J. R. Ward Black Dagger - Vishous & Jane

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 12 Rezensionen
(17)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Dagger - Vishous & Jane“ von J. R. Ward

Gefühlsregungen sind Vishous, dem kaltblütigsten und rücksichtslosesten Kämpfer der BLACK DAGGER, fremd. Nacht für Nacht kämpft er auf den dunklen Straßen Caldwells gegen die Feinde der Bruderschaft, die Liebe hat in seinem Leben keinen Platz. Als er eines Nachts im Kampf verletzt und in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird, begegnet er dort der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen kommt nicht infrage, denn Vishous’ Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss ...

Erotisch, düster, geheimnisvoll und Leidenschaftlich!

— xxxSunniyxxx
xxxSunniyxxx

Ein Buch das mich sehr gefesselt hat aber innerlich auch sehr zerrissen, da ich mit dem Ende nicht so ganz klar gekommen bin.

— Riiko-chan
Riiko-chan

Ich liebe es!

— AlexandraHonig
AlexandraHonig

Der dunkelste Teil der Reihe, der seine Zeit braucht...

— TanjaJahnke
TanjaJahnke

Vishous & Jane einfach perfektes Paar...

— Buddy3
Buddy3

Erotik + Spannung = Black Dagger

— Tinkerbelli
Tinkerbelli

Black Dagger ist einfach eine tolle Reihe. Auch dieser Band ist wieder voller Spannung und Action!

— SLovesBooks
SLovesBooks

Vishous - mein persönlicher Lieblingsbruder!

— michelle_loves_books
michelle_loves_books

Stöbern in Erotische Literatur

Forbidden Island – Lustvolle Begegnung (Erotischer Roman) (Die 'Secret Desires' Reihe)

Ein viel zu kurzer jedoch ausbaufähiger Roman. Schade.

Happines

The Rough - Harte Rhythmen (Secrets of a Rockstar 3)

Sehr heiss, in richtiger Dosis versaut mit interessanten Spielarten und auch dirty aber trotzdem gefühlvoll,

sabrinchen

Paper Princess

Ein absoluter Pageturner, mitreißende Story und prickelnde Leidenschaft!

Brixia

Royal Forever

Uninteressanter als die Vorgängerbände.

Blubb0butterfly

Royal Kiss

Spannende Fortsetzung!

Blubb0butterfly

Royal Dream

Nun bekommt Claras beste Freundin Belle ihre eigene Reihe! Mehr Stoff von den Royals.

Blubb0butterfly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Endlich versteht man V

    Black Dagger - Vishous & Jane
    CasusAngelus

    CasusAngelus

    22. February 2017 um 13:56

    Inhalt: Nachdem die Jungfrau der Schrift ihm enthüllt hat, dass sie seine Mutter ist und ihn zum Primal, der neue Mitglieder für die Bruderschaft zeugen soll, bestimmt hat, ist Vishous im Kampf gegen die Lesser nicht mehr richtig bei sich und wird angeschossen. Da er allein unterwegs war, findet ihn die Bruderschaft nicht rechtzeitig und er wird mit einer tödlichen Wunde ins Krankenhaus von Caldwell eingeliefert, wo ihn die Ärztin Jane Whitcomb operiert. Dabei entdeckt sie einige Anomalien in seinem Körper, zum Beispiel sein Herz mit sechs Kammern, von denen Jane sowohl irritiert als auch fasziniert ist. Als seine Brüder ihn endlich geortet haben und aus dem Krankenhaus befreien, besteht V darauf, dass seine Ärztin zum Anwesen der Bruderschaft mitkommt um ihn weiter zu behandeln und ihr nicht, wie den anderen Mitarbeitern, die Erinnerungen an ihn genommen werden. Jane wehrt sich zwar, kann jedoch nichts dagegen tun, dass die Brüder sie mitnehmen. Während sie zusammen in einem Zimmer eingesperrt sind, kommen sich die beiden immer näher. Doch sie wissen beide, dass der Tag des Abschieds naht, sobald Vishous wieder gesund ist. Meine Meinung: Der fünfte Doppelband der Black-Dagger-Reihe von J. R. Ward erzählt die Geschichte des Vampirkriegers Vishous und der menschlichen Ärztin Jane Whitcomb. Wie alle Bücher der Black-Dagger-Reihe ist auch dieses wieder in der Er-/Sie-Perspektive geschrieben mit vielen Sichtwechseln. Das Hauptaugenmerk liegt dabei natürlich auf Jane und Vishous, doch auch auch andere Personen in ihrem Umkreis, wie Phury und John, bekommen eigene Abschnitte in der Geschichte. Dies verschiedenen Sichtwechsel haben mir immer sehr gut an den Black-Dagger-Büchern gefallen, da die Nebencharaktere auch Aufmerksamkeit bekommen und die gesamte Geschichte der Reihe so nicht verloren geht. In diesem Doppelband geht es mal nicht, wie in den vorherigen Bänden, primär um die Feinde der Bruderschaft, den Lessern, sondern eher um die vampirischen Traditionen und ihrer Schöpferin, der Jungfrau der Schrift. Außerdem erfährt man viel über die Vergangenheit und vor allem die Kindheit von Vishous, wodurch man versteht, wie er zu dem geworden ist, der er ist: ein harter Krieger mit gewissen sexuellen Vorlieben. Am Anfang hat mich das eher abgestoßen, aber im Laufe der Geschichte hat sich so etwas wie Verständnis dafür aufgebaut. Durch die vielen Erinnerungen von Vishous konnte ich nachvollziehen, wie es zu diesen Vorlieben gekommen ist. Als Vishous auf Jane trifft, ändern sich seine Gefühle nach und nach. Anfangs war er anderen Frauen ziemlich gefühllos gegenüber und auch der Sex mit ihnen hat ihm nicht wirklich Befriedigung verschafft. Doch Jane entfacht in ihm richtige Leidenschaft und er entwickelt richtige Gefühle zu ihr, auch wenn er anfangs noch versucht diese zu unterdrücken, da er weiß, dass er bald als "Zuchthengst" für die Jungfrau der Schrift, seiner Mutter, fungieren muss. Auch Jane entwickelt im Laufe des Buches Gefühle für ihren Entführer Vishous. Am Anfang ist sie nur fasziniert von seinem Körper, auf medizinische Weise, doch auch seine Vergangenheit, von der er ihr nach und nach erzählt, findet sie interessant. Vishous war von Anfang an ehrlich zu ihr, was seine Vorlieben angeht, aber auch die Planung seiner Zukunft, und sie lernt, genau wie ich als Leser, zu verstehen, wie er zu dem Mann geworden ist, der er ist. Irgendwann kann Jane ihre Gefühle zu Vishous nicht mehr leugnen, auch wenn sie weiß, dass es nicht für immer sein kann. Fazit: Der Doppelband über Vishous und Jane erzählt mal wieder eine schöne Geschichte über die Bruderschaft der Black Dagger mit viel Gefühl und Leidenschaft, wie man dies von J. R. Ward gewohnt ist. Einige Stellen waren waren zwar ein bisschen lang, aber insgesamt hat mir dieser Teil wieder sehr gut gefallen, so dass ich 4 von 5 Muscheln vergebe.

    Mehr
  • düster und erotisch..

    Black Dagger - Vishous & Jane
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    19. February 2017 um 12:02

    Zum Inhalt: "Gefühlsregungen sind Vishous, dem kaltblütigsten und rücksichtslosesten Kämpfer der BLACK DAGGER, fremd. Nacht für Nacht kämpft er auf den dunklen Straßen Caldwells gegen die Feinde der Bruderschaft, die Liebe hat in seinem Leben keinen Platz. Als er eines Nachts im Kampf verletzt und in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird, begegnet er dort der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen kommt nicht infrage, denn Vishous’ Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss ..." Dieser Doppelband enthält die Geschichten „Seelenjäger“ und „Todesfluch“.  Der Schreibstil ist locker und flüssig und man taucht wieder schnell ins Geschehene ein. Ich konnte die Geschichte um die beiden kaum aus den Händen legen so spannend fand ich sie. Es wird aus mehreren Sichten erzählt aber vorwiegend aus der Sicht von Vishous und Jane. An sich sind die Bücher abgeschlossene Bände aber der Krieg zwischen den Black Dagger und den Lessern zieht sich durch alle Bände daher wäre es gut auch die Vorgänger zu kennen. Wo soll ich nur anfangen?Ich habe die ersten 5 Doppelbände hintereinander weg gelesen und ich bin gefangen in diesem Universum von der Bruderschaft. Mein Liebling war bis jetzt Zsadist aber Vishous hat ihn von Platz 1 verdrängt. Vishous hatte es nicht leicht in seiner Kindheit, er musste bei seinem Vater Bloodletter aufwachsen und ist da schlimmes widerfahren. Dadurch ist er geprägt am Körper.Auch seine Mutter die Jungfrau der Schrift hat ihm was weiter vererbt, den seine leuchtende Hand unter dem Handschuh stammt von ihr. Jane ist eine menschliche Ärztin und operiert Vishous als er ins Krankenhaus gebracht wird.Diese erkennt das er Einzigartig ist. Vishous füllt sich gleich zu ihr hingezogen,trotz ihrer sterblichkeit und der Angst sie durch seine Hand zu töten gehen beide eine Beziehung ein. Die beziehung zwischen ist heiß und prickelnd wie ihre Leidenschaft füreinander und wie sie miteinander umgehen ist einfach schön zu lesen. In diesem Band spürt man viele Gefühle und leidet mit Vishous regelrecht mit. Auch die Rückblicke in seine Vergangenheit machen vieles verständlicher. Auch der Krieg zwischen den Lessern und den Vampiren spielt wieder eine Rolle in diesem Band. Es gibt einen neuen Hauptlesser und der beschafft neue Waffen um gegen sie anzutreten. Doch die Bruderschaft kämpft weiter gegen sie und erledigen wieder viele von ihnen. Ich kann diesen Band nur empfehlen, den es ist einer meiner Lieblingsbände und freue mich auf den nächsten :)

    Mehr
  • Ein bezauberndes Paar <3

    Black Dagger - Vishous & Jane
    AlexandraHonig

    AlexandraHonig

    11. September 2016 um 15:09

    Auch der 5. Band hat mich absolut gefesselt. Die Autorin hat mit den Geschichten über die Black Dagger eine ganz besondere Welt erschaffen, die mich immer wieder in den Bann zieht. Vishous ist als der kaltblütigste der Black Dagger bekannt. Er ist kaltherzig und emotional komplett verschlossen, bis er eines Nachts in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird und seiner Ärztin Jane begegnet. Sie schafft es sofort, einen Funken in ihm zu erfachen. Die düsteren Geschehnisse seiner Vergangenheit holen ihn leider immer wieder ein und machen so eine Beziehung vorerst unmöglich. Jane ist eine toughe Frau mit einer starken Persönlichkeit, die auch mitten im Kreis der Bruderschaft bestehen kann. Um Vishous Genesung zu garantieren und zu beschleunigen, wird sie zu seiner persönlichen Krankenschwester. Das Buch bietet Spannung, Leidenschaft und Dramatik. Absolut Lesenswert!

