J. M. Dillard Sabotage. StAR TREK Classic.

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sabotage. StAR TREK Classic.“ von J. M. Dillard

Admiral James T. Kirk hat es satt, im Starfleet-Hauptquartier zu sitzen. Er will wieder den Herausforderungen des Weltraums stellen. Und er erhält den Auftrag, den Test des neuen Rettungsraumschiffs USS Recovery zu überwachen. Die Recovery ist der Prototyp eines gigantischen Raumschiffprojekts mit dem Ziel, die Bevölkerung eines ganzen Planeten in kürzester Zeit evakuieren zu können. Sie vereinigt die neuste Starfleet-Technologie in sich, aber ihr Konstrukteur Dr. Shulman musste gerade von Admiral Kirk auch herbe Kritik einstecken. Doch niemand konnte damit rechnen, dass er plötzlich ausrasten und Kirk zu einem Feind erklären würde. Dann spielt auch der Zentralcomputer der Recovery verrückt und greift die eigenen Leute an. Und auf dem Schiff sitzt ein alter Freund von Admiral Kirk in der Falle: Dr. "Pille" McCoy …

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Ein wirklich tolles Buch. Annie J. Dean kann Gefühle wundervoll in Worte zu fassen. Ich freue mich auf Band 2

Sandra251

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nett. Lange nicht gelesen, aber nett.

    Sabotage. StAR TREK Classic.
    Valkyrie Kane

    Valkyrie Kane

    14. June 2013 um 18:40

    Genau wie “Mord an der Vulkan-Akademie” hatte ich auch dieses Buch ewig nicht gelesen, war ein wenig in Sorge, ob es mir noch gefallen würde und wurde, Gott sei Dank, auch dieses Mal nicht enttäuscht. Die Geschichte spielt in der Zeit nachdem Kirk zum Admiral befördert wurde und es die gesamte Enterprise Crew anscheinend in alle Winde verstreut hat. McCoy ist nicht mehr bei Starfleet und „nur noch“ Zivilist, Spock ist auf Vulkan und bereitet sich auf sein Kolinahr vor – und alle anderen werden gar nicht erst erwähnt, was mich etwas enttäuscht hat. Das Buch handelt vornehmlich von Kirk und McCoy, die sich aber bis ganz zum Ende des Buches aus verschiedenen Gründen gar nicht sehen. Also, zumindest nicht persönlich. Es gibt nur wenig von Spock und auch Sarek taucht nur gelegentlich mal auf. Es gibt viele vom Schriftsteller erfundene Charaktere, mit denen ich so meine Schwierigkeiten hatte. Erstens nehmen sie viel zuviel Platz ein und zweitens kommt es mir so vor, als würde J.M. Dillard uns diese Personen als eine Art „zweite Enterprise Crew“ unterjubeln wollen. Mir ist klar, dass es ein paar „neue“ Charaktere geben musste, aber ich fand diese einfach ziemlich uninteressant und… naja, egal eben. Bis auf ein, zwei vielleicht, aber größtenteils war alles, was nicht mit Pille oder Kirk zu tun hatte für mich etwas langweilig. Die Auflösung des ganzen Dramas fand ich wieder sehr gut und besonders die Rolle von Myron Shulman war wirklich sehr gut ausgearbeitet. Gute Geschichte, gut geschrieben, nur leider zu wenig „Enterprise“ für mich.

    Mehr