The Fourth Monkey -

von J.D. Barker 
4,1 Sterne bei11 Bewertungen
The Fourth Monkey -
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Maniches avatar

Der Sprecher war angenehm, doch die Geschichte selbst als auch die Protagonisten konnten mich nicht wirklich packen.

chumas avatar

Ein spannender, ziemlich brutaler Thriller. Sehr gut gelesen von jedem einzelnen Sprecher.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Fourth Monkey -"

Er kennt kein Erbarmen. Er wird töten, wen du liebst. Denn du hast gesündigt.

Tue nichts Böses, sonst wird er dich bestrafen. Zuerst wird er einen Menschen entführen, den du liebst. Dann wird er dir ein Ohr des Opfers in einem weißen Geschenkkarton schicken. Daraufhin ein Auge, dann die Zunge. Du kannst versuchen ihn zu stoppen, aber du wirst es nicht schaffen. Denn er ist der Four Monkey Killer, und er kennt kein Erbarmen. Du kannst nur hoffen, dass er nicht weiß, wer du bist und dass er es nie erfährt …
Gelesen von Dietmar Wunder, Oliver Brod und Marie Bierstedt

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837140743
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Random House Audio
Erscheinungsdatum:27.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Gwhynwhyfars avatar
    Gwhynwhyfarvor 5 Monaten
    klischeehaft und vorhersehbar

    The Fourth Monkey, bezieht auf die Darstellung von drei Affen: nichts sehen, hören, sagen. Der vierte Affe wird hier eingebracht, eine japanische Variante, ein boshaft dreinschauendes Tier, die Bedeutung ist offen. In diesem Thriller geht Serienkiller um. Für ihn bedeutet der vierte Affe des Schlechte an sich. Er bestraft Menschen, die schlecht für die Gesellschaft sind, illegale Geschäfte machen, sich an anderen bereichern, ohne vor Gericht zu landen. Diesen Menschen entführt er die liebste Person in ihrem Leben. Zunächst schneidet er dem Opfer das Ohr ab, schickt es hübsch verpackt dem/r »Bösen«, weitere Teile wie Augen und Zunge folgen, zum Ende stirbt das Leidtragende, der Bösewicht muss sich quälen, denn er trägt die Schuld.

    Sam Porter ermittelt seit Jahren in dem Fall. Es gibt wieder ein neues Opfer. Der Roman ist multiperspektiv geschrieben, mal aus der Sicht von Porter, einem Opfer und aus der Sicht des Killers. Gleich am Anfang glauben Porter und sein Kollege den Killer erwischt zu haben, doch der springt bei der Verfolgung vor einen Bus. Der Schein trügt, auch das ist eine Inszenierung des Killers. Ein neues Opfer ist entführt, Emory. Aber weshalb? Ihre Mutter ist verstorben, sie wohnt allein, umgeben von einer Hauswirtschafterin und einer Pädagogin. Es stellt sich heraus, sie ist die uneheliche Tochter des Baulöwen Arthur Talbot, der ihr die Wohnung, Schule usw. finanziert, der sie liebt.

    Auf der einen Seite sollen die wechselnden Sequenzen Spannung erzeugen, schnelle Szenen, Cliffhanger, Perspektivwechsel, was für mich bis ungefähr zu Hälfte gelang. Spannung durch Tempo, das aber letztendlich nicht durchgehalten wird. Der Täterstrang endet im Rückblick, in Erklärung durch ein Tagebuch: Versteh, warum ich so bin, meine schreckliche Kindheit ... Der Roman ist recht klischeehaft: Selbstjustiz, Serienkiller, der böse Baulöwe, die Geschichte der Kindheit des Täters, ein psychisch und sexuell missbrauchtes Kind, und das auch noch als Tagebuch bereitgestellt. Gesäbel mit Blut nicht vergessen: Ohr ab, Augen auspulen, Blut, Folter! Durst und Hunger, Ratten! Die dürfen nicht fehlen, Ratten im Keller eines verfallenen Hauses, unterirdische Gänge, Kanalisation. Im Keller eines verlassenen Hauses, genau, wo sonst soll man Opfer anketten? Gänge unter der Stadt, alte gruslige, feuchte Keller. Nicht zu vergessen: Porter, der unkonventionelle und suspendierte Bulle, der nun doch wieder ran darf, weil er den Täter in- und auswendig kennt. Porter, the lonesome Cowboy, säuft, seine Frau wurde erschossen, für ihn lebt sie weiter in der Erinnerung: Alte Haft-Notizen in der Wohnung, ihre Stimme auf dem Anrufberater, als hätte sie gerade erst das Haus verlassen.

    Der Autor sagt, seine Vorbilder seien, Thomas Harris mit »Das Schweigen der Lämmer« und Jeffery Deaver. Aber die beherrschen ihr Metier für meine Begriffe wesentlich besser. Wer solche Thriller mag, gestickt nach üblicher Masche: Schlicht, voraussehbar, igittegitt zum Gruseln mitten drin, völlig ohne Message, einfache Sprache, der liegt richtig. Als Hörbuch für nebenbei fand ich den Stoff befriedigend. Letztendlich kann mich der Thriller insgesamt nicht überzeugen, er sagte mir nichts, weder inhaltlich noch literarisch. Nichts, was bleibt oder beeindruckt, das Buch hätte ich vielleicht zugeklappt. Dietmar Wunder, Oliver Brod, Marie Bierstedt haben zumindest als Sprecher dazu beigetragen, mich an der Stange zu halten. Garantiert ist das die Art von Splatter-Literatur, die viele Leser/Hörer anspricht, von daher gut geeignet für das Splatter-Publikum.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 9 Monaten
    Ein spannender Thriller für alle, die es rasant und blutig mögen

    In Chicago geht ein Killer um, der es sich zum Ziel gesetzt hat, gegen kriminelle Machenschaften vorzugehen. Doch anstatt die Verbrecher selbst zu bestrafen, sucht er sich einen geliebten Menschen aus dessen Umfeld aus, mit dem er sein grausames Spielchen treibt. Und kaum hat er diesen entführt, tauchen auch schon drei Päckchen auf, die erst ein Ohr des Opfers, danach seine Augen und zuguterletzt seine Zunge enthalten. Mit dem Hinweis nichts Böses zu tun, hat er seine Mission erfüllt und wendet sich nach einiger Zeit dem nächsten Delinquenten zu. 

    "The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten" ist das Thriller-Debüt des US-amerikanischen Autors J.D. Barker, der mit Detective Sam Porter einen Ermittler ins Rennen schickt, der von einem privaten Schicksalsschlag gebeutelt, alles riskiert. So versucht er, gemeinsam mit einem hoch motivierten Team eine junge Frau aus den Händen des Killers zu retten, die bisher nur ihr Ohr verloren hat. Eine nervenaufreibende Jagd, bei der lange Zeit nicht geklärt werden kann, ob der als Four Monkey bezeichnete Rächer überhaupt noch lebt oder ob er der Mann ist, der sich mit einem Sprung gegen die Kühlerhaube eines Busses das Leben genommen hat. 

    Die Handlung selbst wird aus verschiedenen Perspektiven heraus erzählt und lässt den Hörer zum einen die aktuellen Ereignisse aus der Sicht des ermittelnden Detective Sam Porter hautnah miterleben. Zum anderen ist er dabei, wenn eine gekidnappte junge Frau ein grausames Martyrium durchlebt. Darüber hinaus wird er durch die Eintragungen eines Tagebuches in die Kindheit und Jugend des Killers versetzt, der bereits beizeiten in die Kunst des Tötens eingeführt worden ist. Vor allem deshalb gelingt es nur schwer, ihm auf die Schliche zu kommen, da er ausreichend Erfahrung besitzt und nur wenige Fehler macht.

    Geschrieben wurde der nervenaufreibende und mit blutigen Details angereicherte Thriller in einem wunderbar flüssigen Stil, der den Hörer geschickt an die Handlung fesselt. Zudem wurden die Figuren in ihren Handlungsweisen nachvollziehbar dargestellt, während geschickt eingebaute Wendungen für ausreichend Abwechslung sorgen. Zwar ist die Idee mit den verschickten Körperteilen und einem richtenden Killer nicht neu, doch J.D. Barker versteht es, seine Version davon so zu erzählen, dass die Spannung auf einem hohen Level bleibt.

    Fazit:
    Detective Sam Porters erster Fall überzeugt auf der ganzen Linie und lässt auf weitere abwechslungsreiche Einsätze mit ihm und seinem Team der Chicagoer Polizei hoffen. Auch ist die Lesung, die gleich durch drei erfahrene Sprecher erfolgt, dermaßen gelungen inszeniert, dass der Hörer sich kaum eine Pause gönnen kann. Eine unbedingte Empfehlung für alle Thrillerfans, die es rasant und blutig mögen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    birgitfacciolis avatar
    birgitfacciolivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannender Debüt-Thriller
    Tu nichts Böses

    Ich habe selten einen so guten Thriller gelesen wie diesen..Schon der Anfang hat mich total in seinen Bann gezogen und hat mich nicht wieder los gelassen.Erst einmal sind Sam und seine Kollegen total sympatische Charaktere,der Szenenstart eigentlich ein ganz normaler für einen Kommissar.Was dann kommt ist ein Wechselspiel der Emotionen für den Leser.Selbst für mich als eingefleischte Thriller-Leserin teilweise harter Tobak.Die Szenenwechsel zwischen Sam(der Kommissar),Opfer und das Tagebuch des Täters sind wohl dosiert und der Fall an sich hatte einige Überraschungen parat.Der Autor hat für mich einen Super-Start für seine neue Serie um Detective Sam Porter hingelegt und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Maniches avatar
    Manichevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Der Sprecher war angenehm, doch die Geschichte selbst als auch die Protagonisten konnten mich nicht wirklich packen.
    Kommentieren0
    chumas avatar
    chumavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannender, ziemlich brutaler Thriller. Sehr gut gelesen von jedem einzelnen Sprecher.
    Kommentieren0
    daniela_schwarzs avatar
    daniela_schwarzvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Sympatische Charaktere und ein spannender und überraschender Fall zum Mitdenken. Achtung: Nichts für schwache Nerven!
    Kommentieren0
    Teufel100s avatar
    Teufel100vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Mit der Sternebewertung bin ich noch nicht sicher, muss erst mal die Buchbesprechung schreiben ...
    melanieliests avatar
    melanieliestvor 2 Monaten
    C
    Cigdem82vor 8 Monaten
    romi89s avatar
    romi89vor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks