J.B. Salsbury Fighting to Forgive - Blake und Layla

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fighting to Forgive - Blake und Layla“ von J.B. Salsbury

Blake ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Sein jahrelanges Training zahlt sich endlich aus, der Kampf um den Titel im MMA-Halbschwergewicht steht kurz bevor. Auch sonst läuft alles perfekt: Traumwohnung in Las Vegas, der Star jeder Party, jede Nacht kann er unter den schönsten Frauen wählen. Mit dem Titelkampf wird er endlich auch die Anerkennung finden, nach der er sich insgeheim sehnt. Aber je näher der Tag seines großen Erfolges rückt, desto größer werden die Schatten seiner Vergangenheit, und desto mehr entgleitet ihm die Kontrolle. Und eins weiß er ganz gewiss: Er will sein Leben selbst bestimmen und kann keinen Ballast, keine Bindungen, keine Gefühle gebrauchen – es zählt allein seine eigene Stärke. Layla hingegen ist am Tiefpunkt angelangt. Lange Jahre des emotionalen Missbrauchs haben ihre Spuren hinterlassen, sie aber auch zu einer Person geformt, die zumindest nach außen hin meisterhaft Selbstsicherheit vortäuschen kann. Gerade nach Vegas gezogen, aus einer katastrophalen Ehe geflohen und ganz auf sich allein gestellt, wagt sie einen kompletten Neuanfang. Sie will wieder zu der Person werden, die sie vor vielen Jahren einmal war. Und eins weiß sie ganz genau: Nie wieder soll ein Mann ihr Leben bestimmen.
Getrieben von den Schatten ihrer Vergangenheit wissen Blake und Layla nur zu genau, was sie nicht wollen, aber wie so oft, kommt alles anders als geplant. Während sich ein Netz aus Lügen und Betrug um die beiden zusammenzieht, stehen sie vor der größten Prüfung ihres Lebens.

Emotional und Gefährlich! Einen Blake sollte jede Frau haben!

— Saruja

Spannend, Gefühlvoll und vieeel besser als erwartet. Tolle Charaktere, aufregende Geschichte, alles passt.

— bockzilla

Tolles Buch mit auf's und ab's! War zum Ende paar Mal am fluchen und weinen. Aber wie immer: Ende gut alles gut!

— Buecherwurm22

Ein schwieriges Thema mit gut ausgearbeiteten Charakteren.

— BlackLady

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

War leider absolut nicht mein Fall. Fand den Schreibstil ganz schrecklich.

Edition_S

Der Junge auf dem Berg

Ein aufwühlendes Buch, das zum Nachdenken anregt und das man lange nicht vergessen kann.

corbie

Kleine Stadt der großen Träume

Ein streckenweise sehr spannendes Buch, welches aber manchmal auch mit nicht notwendigen Wiederholungselementen aufwartet.

DaniB83

Bis ans Ende meiner Welt

Eines meiner Jahreshighlights.

AmyJBrown

Evangelio

Eine anstrengende Lektüre aufgrund der historischen Phantasiesprache Zaimoglus - die Geschichte selbst fällt eher bescheiden aus.

Xirxe

Ehemänner

Eine wundervolle bildhafte Sprache, realistisch wirkenden Figuren, eine emotionale und zum Nachdenken über das Leben anregende Geschichte.

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So Awesome! Fighting Blake lässt Frauenherzen höher schlagen!

    Fighting to Forgive - Blake und Layla

    Saruja

    Meine Meinung Nachdem ich mir die "Colours of Love" Reihe zu Gemüt geführt habe, brauchte ich anschließend etwas aufwühlendes. Ich stöbere also durch Amazon und stoße dabei auf "Fighting to Forgive". Ich dachte erst: Hm... Okay. Einfach mal anlesen - tja... Nix da mit "mal eben". Das Buch war innerhalb von fünf Stunden durch und ich wahnsinnig verliebt in den Protagonisten Blake :D Leute! Ich liebe Blakes <3 Aber dieser hier stellt alles in den Schatten! Die Geschichte beginnt mit einem Rückblick und die ganze Zeit denkt man: OH MEIN GOTT! Wie kann ein Vater so zu seinem Kind sein. Und der Prolog ist sowas von Irreführend! Ich schwöre euch, wenn ihr den gelesen habt, denkt ihr bis kurz vor dem Ende wirklich etwas GANZ anderes von Blake! Jedenfalls springt es dann vom Prolog in die Zukunft man lernt Blake älter und reifer kennen. Mittlerweile ist er Halbschwergewichtskämpfer und auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Er ist zufrieden mit gelegentlichen Bettgeschichten - jedoch alles ohne Gefühl! Denn er will nie so werden wie sein Dad. Doch dann tritt Layla in sein Leben. Layla ist nach einer gescheiterten Ehe, in der sie viele Qualen, Schmerz und auch andere Dinge durch ihren Mann erfahren hat geflüchtet. Mit im Gepäck hat die 30 jährige ihre 16 Jahre alte Tochter Axelle, kurz Elle genannt. Der Job als Assistentin des Chefs ist ihre Chance, endlich von vorne zu beginnen, wäre da nicht Blake, der sofort ihr Herz erobert. Im Laufe der Geschichte erleben die beiden viele Dinge gemeinsam und nach und nach brechen bei beiden die Mauern und sie erzählen dem anderen von den Taten der Vergangenheit. (Traurig! Wirklich!) Das Ende war so unvorhersehbar! Hammer hart - mit allem hatte ich gerechnet, aber nicht damit! Ich sag nur: Genial! Fazit Der Schreibstil der Autorin ist super. Er vermittelt an den richtigen Stellen genau die richtigen Emotionen und als Leser kann man einfach nicht aufhören mit dem Lesen. Und alleine weil der männliche Prota Blake heißt (und very very Hot ist!) sollte man das Buch unbedingt lesen! Das Verhältnis zwischen Erotik, Alltag, Emotionen und fortschreitender Handlung ist einfach super umgesetzt. Es ist nicht so, dass da 10 Seiten erotische Szenen kommen und dann wieder 2 normale. Nein, es passt einfach alles. ★★★★★

    Mehr
    • 3

    Saruja

    14. October 2015 um 20:28
  • spannend

    Fighting to Forgive - Blake und Layla

    dorothea84

    14. February 2015 um 20:02

    Blake ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Sein jahrelanges Training zahlt sich endlich aus, der Kampf um den Titel im MMA-Halbschwergewicht steht kurz bevor. Auch sonst läuft alles perfekt: Traumwohnung in Las Vegas, der Star jeder Party, jede Nacht kann er unter den schönsten Frauen wählen. Mit dem Titelkampf wird er endlich auch die Anerkennung finden, nach der er sich insgeheim sehnt. Aber je näher der Tag seines großen Erfolges rückt, desto größer werden die Schatten seiner Vergangenheit, und desto mehr entgleitet ihm die Kontrolle. Und eins weiß er ganz gewiss: Er will sein Leben selbst bestimmen und kann keinen Ballast, keine Bindungen, keine Gefühle gebrauchen – es zählt allein seine eigene Stärke. Layla hingegen ist am Tiefpunkt angelangt. Lange Jahre des emotionalen Missbrauchs haben ihre Spuren hinterlassen, sie aber auch zu einer Person geformt, die zumindest nach außen hin meisterhaft Selbstsicherheit vortäuschen kann. Eine sehr tragische und romantisch Geschichte. Ich war angenehm überrascht wie gut geschrieben die Gefühle von Blake und Layla sind. Teilweise waren sie sogar spürbar und habe mich etwas wütend gemacht. Trotz der Liebesgeschichte baut sich eine Spannung auf. Ich hoffe auf weitere Bänder und Geschichte.

    Mehr
  • Eine gelungene Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen

    Fighting to Forgive - Blake und Layla

    Fenja1987

    Layla möchte nichts weniger als in Las Vegas ein neues Leben zu beginnen. Zu sehr hat sie in den letzten Jahren gelitten und immer wieder zurückgesteckt. Und tatsächlich scheint es ihr auch zu gelingen. Ein netter Bürojob, auch ihre Tochter scheint sich einigermaßen einzuleben. Wäre da nicht dieser äußerst unverschämt flirtende Boxer Balke, der alles versucht um sie sich zu angeln. Doch wenn es eines ist was Layla gerade nicht will, dann ist es ein Mann in ihrem Leben... Liebesromane mit Boxern und sonstigen Kampfsportlern erfreuen sich momentan ja riesiger Beliebtheit. Mir geht es da nicht anders. Und so bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Und auch wenn die Geschichte im Original eigentlich die 2. Der Reihe ist, (Band 1 ist leider noch nicht Übersetzt), hat mich eigentlich schon der Prolog überzeugt auch den Rest des Buches lesen zu wollen. Dieser ist nämlich nichts für zarte Gemüter. Was mir wirklich sehr gut an „Fighting to Forgive - Blake und Layla“ gefallen hat , ist das sich die Geschichte im laufe der Handlung mehr und mehr zu einem tiefgehenden und ernsten Buch mit viel Gefühl entwickelt. Dies vermutet man zu nächst nämlich nicht, denn alles sieht nach dem typischen „Furchtbar gut aussehender Boxer trifft auf seine Traumfrau und nach spätestens 3 Seiten geht es nicht nur darum Sex zu haben“. Dem ist wie gesagt nicht so. Stattdessen lernen wir die Protagonisten Stück für Stück sehr gut kennen.  Layla die die ganze Zeit die Starke gibt, lernt das sie auch mal Schwach sein darf. Ebenso wie ihre 14 jährige Tochter nicht die ganze Zeit auf zickigen Teenager macht um sich zu schützen. Nein auch sie erkennt das es auch Menschen gibt denen man vertrauen kann. Blake macht aber wie ich finde die größte Veränderung durch. Ein gefeierter Playboy, der im wahrsten Sinne des Wortes nichts anbrennen lässt, erkennt durch seine Begegnung mit Layla ebenfalls das sein bisherigen Leben nicht nur eine Lüge war, nein er stellt sich seinen Dämonen und schafft es dank der Unterstützung von Laya auch diese endlich in Angriff zu nehmen. Darüber hinaus kann die Geschichte nicht nur mit überraschenden Wendungen Punkten, sondern verknüpft gekonnt Themen wie Häusliche Gewalt, Traumata, Doping, Gewalt an sich, Gerechtigkeit, Freundschaft und Familie und natürlich Liebe. Fazit: „Fighting to Forgive - Blake und Layla“ ist perfekt für Leser die gerne Liebesromane Lesen, die aber gerne neben der Erotik auch viel Liebe und eine spannende Rahmenhandlung haben möchten. Von mir gibt für diesen Teil der Reihe gute 4 Punkte mit der Hoffnung das die Fortsetzung in deutscher Sprache nicht so lange auf sich warten lässt.

    Mehr
    • 5

    MrsFoxx

    05. February 2015 um 10:59
  • Boxer werden immer beliebter

    Fighting to Forgive - Blake und Layla

    Buecherwurm22

    16. December 2014 um 18:54

    Das Buch habe ich per Zufall entdeckt. Es klang ganz gut und nachdem ich von Kary Evan's das erste Buch über den Boxer Remy gelesen hatte, der mir sehr gut gefiel, wollte ich mehr Romane über Boxer lesen. Leider ist da wohl AmazonCrossing ein Fehler unterlaufen, denn sie haben aus der Reihe von J.B. Salsbury den 2. Teil übersetzt, statt beim ersten anzufangen. Die Geschichte um Blake und Layla hat mir ganz gut gefallen. Ich fand es nur seltsam, dass er sie dauernd Maus genannt hat. Der Anfang war sehr heftig, fand ich. Die Geschichte wurde abwechseln aus seiner und ihrer Sicht geschrieben. Was ich persönlich sehr gut fand! Ich mag sowas, da lernt man beide Protagonisten sehr gut kennen und weiß, was in ihnen vorgeht. Beide haben eine verkorkste Vergangenheit, die sie geprägt hat. Er hat ein geheimes Zimmer, wo man sich ständig fragt, was wohl darin ist. Bis es sich klärt, dauert es allerdings ziemlich lange. Nix für neugierige Menschen, die es nicht abwarten können. Als es dann endlich gelüftet wurde, war ich nicht allzu überrascht. Ich hatte schon mit so etwas gerechnet. Ich bin sehr gespannt, ob die anderen Teile dieser Reihe noch übersetzt werden. Scheint mir so, als wäre es eine gute Reihe, wo es sich lohnt zu lesen. Warten wir es ab.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks