J. R. R. Tolkien Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(18)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Herr der Ringe - Die zwei Türme“ von J. R. R. Tolkien

Wort für Wort Der Bund ist zerbrochen und die Wege der Gefährten trennen sich. Nachdem Frodo und Sam, sich alleine auf den Weg zum Schicksalsberg machen, müssen Aragorn, Legolas und Gimli sich auf die Suche nach den beiden Hobbits Merry und Pippin begeben und treffen dort auf einen alten Wegbegleiter... In würdiger Nachfolge und in Gedenken an Achim Höppner liest Gert Heidenreich Teil zwei der Fantasytrilogie in der Übersetzung von Wolfgang Krege und folgt den Gefährten auf ihren Abenteuern in Mittelerde. Auch für den zweiten Band hat die Tolkiengesellschaft die Auswahl für das umfangreiche Booklet getroffen: Die Geschichte der Völker Mittelerdes wird fortgesetzt, den Auenland-Kalender und Schrift und Lautung der alten Sprachen. (15 CDs, Laufzeit: 18h 48)

Fantastische Geschichte - schlechte Übersetzung

— Aglaya

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Knappe drei Punkte für diesen langgezogenen Ausflug ins Panreich, viel Smalltalk, zuviele perfekte Elfen aber einen guten Schreibstil.

lex-books

Nevernight

Akademie für Erwachsene mit derber Sprache & viel zu vielen Fußnoten.Hatte erst Probleme, aber es gefiel mir zum Ende hin immer besser:3,5/5

NordicGhost

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Übersetzung gefällt mir nicht

    Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

    Aglaya

    01. February 2016 um 20:30

    Die Gefährten des Ringträgers haben sich aufgeteilt, jede Gruppe versucht auf ihre Art, die „Mission Ring-Zerstörung“ zum Erfolg zu bringen.   „Die zwei Türme“ ist der zweite Teil der „Der Herr der Ringe“-Trilogie. Die Teile müssen unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen (oder gehört) werden, da die Handlung der einzelnen Bände aufeinander aufbaut.   Die Handlung des zweiten Teils der Trilogie schliesst nahtlos an „Die Gefährten“ an. Während der erste Band zu Beginn noch sehr gemütlich, sogar etwas zäh und in erster Linie beschreibend war, geht es im Mittelteil sofort zur Sache. Auch hier darf der Leser keinen rasanten Thriller erwarten, Tolkiens Erzähltempo war eher geruhsam, teilweise auch etwas langatmig, doch die Handlung strebt ständig voran, ohne Leerlauf.    Nachdem im ersten Teil der Reihe ein einzelner Handlungsbogen beschrieben wurde, teilt sich die Handlung in „Die zwei Türme“. In der ersten Hälfte des Buches wird die Reise von Aragorn, Legolas und Gimli geschildert, die auf der Suche nach Merry und Pippin sind, mit einigen Kapiteln aus der Sicht der Hobbits. Die zweite Hälfte des Buches macht im Grunde einen Zeitsprung zurück zum Beginn dieses Bandes und begleitet Frodo und Sam. Dies kann zu etwas Verwirrung führen, da in der zweiten Hälfte Dinge geschehen, die zum Ende der ersten Hälfte schon lange vorbei waren. Die Film-Lösung mit der ständig hin und her wechselnden Perspektive fand ich da besser.   Wie schon beim ersten Band ist mir auch hier die deutsche Übersetzung negativ aufgefallen. Der Übersetzer Wolfgang Krege benutzt eine sehr flapsige Sprache, die in meinen Augen nicht zu dem ätherischen und mittelalterlich angehauchten Mittelerde passt. Begriffe wie „Chef“, „Firma“; „Logo“, lassen nicht das richtige Gefühl aufkommen. Der Sprecher Gert Heidenreich (im ersten Band kam noch Achim Höppner zum Zug, der jedoch danach verstarb) macht seine Sache gut, ist aber nicht sonderlich vielseitig, viele der Figuren klingen sehr ähnlich und sind schwierig zu unterscheiden, und die wenigen individuellen Stimmen (wie z.B. Gimli) sind eher nervig.   Mein Fazit Während die Handlung alleine die Maximalwertung verdient hätte, gibt es einen Abzug wegen der in meinen Augen schlechten Übersetzung.

    Mehr
  • Die zwei Türme

    Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

    Tigerbaer

    04. March 2014 um 20:17

    Die Rezi bezieht sich auf den ungekürzten Hörbuch-Download von Audible.

    Achim Höppner ist leider verstorben und so tritt Gert Heidenreich seine Nachfolge als Sprecher für die Fantasytrilogie an.
    Er wird diesem Erbe mehr als gerecht und so begleitet man die Gefährten auf ihren Abenteuern durch Mittelerde.

    Auch auf die Gefahr hin sich zu wiederholen: Ein absolut geniales Hörvergnügen *schwärm*

  • Rezension zu "Die zwei Türme" von J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

    Jetztkochtsie

    26. October 2011 um 23:12

    Ich hab das Hörbuch während unseres Hausbaus gehört und während Gandalf der Weiße auf Schattenfell gegen Sauron ausrückte, focht ich mit meiner weißen Farbrolle den Kampf gegen Mordors Heerscharen in unseren Kellerräumen aus. Ich wurde unheimlich gut unterhalten und das obwohl mir die Geschichte aus den Büchern und Filmen ja bestens bekannt ist. Es kam zu keinem Zeitpunkt langeweile auf. Mir persönlich gefällt der 2. Teil von Herr der Ringe sowieso schon immer am Besten, er hat die schönsten Szenen, die gruseligsten Monster und die bewegendsten Momente. Hier wird alles gut umgesetzt und auch Gert Heidenreich als für mich neuer Sprecher des Buches liefert eine wirklich gute Leistung ab. Er bringt sowohl Smeagol als auch den ehrwürdigen Gandalf glaubwürdig rüber und läßt den Hörer in der Geschichte verschwinden, sich verlieren und jeden Kampf und jede Flucht miterleben. Mir hat auch dieser Teil so gut gefallen, daß ich nicht, wie sonst bei Mehrteilern bei mir üblich erstmal etwas anderes hören wollte, sondern ich legte sofort Teil 3 ein. Eine absolute Hörempfehlung also.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks