J. R. R. Tolkien Feanors Fluch

(73)

Lovelybooks Bewertung

  • 120 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(16)
(19)
(27)
(9)
(2)

Inhaltsangabe zu „Feanors Fluch“ von J. R. R. Tolkien

Feanor, der Sohn Finwes, wurde geboren, als das Glück der Elben in Valinor im Zenit stand. Viele Hoffnungen ruhten auf dem stolzen, feurigen Kämpfer und eigenwilligen Künstler. Aber gerade mit seinem Meisterwerk, den Silmaril, trug er zum Unglück seines Volkes und zur Verdunkelung Valinors bei. Sein Fluch gegen Morgoth, den Schwarzen Feind der Welt, den grausamen Mörder Finwes und Räuber der Silmaril, wird zum Ausgangspunkt jenes endlosen, bitteren Krieges in Mittelerde, den Tolkien in seinem Hauptwerk beschreibt. Denn gegen den Willen der Valar verlässt Feanor das Glückselige Reich und geht in die Verbannung, um Morgoth die drei kostbaren Edelsteine mit Gewalt wieder zu entreißen. Die Geschichte von Feanors Fluch ist damit der Schlüsselmythos zum "Herrn der Ringe".

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Anders als erwartet...

Scarjea

Die Gabe der Könige

Es war ... kompliziert.

Liebeslenchen

Das wilde Herz des Meeres

Ein Buch, das alles hat, was ein gutes Buch braucht! Ich habe Hannah und William sehr gerne auf ihrem magischen Abenteuer begleitet!

EmelyAurora

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine weitere tolle Fortsetzung mit Spannung, unvorhergesehenen Wendungen und jede Menge Humor.

Saphierra

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Zäher Anfang mit spannendem Ende.

EllaWoodwater

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Ein spannendes und sehr gelungenes Staffelfinale. Wirklich nur zu empfehlen.

Saphierra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feanors Fluch" von J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch
    Silence24

    Silence24

    01. January 2012 um 20:10

    Ein Buch das schon lange bei mir rum lag. Dieses Buch war für mich sehr anstrengend zu lesen. Man muss schon sehr beim lesen aufpassen, um durch die vielen Namen nicht durcheinander zu kommen. 2 Sterne von mir. Feanor, der Sohn Finwes, wurde geboren, als das Glück der Elben in Valinor im Zenit stand. Viele Hoffnungen ruhten auf stolzen, feurigen Kämpfer und eigenwilligen Künstler. Aber gerade mit seinem Meisterwerk, den Silmaril, trug er zum Unglück seines Volkes und zur Verdunkelung Valinors bei.

    Mehr
  • Rezension zu "Feanors Fluch" von J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch
    Tyrael

    Tyrael

    04. March 2009 um 13:31

    Sehr anstrengend aufgrund der Namen,Orte und schreibweise. Aber sehr gut um als Mittelerde Fan einmal zu erfahren wie alles begann.

  • Rezension zu "Feanors Fluch" von J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch
    annikki

    annikki

    03. November 2008 um 14:31

    Für jeden Fan von Mittelerde ein muss schön zu lesen

  • Rezension zu "Feanors Fluch" von J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch
    Orca4380

    Orca4380

    10. August 2008 um 12:18

    Dieses Buch ist sehr schwer zu lesen. Der Inhalt ist gut, aber eine etwas lebendigere Schreibweise hätte dem Buch nicht geschadet.
    Wer auf geschwollene Sprache steht, dem dürfte es gefallen.

    Es geht um die Zeit weit vorm Hobbit und HdR.

  • Rezension zu "Feanors Fluch" von J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch
    Moko

    Moko

    05. August 2007 um 12:10

    Ich liebe Tolkienm auch wenn ich mit den Namen durcheinander komme.