Die Kinder Húrins

von J. R. R. Tolkien 
4,0 Sterne bei22 Bewertungen
Die Kinder Húrins
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

JanineTs avatar

„Du wirst den Tod noch wie eine Gnade von mir erflehen.“

sternchennagels avatar

sehr schön! aber manchmal fremd...hat der Sohn da mitgeschrieben?

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Kinder Húrins"

In den Ältesten Tagen Mittelerdes, lange vor dem "Herrn der Ringe", wird Húrin von Morgoth, dem Schwarzen Feind, gefangen genommen und verflucht. Sein tapferer Sohn Túrin nimmt den Kampf gegen die dunkle Macht auf, um seine Famlie zu rächen und einem düsteren Schickal zu entgehen.
Gert Heidenreich liest "Die Kinder Húrins" Wort für Wort: Er erzählt von Orks und Drachen, von Krieg und finsteren Machenschaften, aber auch von Freundschaft und Treue, Mut und Tapferkeit. Erst mit der Stimme Gert Heidenreichs wird die Welt J.R.R. Tolkiens lebendig.

(7 CDs, Laufzeit: 8h)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783867175524
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Hörverlag
Erscheinungsdatum:02.03.2010
Das aktuelle Buch ist bei dtv erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JanineTs avatar
    JanineTvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: „Du wirst den Tod noch wie eine Gnade von mir erflehen.“
    Traurig und tragisch

    „Die Kinder Hurins“ ist eine Geschichte, von der Tolkien auch im Silmarillion erzählt. Dieses Buch ist eine erweiterte, detailliertere Version davon. Zudem ist es das am einfachsten zu lesende Buch aus der Mittelerde-Saga. Jedoch empfehle ich, sich das Silmarillion vorab zu Gemüte zu ziehen, bevor man sich an diese Kost macht, da sich so ein paar andere Stränge aus diesem Epos hier einfädeln.

    Wie in vielen seiner Geschichten ist Tolkien grausam zu seinen Figuren und mit Happy Ends geht er eher geizig um.

    Hurin wird im Krieg gefangen genommen und Morgoth, der Herrscher der Orks und das Böseste unter den Bösen in der Geschichte der Literatur, fesselt ihn auf einen steinernen Thron weit oben auf Thangorodrim, seine Festung in den Bergen. Dann verflucht er Hurins Familie – seine Frau, seine Tochter, seinen Sohn, und zwingt ihn, jahrelang ihrem Elend von weitem zuzusehen, ohne, dass er irgendetwas dagegen tun kann.

    So lernen wir Turin Turambar kennen, Hurins Sohn – ein sehr grimmiger, zorniger und eigensinniger Mensch, der vieles wagt, gewinnt und wieder verliert. Und seine Schwester Nienor, die durch die Begegnung des Drachen Glaurung den Verstand verliert.

    „Die Kinder Hurins“ ist eine so unendlich traurige, herzzerreißende Geschichte, die mir tief unter die Haut geht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Twinbees avatar
    Twinbeevor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Kinder Húrins" von J. R. R. Tolkien

    Da war ich ja mal positiv überrascht: Ein äußerst spannendes Tolkien-Werk, welches durch die schöne (Elben-) Sprache von Gert Heidenreich nochmal dazugewinnt. Die teilweise sehr märchenhafte Sprache passt gut zum Fantasy-Inhalt und vermittelt einen wunderschönen aber auch düsteren EIndruck von der frühen Mittelerde-Zeit. Für Tolkien Fans sicher ein Muss. Andere müssen schon das gemächliche Tempo der Erzählung mögen und dürfen sich nicht von 1000 Elbennamen schrecken lassen. Hochdramatisch bis zum Schluss hat mich die Geschichte der Kinder Hurins aber in ihren Bann gezogen...

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    sternchennagels avatar
    sternchennagelvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: sehr schön! aber manchmal fremd...hat der Sohn da mitgeschrieben?
    Kommentieren0
    crklrds avatar
    crklrdvor 7 Jahren
    Kurzmeinung: ui, erste CD liest einem fast nur Stammbäume vor
    S
    Sarah_Wvor 6 Tagen
    I
    inga_vor 2 Monaten
    lesemauss avatar
    lesemausvor 5 Monaten
    Inoris avatar
    Inorivor 6 Monaten
    RobRisings avatar
    RobRisingvor 9 Monaten
    T
    Tamsen_Tamyvor 10 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks