J. M. Barrie

 4.2 Sterne bei 541 Bewertungen
Autor von Peter Pan, Peter Pan und weiteren Büchern.
Autorenbild von J. M. Barrie (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von J. M. Barrie

Sir James Matthew Barrie, 1860 in Schottland geboren, wurde weltberühmt mit seinem Kinder- und Jugendbuch Peter Pan. Er was das neunte von zehn Kindern, deren Mutter die Kleinen immer mit Abenteuergeschichten ins Bett brachte. Während des 1. Weltkriegs produzierte er einen Western zusammen mit seinen Schriftstellerfreunden G.B. Shah und H.G. Wells. Neben Bühnenproduktionen fing er an, Romane zu verfassen, die sofortige Erfolge mit sich brachten und auch heute noch von Kinder aus aller Welt gelesen werden. Barrie starb mit 77 Jahren am 19. Juni 1937 in London

Alle Bücher von J. M. Barrie

Sortieren:
Buchformat:

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu J. M. Barrie

Neu

Rezension zu "Peter Pan" von J. M. Barrie

Ein Hauch Nostalgie
Jessica_Dianavor 8 Tagen

Meinung
Peter Pan ist ein Werk, welches ich bisher nur als Film kannte, aber als Buch nie wirklich vorhatte zu lesen. Doch diese Art von Ausgabe änderte meine Meinung schnell.
Bevor ich in Die Welt eintauchen konnte musste ich mich zunächst auf den ungewöhnlichen Schreibstil einlassen. Dieser war für mich neu und brachte somit zu Beginn zunächst ein wenig Unverständnis auf. Aber wie so oft legte es sich nach kurzer Zeit und ich konnte in diese Ausgabe eintauchen.

Von der Gestaltung her sind die Schmuckausgaben einfach magisch. Sie laden zum Spielen, zum Träumen und zum rätseln ein, sodass das das Lesen wahrlich zu einem Abenteuer wird. Mina Lima haucht den Büchern nicht nur Leben ein, sondern verleiht somit auch den Klassikern ein Stück Zeitlosigkeit.

In Bezug auf die Handlung war das meiste aus den Filmen bekannt, aber man erfährt auch vieles neue, was für ein zusätzliches Verständnis sorgte oder nachträgliche Gedanken. Peter Pan ist ein Charakter, welcher eine wundervolle Botschaft vermittelt- man soll das Kind in sich bewahren. Etwas, was gerade uns Erwachsenen nicht wirklich leicht fällt -verantwortungsbewusst,Pünktlichkeit und vieles mehr prägen den Alltag aber schon allein hin und wieder in Kinderbücher zu versinken, Filme anzusehen sorgt doch dafür, dass das Kinderherz wieder zum Leben erwacht. 

Aber auch die anderen Protagonisten waren insgesamt sehr unterhaltsam. Über Tiger Lilly hätte ich gerne noch ein wenig mehr erfahren, da sie für mein Empfinden innerhalb der Story ein wenig unterging. Aber im gesamten betrachtet versprühen alle Charaktere Glaube,Freundschaft und Hoffnung.

Natürlich darf man an dieser stelle nicht vergessen Tinkerbell zu erwähnen. Eine kleine Fee, welche nicht im gesamten Verlauf nur süß war. Tink machte das ganze aber noch einen Hauch fantasievoller und  sorgte für das ein oder andere Lächeln an meinen Mundwinkeln.

Aus Peter Pan lassen sich viele Werte ziehen und nicht alle davon sind positiv. Aber wichtig ist was man daraus macht. 

Fazit
Es ist außergewöhnliches Buch mit einer magischen und vor allem abenteuerlichen Story. Ein Klassiker über Kindheit, Träume, Glauben und Hoffnung, sodass dadurch das Kinderherz zum pulsieren beginnt. Es ist zeitlos, ein Hauch nostalgisch und wunderschön anzusehen. 4.5 von 5 Sternen ❤

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Peter Pan" von J. M. Barrie

Ein Buch, das einem lehrt seine Fantasie zu behalten
bluetenzeilenvor 16 Tagen

Titel: Peter Pan
Autor: J. M. Barrie
Illustratorin: Mina Lima
Verlag: Coppenrath
Preis: 32,00€
Seiten: 256


Inhalt:

Peter Pan ist ein Junge, der als er klein war von Zuhause fortgelaufen ist. Er wird nie erwachsen und eines Nachts nimmt er die drei Kinder der Darlings, Wendy, John und Michael mit sich ins Nimmerland. Nimmerland ist ein magischer Ort an dem es Feen und Nixen gibt und natürlich auch Captain Hook, der nichts gutes im Sinn hat. Aber Peter ist tapfer und jedem Kampf gewachsen.


Meine Meinung:

Ich war schon immer fasziniert von der Geschichte von Peter Pan. Von dem Jungen der nie erwachsen wird und habe so gut wie jeden Film, in den verschiedensten Varianten, die es dazu gibt gesehen.Schon immer wollte ich das Buch dazu lesen und als ich diese Edition entdeckt habe, war ich sofort verliebt.

Allerdings hatte ich auch ein paar Schwierigkeiten beim lesen und musste nach dem ich es beendet hatte auch noch einmal darüber nachdenken, wie es mir gefallen hat.

Das Cover und alle Illustrationen sind wunderschön. Es gibt Landkarten, viele Illustrationen oder auch eine Anleitung dazu wie man eine Fee rettet. Jede Seite war einfach voller Magie und Liebe, so dass ich auf jede neue Seite sehr gespannt gewesen bin. Mina Lima hat wirklich ein echtes Talent Bücher zum Leben zu erwecken.

Was die Charaktere angeht, so war mein Favorit ganz klar Peter Pan. Einerseits ist er einfach nur ein Kind, das voller Emotionen steckt und nicht so richtig weiß, wie er damit umgehen soll. Er will stark sein, hat keine Angst und plustert sich auch gut und gerne mal auf. Andererseits steht er bei jedem Kampf auf der Seite der Schwächeren und kümmert sich auch um die verlorenen Jungen. Er ist ihr Hauptmann und hat das Sagen.

Wendy fand ich als Charakter sehr spannend. Sie ist selbst noch ein Kind wird aber die Mutter der verlorenen Jungen. Sie sieht das als Selbstverständlichkeit, als müsste sie diese Rolle einnehmen und geht darin auch regelrecht auf. Ich muss sagen, dass mich das leider auch ein wenig gestört hat. Es war nicht nur ein Spiel, wie Peter, der bereits als Vater wahrgenommen wurde, hoffte. Für Wendy war es so, dass sie wirklich die Mutter der verlorenen Jungen geworden ist.

Auch Peter nahm sie dabei als seine Mutter war, dabei wollte Wendy viel mehr von ihm.

Alle verlorenen Jungen waren mir sehr sympathisch. Jeder hatte etwas einzigartiges an sich. Sie waren einfach noch kleine Jungen, die sich nach jemanden sehnten der sich um sie kümmerte.

Tinker Bell, war ein Charakter, der mich wirklich sehr gut unterhalten hat. Denn Feen können nur eins sein: komplett gut oder komplett schlecht. Ihr Lieblingsspruch war "Du Blödmann!" und Peter hat nie verstanden was sie damit meinte. Dabei war es kaum zu übersehen, dass sie Eifersüchtig war.

Auch Captain Hook ist ein Charakter, der einfach zu Peter Pan dazugehört, wie er und Peter miteinander interagiert haben und sich gegenseitig herausgefordert haben, fand ich toll zu verfolgen.

Insgesamt war es sehr spannend das Nimmerland und das Leben auf dieser Insel kennenzulernen. Alles folgt einem geregelten Ablauf und alles hat seine Ordnung, aber dann gibt es Tage an denen alles aus dem Ruder zu laufen scheint.

Und obwohl ich die Geschichte schon in gewisser Weise kennen, war es doch so, dass ich noch so viel neues über Peter, die Darlings oder das Nimmerland gelernt habe.

Das Einzige, was mir leider nicht so gut an dem Buch gefallen hat, war wie es völlig normal war, dass diese Kinder die Piraten getötet haben. Als hätten sie keine Moral, was aber daran liegen könnte, dass sie ohne Eltern aufgewachsen sind. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob das Buch Kindern die richtige Botschaft übermittelt.

Welche Botschaft mir aber sehr gut in dem Buch gefallen hat, war das es wichtig ist, so lange wie man Kind ist, dass auch noch so sehr auszunutzen, wie nur möglich. Irgendwann gehen wir in die Schule, lernen Dinge und ende mit einem langweiligen Bürojob und von unseren Träumen und unserer Fantasie ist nicht mehr viel übrig. Ich hoffe, auch wenn ich nun eigentlich kein Kind mehr bin, dass ich für immer meine Fantasie behalten werde und um das zu tun denke ich ist Peter Pan das perfekte Buch. Kein Buch das ich bisher gelesen habe, hatte mehr Fantasie als dieses.

Die ersten Seiten des Buches haben mich schon völlig fasziniert. Ich war beeindruckt wie J. M. Barrie dafür gesorgt hat, dass ich gezweifelt habe, ob es sich bei dem Kindermädchen, Nana, wirklich um einen Hund handelt so gut hat er beschrieben wie sie sich um die Kinder kümmert.

Der Schreibstil war am Anfang einfach nur toll. Im mittleren Teil hatte ich dann ein paar Probleme und musst das Buch zeitweise weglegen, aber das hat sich zum Ende dann gelegt. Die Seiten sind zum Schluss nur so dahingeflogen. Ich kann euch allen das Buch wirklich nur empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Peter Pan" von J. M. Barrie

Hier werden Kindheitserinnerungen wach!
books-lovely29vor 3 Monaten

Auch diese Schmuckausgabe ist wieder so wunderschön und jedes Mal wird man aufs Neue von dem traumhaften Inhalt verzaubert.
Peter Pan gehört zu einem der Lieblingsmärchen von mir und meiner Tochter, umso mehr habe ich mich gefreut, diese besondere Ausgabe davon zu lesen.
Wie die anderen Ausgaben, ist es diese auch wieder in Leinen gebunden und wirkt mit der goldenen Folienprägung sehr edel.
Wunderschöne, farbenfrohe Illustrationen und interaktive Extras wie eine Drehscheibe, eine Landkarte, Zeitungsauschnitte, einen Drachen zum Basteln und vielen weiteren Sachen, die man entdecken kann, machen es zu einem absoluten Lesevergnügen.
Zur Handlung brauche ich nichts weiter schreiben, denn wer kennt nicht die Geschichte von Peter Pan, eines der wundervollsten Abenteuer der Literaturgeschichte.
Peter Pan, der Junge, der nie erwachsen werden will.
Wendy und ihre Brüder, die Peter Pan nach Nimmerland folgen oder dem berühmten Piraten Captain Hook und den verlorenen Kindern.
Doch diese Geschichte unterscheidet sich doch etwas zu den Verfilmungen, die ich bereits kannte, denn dies ist die Originalgeschichte.
Ich wurde von dieser magischen Welt aufs Neue verzaubert und habe jede Seite genossen.
Man taucht in eine wahres Abenteuer mit Piraten, Nixen und Feen ein, welches wieder fesselnd und absolut faszinierend war.
Auch der flüssige Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat, passt perfekt zur Geschichte.
Ich bin völlig begeistert, denn diese Schmuckausgabe ist ein absoluter Traum für Jung und Alt und eignet sich auch perfekt zum Verschenken!
Hier werden Kindheitserinnerungen wach und die liebevoll gestalteten Seiten sind ein wahrer Augenschmaus.
Ich bin wieder so verliebt in diese besondere Ausgabe, bei der es so viel zu entdecken gibt und die zum Träumen einlädt.
Meiner Tochter und mir hat das Buch wundervolle Lesestunden bereitet.
Wir werden es noch oft zur Hand nehmen, uns gemeinsam ins Abenteuer stürzen oder einfach nur von den traumhaften Illustrationen verzaubern lassen.
Für Märchenliebhaber ein Must-Have und ich kann es jedem nur ans Herz legen!

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Peter Panundefined
Diesen Monat gibt es noch eine zweite Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur".  Wir lesen zusammen "Peter Pan" von J.M. Barrie.

Klappentext:
Peter Pan, die Geschichte vom Jungen, der nicht erwachsen werden wollte – ursprünglich für Erwachsene geschrieben – ist heute einer der großen Klassiker der Kinderbuchliteratur. Generationen von Lesern haben begeistert die Abenteuer des fliegenden Jungen verfolgt, der Wendy und ihre Brüder mit nach Nimmerland nimmt, wo sie gemeinsam gegen den bösen Kapitän Hook kämpfen.

Achtung: damit sich die beiden Leserunden nicht in die Quere kommen, startet diese erst am 10. Juni!

Viel Spaß!
90 Beiträge

Zusätzliche Informationen

J. M. Barrie wurde am 08. Mai 1860 in Kirriemuir, Schottland (Vereinigtes Königreich) geboren.

J. M. Barrie im Netz:

Community-Statistik

in 1.008 Bibliotheken

auf 143 Wunschlisten

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks