Neuer Beitrag

Tinkerbelli

vor 6 Monaten

(14)

Meine Meinung

Was für ein Buch! Über ein Jahr ist es her das ich den ersten Teil von Legacy gelesen habe und ich habe es ehrlich vermisst! Das war als würde man einen alten Freund wieder treffen oder als würde man nach einer langen Zeit nach Hause kommen. Kaum habe ich angefangen zu lesen war ich wieder in der Welt der Black Dagger gefangen. Das Buch hat nicht wenig Seiten und zum Leidwesen meiner Augen habe ich es trotzdem in einem Rutsch gelesen. Es hat sich gelohnt! 

Das Cover ist anders als die anderen aber ich mag das Weiß und die Gesichter darauf eigentlich ganz gerne. Der Klappentext verspricht einiges aber als ich ihn noch mal nach beenden des Buches gelesen hatte musste ich echt schmunzeln. Dazu werde ich nicht mehr verraten aber wenn ihr es gelesen habt könnt ihr mit gerne bescheid geben ob ihr wisst was ich damit meine. 

Wer die Reihe bis hierhin gelesen hat weiß das sich die Story eigentlich immer um den gleichen Fokus dreht. Ein, meist männlicher Protagonist, verliebt sich und muss gleichzeitig mit seinen Ängsten und Problemen kämpfen. Die Angebetete fühlt sich auch zu ihm hingezogen, hat aber selbst genug Probleme. Das kann sich negativ anhören, ist es aber nicht! Jedes Buch dreht sich um einen neuen, ganz individuellen Charakter mit dem man leidet, hofft und bangt. Auch wenn man denkt der Fokus wäre immer gleich, NEIN, ist er definitiv nicht! Nach mittlerweile über 30 Bänden schafft es die Autorin immer wieder etwas neues zu schaffen. Den Spannungsbogen oben zu halten und mich als Leser zu fesseln.

Dieses Mal dreht sich alles um Axe und Elise. Axe wird zum Krieger der Black Dagger ausgebildet und Elise ist eine Aristokratentochter die mehr aus ihrem Leben machen möchte als sich nur der Glymera anzupassen. Der Weg dahin ist kein leichter und ich hätte mir gewünscht das noch etwas mehr auf die Beiden eingegangen wird. Ich würde euch gerne mehr über die Zwei erzählen aber das wäre wie durch ein Spoiler Mienenfeld zu sprinten. Aber so viel steht fest, in jedem Band kommen ab und zu die anderen Charaktere vor aber hier ging es so oft um Rhage und Mary das man das auch in einem normalen Black Dagger Band hätte rausbringen können und nicht bei der Legacy Reihe. 

Fazit

Ich habe bei diesem Buch viel gelacht, mitgefiebert und ab und an auch fast ein Tränchen vergossen. Die Autorin hat es mal wieder geschafft mich komplett abzuholen und mich hoffen zu lassen das der nächste Teil nicht lange auf sich warten lässt. Wer die Black Dagger liebt wird die Nebenreihe Legacy genauso ins Herz schließen wie ich.

Autor: J.R.Ward
Buch: Black Dagger - Tanz des Blutes
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks