J. Randy Taraborrelli Madonna

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Madonna“ von J. Randy Taraborrelli

Als eine der berühmtesten Pop-Idole der Gegenwart fasziniert Madonna seit vielen Jahren ihr Publikum. Was für ein Mensch steckt hinter dem "Kunstwerk Madonna"? Dieses Rätsel, das die Sängerin, Schauspielerin und Videokünstlerin ihren Fans immer wieder aufgibt, löst J. Randy Taraborrelli jetzt erstmals in seiner umfassenden Biografie. Anhand einer Mischung aus Interviews, bisher unveröffentlichten Berichten und Schilderungen von nahen Freunden und Verwandten entfaltet er exklusiv das schillernde Lebensbild einer außergewöhnlichen Frau.

spannendes Leben - langweiliges Buch. mein Tipp: lieber eine andere Biographie lesen!

— himmelspirat
himmelspirat

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Madonna von J. R. Taraborrelli

    Madonna
    himmelspirat

    himmelspirat

    24. November 2014 um 07:25

    Ich liebe es Biographien zu lesen und ich musste diese einfach kaufen, als ich sie bei Oxfam im Regal sah. Erschienen ist diese Madonna - Biographie von J. Randy Taraborrelli schon 2001 bei Hoffmann und Campe. Madonna hat mehr als 300 Millionen verkaufte Tonträger weltweit, zahllose Hits wie 'Like a Virgin', 'Vogue', 'Frozen', 'Music' oder 'Hung Up'; ausverkaufte Konzerte, ständige Präsenz in den Medien: Die Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, Autorin, Regisseurin, Produzentin und Designerin Madonna ist eine Ikone der Popmusik. Madonna Louise Veronica Ciccone ist die kommerziell erfolgreichste Sängerin der Welt. Allein das reicht schon aus, um eine Biographie interessant zu machen, aber.... ... leider nicht diese. Dies ist die erste Biographie die ich über Madonna gelesen habe, daher war vieles neu für mich. So weggelesen habe ich die ersten Kapitel, in der Ihre Kindheit beschrieben wurde. Ab Ihrer New Yorker Zeit, als Madonna anfing mit Ihrer Musik-Karriere wird der Werdegang sehr ausführlich dargestellt, aber leider anhand von Fakten, wann hat Madonna mit wem gearbeitet, wann welchen Song geschrieben oder veröffentlicht, wann war sie mit wem zusammen usw. In ganze Kapitel geht es darum, welcher Song wieviel Geld eingebracht hat oder welcher Manager/Berater wann gegen wen ausgetauscht wurde. Dies war mir zuviel, eine tabellarische Übersicht am Ende hätte mir da gereicht. Somit besteht drei Viertel des Buches aus einer Aneinanderreihung von Stationen und Bekanntschaften, Geschäftsbeziehungen. Was mir fehlt ist der Hintergrund. Es reicht mir nicht zu lesen, dass Madonna eine gute Tänzerin, ist weil sie x Stunden am Tag trainiert. Sondern da möchte ich mehr zu wissen. Was trainiert sie wie sind die Abläufe... Irgendwann gegen Ende des Buches wird kurz Ihr zum Erscheinungszeitpunkt aktueller Tagesablauf beschrieben, aber auch im Faktenstil: von 8-10 Uhr Post lesen, 10-12 Uhr Training oder so ähnlich. Auch ist es gewöhnungsbedürftig, wenn der Autor sich selbst im Buch in dritter Person erwähnt, in der Art, dass R. Taraborrelli schreibt: der Autor war bei dem Treffen dabei. Mein Fazit: spannendes Leben extrem langweilig beschrieben, ich kann nur raten zu einer anderen Biographie zu greifen.

    Mehr