J. S. Wonda Und täglich ohne Dich

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 45 Rezensionen
(47)
(14)
(6)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Und täglich ohne Dich“ von J. S. Wonda

Jeden Tag Sonntag. Jeden Tag ausschlafen. Jeden Tag frei. Ein Traum? Liz glaubt zu träumen, als sie zum zweiten Mal denselben Sonntag erlebt. Gestern wurde der Bürgermeister erschossen, heute lebt er. Gestern gestand Matt ihr seine Liebe – heute will er sich nicht an seinen Treueschwur erinnern. Aus dem Traum wird schnell ein Albtraum, als Liz begreift, dass sie in einer Zeitschleife gefangen ist, aus der es scheinbar kein Entrinnen gibt. Und bis auf sie selbst und den gewalttätigen, mysteriösen Cian Callaghan kann sich niemand an ein Gestern erinnern … Band 1 der Täglich Ohne Dich Reihe erzählt die Liebesgeschichte zwischen einer jungen Frau und einem Mann, den ein düsteres Geheimnis umgibt, das ihn an moralische Abgründe treibt. Können sie gemeinsam der Zeit entfliehen? Action, Romantik, Drama und eine Liebe, die eigentlich nicht möglich wäre. – Ein erotisch angehauchter Liebesroman aus der Feder von J. S. Wonda. Die Fortsetzung erscheint voraussichtlich am 28. Februar. (Quelle:'E-Buch Text/06.02.2016')

Cian Callaghan - im Vergleich zu IHM können einige Bad Boys sowas von einpacken ;) Sexy, spannend und sehr, sehr böse :P

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immer der selbe Tag und doch nie gleich

    Und täglich ohne Dich
    V1OL3NTUN1CORN

    V1OL3NTUN1CORN

    23. January 2017 um 15:38

    Das CoverDas Cover ist schön schlicht in warmen dunklen Rottönen gehalten. Die abgebildeten Menschen sind da durch, dass sie im Profil abgebildet sind und sich aneinanderschmiegen nicht im Detail zu erkennen, sodass der Fantasie bei der Optik der Charaktere nicht zu viel vorweg genommen wird. Auf den ersten Blick ist bereits die Thematik des Buches (Liebe) zu erkennen.Auch kleine Details, wie das Unendlichkeitssymbol sind im Hinblick auf die Thematik im Buch geschickt gewählt. Alles in allem ist es leider kein "wow-Cover" aber dennoch hübsch anzusehen. Der InhaltDas Buch ist aus Sicht der Protagonistin Liz geschrieben. Sie durchlebt einen Sonntag mit Höhen und Tiefen und glaubt ihre große Liebe - ihren Chef - für sich gewonnen zu haben. Am Abend gerät sie in eine Zeitschleife und muss den selben Tag immer wieder durchleben. Warum und wieso ist ziemlich offen gehalten. Auch Cian ist in dieser Zeitschleife gefangen. Da die beiden die einzigen sind, die sich an den vorherigen Sonntag erinnern können (und an den davor, und an den DAVOR, und...) fangen sie an Zeit miteinander zu verbringen und es baut sich eine knisternde Leidenschaft zwischen den beiden auf, durchsetzt von Geheimnissen und dem Streben der Zeitschleife zu entkommen.Das Ende des Buches lässt Raum für weitere Teile wobei ein Folgeteil bereits erschienen ist. Aber Achtung: Es gibt zum Glück keinen miesen Cliffhanger, man kann es also gefahrenfrei lesen ohne den Folgeband im Haus zu haben. Danke dafür. Mein FazitDas Buch setzt von Anfang an direkt in der Handlung ein. Keine langweilige Vorgeschichte, kein blödes "Herumgeplänkel" um den Hintergrund des ganzen zu umreißen. Trotzdem bin ich sehr gut ins Buch rein gekommen und hatte von Anfang an Spaß zu lesen. Der Schreibstil und auch die Handlung sind flüssig. Auch wenn man als Leser zusammen mit den Protagonisten immer wieder den gleichen Tag erlebt wird es nicht langweilig. Cian und Liz sorgen immer für eine neue Überraschung. Die liebe Liz ist mir, wie viele weibliche Charaktere in vielen verschiedenen Büchern ab und an mal auf die Nerven gegangen und auch bei Cian dachte ich mir manchmal "was für ein Arsch"... Aber was wäre schon ein Buch in dem man sich nicht manchmal über die Charaktere aufregen kann? Genau: Ein langweiliges. Wenn "Und täglich ohne Dich" eines nicht ist, dann langweilig. Ich war vom ersten bis zum letzten Satz mit Spannung dabei und werde mich auch bald auf die Fortsetzung stürzen.In diesem Sinne: Fortsetzung folgt...

    Mehr
  • Immer wieder Sonntag

    Und täglich ohne Dich
    Mystina

    Mystina

    31. October 2016 um 10:40

    Stell dir vor, du wirst nach einem tollen Abend an der Seite deines Traummannes wach. Allerdings ist er nach dem Aufwachen nicht so begeistert wie du. Außerdem wurde der Bürgermeister  ermordet, Abends enttäuscht dich dein Traummann, da er schon wieder eine andere Frau an seiner Seite hat. Schließlich wirst du noch von dem Attentäter angefahren und schließt schon mit deinem Leben ab. Dann wirst du wach und an deiner Seite ist der selbe Mann wie gestern. Wie kann das sein? Alles wiederholt sich. Außer, dass der Bürgermeister nicht getötet wurde, es plötzlich einen weiteren Mann gibt, dem man verfallen könnte, der aber ein Mörder und Attentäter ist. Mehr möchte ich  nicht spoilern, außer vielleicht noch, dass nicht alles festgeschrieben ist. Man kann auch einen Tag, der immer wieder statt findet, umgestalten, Aktionen ändern, Reaktionen variieren und jeden Tag so leben, als wäre es der letzte.Das Buch ist ein wahrer Pageturner. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, weil ich es einfach nicht zur Seite legen konnte.Die Geschichte macht süchtig und man will unbedingt wissen, wie es weiter geht.

    Mehr
  • ~ aussergewöhnlich, überraschend, sexy ~

    Und täglich ohne Dich
    suggar

    suggar

    17. September 2016 um 15:26

    Klappentext: Jeden Tag Sonntag. Jeden Tag ausschlafen. Jeden Tag frei. Ein Traum? Liz glaubt zu träumen, als sie zum zweiten Mal denselben Sonntag erlebt. Gestern wurde der Bürgermeister erschossen, heute lebt er. Gestern gestand Matt ihr seine Liebe – heute will er sich nicht an seinen Treueschwur erinnern. Aus dem Traum wird schnell ein Albtraum, als Liz begreift, dass sie in einer Zeitschleife gefangen ist, aus der es scheinbar kein Entrinnen gibt. Und bis auf sie selbst und den gewalttätigen, mysteriösen Cian Callaghan kann sich niemand an ein Gestern erinnern … Dies ist mein erstes Buch aus der Feder von Jane S. Wonda, die mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat ♥ Vielen Dank nochmal an dieser Stelle :) Meine Erwartungen an das Buch waren klar definiert: ein Erotik- oder Liebesroman nach dem üblichen Schema - Etwas fürs Herz, zum Schmachten, zum Träumen... Das Wörtchen "Zeitschleife" habe ich nur beiläufig erfasst und war gespannt, was es damit auf sich hat, habe dem aber - ehrlich gesagt- keine große Bedeutung beigemessen. Auch das Cover hat meine Vermutungen über den sinnlichen Inhalt mit dem Liebespaar und dem roten Farbton unterstützt. Liz ist mir als Hauptprotagonistin sehr sympathisch. Eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und sich nach dem richtigen Mann sehnt. In ihrem Chef Matt Meyerhoff hofft sie einen möglichen Kandidaten gefunden zu haben, leider stellt dieser sich im Laufe des Buches als Arschloch heraus :p Während Liz diesen einen Sonntag, den 28. Februar immer wieder und wieder und wieder durchlebt, begegnet ihr Cian Callaghan, der BadBoy schlechthin. Die Autorin schafft es hervorragend den Leser in ihren Bann zu ziehen. Spannend und mitreißend erzählt sie die Geschichte aus Liz`Sicht und auch nach 48 erlebten immer gleich beginnenden Sonntagen tauchen Überraschungen, ungeahnte Entwicklungen, Enthüllungen & Neuigkeiten auf. Bei ihrem flüssigen & authentischen Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin und die Neugier auf den nächsten Tag in der Zeitschleife lässt einem das Buch nur schwer aus der Hand legen. Mit dieser Geschichte ist ihr ein heisser und spannender Mix aus verschiedenen Genres gelungen. Mit den weiteren Teilen ihrer "TäglichOhneDich"-Reihe ist meine Wunschliste würdig angewachsen! :D Fazit: Ein spannender & atemberaubender GenreMix, der süchtig macht!

    Mehr
  • Rezi zu Und täglich ohne dich

    Und täglich ohne Dich
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. September 2016 um 22:42

    http://nancys-leseecke.blogspot.de/2016/09/rezension-zu-und-taglich-ohne-dich.html

  • Man verliebt sich vom ersten Moment in das Buch, es ist amüsant, man fühlt mit und Liz beeindruckt e

    Und täglich ohne Dich
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 01:26

    Man verliebt sich vom ersten Moment in das Buch, es ist amüsant, man fühlt mit und Liz beeindruckt einen einfach…. Es folgt das Erwachen und man fragt sich ohoh. Matt ist mir nicht sympathisch, Theo ein neuer Freund der hilft und dann die ersten Blickkontakte zwischen Cain und Liz… Diese Beziehung Nein das 2. Sehen. Zum Ende Rasen und dann die Erkenntnis, dass der Tag sich wiederholt… Die Heikle Szene in bar mit Cain und der Blondine und Liz Reaktion und Wow Dann die Erkenntnis dass Sie immer und immer wieder dem gleichen Tag lebt… Cain nimmt einen total ein mit seiner aufregenden Art und dem mehr wissen, der Erfahrung. Aber auch seine Sprüche sind der Knaller. Cain macht einen geheimnisvollen Eindruck, bereitet Liz immer wieder Spannende tage vor, jedoch ist Sie auf der suche nach den Grund für die Zeitschleife… Gefühlvoll & charmant versucht Liz Cain für sich einzunehmen, jedoch ist Cain wie Granit… War uns einfach nur begeistert und fesselt…fragen kommen immer wieder zur Sprache? Was hat es ausgelöst? Wie entkommen sie der Zeitschleife?

    Mehr
  • Manchmal hätte ich gern geschrien

    Und täglich ohne Dich
    Annamo85

    Annamo85

    12. July 2016 um 19:51

    Das Buch ist toll, nur manchmal hätte ich gern beide gepackt und sie geschüttelt. Sie wissen ganz genau, von Anfang an, das sie zusammen gehören und nicht von einander weg kommen. Und trotzdem müssen beide so zickig sein und er so Stur und herrisch. Liz und Cien einfach unglaublich

  • Anders als Anfangs gedacht - ich liebe es ;)

    Und täglich ohne Dich
    littleturtle

    littleturtle

    26. June 2016 um 20:46

    Kurz zum Cover es Buches: Das Cover des Buches zeigt eine Frau, die sich an den Hals eines Mannes schmiegt. Kurz zum Inhalt des Buches: Eines Tages erwacht Liz jeden Sonntag neben ihrem Traummann, mit dem sie eine tolle Nacht verbracht hat. Zuerst denkt sie, dass es ein wahrer Segen für sie ist. Doch sie merkt recht schnell, dass alles nicht so ist wie es scheint. Und dann trifft sie auch noch auf den mysteriösen Verbrecher Cian Callaghan und merkt, dass er auch in der Zeitschleife feststeckt. Ihre Schicksale sind miteinander versponnen – doch in welcher Weise und wer ist dieser Cian überhaupt?Meine Meinung zu diesem Buch: Ich habe dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt bekommen. Ich habe das Buch begonnen und war sofort enttäuscht da ich gedacht habe, es handelt sich um diese typische „kleine graue Maus“ und „BadBoy“ Bettgeschichte. Ich wollte nur noch schnell abbrechen, da mich das ganze total nervte – ABER – ich kann euch allen nur raten – TUT DAS AUF GAR KEINEN FALL! Ich habe die liebe Autorin angeschrieben und scheinbar sind ihr derartige Äußerungen schon oftmals begegnet, denn sie riet mir, mindestens bis Tag 8 (Die Kapitel sind in Tage eingeteilt) zu lesen – wenn es mir dann nicht gefalle, dann soll ich abbrechen. Ich habe weiter gelesen und meinen vorschnellen Entschluss sofort bereut, denn der anfängliche Eindruck der Geschichte wird bereits am zweiten Tag durchbrochen und die Geschichte wandelt sich grundlegend genauso wie die Protagonistin. Die Prota Liz macht im Laufe des Buches eine Wandlung um mehr als 180 Grad. Anfangs hatte ich den Eindruck von einer kleinen grauen Maus, welche sich alles von einem Mann sagen und gefallen lässt. Dieser Eindruck wird bereits in den nächsten Seiten verändert. Liz gefällt mir richtig gut. Sie sagt was sie denkt, sie lässt sich nicht einfach so alles gefallen und sie ist tough und selbstbewusst. Von den anderen beiden Protas traue ich mich nicht zu schreiben, da ich Angst habe zu spoilern. Nur so viel dazu: Beide Männer sind ebenfalls nicht so, wie sie anfänglich scheinen. Im Laufe des Buches erfahren wir immer mehr über diese beiden. Leider wurde ich krank und konnte mich nicht auf das Lesen konzentrieren. Umso mehr habe ich mich gefreut weiter zu lesen. Die Geschichte ist äußerst ungewöhnlich und erfrischend anders. Die Handlung lässt einen auf den nächsten Tag/das nächste Kapitel fiebern. Ich werde auf jeden Fall bald den zweiten Teil lesen. Es hat mir sehr viel Freude bereitet. Fazit: Ich vergebe eine klare Leseempfehlung – rate aber jedem bis mindestens Tag 8 zu lesen und sich nicht von anfänglichen Eindrücken abzuhalten. Ein klasse Buch!!! 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Großartiger Auftakt

    Und täglich ohne Dich
    Bookalicious8

    Bookalicious8

    20. June 2016 um 10:26

    Meinung:Liz wacht jeden Morgen auf und es ist Sonntag. Immer und immer wieder derselbe Sonntag, den sie auf verschiedene Arten verbringt. Mit Matt, ihrer großen Liebe, im Bett oder im Park mit einem Buch. Aber nie erinnert sich jemand anderes an diesen Sonntag. Er beginnt immer wieder von Neuem. Aber da gibt es noch den mysteriösen Cian Callaghan...Und was soll ich sagen? Cian kann tun und lassen, was er will. Er hat es mir trotz allem von seinem ersten Auftreten an angetan. Heißer Bad Boy-Alarm!Der Schreibstil von J. S. Wonda ist einfach gehalten und man wird in die Geschichte reingesogen. Es ist nicht anspruchsvoll und ich kam ziemlich problemlos direkt in die Geschichte rein.Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Eliza Weiss - ich hoffe in einem der weiteren Teile ein Kapitel aus der Perspektive von Cian zu lesen.Die Charaktere mochte ich alle ziemlich gerne und ich fand sie authentisch. Es gab Momente, da hätte ich getötet. Das weiß am nächsten Tag ja sowieso niemand mehr ;). Aus Liz Sicht zu lesen empfand ich als sehrangenehm. Sie ist stark und boxt sich irgendwie durch jeden neuen Tag. Man möchte mit ihr herausfinden, was es mit Cian und der Zeitschleife auf sich hat.Das Unendlichkeitszeichen über jedem Kapitel/Tag, welches auch auf dem Cover abgebildet ist, finde ich total niedlich. Ich mag so kleine Besonderheiten IN Büchern sehr gerne.Fazit5***** Sterne.Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte mit Spannung, Drama, einigen Erotikelementen und Überraschungen. [und nicht zu vergessen: einem wahnsinnig heißen Bad Boy!]Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen und freue mich darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Bad Boy, Liebe, Zeitschleife ....was will man mehr

    Und täglich ohne Dich
    lexilove

    lexilove

    05. June 2016 um 12:51

    Elizia, kurz genannt Liz, erwacht am Morgen neben ihrem Verleger und Schwarm Matthias, der allerdings einfach, ohne die erhofften liebevollen Worte, abhaut. Als wäre das alleine nicht schon genug, trifft Liz im Theater auf ihn und eine andere Frau, Hals über Kopf rennt sie hinaus und wird angefahren. Von da an wiederholt sich dieser Tag ständig. Zuerst war ich skeptisch, das Thema erinnerte mich zuerst sehr an „Und täglich grüßt das Murmeltier“, aber es ist, trotz der Gemeinsamkeit des sich ständig wiederholenden Tages, vollkommen anders. Liz ist gefangen in dieser Zeitschleife und versucht alles, um die Menschen in ihrem Umfeld auf ihr Dilemma aufmerksam zu machen, aber wie erklärt man seinen Mitmenschen, das man denselben Tag immer wieder erlebt? Schon bald findet Liz heraus, das der vermeintliche Bad Boy Cian ihr Problem teilt und wieder besseren Wissens, ungeachtet von Cians Warnungen verliebt sich Liz in diesen wilden Mann, der ein dunkles Geheimnis zu tragen scheint. Wie lange ist er schon in dieser Zeitschleife gefangen? Ist es Schicksal, das sie zusammenführt, und schaffen sie es gemeinsam diese Zeitschleife zu durchbrechen? Liz setzt alles daran, Cians Geheimnis auf die Spur zu kommen. Für mich ein überzeugender Reihenauftakt, der so anders ist, als man erwartet. Cian ist für mich kein richtiger Bad Boy, sondern eher jemand, der verzweifelt versucht mit der Situation, in der er sich befindet umzugehen, ohne wahnsinnig zu werden, befindet sich allerdings schon nahe an der Grenze zum Wahnsinn. Obwohl er Liz so oft zurückweist, beschützt er sie doch immer wieder und versucht ihr Dinge zu ersparen, die er in dieser abstrusen Situation durchgemacht hat. Cian habe ich direkt gemocht, Liz hat mich mit ihrer Naivität allerdings so manches Mal genervt. Zum Glück entwickelt sich Liz im Laufe der Geschichte, so dass sie mir letzten Endes auch ans Herz gewachsen ist. J.S. Wonda schafft es immer wieder neue Spannungsbögen und Überraschungsmomente einzubauen, sodass ich dieses tolle Buch in 2 Stunden regelrecht verschlungen habe. Wer glaubt einfach „nur“ einen Erotik Roman zu lesen, den muss ich enttäuschen. Dieses Buch hat Tiefgang, genau wie die einzelnen Charaktere. Was passiert mit einem Menschen, der nicht sterben kann und dazu verdammt ist, immer den gleichen Tag aufs Neue zu durchleben? Was wird, wenn man jeden Tag wieder erwacht, ganz gleich, was man tut. Egal, wen du tötest, wem du hilfst, wen du liebst … am nächsten Tag haben es alle wieder vergessen und nur du erinnerst dich. Aber keine Sorge, an Erotik mangelt es in diesem Buch auch nicht. Manche Dinge sind ein wenig ausführlich beschrieben, was mir aber gut gefallen hat. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Lust hat sich auf etwas Neues einzulassen. Die Idee einer Zeitschleife in einem erotischen Liebesroman finde ich erfrischend und ich freue mich schon darauf, mit Band 2 der Triologie zu beginnen. 

    Mehr
  • Und tählich grüßt das Murmeltier :D

    Und täglich ohne Dich
    Fansteffi

    Fansteffi

    29. May 2016 um 17:15

    "WOW" Inhaltsangabe zu „Und täglich ohne Dich“ von J. S. Wonda Jeden Tag Sonntag. Jeden Tag ausschlafen. Jeden Tag frei. Ein Traum? Liz glaubt zu träumen, als sie zum zweiten Mal denselben Sonntag erlebt. Gestern wurde der Bürgermeister erschossen, heute lebt er. Gestern gestand Matt ihr seine Liebe – heute will er sich nicht an seinen Treueschwur erinnern. Aus dem Traum wird schnell ein Albtraum, als Liz begreift, dass sie in einer Zeitschleife gefangen ist, aus der es scheinbar kein Entrinnen gibt. Und bis auf sie selbst und den gewalttätigen, mysteriösen Cian Callaghan kann sich niemand an ein Gestern erinnern … Band 1 der Täglich Ohne Dich Reihe erzählt die Liebesgeschichte zwischen einer jungen Frau und einem Mann, den ein düsteres Geheimnis umgibt, das ihn an moralische Abgründe treibt. Können sie gemeinsam der Zeit entfliehen? Action, Romantik, Drama und eine Liebe, die eigentlich nicht möglich wäre.Das Cover ist echt super passt perfekt. Wer das unendlich Zeichen kennt weis eigentlich schon worum es geht oder kann es erahnen.Die Geschichte ist klasse, ich sage nur "und täglich grüßt das Murmeltier"!Wahnsinn am Anfang muss man erst einmal reinkommen, aber einmal geschafft ist die Story der Hammer.Die Charaktere:Liz ist eine starke persönlichkeit, die sich jeden Tag aufs neue durchkämpft. Mir persönlich hat sie gut gefallen.Cian ist für meinen Geschmack voll der Bad Boyobwohl er davor garnicht so war. Ich weiß noch nicht ob ich ihn mag oder nicht aber ein sehr interessanter Charakter.Mein Fazit:J.S. Wonda hat mich mit Ihrer Geschichte umgehauen, da ich sowas vorher noch nicht gelesen habe.Unbedingt lesenswert!!!

    Mehr
  • Man verliebt sich vom ersten Moment in das Buch, es ist amüsant, man fühlt mit und Liz beeindruckt..

    Und täglich ohne Dich
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    28. May 2016 um 18:34

    Es folgt das Erwachen und man fragt sich ohoh. Matt ist mir nicht sympathisch, Theo ein neuer Freund der hilft und dann die ersten Blickkontakte zwischen Cain und Liz... Diese Beziehung Nein das 2. Sehen. Zum Ende Rasen und dann die Erkenntnis, dass der Tag sich wiederholt... Die Heikle Szene in bar mit Cain und der Blondine und Liz Reaktion und Wow Dann die Erkenntnis dass Sie immer und immer wieder dem gleichen Tag lebt... Cain nimmt einen total ein mit seiner aufregenden Art und dem mehr wissen, der Erfahrung. Aber auch seine Sprüche sind der Knaller. Cain macht einen geheimnisvollen Eindruck, bereitet Liz immer wieder Spannende tage vor, jedoch ist Sie auf der suche nach den Grund für die Zeitschleife... Gefühlvoll & charmant versucht Liz Cain für sich einzunehmen, jedoch ist Cain wie Granit... War uns einfach nur begeistert und fesselt...fragen kommen immer wieder zur Sprache? Was hat es ausgelöst? Wie entkommen sie der Zeitschleife?

    Mehr
  • Sehr fesselnder und mitreißender Auftakt einer neuen Liebes-Reihe von J. S. Wonda

    Und täglich ohne Dich
    Bella1981

    Bella1981

    22. May 2016 um 17:34

    ✮ Inhalt Cian Callaghan bewegt sich am Abgrund. Er tötet, er kämpft, er verprasst Geld, als wäre das Leben nur ein Spiel. Natürlich hat Liz Angst vor ihm, als sie das erste Mal auf ihn trifft. Sie hofft darauf, dass er sie einfach wieder vergisst. Doch ihre jeweiligen Schicksale sind miteinander verwoben. Er wird sie nicht vergessen. Als sie schließlich sein dunkles Geheimnis erfährt, ist es fast schon zu spät für ihr Herz, sich gegen ihn zu entscheiden ... Können sie gemeinsam der Zeit entfliehen?Quelle: Amazon ✮ Meinung Eliza Weiss, die bei einer renomierten Zeitungsredaktion arbeitet erwacht nach einem One Night Stand morgens neben ihrem Verlegen Matt auf und denkt, sie sei in einem falschen Film, genauso wie der Verleger selber. Sie erlebt einen sehr ereignisreichen Tag, denn der Bürgermeister wird durch ein Attentat bei einer Generalprobe des Juliusfestes, kaltblütig ermordert. Ihre Redaktion soll über diesen Fall berichtet und sie entdeckt durch eine Email-Weiterleitung den sehr attraktiveren und gutaussehenden Cian Callaghan. Zu diesem Zeitpunkt ahnt sie noch nicht, dass diese besagte Person ihr Leben später komplett auf den Kopf stellen wird. Theo, ihr Mitbewohner, der an einer Theorie über Quantentechnik arbeitet, überredet sie dazu mit ihr ins Theater zu einer Aufführung zu gehen. Dort entdeckt sie dann ihren Schwarm Matthias, der mit der Tochter des Bürgermeisters dort aufkreuzt und läuft verletzt nach draußen, wo sie kurze Zeit später von jemandem überfahren wird und sie ihr Bewusstsein verliert. Als sie wieder aufwacht durchlebt sie genau das wieder, was sie 1 Tag zuvor erlebt hatte bereits und denkt sie sei in einem falschen Film. Eliza ahnt nicht, dass sich ihr bisheriges Leben ab jetzt komplett verändert wird und dass sie in Wahrheit jemand anderen zu lieben scheint, als sie es sich einzugestehen versucht. Hat die Sache mit Cian und ihr je eine Chance? Werden beiden herausfinden was das Ganze auf sich hat? Werden sie je zueinanderfinden? Lasst euch überraschen. ✮Fazit Die Autorin J. S. Wonda  hat mir diese tolle Liebesgeschichte als Reziexemplar zur Verfügung gestellt. Danke nochmals dafür. Ich fand ihren Schreibstil, als auch den Verlauf der Geschichte mehr als toll. Klar hats mich hin und wieder verwirrt, weil ich zunächst nicht wusste, was das alles auf sich hatte, aber je mehr ich dem Ende des Buches näher kam, umso so mehr fand ich auch den Sinn des Ganzen heraus. Es ist ihr total gelungen und ich freue mich schon mehr als dolle auf den zweiten und dritten Band dieser Trilogie.

    Mehr
  • Absolut empfehlenswert!

    Und täglich ohne Dich
    Cadness

    Cadness

    21. May 2016 um 16:07

    Erstmal vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! Stell dir vor, du wachst nach einem One Night Stand neben dem Mann deiner Träume auf. Doch dieser behandelt dich abweisend verschwindet ohne große Worte. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, musst du auch noch feststellen, dass sich dieser Tag immer wieder aufs Neue wiederholt und du die Einzige bist, die in dieser Zeitschleife versteckt. So zumindest ergeht es Liz, der Protagonistin der Geschichte. Doch bald findet sie heraus, dass sie nicht die Einzige mit einem "Problem" ist. Denn sie trifft auf Cian. Aber inwieweit sind ihre Schicksale miteinander verwoben? Kann er ihr aus dieser Zeitschleife heraus helfen? Und will Liz das überhaupt? Dieses Buch hat ein Gesamtpaket, welches mich vollkommen begeistern konnte. Es ist spannend, die Wendungen unvorhersehend und bei manchen Diskussionen zwischen Liz und Cian musste ich wirklich schmunzeln. Gleichzeitig hat mich die Geschichte auch nachdenklich gestimmt. Was würde ich machen, wenn ich in einer Zeitschleife feststecken würde? Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte der beiden weiter gehen wird :)

    Mehr
  • Gefühlvoll und mitreißend

    Und täglich ohne Dich
    Jess_S

    Jess_S

    16. May 2016 um 12:40

    „Und täglich ohne Dich“ ist ein Roman, der mich nachdenken lässt, der mich mitfühlen lässt und der so viel Tiefe übermittelt, dass er mich so schnell nicht loslassen wird. Kurzbeschreibung: Cian Callaghan bewegt sich am Abgrund. Er tötet, er kämpft, er verprasst Geld, als wäre das Leben nur ein Spiel. Natürlich hat Liz Angst vor ihm, als sie das erste Mal auf ihn trifft. Sie hofft darauf, dass er sie einfach wieder vergisst. Doch ihre jeweiligen Schicksale sind miteinander verwoben, er wird sie nicht vergessen.   Als sie schließlich sein dunkles Geheimnis erfährt, ist es fast schon zu spät für ihr Herz, sich gegen ihn zu entscheiden ... Können sie gemeinsam der Zeit entfliehen? (amazon) Cover: Das Cover spiegelt perfekt das wieder, was die Geschichte ausdrückt. Tiefe Gefühle, den Wunsch nach Zweisamkeit und doch ist Cian distanziert, da er diese Zweisamkeit nicht zulassen will. Kindle-Version: Ich lese oft Bücher auf meinem Kindle, habe bis jetzt aber nie etwas zur Gestaltung geschrieben. Bei dieser Kindle-Version ist mir das Layout jedoch sofort positiv aufgefallen. Die Unendlichkeitsschleife, die auch auf dem Cover zu sehen ist, begleitet jeden Kapitelbeginn. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch die Absätze und die fett gedruckten Worte, verleihen dem Text eine Übersichtlichkeit, die in mir die Freude am Lesen gesteigert hat. Diese Gestaltung sollte nicht unterschätzt werden, denn wenn ich ein Buch anfange und sehe, dass mich eine Geschichte mit Worten bombardiert, die weder Absätze noch eine gestalterische Qualität besitzen, habe ich meist schon keine Lust mehr weiter zu lesen. Also an dieser Stelle schon mal ein großes Lob an J. S. Wonda und ihr Team! Inhalt: Die Geschichte wird aus Sicht von Eliza, kurz Liz, erzählt. Ihr Schwarm Matt gesteht ihr seine Gefühle und sie verbringen die Nacht miteinander. Am nächsten Morgen flüchtet er jedoch so schnell wie möglich aus ihrer Wohnung. Ein super Start in den Tag. Dass sie diesen Moment immer wieder erleben wird, weiß sie bis dahin noch nicht. Und auch der Rest des Tages gestaltet sich für Liz nicht besser: Ein Mord. Ein geplatztes Date. Ein Unfall mit Todesfolge. Was könnte es besseres geben, als diesen Tag immer wieder zu erleben?- Denn seitdem befindet sich Liz in einer Zeitschleife. Meine Meinung: Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite interessant und ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Ich war gespannt, wie Liz ihre Sonntage verbringt. Und ich habe natürlich auch immer den Begegnungen mit Cian entgegengefiebert. Am Anfang erschien er mir schon sehr durchgeknallt, aber mit der Zeit erfuhren wir mehr über Cian und seine Beweggründe. Cian: „In der normalen Realität bin ich kein Arschloch, Liz. Ich  bin so normal und langweilig, dass ich dich vermutlich nicht mal mit dieser Villa hier beeindrucken könnte. Ich würde neben Matt wirken wie ein Schatten.“ Man merkt, wie es Liz und Cian immer mehr zu schaffen macht, dass sie in dieser Zeitschleife hängen und ich als Leserin konnte mich gut in die Gefühle und Beweggründe der Charaktere hineinversetzen. Es gibt noch ein anderes schönes Zitat, welches meiner Meinung nach genau das ausdrückt, womit sich die Geschichte beschäftigt. Wie würdest du dich verhalten, wenn du weißt, dass morgen alles wieder so ist wie vorher? Wenn sich keiner an dich erinnern kann? Wenn du Menschen um dich herum töten kannst und du weißt, dass sie morgen wieder leben? Aber was ist, wenn plötzlich Montag ist? Cian: „Mir macht es nichts mehr aus, Leute zu schlagen, zu töten, zu quälen. […] Und du meinst, das wird sich ändern, nur weil morgen zufällig Montag ist? […] Ich bin nicht mehr lebensfähig.“ Wow, da bekomme ich eine Gänsehaut. Auch der Bad Boy hat eine weiche Seite. Aber das wissen wir ja, warum sonst lieben wir sie so sehr ;) Die Geschichte endet mit einer interessanten Offenbarung, einer erhofften *seufz* Wendung und vielen offenen Fragen. Mich hat die Geschichte mitgerissen. Sie hatte so viel Tiefe und Gefühl, dass sie einem unter die Haut geht. Na, hab ich euch neugierig gemacht? Dann lest die Geschichte. Sie wird euch gefallen, mitreißen und mitfühlen lassen. 

    Mehr
  • Immer wieder!

    Und täglich ohne Dich
    Jasmin_Gruenewald

    Jasmin_Gruenewald

    15. May 2016 um 19:46

    Also das Cover hatte mich total angesprochen. Die Farben passen einfach perfekt zusammen. Genau wie das Paar auf dem Buch. Ich mag es . Am Anfang dache ich das Buch fängt ja super an und lässt sich super lesen und habe weiter gelesen.Dein Schreibstil ist einfach toll. Leicht und Flüssig. Umso mehr ich gelesen habe um so schwerer hatte ich es ins Buch rein zu kommen. Weil mich das wiederholen der Geschichte immer verwirt hat und so musste ich immer ein wenig zurück lesen. Damit ich in der Story bleibe. Daher denke ich das diese Reihe nichts für mich ist.Manche Szenen waren gut, gerade die Szene zwischen Cian und Liz als sie sich das erste mal kennengelernt haben. 

    Mehr
  • weitere