J. M. Calder

(124)

Lovelybooks Bewertung

  • 204 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 40 Rezensionen
(31)
(48)
(34)
(8)
(3)

Lebenslauf von J. M. Calder

J.M. Calder ist das Pseudonym von John Clanchy und Mark Henshaw. Die beiden Schriftsteller leben in Canberra.

Bekannteste Bücher

Ich töte, was du liebst

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich töte, was du liebst

Bei diesen Partnern bestellen:

Wer keine Gnade kennt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • angenehmes Lesevergnügen

    Ich töte, was du liebst
    sala83

    sala83

    27. June 2014 um 19:58 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Auch wenn die Story recht spannend klingt, ist es kein wirklicher Thriller, sondern eher ein Krimi, der sich streckenweise zieht wie Kaugummi. Aber durchhalten lohnt sich in diesem Falle, denn das Ende ist gar nicht mal so unspannend. Insgesamt ist es jetzt kein Muss vorallem für Vielleser, aber ich habe schon wesentlich schlechtere Bücher gelesen. Ein angenehmes Lesevergnügen also, das nicht zu sehr aufregt, aber dennoch die Neugier befriedigt und dadurch gut unterhält. 

  • Vorhersehbar und dennoch großartig

    Ich töte, was du liebst
    Krimifee86

    Krimifee86

    14. May 2014 um 13:25 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Inhalt: Töte dich selbst – dann wird dein Kind leben. Eine Reihe von Kindesentführungen erschüttert die Stadt. Schon zwei Mütter haben sich das Leben genommen, nachdem sie vom Kidnapper ein Päckchen mit einem abgeschnittenen Körperteil ihres Kindes erhalten hatten. Jetzt ist wieder ein Mädchen verschwunden. Doch noch immer finden Lieutenant Solomon Glass und seine Kollegen kein Muster, nichts, was die Opfer verbindet ... Cover: Das Cover ist relativ einfach gehalten, aber doch irgendwie gut und mehr oder weniger auch passend. ...

    Mehr
  • kein Thriller, aber ein guter Krimi

    Ich töte, was du liebst
    irishlady

    irishlady

    15. December 2013 um 11:11 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Eine Rezension über dieses Buch zu verfassen, find ich etwas schwierig. Auf der einen Seite fand ich das Buch gut, auf der anderen Seite hat es mir nicht so gut gefallen. Um zu verstehen, warum nicht, dafür braucht man den Klappentext: Eine Reihe von Kindesentführungen erschüttert die Stadt. Schon zwei Mütter haben sich das Leben genommen, nachdem sie vom Kidnapper ein Päckchen mit einem abgeschnittenen Körperteil ihres Kindes erhalten hatten. Jetzt ist wieder ein Mädchen verschwunden. Doch noch immer finden Lieutenant Solomon ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Ich töte, was du liebst
    bookaholic_

    bookaholic_

    13. August 2012 um 01:49 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Inhalt Lieutenant Solomon Glass und seine Kollegen ermitteln in einer Serie von Kindesentführungen, die grausamer nicht sein können: Der Kidnapper entfernt dem Kind ein Körperteil, schickt dieses an die Mutter und verlangt von ihnen sich das Leben zu nehmen. Gehen sie auf die Forderung ein, wird das Kind freigelassen. Die Ermittlungen kommen nicht so recht voran, denn es scheint, als sei der Täter der Polizei immer mindestens 2 Schritte voraus. Kann Solomon Glass & sein Team diesen Wahnsinnigen stoppen? Meine Meinung Ein Buch, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Ich töte, was du liebst
    Querbeetleserin

    Querbeetleserin

    11. December 2011 um 09:03 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    inder werden entführt und die Eltern erhaltern einen Körperteil ihrer Kinder mit der Auflage,die Mutter soll Selbstmord begehen um das Leben ihres Kindes zu retten.Als erneut ein Kind verschwindet,muss Lieutnant Solomon Glass erkennen,das es dem Entführer in Wirklichkeit um etwas ganz anderes geht,als alle denken... Ein spannendes Buch,allerdings zeitweise etwas zäh und langatmig,habe mehrere Passagen einfach überlesen,weil sie nicht relevant für die Geschichte waren.

  • Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Ich töte, was du liebst
    Querbeetleserin

    Querbeetleserin

    11. December 2011 um 08:55 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Kinder werden entführt und die Eltern erhaltern einen Körperteil ihrer Kinder mit der Auflage,die Mutter soll Selbstmord begehen um das Leben ihres Kindes zu retten.Als erneut ein Kind verschwindet,muss Lieutnant Solomon Glass erkennen,das es dem Entführer in Wirklichkeit um etwas ganz anderes geht,als alle denken... Ein spannendes Buch,allerdings zeitweise etwas zäh und langatmig,habe mehrere Passagen einfach überlesen,weil sie nicht relevant für die Geschichte waren.

  • Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Ich töte, was du liebst
    verywhatever

    verywhatever

    02. November 2011 um 18:35 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Buch zieht sich stellenweise, ist aber trotzdem sehr originell und spannend vor allem zum Schluss hin

  • Rezension zu "Wer keine Gnade kennt" von J. M. Calder

    Wer keine Gnade kennt
    Malibu

    Malibu

    09. October 2011 um 21:56 Rezension zu "Wer keine Gnade kennt" von J. M. Calder

    Eine Serie von Morden an Sträflingen, die frisch entlassen wurden, gibt Lieutenant Soloman Glass und seinem Team Rätsel auf. Eine Verbindung weist keines der Opfer auf, außer dass diese vor kurzem aus der Haft entlassen wurden und dass sie mit der gleichen Waffe erschossen wurden. Hier in der kleinen Stadt wird den Morden kein großes Interesse zugeschrieben - bis der Mörder ein viertes Mal zuschlägt. Dieses Mal ist es ein berühmter Richter, berüchtigt für seine milden Urteile. Es scheint ganz so, als würde jemand hier ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Ich töte, was du liebst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2011 um 23:42 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Es ist schon absurd, von jemanden zu verlangen das Leben zu geben, für sein eigenes Kind. Doch wenn man liebt, gibt man sein letztes Hemd her.

  • Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Ich töte, was du liebst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. May 2011 um 20:46 Rezension zu "Ich töte, was du liebst" von J. M. Calder

    Auch wenn einen mittendrin mal die Lust verloren geht lohnt es sich wirklich es bis zum Schluss zu lesen. Zum Ende hin wird es sehr spannend

  • weitere