    Mehr
  • Eine Geschichte, die mich sehr berührte

    Black Dagger - Vishous & Jane
    Bella1981

    Bella1981

    04. September 2016 um 23:24

    ☼ MeinungDie Protagonisten Vishous und Jane entführen mich wirklich wirklich in eine komplett andere Welt, die ich so in dieser Form noch nie zuvor erlebte. Klar war es auch in diesem Band so, dass man in die Welt der Menschen und Vampire hineingezerrt wurde, aber nicht so wie in diesem Buch. Vishous war ja für mich schon von Anfang an der Favorite neben den anderen Vampiren zuvor. Wurde aber so überrascht und geschockt wie nie zuvor, dass ich dachte - nein das kann jetzt echt nicht sein. Ich hab so geheult an manchen Stellen und das hatten die Vorgänger niemals geschafft. Ich habe das alles, was darin passierte richtig gefühlt als sei ich es, die es erlebte und nicht Vishous oder Jane. Dass man scharf auf diesen Vampir werden könnte, kann jeder, der dieses Buch las, absolut nachvollziehen. Er hat eine absolut sehr starke Persönlichkeit und ist knallhart in dem was er tut und wie er sich gibt. Er lässt nichts anbrennen. Dass dahinter auch eine total verruchte und düstere Art / Charakter dahinter stecken könnte, hätte ich niemals im Leben gedacht. Das hat mich total geschockt - gebe ich zu - aber auf der anderen Seite auch fasziniert, weil ich nie damit gerechnet hätte, dass genau ER so sein könnte. Dann gibt es wieder das Gegensätzliche und zwar hat er auch eine absolut sehr verletzliche, sensible und weiche Persönlichkeit, die leider nie in Erscheinung so getreten ist. Irgendwie hatte man das immer offen gelassen für uns Leser hinzuhalten oder um uns zu ködern ;) Jane fand ich von ihrer Art her sehr sehr herzlich, hilfsbereit, verletzlich, sensibel, empfindlich, stark, kämpferisch, weil sie sich für Andere einsetzt, damit sie mit dem was sie tut, was gutes tut. Nur mit so einem Ausgang hätte ich niemals gerechnet. Das hat mich wirklich überrascht und ich freue mich schon auf die nächsten 2 Bände, die im Oktober erscheinen werden, wo es dann um andere Charaktere gehen wird.Ich finde es absolut faszinierend, dass es nie langweilig wird, sondern immer was passiert und einen umhaut. Hätte es auch nie für möglich gehalten, dass man diese Reihe so in ihren Bann zieht, dass ein entkommen unmöglich ist.Welches Geheimnis verbergen die Beiden voreinander? Wird Vishous die Vergangenheit hinter sich lassen können und sich für Jane öffnen? Wird es ein Happy End geben bei den beiden?☼ FazitDie Autorin J. R. Ward hat wieder mal eine großartige Leistung vollbracht mit diesem Band, welches mich vom Schreibstil her ja schon vom ersten Augenblick an mitriss, fesselte und einen süchtig machte. Sie schreibt sehr flüssig und an manchen Stellen sehr direkt, aber das ist das was ich liebe. Sie redet nicht drumherum, sondern geradeheraus. Nicht jeder kommt mit so einer Schreibweise klar.Ich habe dieses Buch auch vom Bloggerportal / vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, um es zu rezensieren und es lohnte sich auf jeden Fall wieder mal. Im Band 6, in dem es um Rehvenge und Ehlena gehen wird, kommt am 11. Oktober 2016 genauso wie Band 7 raus.☼ BewertungCover: 5,0Schreibstil: 5,0Charaktere: 5,0Handlung: 5,0

    Mehr
  • Vorschlaghammer der Extremen

    Black Dagger - Vishous & Jane
    TanjaJahnke

    TanjaJahnke

    16. August 2016 um 21:39

    Ich muss ehrlich sagen, ich liebe BlackDagger und bin fasziniert von der Vielschichtigkeit der Figuren, der Welt und alle dem. Aber mit diesem Band tat ich mich wahrlich schwer. Ganz anders als die anderen Bände habe ich diesen Band nicht inhalieren können, sondern immer wieder pausieren müssen. Dazu aber später mehr.Selbst die Autorin hatte laut ihrer Aussage im Nachwort so ihre Probleme.Zitat: Vishous & Jane zu schreiben war die schlimmste Erfahrung meiner Karriere als Schriftstellerin. Seine zu Papier zu bringen war eine elende Quälerei (...) Jedes einzelne Wort war ein Kampf, (...) Die meiste Zeut fühlte ich mich, als müsste ich die Sätze mir einem Spielzeughammer und einer Kuchengabel aus einem Felsen meißeln. (...)Ähnlich fühlte ich auch als Leser. Wie der Klappentext schon vermuten lässt steht dieses Mal Vishous im Fokus der Handlung. Wir erfahren viele Details aus seinem Leben und seiner Vergangenheit. Bekommen Erklärungen für seine Tattoos und seine Hand. Aber zeitgleich sind diese Blicke in die Vergangenheit und diese Offenbarungen auch der Punkt, der mich in die Knie zwang.Denn meiner Meinung nach meint es die Autorin hier ein bisschen zu gut. Man wird mit einem Vorschlaghammer voller Extreme erschlagen. Angefangen bei sexueller Gewalt (Vergewaltigungen im Kriegerlager), Zwangskastration, gewaltsame Schändung und Misshandlung, Zwangsehen, rituelle Vergewaltigungen und und und....Stellenweise kann man die Jungfrau der Schrift für die wohl größte Edel-Puffmutter und wohl scheinheiligste Frau der Geschichte halten, die es je gab.Auf den obligatorischen Nebenschauplätzen finden wir dieses Mal John, der weiter auf seinem Weg zur Transition wandelt, Phury und Cormia.Phury liefert hier seine Einleitung für den nächsten Band.Doch gehen sein Selbstmitleid und offener Drogenkonsum (fast schon Sucht) mir Zuweilen doch sehr auf den Keks. Während uns Cormia einen Blick hinter die Fassade der Auserwählten bietet. Einer Welt, die mich in gewissen Aspekten an die Priesterinnen der Antike oder die christlichen Nonnen erinnert.Kurzum ist Vishous und Jane von der Grundstimmung der bisher dunkelste Band und lässt die typischen Auseinandersetzungen (den Krieg) mit den Lessern und Omega gänzlich unbehandelt. Vielmehr konzentriert er sich voll und ganz auf die Vergangenheit und Wahrung alter Traditionen und Geschichten.Selten, dass ich mich so schwer mit einem Buch tat und nicht so recht weiß wie ich es bewerten soll. Wo es einerseits in der Reihe und Abfolge der Handlung eine wichtige Rolle spielt, aber zeitgleich einen mit seinen Informationsüberschuss erschlägt.Ich gebe diesem Buch 3,75 vom 5 Dolchen und hoffe, dass die anderen Bände mich wieder mitreißen werden.

    Mehr
  • Vishous & Jane

    Black Dagger - Vishous & Jane
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    20. July 2016 um 21:01

    Autorin: J. R. Ward Titel: Black Dagger: Vishous & JanePreis: 9,99€Seiten: 736Verlag: Heyne Erscheinungstag: 09. Mai 2016 ISBN-13: 978-3453317727 Teil einer Reihe: 5/? Das Buch kaufen? Gleich zum Verlag? Gefühlsregungen sind Vishous, dem kaltblütigsten und rücksichtslosesten Kämpfer der BLACK DAGGER, fremd. Nacht für Nacht kämpft er auf den dunklen Straßen Caldwells gegen die Feinde der Bruderschaft, die Liebe hat in seinem Leben keinen Platz. Als er eines Nachts im Kampf verletzt und in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird, begegnet er dort der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen kommt nicht infrage, denn Vishous’ Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss ...(Quelle: Verlag) Da mir die ersten vier Bände der Reihe super gefielen, musste ich natürlich auch mit dem fünften Band weiterlesen. Diesmal handelt er über den kaltblütigen und rücksichtslosen Vishous und der menschlichen Ärztin Jane. Da Jane in diesem Band erst in die Geschichte eingeführt wird, war ich umso mehr gespannt auf die Charakterin und wie sie mir wohl gefallen würde. Den Schreibstil von J. R. Ward empfand ich wiedermals als super fließend und geradezu inhalierend geschrieben. Auch den fünften Band habe ich schnell verschlungen und in wenigen Tagen ausgelesen. Geschrieben wurde er wieder aus verschiedenen Sichten, wobei Vishous und Jane die größten Parts übernommen haben. Vishous ist bisher eher der verschlossene Typ. Einzig und allein Butch öffnete er sich so langsam. Doch als er nach einem Kampf mit einem Lesser schwer verletzt ins Krankenhaus kommt, behandelt ihn dort die Unfallärztin Jane. Bereits nach kurzer Zeit merkt er, dass er Besitzansprüche an sie stellt und somit ist ihr beiden Schicksal besiegelt. Doch Jane möchte am Anfang nicht wahr haben, dass es Vampire gibt und dass sie sogar zeitweise mit ihnen zusammenlebt. Doch auch sie merkt die Anziehung zu Vishous und kann ihrem Sog nicht entkommen. Jane ist eine Charakterin, die nicht an das übernatürliche und Magie glaubt. Doch muss sie sich sehr schnell umstellen, denn Reißzähne und Bluttrinken kann man so einfach nicht übersehen oder gar ignorieren. Beide Protagonisten gefielen mir super zusammen. Sie ergänzen sich sehr gut und als Pärchen harmonieren sie perfekt. Jedoch stehen die beiden - wie sollte es auch anders sein - auch vor scheinbar unüberwindlichen Hindernissen. Können sie sie gemeinsam meistern und doch noch zusammen kommen? Besonders am Ende habe ich mitgefiebert, gelitten und gehofft. Irgendwas musste J. R. Ward noch aus ihrem magischen Hut rauszaubern. Der fünfte Band der Black Dagger Reihe gefiel mir von Anfang an super. Auch Vishous und Jane sind ein süßes und harmonisierendes Pärchen, deren Geschichte mir Spaß gemacht hat zu lesen. Das einzig schade ist, dass ich noch bis zum Oktober warten muss, bis die nächsten beiden Bände erscheinen. Von mir bekommt der fünfte Band auch eine klare Leseempfehlung! Das Buch bekommt verdiente 5 Punkte. Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar. Band 1: Black Dagger: Wrath & Beth ---> Rezension Band 2: Black Dagger: Rhage & Mary ---> Rezension Band 3: Black Dagger: Zsadist & Bella ---> Rezension Band 4: Black Dagger: Butch & Marissa ---> Rezension Band 5: Black Dagger: Vishous & Jane Band 6: Black Dagger: Phury & Cormia (11. Oktober 2016) Band 7: Black Dagger: Rehvenge & Ehlena (11. Oktober 2016) Band 8: ...

    Mehr
  • Düster, erotisch und spannend

    Black Dagger - Vishous & Jane
    Tinkerbelli

    Tinkerbelli

    11. July 2016 um 23:39

    Meine MeinungWie alle anderen Bücher der Reihe passt dieses perfekt dazu und der geniale Schreibstil nimmt auch vor diesem Band keinen Halt. Die Seiten fliegen nur so dahin und trotz der ordentlichen Anzahl an Seiten war es wieder in einem Rutsch durchgelesen. Wenn man einmal anfängt gibt es kein Ende, jedes Kapitel endet mit einem Cliffhänger, schlaflose Nächte vorprogrammiert. Ich finde der Klappentext spiegelt nicht gut wieder wie Vishous wirklich ist. Er ist zwar "anders" eingestellt zu Frauen aber doch wünscht er es sich eine richtige Beziehung zu haben und aufrichtig zu lieben. So kaltherzig kann er also nicht sein. Außerdem liebe ich seinen dreckigen Humor und er hat immer einen dummen Spruch auf den Lippen. In seiner Vergangenheit ist einiges passiert und schon zu Beginn wünschte ich ihm das es für ihn gut laufen wird und er endlich jemanden findet der auch zu ihm passt.Als Jane das erste Mal im Buch auftaucht konnte ich mir die beiden nicht recht zusammen vorstellen aber umso mehr ich über sie gelesen habe desto lieber wurde sie mir. Sie ist selbstständig, ehrgeizig, etwas verkorkst und kann genauso gut zurück pfeffern wie er. Sie ist nicht die perfekte Schönheit aber ihr Charakter macht alles wett. Sie erleben zusammen einiges und müssen durch die Hölle gehen, alles und jeder ist gegen sie und dann ist sie auch noch ein Mensch, wie soll das gut gehen? Die Spannung explodiert an Stellen wo es schlimmer eigentlich nicht kommen könnte. Oft dachte ich jetzt ist es vorbei und dass obwohl ich das Buch schon mal gelesen habe. Die Autorin steckt so viele Details in ihre Geschichte das man sich kaum an alles erinnern kann. Sie überrascht mich immer wieder mit Situationen als hätte ich das Buch noch nie gelesen. Klar kannte ich das Ende schon aber das tut der Spannung absolut keinen Abbruch. FazitBis jetzt hat jedes der Bücher aus dieser Reihe von mir 5 Sterne bekommen, besser geht es nicht und ich kann es wirklich jedem weiter empfehlen!

    Mehr
  • Einfach wieder toll!

    Black Dagger - Vishous & Jane
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    29. June 2016 um 14:11

    Meine Meinung:Und wieder einmal habe ich eine neue Geschichte rund um die Black Dagger ausgelesen. Diese Buchreihe schafft es jedes Mal mich so in ihren Bann zu ziehen, dass ich sowohl traurig als auch überrascht über das plötzliche Ende bin sobald ich die letzte Seite aufschlage.Dieser Teil hat mir richtig gut gefallen. Die Geschichte bietet wieder alles, was ich mir von einem guten Buch dieses Genres erwarte: Spannung, Romance, Action und authentische Figuren.In diesem Doppelband hat Vishous seinen großen Auftritt. Sein Charakter ist sehr interessant und blieb meiner Meinung nach in den vorherigen Bänden noch mit vielen Geheimnissen behaftet und wirkte somit so undurchsichtig und schwer einschätzbar. In diesem Buch erfährt der Leser über das ganze Ausmaß seiner Vergangenheit. Ich war überrascht und geschockt angesichts dessen, was er bereits alles erlebt und durchstanden hat. Auf dieser Grundlage basierend, kann man seine Handlungen und Eigenschaften viel besser nachvollziehen. Vishous ist mir über das Buch immer mehr ans Herz gewachsen und das, obwohl er für mich am Anfang eher kein Sympathieträger gewesen ist.Die Frau, welche in diesem Band für Vishous Herz eine große Rolle spielt ist Jane. Sie ist Ärztin und menschlich. Wie man sich als Verfolger der Reihe sicherlich denken kann, verheißt eine der beiden Charakteristika nichts Gutes und bietet Nährboden für größere Probleme. Ich finde Jane sehr sympathisch. Gerade ihre besondere Art zeichnet sie aus. Bezüglich ihres Berufs lässt sie sich von keinem etwas vormachen. Auch sonst finde ich, dass sie ein wirklich starker Charakter ist, der sich seiner Handlungen durchaus bewusst ist. Sie passt meiner Ansicht nach sehr gut zu Vishous. Die beiden harmonieren gut miteinander.Wie immer begegnet man auch wieder den anderen Mitglieder der Bruderschaft, was einem gelegentlich ein Lächeln auf die Lippen zaubert.Spannung und Action kommt auch in diesem Band wie immer nicht zu kurz. Hier dürfte wohl jeder auf seine Kosten kommen.Der Schreibstil ist gut gelungen. Das Buch lässt sich komplett flüssig und zügig lesen. Besonders gut finde ich, dass die Perspektive regelmäßig gewechselt wird und man so einen umfangreicheren Einblick in die Gedanken und Gefühle zahlreicher Charaktere erlangt.Auch die Arbeit mit den Rückblenden in Vishous Vergangenheit hat mir gut gefallen. Es hat der Geschichte viel Spannung eingebracht.Insgesamt war es wieder eine sehr gelungene Fortsetzung der Black Dagger Reihe. Die Geschichte bietet viel Spannung, gut ausgearbeitete Charaktere und vor allem tolle Dialoge. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen.Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Aufregende, actiongeladene Romantasy vom Feinsten!

    Black Dagger - Vishous & Jane
    Sirene

    Sirene

    20. June 2016 um 23:46

    Erster Satz des Buches: "Nimm ihn einfach mit, Jane." Hier einmal der Klappentext von der Verlagsseite: Gefühlsregungen sind Vishous, dem kaltblütigsten und rücksichtslosesten Kämpfer der BLACK DAGGER, fremd. Nacht für Nacht kämpft er auf den dunklen Straßen Caldwells gegen die Feinde der Bruderschaft, die Liebe hat in seinem Leben keinen Platz. Als er eines Nachts im Kampf verletzt und in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird, begegnet er dort der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen kommt nicht infrage, denn Vishous’ Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss ...Jedes Buch der Reihe ist schwarz und besitzt den Titel "Black Dagger" in geschwungener Schrift und unterschiedlichen Farben. Dahinter versteckt sich ein Brokatmuster und darunter steht das jeweilige Paar geschrieben, um das es geht. Am Buchrücken befindet sich ebenfalls der Titel und es ist noch eine Zahl, hier die fünf, im glänzenden schwarz zu finden. Das Cover sieht sehr elegant und stilvoll aus.Ein Highlight für mich war das Bonusmaterial am Ende des Romans. Es ist nämlich, unter anderem, ein Fragebogen, der von Vishous ausgefüllt ist. Da geht es um Dinge wie bevorzugte Waffen, Lieblingsfernsehsendung, wo bist du gerade, welches Auto, Boxershorts oder Slip? Wirklich amüsant. Hinzu kommt ein Interview zwischen der Autorin und Vishous mit wunderbaren Einblicken. Am Ende eine kleinen Sammlung von Zitaten und wie immer, ein Glossar mit Begriffen aus der Welt der Black Dagger und Eigennamen.Die Autorin schreibt in einem flüssigen, lockeren Stil der leicht zu lesen ist. Außerdem beeindruckt sie einen immer wieder durch ihren Mix aus starken Wörtern, bildreichen Beschreibungen und einfach unglaublichen Situationen. Jedes Mal ist es fast möglich das Buch aus der Hand zu legen.Vishous hatte noch nie ein leichtes Leben, mit Mühe versucht er seine Vergangenheit zu vergessen und ist immer wieder mit sich selbst im Kampf. Er führte ein abartig schlimmes Leben unter seinem Vater und seine Mutter, die Jungfrau der Schrift hat nun eine ganz besondere Aufgabe für ihn.Die einzige Person, an der ihm was liegt, zu der er ein besondere Beziehung besitzt, hat sein Glück mit jemanden gefunden und er fühlt sich nur noch einsamer. Er sucht einen blutigen Kampf nach dem anderem, braucht die Auseinandersetzung und Ablenkung.Und dann passiert es. Ein Kampfeinsatz geht schief und Vishous befindet sich im Krankenhaus, vor ihm die Ärtzin Jane Whitecomb. Sie lässt ihn Dinge fühlen, wie seit langem keiner mehr und Jane wird mitgenommen zum Haus der Black Dagger, damit sie sich weiterhin um ihren mürrischen Patienten kümmern kann. Natürlich nicht ganz freiwillig, sie haben die Frau nämlich entführt.Aber die junge Ärztin verfällt nicht in Panik oder in eine Schockstarre, nein, sie besitzt einen starken Charakter und versucht ihrem Patienten so gut es geht zu helfen, damit es ihm wieder besser geht. Außerdem schafft sie es sich vor den Brüdern zu behaupten und nimmt kein Blatt vor dem Mund, sehr zu Vishous Freude. Amüsante Dialoge erwarten einen hier und zwei Charaktere, die immer wieder gegeneinander prallen. Aber die Beiden müssen sich auch überwinden, ihre Gefühle gegenüber eingestehen und einige emotionale Momente kommen auf, die die Spannung zwischen den Beiden ansteigen lässt.Neben der Geschichte unseres Liebespaares bekommen wir mehr Einblicke in die Welt der Black Dagger geliefert. Einige Hintergrundgeschichten, wie die der Lesser sind wieder vertreten, aber es wird auch viel Bezug auf den Bruder Phury genommen und John taucht ebenfalls häufiger in dieser Geschichte auf.Einige Geschehnisse kommen ins Rollen und es macht einen einfach nur neugierig auf die nächsten Bände. Außerdem erfahren wir mehr über die Jungfrau der Schrift und bekommen durch Vishous viele Einblicke in die Vergangenheit der Vampire.Mein Fazit zu dem Buch ist eindeutig. J.R. Ward nimmt uns im fünften Band der Black Dagger Reihe auf eine spannende, acitongeladene Reise mit. Es erwarten einen alte, bekannte Charaktere, die man nur zu gerne wiedersieht, neue Personen und einige gefährlich heiße Stellen, danke Vishous besonderen Vorlieben im Bett. Meiner Meinung nach ist die Reihe ein Muss für alle Vampir und Romantasy Fans, das darf man auf keinen Fall verpassen!

    Mehr
  • Erotisch, düster, geheimnisvoll und Leidenschaftlich!

    Black Dagger - Vishous & Jane
    Line1984

    Line1984

    28. May 2016 um 08:48

    Vishous kannte ich ja schon aus den anderen Bänden dennoch war ich sehr gespannt auf seine Story. Er wirkte ja immer etwas geheimnisvoll, viel erfuhr der Leser nicht von ihm.Vishous, Sohn des Bloodletters, hat alles andere als eine leichte Vergangenheit hinter sich. Diese prägte ihn und sorgte dafür das er einer der kaltblütigsten Krieger der Bruderschaft wurde.Seine vielen Tattoos fallen auf, gerade auch weil sie im Gesicht sind, sie sind zu Vishous Zeichen geworden. Er selbst scheint zu meinen so wie er ist hat er keine Liebe verdient, das zeigt sich auch bei seinen ziemlich speziellen Sexgeschmack.Doch als Jane in sein Leben auftaucht ändert sich plötzlich alles. Jane ist die einzige die es schafft nahe an Vishous ran zu kommen.Was die Autorin in ihren Büchern geschaffen hat ist wirklich einmalig, jedes mal schafft sie es aufs neue mich sprachlos zu machen.Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und flüssig.Ich habe auch dieses Buch in Rekordzeit verschlungen, auch wenn ich wollte ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen.Sie schreibt voller Herzblut und weiß ganz genau wie sie ihre Leser an die Seiten fesseln kann.Erzählt wird die Story abwechselnd aus der Sicht der Charaktere, das verschaffte mir wiederum natürlich einen guten Überblick über die Gedanken und die Gefühle des jeweiligen Charakters.Es gab immer wieder kurze Rückblenden aus Vishous Vergangenheit, ich kann euch sagen diese Flashbacks hatten es in sich. Es war klar das Vishous Missbraucht wurde, doch was er genau durch machen musste erfuhr ich hier in diesem Band. Ich war geschockt und auch sehr wütend, denn Schuld an Vishous Qualen hat ganz klar sein Vater.Die Charaktere sind authentisch gezeichnet.Ich habe alle Charaktere dieser Reihe in mein Herz geschlossen. Ich konnte mich in alle Charaktere super hineinversetzten.Ein Nebencharakter fiel mir besonders auf, ich bin echt gespannt wie es mit John weiter geht, im Moment weiß ich noch nicht so recht wie ich ihn einschätzen soll. Mal schauen wie er sich weiter entwickelt.Die Handlung hat es sich in sich, sie ist spannend und fesselnd aber auch sehr emotional und leidenschaftlich. Eine wie ich finde sehr gelungene Mischung. Eine Wendung der Story hat mich unsagbar traurig gemacht, ich wollte und konnte es nicht glauben. Ich bekam Gänsehaut und hatte Tränen in den Augen. Doch zum Glück bekommt Vishous ein Happy End!Ihr seht selbst wie begeistert ich bin, ich kann euch diese reihe nur ans Herz legen.Klare und uneingeschränkte Empfehlung.Fazit:Mit "Black Dagger - Vishous & Jane" ist der Autorin ein weiterer grandioser Teil der Reihe gelungen.Ich bin auch jetzt nach dem lesen noch völlig geflasht und werde diese Story so schnell nicht vergessen. Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Düster, erotisch & unwiderstehlich

    Black Dagger - Vishous & Jane
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    15. May 2016 um 20:51

    Cover:Auch der fünfte Doppelband der "Black Dagger" erhält durch die schemenhaft, im Hintergrund befindlichen Ornamente, eine stilvolle Portion Eleganz. Der türkise Buchtitel setzt einen schönen Farbakzent, der sich auf dem schwarzen Hintergrund hervorhebt und durch die geschwungene Schriftart ein optisches Highlight setzt.Meinung:Geprägt von den Tiefen seiner Existenz sucht Vishous die Flucht in blutigen Auseinandersetzungen, lediglich zu Butch hegt er ein besonderes Verhältnis, das ihn kurzweilig seinen inneren Kampf beiseiteschieben lässt. Nach der Tortur, die Vishous unter der Hand seines Vaters durchlebt hat, steht er nun seiner Mutter gegenüber, die all seine Erwartungen zunichtemacht. Flashbacks hindern ihn daran, die Geschehnisse der Vergangenheit zu vergessen, was dazu führt, dass er sich auf emotionaler Ebene vollkommen verschließt. [...] Und hallo, die Kerle hatten sie entführt. Wie um alles in der Welt sollte sie ihm oder seinem Wort trauen? [...] Die Antwort darauf war einfach. Das konnte sie unter keinen Umständen.Nach einem Einsatz, der anders verlaufen ist, als geplant, findet sich V unter Betreuung der Ärztin Jane wieder. Eine wundervolle Frau, die mir sogleich sympathisch war und sogar in dem kaltblütigen Kämpfer der Black Dagger einen Funken entzündet hat. V ist ein für Jane skurriler Patient, was auch daran liegt, dass er seine Abneigungen sich selbst gegenüber durch sein missmutiges Erscheinungsbild ausstrahlt. Um seine Genesung weiterhin zu gewährleisten findet sich Jane kurzerhand als V’s persönliche Krankenschwester im Kreise der Bruderschaft wieder. Bei Jane erkennt man zugleich, dass sie eine starke Persönlichkeit ist und auch im Kreise der Black Dagger bestand hat. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und überzeugt mit einer Vehemenz, die den Umständen entsprechend beeindruckend ist. Wenn es um die Ausübung ihrer ärztlichen Tätigkeit geht, lässt sich nicht hineinreden und lässt sich auch von der anfänglich düsteren Fassade Vishous nicht abschrecken. Ihre Stärke und Unnachgiebigkeit lassen sie V gegenüber zu einem rettenden Anker erwachsen, doch ebenso wie Vishous scheut auch sie ihren Gefühle nachzugeben. Neben unseren Protagonisten erhalten wir wieder umfangreiche Einblicke der anderen Black Dagger. Phury kristallisiert sich zunehmend als interessanter Charakter heraus, der im Gegensatz zu Vishous Gegebenheiten hinnimmt und immer darauf bedacht ist, den Frieden zu wahren. Darüber hinaus hindert er sich jedoch auch gleichzeitig daran, sein Innerstes nach außen zu kehren und lebt ein Bild, was er glaubt, dass es von ihm erwartet wird. Ebenso Johns Entwicklung können wir weiter verfolgen, der zuweilen unbedacht und von Emotionen geleitet handelt. In Anbetracht der Hintergründe ist Johns Reaktion allerdings verständlich. Ihr Glaube an ihn zwang ihn in die Knie. Und er musste dieses Vertrauen unbedingt beantworte, bevor sie ging. Blinzelnd öffnete sie die Augen und sah ihn an, und beide sprachen gleichzeitig: >>Ich will nicht, dass du gehst.<< >>Ich will dich nicht verlassen.<

    Mehr
  • Vishous - mein persönlicher Lieblingsbruder!

    Black Dagger - Vishous & Jane
    michelle_loves_books

    michelle_loves_books

    „Black Dagger: Vishous & Jane“ beinhalten die Einzelbände „Seelenjäger“ und „Todesfluch“. Ich muss zugeben, dass Vishous einer meiner Lieblingsbrüder ist.Taschenbuch: 736 SeitenVerlag: Heyne Verlag (9. Mai 2016)Sprache: DeutschISBN-10: 3453317726Preis Taschenbuch: 9,99€Originaltitel: Lover UnboundKlappentextGefühlsregungen sind Vishous, dem kaltblütigsten und rücksichtslosesten Kämpfer der BLACK DAGGER, fremd. Nacht für Nacht kämpft er auf den dunklen Straßen Caldwells gegen die Feinde der Bruderschaft, die Liebe hat in seinem Leben keinen Platz. Als er eines Nachts im Kampf verletzt und in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird, begegnet er dort der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen kommt nicht infrage, denn Vishous’ Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss …MeinungVishous ist mein persönlicher Liebling. Neben Qhuinn ( der erst später in der Reihe auftauchen wird) ist Vishous mein Lieblingsbruder. Mit Jane im Doppelpack ist er wirklich unglaublich.Vishous ist der Sohn des Bloodletters und gleichzeitig auch der Sohn der Jungfrau der Schrift. In seiner Kindheit musste er beim Bloodletter verbringen und hat dadurch eine wirklich schlimme Kindheit erlebt. Gequält, misshandelt und verlassen ist er zu dem Mann geworden, der er heute ist. Durch die Zeichen auf seinem Gesicht und den Lederhandschuh, den er nie abnimmt, zeigen sich die Merkmale, die er von der Jungfrau der Schrift geerbt hat. Außerdem hat sich sein leicht spezieller Sexgeschmack dadurch geprägt.Jane ist eine menschliche Ärztin, die Vishous operiert und dabei seine vampirischen Veränderungen bemerkt. Vishous fühlt sich schnell zu ihr hingezogen, aber er weiß gleichzeitig, dass er nicht mit ihr zusammen sein kann, da sie ein Mensch ist. Eine Berührung mit seiner Hand und sie würde sterben.Trotzdem gehen die beiden eine Beziehung ein. Zwischen ihnen knistert es wirklich heftig. Der Sex ist heiß und wirklich anregend. Durch Vishous Art wird das Buch wirklich bereicht! Ich liebe ihn einfach und der tut mir aufgrund seiner Vergangenheit und den tragischen Wendungen in diesem Buch wirklich leid!Der Schreibstil ist toll zu lesen und überträgt die Gefühle super. Und viele verschiedenen Gefühle spielen hier eine große Rolle. Von Spannung, über Romantik zu Trauer ist alles dabei.Die Gesellschaft der Lesser spielt, wie in jedem Band auch hier wieder eine Rolle. Der neue Hauptlesser beschafft neue Waffen und Geld, um die Brüder auszumerzen. Diese dagegen erledigen wiedermal viele Lesser.Als es dann zu einer der spannendsten Wendungen kommt, war ich wirklich fertig mit den Nerven! Einige tränen musste ich auch verdrücken, da ich wirklich dachte, es würde so enden!Die anderen Brüder und ihre Gefährten treten auch wieder auf. Man kann das Buch zwar separat lesen, aber ich würde es nicht empfehlen. In den anderen vorherigen Bänden wurden vielen Handlungen begonnen und parallele Handlungsstränge begonnen, die jetzt weitergeführt werden. Sinnvoll ist es also, die anderen Bände auch noch zu lesen.Das Bonusmaterial ist wirklich toll. Es gibt einen Steckbrief zu Vishous, ein Interview und J. R. Ward äußert sich auch allgemein zur Reihe. Es ist sehr aufschlussreich und toll. Die Neuauflage gefällt mir außerdem auch sehr gut! Nicht nur das zwei bände nun verbunden sind, sondern auch die Gestaltung. Die leuchtend grüne Schrift auf den einfachen schwarzen Hintergrund ist wirklich ansprechend!FazitMein persönlicher Lieblingsband der Reihe. Mit Humor und Witz hat sich diese Reihe in mein Herz geschlichen und ist dort nun festgewachsen. Ich kenne keinen Band, den ich wirklich richtig schlecht fand. Vishous und Jane ergänzen einander perfekt. Mit Vishous „Sexgeschmack“ kann man sich im Buch auch anfreunden, da es nicht übertrieben oder so dargestellt wird. Wenn man ein Fan von Vampiren und einer tollen Gemeinschaft mit viel Humor, Action, Blut und Schweiß ist, sollte man diese Reihe unbedingt lesen!Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

    Mehr
    • 2