Wonder Woman: Die Götter von Gotham

von J. M. DeMatteis und Phil Jimenez
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Wonder Woman: Die Götter von Gotham
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Niccitrallafittis avatar

Ein interessanter Mix aus Mythologie und Superhelden-Action!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wonder Woman: Die Götter von Gotham"

Neue Übersetzung! Erstmals als Sammelband!

Joker und andere Schurken werden zu mächtigen Göttern

Mit Batman, Nightwing und vielen mehr

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741601118
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:100 Seiten
Verlag:Panini
Erscheinungsdatum:14.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Niccitrallafittis avatar
    Niccitrallafittivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein interessanter Mix aus Mythologie und Superhelden-Action!
    Ein interessanter Mix aus Mythologie und Superhelden-Action!

    Als ich mal wieder durch das Angebot meines Comicdealers stöberte entdeckte ich dieses Softcover Comic (das es im Übrigen auch als Hardcover-Ausgabe gibt). Alleine die farbliche Gestaltung fand ich sehr ansprechend, aber auch den vielversprechenden Mix aus Wonder Womans Mythologie und Batmans Dasein in Gotham – zwei meiner Lieblinge aus dem DC-Universum.
    Für mich als Comic-Neuling ist es immer wieder spannend, verschiedenste Storys zu entdecken. Auch finde ich es wichtig, Comics lesen zu können, bei denen kein großes Vorwissen nötig ist. Und auch hier fand ich somit den einleitenden Text und das darauffolgende Charakterglossar sehr hilfreich. Durch den rasanten Verlauf und die actiongeladenen Kampfszenen kam ich punktuell ein wenig durcheinander, sodass ich immer mal wieder in die Beschreibungen der Figuren blinzelte.
    Durch die Vermischung von Mythologie und Superhelden-Schurken-Thematik gab es zahlreiche skurrile und humorvolle Szenen, in denen auch der Joker und Poison Ivy ihren Auftritt hatten. Die Sprache war punktuell an die jeweilige Seite bzw. Kultur angepasst was durch die körperliche Übernahme der zerstörerischen Gottheiten teilweise total witzig wirkte, denn plötzlich spricht ein sonst so verrückter Joker über die Kinder des Ares und die Verwüstung der Welt.
    „Und sie haben sich ausgerechnet den Joker als Mitspieler ausgesucht? Sind die irre?“„Blöde Frage.“
    Durch den Kampf, der sich durch den größten Teil des Comics zog, flog ich so durch die Seiten, musste jedoch manch eine Szene noch ein zweites Mal lesen, oder kurz zurückblättern, da es auf 100 Seiten eine geballte Masse an Charakteren gab, ebenso Orts- und Zeitsprünge. Dennoch fühlte ich mich super gut unterhalten, die Mischung war auf jeden Fall mal was Neues. Interessant fand ich besonders die Einblicke in Batmans Persönlichkeit, aber auch die Gegenüberstellung von Wonder Womans und Batmans Ideologien. Auch merkt man vor allem durch die „bösen“ Charaktere, dass die beiden Welten gar nicht so verschieden sind, was die Intentionen betrifft.
    Den Twist bezüglich Ares fand ich sehr gelungen, ich wurde überrascht, denn mit derartigen Äußerungen und Ansichten, die immensen Einfluss auf den Verlauf hatten, habe ich so gar nicht gerechnet. Auch die Nebencharaktere fand ich interessant, allen voran Oracle, auch wenn sie gar nicht in der Übersicht aufgeführt wurde.
    Wonder Woman: Götter von Gotham stellt einen interessanten Mix aus Mythologie und Superhelden-Action dar, der mich gut unterhalten hat. Die Thematik war neu und erfrischend, die Handlung actiongeladen, auf den einzelnen Seiten war auf jeden Fall viel los, was Comiceinsteiger überfordern könnte – neben den vielen Charakteren.
    Vielen Dank an den Panini Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks