J. M. Hell

 4.1 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Somnium.
J. M. Hell

Lebenslauf von J. M. Hell

Jason M. Hell studierte deutsche Literatur- und Sprachwissenschaft sowie Alte Geschichte in Rostock. Schon während des Studiums übte er erste redaktionelle Tätigkeiten aus, schrieb sowohl Texte für Webseiten als auch Artikel für eine Lokalzeitschrift und fungierte als Korrekturleser. Nach seinem Studium begann er mit der Veröffentlichung von Kurzromanen und machte somit sein Hobby zum Beruf. Zurzeit lebt und arbeitet er in Rostock.

Alle Bücher von J. M. Hell

J. M. HellSomnium
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Somnium
Somnium
 (11)
Erschienen am 01.12.2017

Neue Rezensionen zu J. M. Hell

Neu
abetterways avatar

Rezension zu "Somnium" von J. M. Hell

Somnium
abetterwayvor 5 Monaten

Inhalt:
"Die junge Studentin Emma Carter wird Nacht um Nacht von einem Albtraum heimgesucht, der sie in die Finsternis wirft, ihr die Luft zum Atmen raubt, sie in Todesangst versetzt. Und er erscheint erschreckend real. Doch schon bald wird Emmas Albtraum nicht mehr das Einzige sein, was ihren Verstand auf die Probe stellt..."

Meinung:
Das kleine Büchlein ist sehr interessant. Aber auch verwirrend, da ich den ganzen inhalt nicht verstanden habe. Man ist schell durch allerdings um die Handlung vollständig zu verstehen ist es nötig das Büchlein 2-3 mal zu lesen. Das finde ich ein wenig mühsam, da ich gerne ein Buch beim ersten Mal verstehe.
Die Handlung ist eine Sache, die war mir nicht ganz klar, auch beim dritten Mal nicht. Aber was mich noch mehr verwirrt ist der Sinn des buches. Was soll es aussagen. Deswegen nur ein Stern, da ich es einfach nicht verstanden habe.

Fazit:
Ein wirklich interessantes Buch, welches man wie ich glaube mehrmals lesen muss um es vielleicht verstehen zu können.

Kommentieren0
9
Teilen
C

Rezension zu "Somnium" von J. M. Hell

Somnium
Charlesvor 7 Monaten

Der Schreibstil hat mich angesprochen und dadurch ließ sich die Geschichte flüssig lesen. Ich schwankte ständig zwischen Verwirrung und vermeintlicher Klarheit. Als Leser litt ich mit der Protagonistin mit und fragte mich die ganze Zeit, was ihr eigentlich geschieht. Das Ende wirkte für mich nebulös und verwirrend. Allerdings hat mich die Geschichte nicht losgelassen. Ich wollte erfahren was Emma da nun eigentlich wiederfahren war. Deshalb habe ich die Geschichte ein zweites Mal gelesen. Der zweite Durchgang war nochmal ein neues Erlebnis, da ich das Wissen um das Ende der Geschichte, in die Überlegungen während des Lesens mit einfließen lassen konnte. Als ich fertig war, ist mir klar geworden wie das Ende zu verstehen ist.

 

Fazit: Das Buch bot mir Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und darüber hinaus. Es ist eine sehr gut konstruierte Geschichte die den Leser zum Mitdenken animiert. Dem Autor gelang es, sich in dem Werk auf das Wesentliche zu konzentrieren. So wurde auf kleinliche und aufblähende Beschreibungen verzichtet. Deshalb erhält man auch mit nur 84 Seiten einen rundum stimmigen Psychothriller.

Kommentieren0
0
Teilen
Sakle88s avatar

Rezension zu "Somnium" von J. M. Hell

Somnium
Sakle88vor 7 Monaten

Inhalt:

Die junge Studentin Emma Carter wird Nacht um Nacht von einem Albtraum heimgesucht, der sie in die Finsternis wirft, ihr die Luft zum Atmen raubt, sie in Todesangst versetzt. Und er erscheint erschreckend real. Doch schon bald wird Emmas Albtraum nicht mehr das Einzige sein, was ihren Verstand auf die Probe stellt...

Meine Meinung:
Vorneweg, das Cover gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen. Die Albträume sind spannend und wirklich gruselig. Allerdings bin ich mit so vielen Fragezeichen am Ende gelandet, das ich nicht weiß was ich davon halten soll. Die Auflösung, na ja was heißt Auflösung so wirklich gab es keine, aber am Ende im Epilog gibt es einen Hinweis der das ganze Geschehen erklären soll. Aber ich stehe total auf den Schlauch. Ich habe das Buch gelesen, ja aber ich hätte es nicht lesen müssen. Ich habe das Buch in einer Leserunde gewonnen und hier auch noch einmal Danke das ich mitlesen durfte und es gewonnen habe, aber ich bin total verwirrt.

Fazit:
Es ist ein Buch was man lesen kann aber man kann es auch lassen. Daher gibt es von mir leider nur drei Sterne. Entscheidet selbst ob ihr es lesen wollt oder nicht. Man ist auf jeden Fall mir 84 Seiten schnell fertig mit lesen. Doch diese Novelle wird einen noch eine Weile nicht in Ruhe lassen weil man versucht den Hintergrund zu verstehen. Ich würde auch nicht wirklich von einem Psychothriller reden. Zumindest stelle ich mir darunter etwas anderes vor. Also entscheidet selbst 

An dieser Stelle möchte ich micht bei J. M. Hell bedanken, dafür das ich ein Exemplar im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen habe und es mitlesen durfte :)

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
J_M_Hells avatar

Liebe Lesefreunde,

 

ich möchte euch hiermit zu meiner ersten Leserunde einladen, welche sich um meinen Psychothriller-Kurzroman „Somnium“ drehen soll.

Kurz zur Geschichte:

Die junge Studentin Emma Carter wird Nacht um Nacht von einem Albtraum heimgesucht, der sie in die Finsternis wirft, ihr die Luft zum Atmen raubt, sie in Todesangst versetzt. Und er erscheint erschreckend real. Doch schon bald wird Emmas Albtraum nicht mehr das Einzige sein, was ihren Verstand auf die Probe stellt...

Im Rahmen dieser kleinen Veranstaltung stelle ich 10 Exemplare meines Werkes (als 84 Seiten langes Taschenbuch) zur Verfügung, welche unter allen Bewerbern verlost werden.

abetterways avatar
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 5 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

J. M. Hell im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks