J. Lynn Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

(120)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 40 Rezensionen
(26)
(40)
(46)
(4)
(4)

Inhaltsangabe zu „Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen“ von J. Lynn

Schon immer ist Madison Daniels in den besten Freund ihres großen Bruders verliebt. Alle denken, dass sie und Chase Gamble das perfekte Paar seien, doch Madison weiß es besser: Erstens sind Beziehungen ein rotes Tuch für Chase und zweitens fliegen zwischen ihnen nur noch die Fetzen, seit sie in einer verhängnisvollen Nacht vor vielen Jahren die Grenze zwischen Freundschaft und Sex überschritten haben. Doch als die Hochzeit von Madisons Bruder ansteht, beschließen sie, ihm zuliebe das Kriegsbeil wenigstens für ein paar Tage zu begraben und das glückliche Paar zu geben, das alle in ihnen sehen - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen -

In allen Aspekten einen gewaltigen Ticken schwächer als es sonst Armentrouts Niveau entspricht.

— marcelloD

Der Anfang super, lässt dann aber leider stark nach. Das kann J. Lynn eindeutig besser.

— Buchbienchen

Beginnt vielversprechend, verliert sich dann aber in unnötigen Dramen & Missverständnissen, um das Zusammenkommen künstlich hinauszuzögern.

— Stinsome

Schöne Geschichte, allerdings wirkte gegen Ende alles zu gezwungen und gequetscht.

— violetbooklady

Einfach ein Klasse Buch werde die anderen mir bald auch noch kaufen ^^

— Neko_Hina_Chan

Schöne Geschichte für zwischendurch.

— Luna1992

Leider nicht das beste Buch von Jennifer L. Armentrout/J. Lynn.

— carrie-

Alles in allem eine süße Geschichte, die sich leicht lesen ließ.

— Stefanie_Hoeger

...kurzer, aber schöner erotischer Liebesroman ♥ bin gespannt, wie die Reihe sich entwickelt ;) Thematik erinnert stark an ihr Buch "Frigid"

— suggar

Wunderschön und Herz erwärmend

— peggy

Stöbern in Liebesromane

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Ein wunderschöner Liebesroman mit süßen Zeitreiseelementen, bei dem sicher kein Auge trocken bleibt!

Julia-booklove307

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Eine weitere tolle Geschichte vom Autoren-Duett

enchantedletters

Weil es dir Glück bringt

Eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Familie und Freundschaft!

nuean

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl gibt den Charakteren eine tiefe in einer relativ simplen Story, wie kaum ein anderer - eine absolute Empfehlung!!!

Buecher_Blume

Save Me

Good Girl und Bad Boy auf britisch... The Queen would be amused

LisaChristina

Strandrosensommer

Wer beherzt anpackt, gewinnt

mannomania

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aller Anfang ist schwer

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    marcelloD

    20. February 2018 um 10:32

    Jennifer L. Armentrout oder auch wie in diesem Fall unter ihrem Pseudonym J Lynn tätig ist einer meiner liebsten Autorinnen und ich habe große Bewunderung für sie, da sie gleich in mehreren Genres sehr erfolgreich ist! Die „Tempting-Love“-Reihe gehört zu ihren ältesten Büchern und ist als ihr erster Ausflug ins Liebesromangenre ohne jegliche Fantasysanteile zu sehen. Auch wenn die Bücher schon wieder ein halbes Jahrzehnt alt sind, wollte ich sie mir nicht entgehen lassen und habe mich auf diese Reihe um die Gamble-Brüder eingelassen. Was zunächst auffällt ist, dass der Roman sehr kurzweilig ist. Ich hatte ihn dementsprechend in weniger als 24 Stunden gelesen und fand das auch gar nicht so schlecht, weil dennoch eine gut durchdachte Geschichte mit einigen Auf und Abs geboten wurde. Ausklammern muss ich das Ende, da dort die Konflikte nicht mehr aufgelöst wurden und unvermittelt das Happy End parat fand. Das war mit trotz aller Liebe zur Kurzweiligkeit zu kurz. Probleme hatte ich auch definitiv mit der Protagonistin Madison, da ihr auf den wenigen Seiten nur wenig Raum gegeben wurde, um ihre Persönlichkeit wirklich zu entfalten. Dass sie erfolgreich in ihrem Job ist, wird immer nur so nebenbei erwähnt, da es sonst eigentlich nur darum geht, wie sie ständig an Chase denkt, sich nach ihm verzehrt und keinen anderen klaren Gedanken mehr fassen kann. Das war mir viel zu eintönig, zumal es in Zeiten des Feminismus ihr gar nicht gut steht. Natürlich denkt auch eben dieser Chase nicht viel anders und dennoch hat er wesentlich mehr Tiefe bekommen und auch in interessanten Gesprächen geht er seinem Wesen auf den Grund. Da war bei den Protagonisten schon ein großes Maß an Ungleichgewicht zu erkennen. Ihre Geschichte aber war süß und wie schon erwähnt in einem guten Rahmen erzählt. Dennoch, wenn man die „Wait for you“-Reihe kennt, bleibt dieses Buch in allem ein Stückchen zurück. Wie erwähnt können sich die Figuren nicht so recht entfalten und auch diese Tiefe, das tolle Drama, das Armentrout immer entfalten kann, die bleiben mindestens drei Stufen unter ihrem normalen Niveau. Daher ist „Tempting Love 01“ eine nette Unterhaltung mit einigen prickelnden Momenten, aber keine Erzählung, die einen noch lange beschäftigen wird. Fazit: Armentrout-Fans werden es sicherlich ganz spannend finden, wie sich die Autorin so vor ihren großen Erfolgen geschlagen hat. Aber zurecht zählt der Auftaktband der „Tempting Love“-Reihe nicht zu ihren großen Erfolgen, da es über eine nette Unterhaltung nicht hinausgeht.

    Mehr
  • LovelyBooks Liebesroman-Challenge 2018

    Taste of Love - Geheimzutat Liebe

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge 2018: All you need is love Seid ihr in eurem tiefsten Inneren ebenfalls hoffnungslose Romantiker? Begleitet ihr gerne Menschen auf der Suche nach dem Mann oder der Frau der Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Auch in diesem Jahr möchte ich gemeinsam mit euch mit den verschiedensten Protagonisten bei der Suche nach der großen Liebe mitfiebern. In diesem Jahr werden sich die Regeln ein klein wenig ändern, doch eines soll bleiben: Der Spaß beim Lesen! Ziel der Challenge ist es 12 Liebesromane zu lesen und dabei Aufgaben zu erfüllen. Ablauf der Challenge: - Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte unter dem entsprechenden Unterthema einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann in diesem Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. Dort verlinkt ihr bitte auch eure Rezensionen. - Die Challenge beginnt am 01.01.2018 und endet am 31.12.2018 . - Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 12 verschiedene Aufgaben erfüllen. Um das Challenge-Ziel zu erreichen, seid ihr somit nicht "verpflichtet" alle Aufgaben zu erfüllen! - Wenn ihr eine Aufgabe erfüllt habt, schreibt in eurem Sammelbeitrag doch bitte, wie und warum das gelesene Buch passt. - Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. Allerdings werden immer mal wieder Liebesgeschichten auftauchen, welche hier unter "Romane" aufgeführt sind. Wenn ihr das Gefühl habt, dass das Buch hier zählen könnte, fragt doch einfach kurz nach, ob es für diese Challenge gilt. Jugendbücher und Historische Romane zählen nicht!- Änderung seit 2018: Bücher aus dem Genre "Erotik" zählen mit dazu. - Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr bitte immer den Link zu eurer Rezension bei lovelybooks. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.) Zwei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden. Und nun zu den Aufgaben: Lies ein Buch, dessen Autor aus dem deutschsprachigen Raum kommt. Lies ein Buch von einem Autor, der bereits einen Preis gewonnen hat. Lies ein Buch, das in Paris, London, Venedig, New York oder Berlin spielt. Lies ein Buch von einem Autor, der bereits mindestens zwei andere Bücher veröffentlicht hat. Lies ein Buch, bei dem der Protagonist bereits ein Kind hat. Lies ein Buch, auf dessen Cover der Titel kursiv geschrieben steht. Lies ein Buch, welches im Sommer spielt. Lies ein Buch, welches der zweite Teil einer Reihe ist. Lies ein Buch mit einem kunterbunten Cover. Lies ein Buch, auf dessen Cover nur eine Person abgebildet ist. Lies ein Buch von einem Autor, dessen Vor- und Nachname mit demselben Buchstaben beginnt. Lies ein Buch, dessen Protagonist älter als 45 Jahre alt ist. Lies ein Buch, welches 2018 erschienen ist. Lies ein Buch, bei dem der Name des Protagonisten aus genauso vielen Buchstaben besteht wie dein eigener. Lies ein Buch, das nicht in den USA oder Europa spielt. Lies ein Buch, bei dem das Wort "Liebe" in Deutsch oder einer anderen Sprache im Titel geschrieben steht. Lies ein Buch, bei dem der Protagonist verreist oder im Urlaub ist. Lies ein Buch, bei dem deine Rezension die max. fünfte hier bei lovelybooks ist. Lies ein Buch, bei der der Titel in lila, pink oder rosa geschrieben steht. Lies ein Buch, bei dem der Name des Protagonisten oder einer anderen Person aus dem Buch bereits im Titel genannt wird. Lies ein Buch, auf dessen Cover das Haustier des Protagonisten abgebildet ist. Lies ein Buch mit einem Protagonisten, der genauso alt ist wie du (plus/minus 5 Jahre). Lies ein Buch mit ganz vielen kleinen oder einem großen Herzen auf dem Cover. Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern. Ich würde mich freuen, eure Tipps und Eindrücke zu lesen. :-) Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge! Teilnehmer: Bambisusuu ban-aislingeach Belis conny-wr Curly84 czytelniczka73 diebuchrezension happy_blue Jette5 JuliB, Kuhni77, Lese-Krissi lesebiene27 mareike91 Nele75 Nicoletta_Weberetta Pagina86 robberta schafswolke seschat sommerlese SteffiPM79 Stinsome TheBookWorm YaBiaLina zessi79

    Mehr
    • 188
  • Das kann die Autorin besser!

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    Stinsome

    19. January 2018 um 02:17

    Schon seit einer Weile geistere ich um die "Tempting Love"-Reihe herum und war überrascht, was für mittelmäßige Bewertungen der erste Band erhalten hatte. Auf Jennifer L. Armentrout / J. Lynn halte ich seit Dark Elements große Stücke, weshalb ich mir nicht vorstellen konnte, dass mich eines ihrer Bücher enttäuschen könnte. Und doch war "Hände weg vom Trauzeugen" genau das: Enttäuschend.Mit dem Plot erfindet die Autorin das Rad nicht neu. Es geht um eine (vermeintlich) unerwiderte Jugendliebe und (wie meistens) das Zusammenfinden der Protagonisten. Madison hängt ihrem Bruder Mitch und dessen bestem Freund Chase schon jahrelang am Rockzipfel und hat ihre Schwärmerei für Chase bis heute nicht ablegen können, trotz der Tatsache, dass sie vor drei Jahren bereits einmal von ihm zurückgewiesen wurde. Seitdem ist ihre Freundschaft nicht mehr wie vorher, sie fühlen sich unbehaglich in der Nähe des anderen und müssen sich noch dazu, weil sie im gleichen Gebäude wohnen, jeden Tag sehen. Als Maddies Bruder heiratet und Madison und Chase zu den Trauzeugen ernannt werden, kann sie ihm nicht länger aus dem Weg gehen. Erst recht nicht, als etwas mit den Reservierungen im Hotel schiefläuft, und sich die beiden auf einmal eine kitschige Honey-Moon-Suite teilen müssen.Der Klappentext hatte mich trotz der Tatsache, dass es nichts völlig Neues in dem Genre ist, sofort angesprochen. Jugendliebe ist immer gut und dann ein gezwungenes Zusammenwohnen? Klingt doch amüsant. Die Hälfte des Buches hat mir deshalb auch gut gefallen. Man lernt erst Maddie und ihre hoffnungslose Sehnsucht für Chase kennen, dann findet ein Perspektivenwechsel statt und wir dürfen Chase' Standpunkt zu den Dingen erfahren. Und hey, Überraschung: Er fühlt sich ebenfalls zu ihr hingezogen! Beide Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch, da Maddie trotz ihres Rotwerdens und ihrer manchmal unsicheren Art Chase ordentlich einheizt, und Chase ein lustiger, provokanter, aber eben auch lieber Protagonist ist, wie man ihn eigentlich nur mögen kann.Aber beide entwickeln sich leider etwas ins Negative:Maddie ist mir zu nachgiebig. Aufgrund ihrer starken Sehnsucht nach Chase wirkt sie schwach, lässt emotional fast alles mit sich machen und heult dann rum, wenn Chase auf ihrem Herzen herumtrampelt. Zwar geigt sie ihm auch immer wieder die Meinung, aber nur um ihm bei der geringsten Annäherung seinerseits dann wieder willig um den Hals zu fallen. Ein bisschen Unnahbarkeit hätte ihr nicht geschadet.Und bei Chase ... eigentlich mag ich ihn. Wirklich. Aber man könnte auch meinen, der Typ wäre ein bisschen schwer von Begriff. Nicht nur lässt er zweideutige Kommentare vom Stapel, die Maddie ja missverstehen MUSS, nein, er checkt auch jedes Mal viel zu spät, warum sie wütend ist, obwohl das eigentlich naheliegend scheint...Das gilt aber eigentlich für beide: Sowohl Maddie als auch Chase scheinen sich dumm zu stellen und nehmen jedes Missverständnis mit, das möglich ist. Dadurch werden unnötige Dramen heraufbeschworen, um das Zusammenfinden der beiden möglichst lange hinauszuzögern, während der Leser kopfschüttelnd dasitzt und die beiden am liebsten nur schütteln würde. Jedes Hindernis erscheint lachhaft und würde sich sofort aus der Welt schaffen, wenn die beiden einfach nur mal richtig miteinander reden würden (obwohl sie das eigentlich oft tun, aber die beiden wollen ja anscheinend alles falsch verstehen). Theoretisch gesehen könnte man das Buch dann auf 100 Seiten runterbrechen und sich das unnötige Hin und her sparen. Vor allem, weil jeder Streit relativ schnell und unspektakulär wieder abgehakt ist und wie eine dämliche Kleinigkeit erscheint, aber für die "Spannung" gibt es davon dann eben sehr sehr viele. Wobei Spannung hier falsch gewählt ist, denn das Buch ist von vorne bis hinten vorhersehbar...Trotzdem war das Buch jetzt nicht grauenhaft. Es hat Spaß gemacht, wenn ich mich nicht über die oben genannten Kritikpunkte aufregen musste, und auch das Ende hat mir gut gefallen: Ein süßes, romantisches Finale, das sich die Protagonisten auf anstrengende Weise erarbeitet haben. Bei mir hat sich Erleichterung eingestellt, dass das Herumeiern endlich vorbei war. Wieso nicht gleich so?FazitInsgesamt ein ganz unterhaltsames Buch für zwischendurch, wenn man sich nicht an künstlichem Drama, zahlreichen Missverständnissen und einer Protagonistin stört, die emotional viel zu viel mit sich machen lässt. Ich bin von der Autorin Besseres gewohnt - schade! Trotzdem noch durchschnittliche 3 Sterne.

    Mehr
  • Ein Trauzeuge zum Verlieben

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    Melegim1984

    17. January 2018 um 18:05

    Inhalt: TRAUMPAAR WIDER WILLENWas Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner charmanten Art und einem Lächeln, das verboten gehört - wie eigentlich alles an ihm. Und seit Chase ihr deutlich zu verstehen gegeben hat, dass Beziehungen für ihn ein rotes Tuch sind, geraten sie bei jeder Gelegenheit aneinander. Da Chase jedoch der Trauzeuge ihres Bruders ist, wollen beide das Kriegsbeil wenigstens für die paar Tage begraben - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen ... Meine Meinung: Also Jennifer ist wirklich eine meiner absoluten Lieblingsautoren. Egal was sie schreibt, ich liebe es. So auch der erste Teil der Gamble Brother Reihe. Es ist eine schöne Liebesgeschichte. Chase ist der jüngste Spross der Gamble Brüder. Er ist auch der beste Freund von Madisons Bruder. Madison kennt ihn schon ihr ganzes Leben lang. So lange ist sie auch in ihn verliebt. Zunächst nur aus der Ferne. Später sind sie sich auch näher gekommen. Leider hat sie es nie verkraftet abgewiesen zu werden. Jetzt treffen sich die beiden am Hochzeitswochenende ihres Bruders wieder. Die Fetzen fliegen natürlich. Man merkt sehr gut, dass die beiden sich solange kennen. Bei Chase weiß man leider nicht so genau, ob er in ihr nur die kleine Schwester seines besten Freundes sieht. Zumindest legt er einen sehr großen Beschützerinstinkt zu Tage. Das Buch ist aus der Sicht der Beiden geschrieben. Leider finde ich es zu kurz und das Ende kommt viel zu plötzlich. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Ich habe es in wenigen Stunden durchgelesen. Wer die Bücher von Jennifer mag, wird auch dieses gerne lesen. Es ist eine romantisch, heiße Lovestory mit Witz und Charme. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek

    Mehr
  • Leider nicht das beste Buch von Jennifer L. Armentrout/J. Lynn.

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    carrie-

    14. October 2017 um 14:20

    Erster Satz:Die elfenbeinfarbene Einladung mit der eleganten Schrift und den Spitzenverzierungen fühlte sich eher wie eine demütigende Zeitbombe an, die jeden Moment in Madison Daniel’s Gesicht explodieren konnte, und nicht wie eine wunderschöne Hochzeitsankündigung.   Meine Erwartungen:Nachdem ich Jennifer L. Armentrout als Autorin absolut liebe habe ich mich extrem auf dieses Buch gefreut und mir eine tolle Liebesgeschichte erwartet. Das Cover: Die Aufmachung des Covers finde ich sehr cool. Mit den Streifen oben und der Rosenranke hat es irgendwie einen besonders schönen Vintage-Stil.   Der Schreibstil:Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist wie immer toll – aber leider ließ sich dieses Buch für mich nicht ganz so schnell lesen, trotz dessen, dass es nur 200 Seiten hat. Dieses Buch ist übrigens aus der Erzählersicht geschrieben.   Die Charaktere: Mit der Protagonistin Madison wurde ich irgendwie nicht warm. Sie war nett und alles, aber mir eben nicht so sympatisch wie die anderen Charaktere, die aus J. Lynns Feder stammen. Sie war doch eher oberflächlich gehalten was ich sehr schade fand.   Mit Chase ging es mir leider ähnlich. Er ging mir zwar nicht auf die Nerven, aber ich konnte dennoch nicht wirklich nachvollziehen was Madison genau an dem Typen fand, genauso wie ich nicht wirklich nachvollziehen konnte, was er an Madison fand.   Meine Meinung:Ich war leider ein kleines bisschen enttäuscht, da die Charaktere für meinen Geschmack und gegenüber dem, was ich von der Autorin gewöhnt bin, sehr wenig Tiefe hatten und doch eher oberflächlich waren. Die Geschichte selbst wäre mit tiefgründigeren Charakteren bestimmt viel besser gewesen. Die ganze Zeit ging es eigentlich immer nur hin und her und zum Schluss kamen wir diverse Gefühlsausbrüche doch sehr unrealistisch und viel zu plötzlich vor. Mit ein paar Seiten mehr und besseren Charakteren hätte man das Buch bestimmt wieder zu einem Hammerwerk machen können.   Fazit:Leider nicht das beste Buch von Jennifer L. Armentrout/J. Lynn.

    Mehr
  • Unterhaltsame Lektüre für zwischendurch

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    _-Cinderella-_

    02. July 2017 um 18:49

    Autorin: J. LynnTitel: Tempting Love: Hände weg vom TrauzeugenPreis: 9,00€Seiten: 224Verlag: LYXErscheinungstag: 09. Dezember 2016Teil einer Reihe: 1/3Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?Was Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner charmanten Art und einem Lächeln, das verboten gehört - wie eigentlich alles an ihm. Und seit Chase ihr deutlich zu verstehen gegeben hat, dass Beziehungen für ihn ein rotes Tuch sind, geraten sie bei jeder Gelegenheit aneinander. Da Chase jedoch der Trauzeuge ihres Bruders ist, wollen beide das Kriegsbeil wenigstens für die paar Tage begraben - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen.(Quelle: Verlag)Heute Nacht habe ich den ersten Band der Tempting Love Reihe von J. Lynn - alias Jennifer L. Armentrout - begonnen. Und vor wenigen Minuten die letzte Seite zugeschlagen. Was bei gerade 200 Seiten auch kein Hexenwerk war. Ich glaube, dieses Buch ist das dünnste der Autorin.Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön. Er ist flüssig zu lesen und unglaublich unterhaltsam gehalten. So bin ich geradezu durch die Seiten geflogen und habe die Geschichte rund um Madison und Chase genossen. Geschrieben war die Geschichte überraschenderweise nicht aus der Ich-Perspektive. Die ersten Seiten waren daher sehr ungewohnt für mich. Aber Madison und Chase halfen mir sehr in die Geschichte reinzukommen. Erzählt haben beide gemeinsam ihre Geschichte.Die 25-jährige Madison schwärmt seit ihrer Kindheit für den drei Jahre älteren Chase, der auch noch der beste Freund ihres Bruders Mitch ist. An dessen Hochzeit kann sich die Protagonistin nicht mehr vor Chase verstecken, denn beide sind Trauzeugen und durch eine Fehlbuchung müssen sie sich auch noch eine romantische Suite teilen. Natürlich sind da Probleme und Reibereien schon vorprogrammiert.Denn beide gehen sich seit Jahren aus dem Weg und ignorieren die Spannungen, die zwischen ihnen herrschen. Doch lange können sie dem nicht mehr stand halten. Dieses Buch spielt zwar nur über vier Tage, aber es ist dennoch viel Handlung vorhanden. Trotzdem bin ich emotional gesehen von der Autorin mehr gewöhnt - besonders wenn ich an ihre Wait for you Reihe denke. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch und ich freue mich schon sehr auf den zweiten und dritten Band.Der Auftakt der Tempting for Love Reihe gefiel mir sehr gut. Ich wurde gut unterhalten und es ist ein tolles Buch für zwischendurch. Doch für neun Euro sind mir 200 Seiten einfach zu wenig. Auch wenn der Name J. Lynn draufsteht. Dies fließt zwar nicht in meine Bewertung ein - der Inhalt kann ja nichts dafür -, aber ich wollte es erwähnen.Ich vergebe 4 Punkte.Band 1: Tempting Love: Hände weg vom TrauzeugenBand 2: Tempting Love: Homerun ins GlückBand 3: Tempting Love: Spiel nicht mit dem Bodyguard (24. November 2017)

    Mehr
  • Nette Liebesgeschichte für zwischendurch, die aber meiner Meinung nach nicht zu J. Lynn passt

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    ZauberhafteBuecherwelt

    06. April 2017 um 22:52

    Schon seit Madison Daniels denken kann, ist sie in Chase Gamble verliebt. Doch seit er ihr nach einem heißen Kuss einen Korb gegeben hat ist ihr klar, dass sie niemals mehr für ihn sein wird, als die nervige kleine Schwester ihres Bruders. Seit dem versucht sie ihm so gut es geht aus dem Weg zu gehen, auch wenn sie ihn nie vergessen werden kann. Doch da Chase als Trauzeuge ihres Bruders ebenfalls auf der Hochzeit sein und sie, als Trauzeugin der Braut, auch noch einiges mit ihm zu tun haben wird, muss sie sich ihm wohl oder übel stellen. Und sofort fliegen die Funken...Madison Daniels ist der Tollpatsch schlechthin. Immer geht alles schief und auch die Anfahrt zu dem Hotel, in dem die Hochzeitsgäste eingebucht sind, beginnt alles andere als reibungslos. Als dann auch noch alle Zimmer im Hotel ausgebucht sind und sie sich ausgerechnet ein Zimmer mit Chase Gamble teilen muss, ist das Chaos natürlich perfekt. Doch Maddie wäre nicht Maddie, wenn sie nicht auf ihre ganz eigene Art mit der Sache umgehen würde - auch wenn die Lösung ein paar Gläschen Wein mehr hinterher doch nicht mehr ganz so vielversprechend wirkt. Madison war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist ein herzensguter Mensch, nett und freundlich und versucht zu helfen wo sie nur kann. Chase Gamble steht als Geschäftsmann voll im Leben. Trotzdem ist er von Selbstzweifel geplagt, die sich stark auf sein Verhalten und seine Handlungen auswirken. Beide Charaktere wirkten für mich wenig ausgeprägt und blieben bis zum Ende etwas blass.Das Buch ist in der Er/Sie-Perspektive geschrieben worden, sodass man einen guten Einblick auf beide Protagonisten erhält. Dennoch blieben sie bis zum Schluss etwas undurchsichtig. Hier handelt es sich um eine typische Liebesgeschichte, die nach dem altbekannten Muster abläuft. Die Charaktere machen im Laufe der Handlung eine Wandlung durch, die mir sehr gefallen hat, aber eben auch nichts neues darstellt. Eigentlich wusste man schon von Anfang an, worauf man sich einlässt. Trotzdem hätte ich mir insgesamt etwas mehr Tiefe und vor allem Überraschungen gewünscht. Auch das ewige Hin und Her wurde mir mit der Zeit zu viel. Einmal ist ja schön und gut aber nach dem vierten Mal wünscht man sich dann irgendwie doch einen Fortschritt in der Handlung.Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen. Dennoch empfinde ich den Schreibstil nicht als herausragend gut, wie ich es von J. Lynn gewohnt bin. Allgemein bin ich einfach etwas anderes, besseres gewohnt und wurde hier etwas enttäuscht zurück gelassen. Insgesamt handelt es sich bei dem Auftakt der "Tempting Love"-Reihe um eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch, von der man meiner Meinung nach nicht allzu viel erwarten darf. Deshalb vergebe ich 3 Eulen. 

    Mehr
  • Prickelnd, romantisch, süß und natürlich ein Hauch von Drama

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    Lielan

    13. March 2017 um 23:02

    J. Lynns "Hände weg vom Trauzeugen" ist der erste Band ihrer "Tempting Love" New Adult Reihe. Die bekannte Jugendbuch Autorin Jennifer L. Armentrout schreibt und veröffentlicht ihre New Adult Geschichten unter dem Pseudonym "J.Lynn". Ich bin sehr verliebt in jedes einzelne Buch, in jede einzelne Geschichte aus ihrer Feder, deswegen bin ich gar nicht drum herum gekommen, auch ihre neue New Adult Reihe zu verschlingen. Noch dazu bin ich hoffnungslos in dieses wunderschöne Cover verliebt. Nachdem ich Jennifer L. Armentrouts wundervollen, grandios gefühlvollen, emotional packenden Schreibstil bereits aus ihrer anderen Reihe kenne, hat es mich nicht wirklich erstaunt, dass mich die Autorin bereits wieder auf den ersten Seiten voll abholen und fesseln konnte. Ihre Geschichten sind absolut lesenswert und für Fans dieses Genres oder von Fans, die gerne mal einen emotional, packenden Liebesroman verschlingen möchten, sind JLA's Bücher einfach perfekt. Ihre Geschichten sind immer wieder abwechslungsreich. Obwohl ich ja bereits einige romantische New Adult Geschichten aus ihrer Feder verschlungen habe, gleicht keine der anderen und eben das macht einen talentierten, kreativen Autor aus. Und ebenso schafft sie es auch immer wieder mit neuen Geschichten meine volle ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.Diese Lektüre ist wirklich Zucker. Mit ihren knapp 200 Seitchen ist die Geschichte von dem ersten von drei Gamble-Brüdern auch viel zu schnell vorbei. Aber für alle New Adult Fans ist "Hände weg vom Trauzeugen" genau das Richtige. Prickelnd, romantisch, süß und natürlich einiges an Drama. J. Lynn spart in ihrem ersten "Tempting Love" Band an nichts."Hände weg vom Trauzeugen" könnte man als süß-saure Lektüre bezeichnen. Denn nun komme ich zum kleinen Kritikpunkt an diesem ersten Band. Leider konnten mich die beiden Protagonisten Madison Daniels und Chase Gamble nicht zu hundertprozent von sich überzeugen. Sie hatten so einen klitzekleinen "Nerveffekt". Und damit meine ich, dass sie stellenweise wirklich genervt haben mit ihrer Liebesachterbahn, ihrem ständigen Auf und Ab und Hin und Her. Es war gar nicht so einfach die beiden lieb zu gewinnen. An einigen Textpassagen hätte ich sie am Liebsten aus den Seiten heraus gezogen und so richtig durchgerüttelt und geschüttelt, bis sie eeeeendlich mit einander reden. Wieso haben sie nie das gesagt was sie wirklich denken? Wenn man "Ja" sagt aber "Nein" denkt, ist das für den Leser stellenweise leicht nervtötend. Aber ein Glück hat die wundervolle Autorin für ihre beiden Charaktere ein wunderschönes, zuckersüßes Happy End vorgesehen. Sodass alles Generve schnell vergessen ist und ich mittlerweile sowohl Madison als auch Chase in mein Herzchen geschlossen habe.

    Mehr
  • Nicht die Beste Leistung von J.Lynn.

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    fraeuleinlavendel

    09. March 2017 um 23:50

    Autorin: J.Lynn Buchtitel: Tempting Love. Hände weg vom Trauzeugen Verlag: LYX Seitenzahl:200 Format: Taschenbuch Preis: 9,00 € Teil der Reihe: 1. TeilKlappentext Traumpaar wider Willen Was Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner Charmanten Art und einem Lächeln, das verboten gehört - wie eigentlich alles an ihm. Und seit Chase ihr deutlich zu verstehen gegeben hat. dass Beziehungen für ihn ein rotes Tuch sind, geraten sie bei jeder Gelegenheit aneinander. Da Chase jedoch Trauzeuge ihres Bruder ist, wollen beide das Kriegsbeil wenigstens für ein paar Tage begraben - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romatische Hochzeitssuite teilen müssen ...Inhalt Das Buch beginnt damit, dass Madison die Einladung zur Hochzeit ihres Bruders bekommt. An sich kein Problem, aber als sie sich die Liste der Trauzeugen ansieht, glaubt sie ihren Augen nicht: Chase Gamble. Chase ist ihre Jugendliebe, die sich bis jetzt durch ihr Leben zieht. Chase und sie sehen sich, zu Madisons Leidwesen, täglich. Ob im Fitnessstudio, auf der Strasse oder in dem Appartmentgebäude, in dem die beiden zusammen wohnen. Madison würde Chase gerne hassen, nachdem er sie abblitzen lassen hat, aber sie kann nicht. Er ist einfach zu anziehend auf sie und sie kann ihn nicht vergessen.  Auf dem Weg zum Hochzeitswochenende, zu dem sie eh schon zu spät ist, hat sie eine Reifenpanne uns sie muss ihren Vater kontaktieren. Allerdings kommt dieser nicht selber, sondern Chase kommt angefahren und Madison möchte am liebsten im Erdboden versinken. An Hand ihrer Dialoge merkt man, dass die beiden wie Hund und Katze sind. An der Location angekommen, finden die beiden heraus, dass Mrs. Daniels, Madisons Mutter, für die beiden eine Honeymoon Suite organisiert hat, da das Hotel sonst ausgebucht ist. Mrs. Daniels weiß, dass ihre Tochter schon seit Kindesbeinen an in Chase verliebt ist und versucht so die beiden zu verkuppeln. Das ganze Buch spielt nur an diesem Wochenenden und nach für nach finden man heraus, warum Chase glaubt, dass er zu einer Beziehung nicht in der Lage ist und wie Madison versucht in vom Gegenteil zu überzeugen, nachdem sie ihre Missverständisse aus der Welt geschafft haben. Mein Fazit Das Buch hat mich etwas enttäuscht, allerdings nict unbedingt wegen der Geschichte, sondern eher, da ich von J.Lynn bessere Bücher gewohnt bin, nach der Wait for you Reihe. Im Englischen sind in der Gamble-Brüder Reihe 3 Bücher erschienen, allerdings kann man, bis jetzt, bei Amazon nur den 2. Teil vorbestellen.  Die Story ist eine schöne und lustige Geschichte für zwischendurch, die aber nicht sehr tiefgründig und für mich fast schon oberflächlich ist. Aus der Idee hätte sie ein so tollen und vorallem längeres Buch machen können. Sehr Schade.  Von mir bekommt dieses Buch nur 3 Sterne.

    Mehr
  • 2,5 durchschnittliche Punkte

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    MartinaBookaholic

    21. February 2017 um 07:57

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/02/17/rezension-tempting-love-haende-weg-vom-trauzeugen/ Meine Gedanken zum Buch: Ich weiß nicht, was das war, aber es war auf alle Fälle nix oder nicht viel. Zumindest dann, wenn man Armentrout kennt und weiß, was sie schreiben kann. Ich kann mir diesen Aussetzer nur damit erklären, dass es im Original 2012 erschienen und somit fast fünf Jahre alt ist und damit zu ihren Erstlingen gehört. Was zeigt, jeder fängt mal klein an. Aber nun zu diesem Buch. Es hätte mir unglaublich gut gefallen können, immerhin schreibt Armentrout hier über erwachsene Liebe. Jedoch wirkt das Buch nur wie ein Vorgeplänkel oder eine Kurzgeschichte, ohne Tiefe. Die Handlung geht nur über drei, vier Tage und rauscht ziemlich schnell dahin. Kaum hat man angefangen, ist man auch schon wieder durch.  Ich habe keinen Tag für das Buch gebraucht, und das nicht, weil es so mega spannend war, sondern mit den knapp 200 Seiten, extrem kurz und wie gesagt oberflächlich und schnell abgehandelt. Wie die Handlung, sind mir auch die Charaktere viel zu kurz gekommen, ohne Tiefe, nur ebenfalls oberflächlich angeschnitten, weshalb ich nicht richtig mitfühlen konnte. Ich kann mich noch nicht einmal mehr an die Namen errinnern, was ja wohl alles sagt. 😀 Es war ein nachweinen, anschmachten und dazwischen Fantasien von Sex oder das Gefühl von Reue. Ein Missverständnis folgt dem nächsten und dann ist es plötzlich die große Liebe. Nein, das war leider gar nicht nach meinem Geschmack und ich war sogar eher froh, als es vorbei war, da es mich die ganze Zeit über nicht erreicht hat. Sehr schade darum. (Mehr auf meinem Blog)

    Mehr
  • Leichter, humorvoller Liebesroman!

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    -Luna

    17. February 2017 um 12:16

    J. Lynn hat wieder mal gezeigt, dass ihr Schreibstil einmalig ist, ich wurde sofort in die Geschichte von Madison und Chase hineingezogen und konnte das Buch erst aus der Hand legen, als es zu Ende war. Sie hat wundervolle, authentische Charaktere erschaffen die man einfach lieben muss. Durch die abwechselnden Sichten, konnte man beide näher kennen lernen. Madison ist eine starke, kluge Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie hat einen wundervollen Job und eine tolle Familie… Doch eines fehlt ihr zum Glücklich sein, Chase. Seit Jahren ist sie in ihn verknallt, doch er hat ihr mit seiner Zurückweisung das Herz gebrochen. Seit diesem Vorfall ist nichts mehr wie es einmal war. Chase ist erfolgreich, attraktiv und hat Charakter. Eigentlich der perfekte Mann, doch einen Hacken gibt es, er führt keine Beziehungen und dass aus einem ganz bestimmten Grund. Neben Madison und Chase konnten auch die Nebencharaktere begeistern. Vor allem die Brüder von Chase haben etwas Besonders an sich. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Teile dieser Reihe. Wenn auch etwas kurz geraten, steckt das Buch doch voller Gefühl und Humor. Es ist ein durchwegs schöner Roman zum Schwärmen und Schmunzeln, mit einem Happy End zum Dahinschmelzen. Leider hat mir persönlich der Tiefgang und das gewisse Etwas gefehlt, zudem hätte ich gerne mehr von den Familienangelegenheiten von Chase erfahren. Fazit Ein leichter, humorvoller Liebesroman mit symphytischen Charakteren und einem tollen Schreibstil. Trotz kleiner Kritikpunkte hat mich das Buch sehr gut unterhalten, deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Rezension: Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen von J. Lynn

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    Pii

    10. February 2017 um 12:08

    Worum es in diesem Buch geht, werde ich jetzt nicht erzählen. Der Schreibstil war sehr verständlich und das Buch ließ sich auch schnell lesen. Allerdings fand ich den Wechsel zwischen den Perspektiven so merkwürdig und ich kam teilweise auch nicht richtig hinter her.  Die Geschichte , war nett, mehr aber auch wirklich nicht. Mir hat die Geschichte über das gewisse Etwas gefehlt. Irgendwie war es auch nicht sehr tiefgründig. Die Erotikanteile waren trotzdem sehr gut und es waren glücklicherweise auch nicht zu viele.  Vielleicht lag es daran, dass es eins der ersten Bücher von J. Lynn war. Aber ich denke, das kann sie auf jeden Fall besser. 

    Mehr
  • schöne Story, der leider das gewisse Etwas fehlt...

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    Sarih151

    10. February 2017 um 09:22

    Schon in Kindertagen war Madison Daniels in Chase Gamble, den besten Freund ihres Bruder verliebt. Doch seit eines verheißungsvollen Kusses, hat Chase ihr zu verstehen gegeben, dass eine Beziehung insbesondere mit Maddie nie bestehen wird. Trotzdem kann Maddie, den jungen Mann, der einst auch hier Freund war, nicht vergessen. Auf der Hochzeit ihres Bruders, bei der sie sowohl Trauzeuge als auch Brautjungfer sind, treffen sie wieder aufeinander und müssen sich in dem völlig ausgebuchten Hotel ein Zimmer teilen. Ein paar Tage in denen sie ihren Streit begraben und sich mehr denn je zueinander hingezogen fühlen. Als ich das Buch von J. Lynn in der Vorschau des LYX-Verlags entdeckte, war ich ganz gespannt auf die Geschichte, die sich hinter diesem tollen Klappentext verbirgt. Leider hatte ich dann jedoch leichte Probleme mich mit dem Einsteig in die Geschichte zu vergraben und darin fallen zu lassen. Ungefähr ab der Hälfte der Story fand ich mich dann jedoch besser zurecht, was allerdings vor allem an dem flüssigen Schreibstil der Autorin und dem faszinierenden Charakter von Chase lag. Aufgrund seines seelischen Problems, das vor allem auf den Erfahrungen seiner Kindheit basiert, erregte er von Anfang an meine Aufmerksamkeit. Leider habe ich mir aber auch vielleicht gerade deshalb viel mehr von der Geschichte erhofft und fühlte mich dann sehr schnell ernüchtert, als in dieser Hinsicht nichts mehr passierte. Viel zu schnell, konnte Chase meiner Meinung nach seine Einstellung ändern. Ich hatte hier mehr Überzeugungsarbeit seitens der weiblichen Protagonistin erhofft. Doch da kam leider nichts. Ich bin eigentlich davon überzeugt, dass beiden Charakteren der Tiefgang und vor allem Persönlichkeit fehlt. In meinem Kopf entstand während des Lesens weder ein Bild von ihnen noch das gewünschte Kopfkino. Schade. Als Nebencharakter treten vor allem die Familien beider Protagonisstin auf. Die Gamble-Brüder (Chase Familie) scheint eine interessamte Truppe junger Männer zu sein, die in etwa alle mit den selben seelischen Problemen kämpfen. Auch wenn ich noch nicht zu hundert Prozemt sagen kann, ob ich die Reihe auch weiterhin verfolgen werde, würde ich mir doch etwas mehr Tiefgang in ihren Geschichten wünschen. Trotz einigen Kritikpunkten konnte mich das Buch dennoch unterhalten. Es ist kein sehr anspruchsvoller Roman, weshalb ich ihn eher für etwas, nettes und kurzweiliges für zwischendurch empfehlen würde. Von mir gibt es 3 Sterne.

    Mehr
  • Kurz aber gut!

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    LiveReadLove

    09. February 2017 um 09:02

    Inhalt Chase Gamble ist schon ihr halbes Leben ein rotes Tuch für Madison Daniels. Seit er ihr mehr als deutlich zu verstehen gegeben hat, dass er für Beziehungen nicht bereit ist. Doch da Chase der beste Freund von Madisons Bruder ist, begegnen sich die beiden ständig und geraten immer wieder aneinander. Als die Hochzeit ihres Bruders ansteht, müssen die beiden ihr Kriegsbeil jedoch begraben, denn Chase ist der Trauzeuge des Bräutigams. Das Schicksal jedoch, meint es nicht gut mit den beiden, denn durch eine Überbuchung ist nur noch eine einzige Suite übrig, die sie sich teilen müssen. Eine kurze und doch aufregende Geschichte, die mich überzeugen konnte. Dieses Buch war einer der wenigen Spontankäufe, die ich getätigt habe. Erst im Dezember erschienen, habe ich von dem Buch nichts gewusst und es zufällig entdeckt. J. Lynn kenne ich durch „Wait for you“ und „Obsidian“ und weiß, dass ihr Schreibstil mir liegt. Also habe ich mir das Buch blind bestellt, der Inhalt hat mich angesprochen und ich hatte Lust auf etwas leichtere Lektüre. Es hat sich gelohnt. Die Geschichte hat mich nach wenigen Seiten sofort in ihren Bann gezogen. Nicht etwa, weil ich die Idee sehr neu oder besonders finde, sondern weil mir die Charaktere sofort sympathisch waren. Madison ist eine junge Frau die eigentlich genau weiß was sie will. Sie hat ein schönes Apartement und einen tollen Job. Das einzige, das ihr noch im Leben fehlt ist der Mann. Und genau da liegt das Problem. Chase Gamble ist ihr immer schon unter die Haut gegangen und sie will ihn an diesem Hochzeitswochenende eigentlich überhaupt nicht sehen. Obwohl sie ja weiß, dass es keine Möglichkeit gibt ihm zu entkommen. Schon als kleines Mädchen hat sie sich in ihn verliebt und nie vergessen können, obwohl er ihr mehr als deutlich klar gemacht hat, dass er keine Beziehung mit ihr eingehen möchte. Ihre Art, durchsetzungsfähig aber auch recht tollpatschig fand ich wirklich süß und erfrischend. Sie hat sich nicht alles bieten lassen und steht zu sich und ihren Entscheidungen. Chase bleibt nicht komplett im Dunkeln, denn in diesem Buch wird auch aus seiner Sicht erzählt. Er ist sehr erfolgreich, hat aber, so wie die meisten Männer in solchen Büchern, tiefergehende Probleme. Eigentlich fehlt es ihm nicht an Selbstvertrauen, wenn es aber um Madison geht, dann scheint alles in ihm verrückt zu spielen. Er hat mich auf der einen Seite komplett zur Weißglut gebracht und auf der anderen Seite habe ich ihn wirklich gern gehabt. Er muss sich erst noch entscheiden, was er wirklich will und gerade das bringt all die Spannungen zwischen ihm und Madison mit sich. Der Schreibstil ist, wie von J. Lynn gewohnt, wirklich gut und da das Buch nur so wenige Seiten hat, habe ich die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen. Das spricht, in meinen Augen, doch auch für das Buch. Ich bin völlig in der Geschichte aufgegangen, habe mit den Charakteren gelacht, geweint und mich aufgeregt. Es gab viele Höhen und Tiefen in diesem dünnen Büchlein, die mich überzeugen konnten. Zu fünf Sternen hat es nicht gereicht, weil es einfach doch zu kurz war. Alles hat sich beinahe ausschließlich auf das Hochzeitswochenende beschränkt und es musste eben alles sehr schnell gehen. Trotzdem war die Liebesgeschichte glaubhaft und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil. Fazit Die Autorin hat die Geschichte sehr schnell und locker auf den Punkt gebracht. Man bekommt trotz der Kürze ein gutes Gefühl für die Charaktere und leidet mit ihnen, genauso wie man sich für sie freut. Es hat großen Spaß gemacht mit Madison und Chase gemeinsam das Hochzeitswochenende zu erleben. Eine schöne Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

    laraundluca

    08. February 2017 um 10:07

    Inhalt: Schon immer ist Madison Daniels in den besten Freund ihres großen Bruders verliebt. Alle denken, dass sie und Chase Gamble das perfekte Paar seien, doch Madison weiß es besser: Erstens sind Beziehungen ein rotes Tuch für Chase und zweitens fliegen zwischen ihnen nur noch die Fetzen, seit sie in einer verhängnisvollen Nacht vor vielen Jahren die Grenze zwischen Freundschaft und Sex überschritten haben. Doch als die Hochzeit von Madisons Bruder ansteht, beschließen sie, ihm zuliebe das Kriegsbeil wenigstens für ein paar Tage zu begraben und das glückliche Paar zu geben, das alle in ihnen sehen - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen. Meine Meinung: Der Schreibstil war einfach, aber nicht anspruchslos, sehr angenehm und eingängig, emotional, sehr humorvoll, flüssig und schnell zu lesen. Ich war sofort mittendrin in der Handlung, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch gelesen. Sowohl Handlung als auch der Schreibstil waren sehr fesselnd und packend. Die Handlung war zwar vorhersehbar, dennoch zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ich habe mich köstlich amüsiert. Die Geschichte war sehr unterhaltsam, ein ständiges Hin und Her der Gefühle, spritzige Dialoge und lebendige, amüsante Szenen. Knisternde Spannung zwischen den Protagonisten ist deutlich spür- und greifbar. Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. Sie wirken natürlich und handeln nachvollziehbar und authentisch. Auch die Nebencharaktere sind sehr facettenreich. Vor allem Chases Brüder sind sehr interessant. Beide Hauptfiguren sind einfach wundervoll. Sowohl Chase als auch Madison waren mir sofort sympathisch. Ich habe mit beiden gefiebert, gehofft und gebangt. Manchmal hätte ich Chase gerne mal kräftig geschüttelt und auf den richtigen Weg gebracht. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine unterhaltsame und emotionale Lesezeit beschert. Eine wundervolle und humorvolle Geschichte für zwischendurch, zum Eintauchen und Abschalten. Ich bin sehr gespant auf die Geschichten der anderen Brüder. Fazit: Knisternde, amüsante und gefühlvolle Liebesgeschichte, die mich vollkommen gepackt hat. Absolute Leseempfehlung!   

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks