J. Walther

 4.4 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Phillips Bilder, Im Zimmer wird es still und weiteren Büchern.

Alle Bücher von J. Walther

J. WaltherPhillips Bilder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Phillips Bilder
Phillips Bilder
 (13)
Erschienen am 27.01.2017
J. WaltherIm Zimmer wird es still
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Zimmer wird es still
Im Zimmer wird es still
 (10)
Erschienen am 12.03.2016
J. WaltherSein schönster Sommer: Anthologie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sein schönster Sommer: Anthologie
Sein schönster Sommer: Anthologie
 (6)
Erschienen am 31.05.2017
J. WaltherMarek - Ein Zuhause finden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Marek - Ein Zuhause finden
Marek - Ein Zuhause finden
 (6)
Erschienen am 19.01.2018
J. WaltherDie wahre Geschichte von Robinson Crusoe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die wahre Geschichte von Robinson Crusoe
Die wahre Geschichte von Robinson Crusoe
 (4)
Erschienen am 21.08.2016
J. WaltherAnna & Eva: Nur eine Frage der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anna & Eva: Nur eine Frage der Liebe
Anna & Eva: Nur eine Frage der Liebe
 (2)
Erschienen am 06.04.2016
J. WaltherPhillip & Christoph: Zwei erotische Tableaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Phillip & Christoph: Zwei erotische Tableaus

Neue Rezensionen zu J. Walther

Neu
Justins avatar

Rezension zu "Marek - Ein Zuhause finden" von J. Walther

Leise schleicht sie sich heran ...
Justinvor 9 Monaten

"Marek - Ein Zuhause finden" ist ein kurzer Roman, der zwischen den Zeilen jedoch in die Tiefe geht. Behandelt wird die persönliche Entwicklung von Marek - ein Protagonist aus J. Walthers vorherigen Büchern. Man muss die Werke allerdings nicht zwingend kennen, um Freude an dieser Geschichte zu haben. "Marek" ist eine stille Geschichte, die sich im Widerspruch durch schnelles Tempo entwickelt. Sie ist wie ein Wirbelwind, der durch eine zart gezeichnete Blumewiese zieht, darin ein Haus, eine Villa, die Zärtlichkeit und Wärme ausstrahlen. Neben den üblichen kurzen Dialogen, die man von J. Walther kennt und ich persönlich schätzen gelernt habe, denn sie sind wie aus dem Leben gegriffen, niemals aufgesetzt noch langatmig, wird der Roman durch zahlreiche Beschreibungen und Details ausgeschmückt. Marek findet durch seine Arbeit durch Zufall Gefallen an dem jungen Tomek, ihre Gefühle füreinander stellen sich schon bei dem zweiten Treffen ein, Marek springt über seinen Schatten und verbringt wundervolle Tage mit Tomek auf Mallorca, obwohl sie sich erst kurz kennen. Doch Marek ist sich sicher, diesmal richtig gehandelt zu haben. Gibt es für sie eine Zukunft? 


Mir hat der Roman "Marek" gut gefallen, er ist schnell erzählt, hält sich nicht an Szenen auf, an einigen Stellen hätte vielleicht ein langsameres Tempo die Geschichte aufgewertet. Wo Marek früher Zweifel hatte, geht es nun eher Schlag auf Schlag zu Sache, allerdings in einer sensiblen Erzählweise.
Die Dialoge sind authentisch, die Beschreibungen exzellent.
Ich ziehe der Geschichte einen Punkt ab, da sie mich persönlich nicht so mitreißen konnte, wie die Geschichte von Christoph und Phillip ( Eine Frage der Liebe / Drei erotische Tableaus) Ich bin großer Fan der beiden und da lag es quasi auf der Hand, dass Marek und Tomek es schwer haben würden, ihnen das Wasser zu reichen. 
Insgesamt bietet "Marek" ein schönes Lesevergnügen, J. Walthers Fans kommen hier wie gewohnt auf ihre Kosten und es macht Lust auf die anderen Werke der Autorin. 

Kommentieren0
0
Teilen
Anni81s avatar

Rezension zu "Marek - Ein Zuhause finden" von J. Walther

Eine wunderschöne Geschichte ♥
Anni81vor 9 Monaten

Klappentext:
Marek verbringt sein Leben damit, alte Häuser instand zu setzen. Als ihm der neue Besitzer einer Villa den Innenarchitekten Tomek vor die Nase setzt, ist er zuerst wenig begeistert. Schnell zeigt sich jedoch, dass sie sich gut verstehen, wenn es um die Ausstattung von Häusern geht – und nicht nur das. Doch kann sich Marek endlich wirklich auf jemanden einlassen und ein Zuhause für sich selbst finden?

Eigene Meinung:
Zuerst mal zum Cover.
Es spiegelt die Aspekte, die im Buch vorkommen, sehr gut wieder und gefällt mir sehr gut.
Marek und Tomek sind beide auf ihre Weise sehr sympathisch.
Marek, der Häuser restauriert und dann wieder verkauft, ist eher zurückhaltend, vergräbt sich ganz in seiner Arbeit. Tomek ist Innenarchitekt und im Gegensatz zu Marek eher offener, spontaner.
Sie müssen zusammenarbeiten und wir können sie auf diesem Weg begleiten.
Da es nur eine Kurzgeschichte ist, möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Jeder sollte sie selbst lesen und erfahren, was mit Marek und Tomek geschieht, was sie so erleben und wohin sie das alles am Ende führt.
Die Autorin hat ein wahnsinniges Talent dafür, mit ihren Worten Bilder zu malen. Man sieht die Häuser vor sich, meint die Blumen im Garten berühren zu können und hat den Eindruck, all das wirklich selbst zu erleben. Das macht das lesen zu einem wahren Genuss.
Ich kann jedem das Buch nur ans Herz legen.

Von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen
Little_Kunoichis avatar

Rezension zu "Marek - Ein Zuhause finden" von J. Walther

Weglaufen und Ankommen
Little_Kunoichivor 10 Monaten

In seinem Essay "Zuhause: Die Suche nach dem Ort, an dem wir leben wollen" zitiert Daniel Schreiber die amerikanische Lyrikerin Maya Angelou "Die schmerzhafte Sehnsucht nach einem Zuhause lebt in jedem von uns. Es ist die Suche nach dem Ort […], an dem wir nicht in Frage gestellt werden“.

Jana Walther erzählt eine erotisch explizite Geschichte, eine Liebesgeschichte, aber vor allem eine Geschichte über die Suche nach dem Ort, an dem wir nicht in Frage gestellt werden.

Wenn man in einer Welt lebt, in der bloßes Händehalten Mut und Überwindung erfordert, wenn das Elternhaus kein Ort der Identifikation und Zuflucht ist und das Gefühl nicht dazuzugehören fester Bestandteil der eigenen Identität ist, dann sehnt man sich nach einem Ort der Geborgenheit, einem Ort an dem man ankommen und Wurzeln schlagen kann.

Mareks Leben ist das Instandsetzen alter Häuser. Unabhängig und frei zieht er von Ort zu Ort. Er hat es sich in seinem Nomadentum gut eingerichtet und doch spürt man die Leere, die dieses Aufbrechen und nie Ankommen mit sich bringt. Eine Leere die von den verlassenen Häusern widergespiegelt wird. Es ist immer wieder grandios, wie es der Autorin gelingt, die Emotionen ihrer Protagonisten ganz subtil in Gegenstandsbeschreibungen einfließen zu lassen, ohne das es aufgesetzt wirkt. Innere Zustände werden visualisiert und das mit einer Natürlichkeit und Authentizität die mich staunen lässt.

Jana Walther erzählt sprachlich reduziert und feinfühlig von dem Moment in einer zwischenmenschlichen Beziehung, in dem es wirklich ernst wird. Einem Zeitpunkt an dem man offen gehaltene Türen schließen muss, oder weglaufen – nicht vor dem Gegenüber, vor dem Selbst und den eigenen Gefühlen. Sie zeigt uns, dass es nicht immer einfach ist Liebe anzunehmen, sich diesem Gefühl zu stellen. Eigene, diffuse Ängste hintenanzustellen kostet Kraft, auch körperlich. Und dennoch kommt diese Geschichte so leicht daher, so direkt und voller Intensität.

Wunderbar!


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
booksnacks_Verlags avatar

Nächstes Reiseziel: Halifax

Heute haben wir einen booksnack für euch, der euch ins ferne Halifax entführt. :)

Alice wünscht sich voller Sehnsucht in die Fremde. Sie fliegt nach Halifax zu Max, ihrer großen Liebe. Aber eine Tote am Strand und Geld – viel Geld – verändern all ihre Pläne und Hoffnungen …

Neugierig? Dann macht mit!

Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser spannenden Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! 

booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs – aber natürlich auch für zuhause!
Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

Über die Autorin: J. Monika Walther, geboren in Leipzig, stammt aus einer jüdisch-protestantischen Familie, aufgewachsen in Leipzig und Berlin – und kreuz und quer in der ganzen Westrepublik. Sie lebt seit 1966 im Münsterland und den Niederlanden und arbeitet seit 1976 als Schriftstellerin in den Genres Lyrik, Hörspiel, Prosa. Und immer wieder schreibt sie erfolgreiche Kriminalgeschichten. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, Preise und Stipendien.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
S
Letzter Beitrag von  silentmuffinvor 4 Monaten
Zur Leserunde
J_Walthers avatar
Anlässlich der Neuausgabe möchte ich gern eine Leserunde zu meinem 2. Roman veranstalten. Er erschien zuerst 2011 im B. Gmünder Verlag. Die Neuausgabe liegt mir sehr am Herzen.

Inhalt:
Andreas kümmert sich so gut er kann um seinen älteren Partner, als der an Krebs erkrankt. Doch seine Überzeugung, dieser Aufgabe nicht gerecht zu werden, entfernt sie voneinander. Peter kämpft mit seiner Krankheit und versucht Andreas zu schonen. Der schämt sich seiner Erschöpfung ebenso wie seines Bedürfnisses nach Nähe und Zärtlichkeit. Glückliche Erinnerungen werden zu einem Ort des Friedens und stillen Glücks. Doch wie können sie wieder einen Weg zueinander finden ...

Eine kleine Leseprobe ist auf meiner Autorenseite zu finden: http://janas-seiten.de/9.html

Für die Leserunde stelle ich 5 Taschenbücher und 5 eBooks zur Verfügung - bitte schreibt in Eure Bewerbung, ob Ihr nur ein Print bzw. nur eBook möchtet, oder für beides offen seid.

Um teilzunehmen, bewerbt Euch bitte bis 2. April und schreibt, warum Ihr gerne an der Leserunde teilnehmen möchtet. Auf Eure Beteiligung freue ich mich!
J_Walthers avatar
Letzter Beitrag von  J_Walthervor 2 Jahren
Vielen Dank, das freut mich!
Zur Leserunde
J_Walthers avatar
Sehr gerne möchte ich wieder eine Leserunde starten, diesmal zu meinem vierten Roman "Nur eine Frage der Liebe". Verlost werden 5 Taschenbücher sowie 5 eBooks (ePub oder mobi/Kindle).

Inhalt:
Als der junge Fotografiestudent Phillip den 26 Jahre älteren Galeristen Christoph kennenlernt, wird aus Sympathie schnell Freundschaft. Doch eigentlich ist da ein Knistern zwischen ihnen, eine Anziehung, der sich beide auf Dauer nicht entziehen können. Vor allem Phillip hat Bedenken - gibt er ihrer ungewöhnlichen Liebe eine Chance?

Der Roman ist zwar eine Fortsetzung von "Phillips Bilder", erzählt aber eine so eigenständige Geschichte, dass er auf alle Fälle auch ohne die Vorgeschichte gelesen werden kann.

Der Roman umfasst 232 Seiten, eine Leseprobe ist u.a. bei Amazon zu finden. (Hinweis: Der Roman enthält relativ deutliche erotische Szenen.)

Bitte schreibt in Eure Bewerbung, warum Ihr gerne an der Leserunde teilnehmen möchtet, und ob Ihr Print oder eBook wünscht.

Auf Eure Beteiligung freue ich mich und wünsche viel Glück!
Natürlich kann man auch an der Leserunde teilnehmen, wenn man das Buch schon hat.
Über eine abschließende Rezension freue ich mich, sie ist aber keine Pflicht.

Wichtig: Sollte ein Gewinner wieder Erwarten aus zwingenden Gründen keine Möglichkeit zur Teilnahme haben oder mit dem Buch absolut nicht warm werden, erwarte ich eine Nachricht an mich! Ansonsten scheue ich mich nicht, den Gewinner auf die schwarze Liste zu setzen.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks