Bourbon Sins

von J. R. Ward 
4,4 Sterne bei122 Bewertungen
Bourbon Sins
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (106):
Akanthas avatar

Zwischendurch ein paar Längen, aber insgesamt sehr mitreißend. Viel weniger Erotik als sonst in diesem Genre und das bekommt dem Buch gut.

Kritisch (4):
Hasi94s avatar

Noch schlechter als der erste Teil.

Alle 122 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bourbon Sins"

Liebe und Verrat, Lügen und Geheimnisse

Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint -

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736304017
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:500 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:28.06.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne67
  • 4 Sterne39
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    P
    Primrose24vor 5 Monaten
    Gelungene Fortsetzung

    Nach dem Tod des Familienoberhauptes steht die Bradford-Bourbon Company am Abgrund. Immer mehr wird Lane und seinen Geschwistern bewusst wie viele Schulden ihr verantwortungsloser Vater der Firma und der Familie aufgebürdet hat. Lane setzt alles daran die Familie zu retten. Als sich der vermeintliche Selbstmord seines Vaters auch noch als Mord entpuppt, gerät vor allem Edward, der älteste Sohn der Familie, ins Fadenkreuz.

    Der zweite Band um die Familiendynastie der Bradfords setzt die spannende Geschichte familiärer Abgründe und Intrigen fort. Nach dem Tod des Familienoberhauptes werden mehr und mehr Geheimnisse der Familie aufgedeckt und die große Frage nach dem Mörder ist ein zentrales Thema des Buches. Die Spannung und Emotionen ließen mich Seite für Seite mit den Charakteren mitfiebern und auf ein Happyend hoffen, dass in weiter Ferne scheint. Jeder Charakter ist einzigartig, wundervoll inszeniert und für die Geschichte notwendig. Eine wundervolle Fortsetzung, die es noch nicht schafft alle Familiengeheimnisse zu offenbaren und damit auch für den dritten Band eine Menge Spannung verspricht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    enchantedkingdomofinks avatar
    enchantedkingdomofinkvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Unfassbar gut!
    Bourbon Sins

    Nach dem vermeintlichen Selbstmord des herrschsüchtigen Familienoberhaupts William Baldwine verändert sich das Leben auf Easterly drastisch. Mit seinem Tod treten unglaubliche Machenschaften zu Tage, die die Bradford Bourbon Company in den unvermeintlichen Ruin treibt. Da sich der Älteste der Bradford-Sprösslinge nach dem Verrat seines eigenen Vaters in den Hintergrund zurückgezogen hat, der mittlere Sohn unauffindbar ist und die einzige Tochter der Bradfords mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat, übernimmt, der jüngste Sohn, Lane, die Führung über das sinkende Schiff. Doch der Schuldenberg, der auf dem Familienunternehmen lastet, scheint unüberwindbar zu sein.

    Während ihrer Arbeit entdeckt Lizzie King, Landschaftsarchitektin von Easterly und Lanes Freundin, einen abgeschnittenen Finger im Efeubeet, der unabstreitbar William Baldwine gehörte. Handelt es sich wirklich um Selbstmord oder wurde William Baldwine Opfer eines Mordes? Lane versucht sein Bestmögliches, um Easterly und vor allem das Familienerbe zu erhalten ...

    Auch im zweiten Teil der "Bourbon Kings"-Reihe werden Geheimnisse der Familie aufgedeckt und neue geschaffen. Edward, der älteste der Bradford-Söhne, scheint sich aus seinem selbst auferlegtem Exil hinauszuwagen. Gin macht einen schwerwiegenden Fehler, der sich nicht so leicht beheben lässt. Max hat seinen allerersten Auftritt, doch wer ist eigentlich der mittlere Bradford-Bruder und wie passt er in das Gesamtbild hinein? Und Lane, der niemals gedacht hätte, die Zügel in die Hand zu nehmen, um das verhasste Familienunternehmen zu retten, steht nun im Mittelpunkt der Geschehnisse.

    Ich leide mit Edward, der von seinem Vater verschmäht wurde und sogar fast zum Tode verurteilt wurde, und sich mit seinem Leiden zurückgezogen hat vor der Welt. Ich leide mit Gin, die die Frau eines gewalttätigen Mannes wird und im Grunde nur das kleine Mädchen von damals ist, die ausschließlich Unsicherheit ausstrahlt. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass sie sich nicht so hätte hängen lassen und ihrer Tochter eine Mutter hätte sein sollen. Und obwohl Max in diesem Band zum ersten Mal auftaucht, ist er weiterhin ein Mysterium für mich. Was ist in der Vergangenheit nur geschehen?

    Ich bin immer noch begeistert von J. R. Wards Schreibstil, der sich doch klar von der "Black Dagger"-Reihe unterscheidet. Ebenso gefiel mir das kurze Personenregister zu Beginn des Bandes, der mir half, wieder in die Geschichte zu finden. Was mich immer noch erstaunt, ist die Zeitlinie innerhalb der Geschichte. Während des ersten und zweiten Bandes sind gerade mal anderthalb bis zwei Wochen vergangen O.O

    Ich bin mir sicher, dass im dritten Band die Bombe platzen wird! Wie sich dann alles Weitere entwickeln wird?

    Fazit:
    Ein hervorragender Folgeband, der mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinem Bann gehalten hat! Wenn man ein Buch in einem Rutsch ohne nennenswerte Unterbrechungen durchliest, ist das ja schon Wertung genug ;)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kitty_Catinas avatar
    Kitty_Catinavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, packend, emotional! Eine Familiensaga, die genau richtig ist! Band 3 muss gleich weiter gelesen werden.
    Spannend, packend, emotional!

    Die Dynastie der Bradfords ist dem Untergang nahe. Vater William ist tot, hinterlassen hat er ein hoch verschuldetes Unternehmen und dann stellt sich sein mutmaßlicher Selbstmord auch noch als Mord heraus. Nun liegt es an Lane, mit Hilfe von Lizzie und guten Freunden, den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen. Außerdem lässt sich Gin auf die Hochzeit mit Richard ein. Glücklich macht sie das aber nicht.

    Wieder einmal hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Ich mochte es, ihren Worten und Beschreibungen zu folgen und wurde gleich wieder ganz tief in die Geschichte gezogen, so dass es mir schwer fiel, das Buch zur Seite zu legen. Schon in „Bourbon Kings“ hat mir außerdem der Wechsel zwischen den zahlreichen Perspektiven gefallen, hier nun ist mir aber erst aufgefallen, wie super dieser ist. Und ebenfalls das Personenverzeichnis am Anfang des Romans finde ich eine gute Idee, auch wenn ich, trotz der recht vielen verschiedenen Charaktere, kein Problem hatte, diese auseinander zu halten.

    Auch die Story, die direkt am Folgeband anknüpft, hat mich wieder voll in ihren Bann gezogen. Es ging genauso spannend weiter, wie Band eins geendet hat. Außerdem wurde es hier noch emotionaler und noch heißer. Beziehungen werden ausgebaut und Freundschaften auf die Probe gestellt. Auch die Liebe zum Detail und die Erklärungen der Geschehnisse sind wahnsinnig gut geschrieben. Man kann sie vollkommen nachvollziehen und es wird zu keiner Zeit langweilig. Mich konnte die Geschichte einfach nur packen. Vor allem aber das Ende dieses Bandes hat mich richtig mitgenommen. Die Ereignisse überschlagen sich und es gibt einen bösen Cliffhanger, gleichzeitig gibt es einige intensive, emotionale Momente, die mich fast zum Weinen gebracht hätten.

    Auch die Charaktere entwickeln sich in diesem Band weiter. Gerade Gins Entfaltung zu einer Person, die endlich mehr Verantwortung übernimmt, hat mir sehr gut gefallen. Am Ende konnte ich sie besser greifen, auch wenn es etwas gedauert hat. Lizzie ist endlich jemand, die Vertrauen hat und nicht mehr an Lane zweifelt und auch Edward, der im ersten Band noch ein rechtes Ekel ist, zeigt endlich, dass er auch anders kann. Mein liebster Charakter ist für mich aber noch immer Lane. Ich liebe seine ganze Art und habe auch mit ihm eindeutig am meisten gelitten.

    Für mich hat diese Reihe bisher das, was eine gute Familiensaga haben muss, Drama, Liebe und Intrigen, aber auch Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte und vor allem kann sie mich packen. Und trotz, dass der Ton noch immer recht hart ist, aber inzwischen auch irgendwie dazu gehört, liebe ich diesen Roman.

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    Kleine8310s avatar
    Kleine8310vor 9 Monaten
    Bourbon Sins

    Lesegrund: 

    Da mir der Auftakt der Reihe richtig gut gefallen hatte, war für mich schnell klar, dass ich sie gerne weiterverfolgen möchte. Aus diesem Grund habe ich zu diesem zweiten Band gegriffen.

     

    Handlung:

    In diesem Buch geht die Geschichte der Bradfords und ihrer Bourbon Dynastie weiter. Nachdem das Oberhaupt der Familie gestorben ist hängt der Fortbestand der Dynastie und des Unternehmens am seidenen Faden. Nicht nur die hohen Schulden machen der Familie Sorgen, sondern auch, dass der vermeintliche Selbstmord, tatsächlich ein Mord war. Edward, der älteste der Söhne, gerät unter Verdacht, da sein Vater seine Zukunft ruiniert hat. Zeitgleich versucht sein jüngerer Bruder Lane alle, um das Familienimperium  zu retten, welches nun in den Händen ihrer größten Konkurrentin liegt, die niemand anderes ist, als Edward's große Liebe ...


    Schreibstil: 

    Der Schreibstil von J.R. Ward hat mir wieder sehr gut gefallen. Besonders schön fand ich die Perspektivwechsel und die bunte Mischung aus Emotionen und Spannung. Beides bringt die Autorin wirklich gut rüber.  


    Charaktere: 

    Die Ausarbeitung der Charaktere hat mich ebenfalls wieder überzeugen können. Als Leserin konnte ich sie in diesem Band noch besser kennenlernen, als im ersten und das fand ich toll. Besonders gut finde ich, dass sich immer wieder ein paar Weiterentwicklungen finden und die Handlung so nie stagniert.

     

    Spannung: 

    Den Spannungsbogen hat J.R. Ward ziemlich gut aufgebaut und fast über die komplette Geschichte toll gehalten. Durch die verschiedenen Erzählstränge wurde es nie langweilig und oftmals auch spannend. 

     

    Emotionen:   

    Die Emotionen hat die Autorin schön rübergebracht und ich habe sie auch weitestgehend als authentisch empfunden. Richtig gut fand ich auch, dass die dramatischen Anteile nicht zu überzogen dargestellt wurden und ich die Mischung einfach geniessen konnte. 

     

    "Bourbon Sins" ist eine schöne und unterhaltsame Fortsetzung der Reihe, die mir richtig gut gefallen hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sidnys avatar
    Sidnyvor 9 Monaten
    Die Fassade bröckelt...

    Es ist wirklich schwierig, an dieser Stelle einen Einblick in die Geschichte zu liefern, denn er wäre voller Spoiler zu den Geschehnissen im ersten Band "Bourbon Kings" - und es wäre schade, wenn jemand zuerst über dieses Buch stolpert und dann die Schlüsselereignisse in zwei Nebensätzen verraten werden.
    Daher also lieber kurz, knapp und kryptisch: Durch die Geschehnisse in jüngster Vergangenheit ist das Bourbon-Imperium in eine schwere Schieflage geraten, und auch der Ruf der Baldwines hat so einige Kratzer abbekommen. Der jüngste Spross der Familie, Lane Baldwine, eigentlich Playboy und Profi-Pokerspieler, kämpft mit allen Mitteln um den drohenden Ruin abzuwenden...

    Bereits seit Anfang des Jahres habe ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung dieser Familiensaga aus Kentucky gewartet, denn das erste Buch war extrem spannend und endete auch mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger.

    Alle Vorzüge des Vorgängers findet man auch in diesem Buch wieder: Das Setting in der High-Society von Kentucky lässt einen in eine völlig andere Welt eintauchen, der von J. R. Wards authentischen Figuren Leben eingehaucht wird. Die Charaktere, die man hier trifft, wirken zwar wirklich nicht so, als könnte man ihnen auf der Straße über den Weg laufen (hey, sie gehören immerhin zu den Superreichen), aber trotzdem kann man sich mit ihnen identifizieren.
    Im Mittelpunkt stehen wieder Landschaftarchitektin Lizzy King, Lane Baldwine, sein Bruder Edward und seine Schwester Gin. Die drei Baldwine-Nachkommen machen in diesem Band schwere Veränderungen durch. Lane muss wahrscheinlich zum ersten Mal in seinem Leben Verantwortung übernehmen, Gin steht vor Problemen, die sich nicht mit einer Kreditkarte lösen lassen und Edward muss endlich sein Trauma überwinden. Die neuen Umstände gehen nicht spurlos an den dreien vorüber, und der Leser wird mit der ein oder anderen überraschenden Entwicklung konfrontiert.

    Mein sehnlichster Wunsch bereits für den Vorgängerband war ein Personenregister, da sich hier wirklich viele Figuren tummeln, und in diesem Band ist tatsächlich ein solches vorangestellt. Allerdings würde ich empfehlen, nur bei Bedarf nachzuschlagen, da doch der ein oder andere Ausblick auf die kommende Handlung in den kurzen Steckbriefen verarbeitet ist. Ich habe es tatsächlich nicht gebraucht, weil mir ein halbes Jahr nach den "Bourbon Kings" die Figuren noch so vertraut waren, dass ich sofort wieder in die Geschichte abtauchen konnte.

    Mein einzigen beiden Kritikpunkte sind eher Details, die keinen Einfluss auf meine Bewertung hatten, und beide mit der Namensgebung zu tun haben:
    Man startet in Kapitel 1 mit Lane Baldwine in die Handlung, in den Kapiteln 2 und 3 wird er dann plötzlich zu "Lane Bradford", um sich dann für den Rest des Romans wieder in Lane Baldwine zurück zu verwandeln. Baldwine ist natürlich richtig, und es ist auch im zweiten Band immer noch etwas irritierend, dass die Firma und die Familie unterschiedliche Namen tragen - was aber unvermeidbar ist. Von daher ist es schade, dass dieses Detail in der Übersetzung und / oder im Lektorat durchgerutscht ist.
    Im Klappentext ist die Rede von den "Geschwistern Lane, Edward und Ginny" - hat da im Vorfeld jemand Harry Potter gelesen? Lanes Schwester ist eine erwachsene Frau mit dem Namen Virginia Elizabeth, die von ihrer Familie Gin gerufen wird - kein Mensch sagt jemals "Ginny" zu ihr...?!

    Auch mit "Bourbon Sins" hatte ich wieder spannende, unterhaltsame Lesestunden, die in einem Zwischen-Showdown gipfelten, der die Vorfreude auf "Bourbon Lies", den Abschlussband der Trilogie, bereits geweckt hat - jetzt heißt es also wieder: Geduldig warten bis zum 24. November 2017!
    Obwohl es eigentlich auf der Hand liegt, soll es trotzdem noch kurz erwähnt werden: Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte für den Anfang auf jeden Fall zum Vorgänger "Bourbon Kings" greifen, die volle Sogwirkung aus Liebe, Hass, und Intrigen entfaltet sich am besten, wenn man von der ersten Seite an mit dabei ist - es lohnt sich, versprochen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 10 Monaten
    Bourbon Sins Teil 2


    Klappentext:



    Liebe
    und Verrat, Lügen und Geheimnisse

    Nach dem Tod des
    Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am
    seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch
    verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher
    Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste
    Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft
    für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran
    setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der
    Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer
    größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber
    unerreichbar für ihn scheint -




    Meine
    Meinung:


    Einfach
    genial wie es weiter ging. Sehr spannend und mit einer Entwicklung,
    mit dem man nicht gerechnet hatte. Schreibstil wieder hervorragend,
    man konnte flüssig lesen ohne ins stocken zu kommen.



    Die
    dramatischen Ereignisse überschlugen sich förmlich. Der jüngste
    Sohn Lane muß alles in der Hand nehmen, weil der Untergang des
    riesigen Imperiums in Gefahr ist. Ob er es schafft alles wieder zu
    retten, ist offen. Auch Max der zweite Bruder erscheint und wir
    lernen ihn etwas kennen.



    Noch
    immer ermittelt die Polizei in den Mordfall des Vaters und Edward,der
    ältere Bruder kommt in den Verdacht. Die Frage ist nur, ob er es
    wirklich war oder nur die Schuld bereitwillig auf sich nimmt. Das
    wird bestimmt in den letzten Teil gelüftet.



    Mir
    persönlich hat der zweite Teil noch etwas besser gefallen, weil
    immer mehr offene Fragen blieben. Die Charaktere sind gut beschrieben
    und kamen auch sehr gut herüber. Auf alle Fälle eine sehr gelungene
    Reihe.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Lavendelknowsbests avatar
    Lavendelknowsbestvor 10 Monaten
    Das große Finale kann hiernach kommen!

    Die Bradford Bourbon Company gleicht einem einzigen Scherbenhaufen.
    Das Oberhaupt der Familie ist tot und die Familiendynastie kurz vor dem
    Ruin. Hinzukommt, dass auch noch eines der Geschwister des Mordes
    verdächtigt wird. Lane steht vor der unmenschlichen Aufgabe den Karren
    aus dem Dreck zu ziehen. Zum Glück hat er mit Lizzie eine verlässliche
    Partnerin an seiner Seite, doch die schweren Entscheidungen muss er
    allein treffen...

     

    Als ich im März Teil eins las war
    ich geschockt und fasziniert, welche dramen- und intrigenlastige
    Geschichte J.R.Ward aus ihrer Feder gezaubert hat. Es fiel mir damals
    allerdings ziemlich schwer mit den Charakteren warm zu werden, da sie
    viele moralisch fragwürdigen Dinge auf sich vereinen.


    Mit
    den "Bourbon Sins" wusste ich bereits was mich erwarten würde, also
    lehnte ich mich nur zurück und versuchte das Lesen des Romans zu
    genießen, welcher eine perfekte Vorabendserie abgeben würde. 


    Wir
    sind direkt im Geschehen, das nahtlos an Teil eins anknüpft. Die
    Bourbon Company ist pleite, Korruption und Veruntreuund stehen ins Haus.
    Der Verantwortliche ist tot, höchstwahrscheinlich ermordert. Klar, dass
    die Ermittler auf Easterly ein und aus gehen. Zwischen all dem Chaos
    versucht Lane die Firma doch noch zu retten. 

    Seine
    vielschichtigen Versuche nehmen den Haupthandlungsstrang ein. Er und
    seine Gärtnerin Lizzie fanden im ersten Band zusammen. Sie sind auch die
    große Stütze des Buchs auch wenn ich Charaktere nicht so spannend
    finde. Dennoch nehmen sie den bodenständigen und vernünftigen Part der
    Familie Bradford ein.


    Interessanter gestaltet sich der
    älteste Sohn Edward, der vom Schicksal gebeutelt, langsam wieder ins
    Leben findet. Seine unerfüllte Liebe zu Geschäftsrivalin Sutton ist mein
    emotionales Highlight der Reihe. Allerdings hat sich die Autorin für
    Edward noch eine ziemliche Bürde überlegt und ich bin gespannt, ob er
    sich im Finale der Reihe daraus befreien kann und sein Happy Ending mit
    Sutton bekommt.


    Mit Max kehrt auch das verloren
    geglaubte Nesthäckchen in die Familie zurück, blieb allerdings dabei
    recht blass. Mal sehen, wie es mit ihm weitergehen wird.


    Zu
    Gin stand ich im ersten Band auf Kriegsfuß auch weite Teile dieser
    Handlung ist sie noch die schwache, egoistische und hilflose Figur. Fast
    zu spät macht es bei der Tochter des Hauses klick und ihre sich
    anbahnende Wandlung dürfte noch sehr spannend werden.


    Inhaltlich
    kann ich nicht so viel verraten, außer, dass es definitiv niemals
    langweilig wurde. Das Buch fasst über 530 Seiten, doch die Autorin
    schafft es mit ihren Perspektivwechseln viel Tempo in die Geschichte zu
    bringen. Irgendwo brennt die Handlung immer an und es passieren
    schockierende Wendung, deren großes Ausmaß sicher erst im 3. Band
    gelüftet werden.


    "Bourbon Sins" von J.R. Ward ist ein
    klassischer zweiter Band einer Trilogie, der nahtlos an die bisherigen
    Geschehnisse anknüpft und ereignisreich auf das Finale einstimmt. Wer
    bis hierhin gelesen hat, muss automatisch erfahren wollen, wie die
    Intrigen und Katastrophen in "Bourbon Lies" aufgelöst werden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    misery3103s avatar
    misery3103vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, die mich mit Spannung den letzten Teil erwarten lässt.
    Besitztümer sind nichts, worum es im Leben geht

    Nach dem Tod des Familienoberhauptes müssen die Geschwister enger zusammenrücken, um das altehrwürdige Familienunternehmen vor dem Untergang zu retten. Allen voran tut Lane alles, um den Bankrott abzuwenden, der durch das Verschwinden von Millionen aus dem Privat- und Geschäftsvermögen verursacht wird. Können die Geschwister trotzdem ihr privates Glück finden und ihr Zuhause retten?

    Der zweite Teil der Reihe setzt unmittelbar nach dem Schluss des ersten Bandes an. Lane muss erkennen, dass das durch seinen Vater veruntreute Vermögen noch höher ist als bisher angenommen und er muss sich einige Tricks einfallen lassen, um Gläubiger auf Abstand zu halten. Zum Glück hat er Freunde, die ihn unterstützen. Im Privatleben der Geschwister läuft es auch nicht rund. Außer bei Lane und Lizzie, die miteinander glücklich sind. Gin heiratet den verhassten Richard des Geldes wegen und bei Edward (dem ich das private Glück so sehr gönnen würde) und Sutton besteht zunächst die Hoffnung auf ein Happy End, bevor am Schluss des Buches der große Knall eintritt.

    Ich bin jetzt sehr gespannt, wie es mit den Geschwistern und der Firma weitergeht. Ich hoffe, dass der dritte Teil der Reihe für alle Geschwister (auch für den wieder aufgetauchten Max) das erhoffte und erwünschte Happy End bringen wird. Ich befürchte allerdings, dass es vorher noch einige Hürden aus dem Weg zu schaffen gilt. Ich bin auch sehr gespannt, wo das viele Geld geblieben ist.

    Tolle Fortsetzung, die mich mit großer Spannung den letzten Teil erwarten lässt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sabrinchens avatar
    sabrinchenvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Bradford Saga im Stil von Denver Clan, Tolles Cover, spannende fortlaufende Handlung
    Bradford Saga im Stil von Denver Clan, Tolles Cover, spannende fortlaufende Handlung

    Bourbon Sins von J.R. Ward ist der 2. Teil der Bourbon Kings Reihe

    Ich kenne schon einige Bücher von J. R. Ward und mag die Art des Schreibens.
    Der Klappentext hat mich angesprochen und neugierig auf diese Geschichte gemacht.
    Der Einstieg dieses 2. Teils hat mich dazugebracht den 1. Teil der Bourbon Kings zuerst zu lesen.
    Innerhalb von 2 Tagen hatte ich diesen dann ausgelesen.
    Das Personenverzeichnis am Anfang wird es Quereinsteigern erleichtern.
    Ich habe selbst auch zwischendurch nachgeschlagen.
    Bourbon Sins schliesst nahtlos an den 1. Teil an und Vorkenntnis ist von Vorteil für die Zusammenhänge.
    Das Cover ist farblich aufeinander abgestimmt.

    Die Handlung erinnert stark an Denver-Clan was aber total positiv gemeint ist.
    Auch bezieht sich die Autorin zwischendurch selbst darauf.
    Es gibt Intrigen in der Familie, Chaos und undurchsichtige Geheimnisse.
    Wir bekommen einen Einblick in High Society inklusive glamouröser Protagonisten.
    Es gibt einige Querverweise auf bekannte Persönlichkeiten, Fernsehserien oder Musiker die passend eingesetzt werden um die Handlung zu verdeutlichen und dabei zu unterhalten.
    Das hat mir manches Schmunzeln entlockt.
    Auch Liebe und echte Freundschaft sind in der Handlung ein wichtiger Aspekt.

    Der Sohn des Hauses Lane muss alles zusammenhalten bzw. fügen.
    Dabei hat er Hilfe von loyalen Personen in seinem Umfeld.
    Mein persönlicher Lieblingscharakter ist Miss Aurora die der gute Geist des Hauses ist.
    Am unsympathischsten ist mir der Butler Harris der immer überkorrekt war aber dabei undurchsichtig bleibt.

    Ich habe auch diesen Teil relativ schnell gelesen, der Spannungsbogen wird konstant gehalten und immer wieder passiert etwas unvorhergesehendes.
    Das Ende wird offengelassen und es gibt einige Cliffhanger die so sicherlich neugierig auf den finalen Teil machen sollen.
    Von mir gibt es 4 starke Sterne da noch steigerbar.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    secretworldofbookss avatar
    secretworldofbooksvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung....
    Rezension " Bourbon Sins " von J.R.Ward

    Inhaltsangabe:
    Liebe und Verrat, Lügen und Geheimnisse 

    Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint -

    Meinung:
    Ich war vom ersten Band " Bourbon Kings " voll begeistert und dies setzt sich auch im Band zwei durch. Positiv überrascht hat mich diesmal die Rolle von Gin. Ich finde sie hat es überhaupt nicht leicht und muß nun das Beste daraus machen. Was nicht leicht ist.Lane versucht nun weiter das Chaos ,was sein verstorbener Vater in der Firma angerichtet hat, zu beseitigen. Die Hindernisse die ihn dabei im Weg liegen werden auch nicht einfacher und es scheint ,das im rasenden Tempo immer mehr dazu kommen. Nun muss ich auf Teil 3 von der Bradford Family warten und hoffe dieser ist genauso spannend.

    Kommentieren0
    93
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Feier mit bei der großen LYX-Geburtstagsparty!

    LYX feiert Geburtstag und ihr bekommt die Geschenke! Seit 10 Jahren versorgt uns LYX mit großen Gefühlen und prickelnder Erotik. Bei unserer großen Geburtstagsparty habt ihr nun die Gelegenheit die Vielfalt des LYX-Programms in zahlreichen Aktionen zu entdecken und dabei insgesamt 10 Tortenstücke zu sammeln, um euch euer persönliches LYX-Fanset zu sichern. 

    Bei unserer siebten Aktion der LYX-Geburtstagsparty verdreht euch ein Leben voller Luxus den Kopf! Doch hinter der Fassade der perfekten Familie Bradford lauern so manche Geheimnisse und Intrigen, die die Dynastie zu Fall bringen können ... 
    Macht jetzt mit und gewinnt eines der 50 Exemplare von "Bourbon Sins" von J. R. Ward. 

    Und aufgepasst! Selbstverständlich gibt es wieder ein Tortenstück für euch! Wie ihr es euch verdienen könnt, erfahrt ihr weiter unten. 

    Mehr zum Buch
    Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle. Die glänzende Fassade der Bradfords beginnt zu bröckeln, als William Baldwine, der Patriarch, tot aufgefunden wird. Zudem ist das komplette Vermögen verloren. Es liegt nun an Lane, den Betrieb und seine Familie vor dem Untergang zu bewahren ...

    >> Hier gehts zur Leseprobe

    Gemeinsam mit LYX verlosen wir 50 Exemplare von "Bourbon Sins" von J. R. Ward unter allen, die sich bis einschließlich 25.06.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen: 

    Die Familie Bradford handelt seit Generationen mit Bourbon. Mit welchem Getränk würdet ihr euer Date beeindrucken?

    Auch in unserer siebten Aktion könnt ihr ein Tortenstück für die LYX-Geburtstagsparty gewinnen. Löst dafür einfach die Bewerbungsaufgabe und schon bald vergrößert sich die Torte auf eurem Tortenteller. Wenn ihr nur das Tortenstück erspielen und nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, bearbeitet die Aufgabe bitte im dafür vorgesehenen Unterthema! Für die Bearbeitung habt ihr Zeit bis zum 23. Juli 2017. 


    Die Tortenstücke werden von uns zeitnah manuell vergeben und erscheinen daher nicht direkt auf deinem Tortenteller! 

    Alle weiteren Informationen zur LYX-Geburtstagsparty findet ihr hier. 

    Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen
    dieschmitts avatar
    Letzter Beitrag von  dieschmittvor einem Jahr
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks