla gelitten und gefiebert, war traurig und wütend, verzweifelt und hoffnungsvoll, habe gezittert und war spannungsgeladen. Der Autorin ist es unheimlich gut gelungen, die ganze Bandbreite an Gefühlen direkt an den Leser zu transportieren und diese aufleben zu lassen.

    Überrascht habe mich auch die Hintergründe, die Callas und Jax Verhalten so derartig beeinflussen. Mit einem solchen tiefgründigen Ereignissen und Gefühlen habe ich vor Lesebeginn nicht gerechnet. Dunkle Geheimnisse, viel Drama und Tragik und ein gute Portion Action treffen hier auf eine Welle der Gefühle.

    Diese besondere Mischung aus Emotionen und Erotik gespickt mit den Krimi- und Thrillerelementen und den bewegenden Charakteren ergeben eine besondere und tiefgründige Geschichte.

    Die Figuren sind sehr liebevoll, lebendig und facettenreich gezeichnet. Sie haben ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch gehandelt. Beide Protagonisten haben eine Vergangenheit, die sie immer noch verfolgt und ihr Tun beeinflusst.

    Die Geschichte hat alles, was für mich einen guten und lesenswerten Roman ausmacht. Sie hat mich sehr gut unterhalten und mir eine mitreißende, packende, spannende und emotionale Lesezeit beschert. Eine absolut gelungene Mischung.

    Fazit:

    Eine fesselnde, mitreißende und intensive Geschichte, die mir unheimlich gut gefallen hat. Absolute Leseempfehlung!

     

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    SophieNdms avatar
    SophieNdmvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Extrem langatmig und teilweise übertrieben. Hatte aber auch einige gute Stellen.
    Stay with me - J.Lynn

    Inhalt:
    Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer. 
    Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. 
    Sie versteckt ihre körperlichen und seelischen Narben, hütet ihre Geheimnisse und hat mit ihrer Vergangenheit endgültig abgeschlossen. 
    Denkt sie. Denn als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurückkehren – in ihre Heimatstadt und in ein Leben, das sie für immer vergessen wollte. 
    Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist Jax – und die Gefühle, die er in ihr weckt. 
    Doch bevor Calla sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen …

    Meine Meinung:
    Ich bin wirklich ziemlich zwiegespalten, was das Buch betrifft..

    Einerseits fand ich es sehr interessant, dass J. Lynn mal mehr Action in die Geschichte bringen wollte, da die Vorgänger ja eher wenig an Spannung hatten.

    Die Umsetzung fand ich allerdings nicht optimal gelöst. 
    Was Calla alles passiert fand ich teilweise ziemlich unglaubwürdig und übertrieben, da wäre weniger definitiv mehr gewesen!

    Auch ihre extremen Selbstzweifel haben mich nach einer gewissen Zeit schon genervt, da Jax ihr ja eindeutig zu verstehen gegeben hat, dass er sie trotz allem attraktiv findet.

    Das Verhalten von Calla gegenüber ihrer Mutter kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Also ich wäre in ihrer Lage definitiv richtig sauer und nicht so leicht zu besänftigen.

    Dennoch hat mir die Entwicklung der Geschichte zwischen Calla und Jax sehr gut gefallen. Auch als Charakter fand ich Jax wahnsinnig toll und authentisch, gerade wegen der Sache mit Aimee.

    Fazit:
    Die etwas abwechslungsreichere Variante der typischen New Adult Geschichte fand ich definitiv interessant, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen.
    Ich habe sehr lang gebraucht in die Geschichte rein zu kommen und finde man hätte sie auch 100 Seiten kürzer fassen können.

    Für mich kein durchweg schlechtes Buch, aber einen weiteren Band der Reihe werde ich wohl nicht lesen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    juliapeterss avatar
    juliapetersvor 2 Jahren
    Eine weitere tolle Geschichte von J. Lynn

    Inhalt: Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer. Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt ihre körperlichen und seelischen Narben, hütet ihre Geheimnisse und hat mit ihrer Vergangenheit endgültig abgeschlossen. Denkt sie. Denn als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurückkehren – in ihre Heimatstadt und in ein Leben, das sie für immer vergessen wollte. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist Jax – und die Gefühle, die er in ihr weckt. Doch bevor Calla sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen …

    Meine Meinung: Endlich konnte ich bei einer meiner Lieblingsreihen weiterlesen. Und auch dieses Buch ist unglaublich toll und kann mit den Vorgängern durchaus mithalten.
    Calla kennen wir bereits aus früheren Büchern, nun endlich erfahren wir den vollen Grund warum sie immer so zurückhalten ist, und auf keine Dates geht.
    Dieses Buch verbirgt ein noch dunkleres Geheimnis, wie auch bereits in den vorranggegangen Büchern schleppen beide Hauptcharaktere eine Altlast mit sich herum, die sie belastet und daran hindert eine Beziehung zuführen.
    Dazu kommt, dass Callas Mom ordenltich Schei*** gebaut hat, und nun einfach verschwunden ist. Das ist den Leuten denen sie Geld schuldet allerdings herzlich egal und so gerät Calla ins Kreuzfeuer, doch Jax steht ihr zur Seite.

    In diesem Teil der Wait for you Reihe gibt es dunklere Geheimnisse, und auch was den erotischen Teil des Buches anbelangt, hat sich J. Lynn noch mal gesteigert. Calla ist so eine süße Hauptprotagonistin, und ich konnte mich sehr gut in sie reinversetzen, besonders die sarkastische Denkweise. Es ist sehr unterhaltsam geschrieben und manchmal musste ich echt lachen.


    Fazit: 5 Sterne, für einen weitern wundervollen Band. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    KatkatWolkevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein weiterer toller Band der Reihe!
    Im einen Moment war die Welt noch in Ordnung, doch dann zog ein Gewitter auf und alles steht Kopf...

    Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College.
    Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll.
    Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr.
    Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält.


    Dieses Buch ist der 5. Band der "Wait for You" Reihe von J. Lynn und hat mir einen sehr angenehmen Lesespaß von etwa 4 Stunden bereitet.

    Die in diesem Buch verwendete Sprache ist stehts flüssig und recht einfach gehalten. Dem Geschehen kann man sehr gut folgen, da es nicht kompliziert und ausführlich beschrieben ist.

    J. Lynn ist diese Geschichte meiner Meinung nach sehr gut gelungen, da sie neben romantischen Momenten auch spannende, einem kleinem Krimi ähnelnde Szenen miteingebaut hat. So hat man das ganze Buch lang immer wieder tolle Abwechslung.

    Desweiteren bin ich abermals sehr begeistert von der Beschreibung der Gefühlen der Hauptperson Calla, aus deren Sicht in der Ich-Perspektive erzählt wird. Ich finde, das ist einer der großen Stärken der Autorin, was ich bereits in den anderen Bänden mitbekommen habe.

    Gegen Ende des Buches kommt es zu einer für mich total unvorhersehbaren Wendung der Ereignisse. Aber ich mag euch nicht zu viel verraten, ihr möchtet das Buch ja bestimmt noch selber lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015?

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten!

    PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest!

    Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen!

    Unsere große Verlosung für euch!

    Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder?

    1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!
    http://www.lovelybooks.de/leserpreis/
    Grafikmaterial findet ihr hier!

    2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.
    http://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben.

    Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich!

    Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben!

    PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!
    Tatsus avatar
    Letzter Beitrag von  Tatsuvor 3 Jahren
    Oh, wie schön, danke für den Link! Ich werde dabei sein :)
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks