J.D. David Legenden von Valorien / Mondschein

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Legenden von Valorien / Mondschein“ von J.D. David

Als die junge Waise Lora in den Straßen ihrer Heimatstadt einen Jungen rettet, ahnt sie noch nicht, dass dies ihr Schicksal für immer verändern soll. Denn der Gerettete stellt sich als der junge König des Reiches Valorien heraus, und Lora wird in eine Welt von Macht, Krieg, und Intrigen hineingezogen. Während das Königreich noch immer unter den Folgen des letzten Krieges leidet, ist es innerlich zerrissen. Ehrgeizige Adelige ringen um Macht, wilde Horden gefährden den Frieden, und der junge König kann sich nur auf wenige loyale Ritter verlassen.

Nach einem holprigen Anfang hat es sich gelohnt bis zum Schluss zu lesen.

— Danielabe
Danielabe

Ein umfangreiches Buch mit vielen gut durchdachten Charakteren und einer spannenden und blutigen Story.

— Fantworld
Fantworld

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnder Lowlevel Fantasy Roman mit viel Blut, der niemals langweilig wird

    Legenden von Valorien / Mondschein
    Lumino

    Lumino

    12. February 2017 um 22:25

    J. D. David hat mit "Mondschein - Legenden von Valorien" einen spannenden (Lowlevel)Fantasy Roman geschaffen, der es meiner Meinung nach verdient, gelesen zu werden. Der Leser taucht ein in eine mittelalterliche Welt voller Intrigen, Gefahren, wird konfrontiert mit Ehre, Verrat und Loyalität, erfährt etwas über Traditionen, Bräuche, Religionen und Hierarchien in Valorien, lernt das Land und auch andere Länder hinter den Grenzen durch Reisen und Perspektivenwechsel kennen und das alles mit der Waise Lora und dem im Laufe des Buches dann gekrönten König. Doch nicht jeder ist dem neuen König friedlich gesonnen. Und nicht jeder ist, wie er zu sein scheint. So muss der König in dem lange Zeit herrscherlosen Land erst das Gleichgewicht im Inneren wiederherstellen, obwohl stets auch Gefahr von jenseits der Grenzen droht. Als erstes hat mich das tolle dunkelblaue Cover angesprochen, das mir total gefällt. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich überzeugt und wurde nicht enttäuscht. Denn der Autor hat viele Ideen, die er in eine komplexe Geschichte eingearbeitet hat. Das ganze Buch ist über die komplette Zeit hinweg spannend. Ich habe mich wirklich zu keiner Zeit gelangweilt. Trotzdem entwickelt sich das beschriebene Geschehen langsam und nicht zu schnell. Besonders zu Beginn nimmt sich der Autor viel Zeit für die Geschichte. Durch Zeitsprünge wird die Handlung allerdings keineswegs langatmig. Nach dem ersten Teil "die Knappin" geht es dann richtig los und es vergeht viel Zeit auf wenig Seiten. Es gibt sehr viele verschiedene Charaktere, die alle ihre eigenen Charakterzüge und Persönlichkeiten besitzen. Was mir manchmal gefehlt hat, sind Elemente in denen die Beziehungen unter den Charakteren entstehen (Lora und der Nordmann) oder dargestellt werden. Durch verschiedene Perspektiven lässt der Autor gute Einblicke in die unterschiedlichen Personen, deren Denken und auch Handeln zu. So wechseln öfters die Schauplätze und der Leser erfährt "interessante" Dinge, die gerade an einem anderen Ort geschehen. Trotzdem ist das Buch so geschrieben, dass nicht alles ersichtlich ist und der Leser nicht zu viel weiß. Gerade dieses "Perspektivenspiel", das der Autor mit dem Leser treibt, macht oft die Spannung aus. Hinten im Buch befindet sich zudem ein Personenverzeichnis, sodass man nachschlagen kann, falls man eine Person nicht mehr kennt. Auch schön ist, dass der Autor Gebräuchlichkeiten von Valorien in seine Geschichte einbaut. Besonders durch Zeitsprünge erzeugt der Autor noch mal ein besonderes Spannungsgefühl. Allerdings fehlten mir nach den größeren Sprüngen teilweise die Rückblicke. Es ist alles sehr chronologisch und geordnet, was an sich natürlich nicht schlecht ist. Ab und an tauchen auch einzelne Sätze auf, die auf die Vergangenheit hinweisen. Aber trotzdem fehlen mir persönlich einzelne Elemente aus zum Beispiel der Zeit zwischen Knappin und Ritterin. Was Lora mit Finn alles erlebt hat? Denkt sie daran nicht zurück? Insgesamt gebe ich diesem Buch 4 Sterne, da es wirklich sehr lesenswert, spannend und fesselnd ist, mir persönlich allerdings manchmal die Beziehungen unter den Personen untereinander zu wenig ausgearbeitet sind. Insgesamt ein wirklich guter Auftakt zu einer (hoffentlich) längeren Reihe. Es macht auf jeden Fall neugierig auf die Fortsetzung. Alles in allem ist das Buch einfach total spannend und lesenswert. Ich bin gespannt, wies im nächsten Teil weiter geht. :D

    Mehr
  • Leserunde zu "Legenden von Valorien / Mondschein" von J.D. David

    Legenden von Valorien / Mondschein
    JDDavid

    JDDavid

    Liebe Lovelybooks Gemeinde,hier möchte ich meine erste Leserunde meines Debütromans „Legenden von Valorien – Mondschein“ starten. Schon das Schreiben selbst hat mir super viel Spaß gemacht, aber in Diskussion mit meinen Lesern zu treten ist dann nochmal ein Tick besser.„Mondschein“ ist ein (low) Fantasyroman, der im Land Valorien spielt. Im Buch begleitet ihr die junge Waisin Lora, die durch einen Zufall den noch jungen König des Reiches rettet, und so in dessen Welt gezogen wird. Was als gemeinsame Reise startet, entwickelt sich bald zu einem Leben zwischen ehrgeizigen Adeligen, kriegerischen Handlungen, und treuen Freunden. Ein Leben an der Seite eines jugendlichen Königs, der versucht, sein zerrissenes Land zu schützen, vor Gefahren von Innen und Außen.Während wir den junge König und sein Land begleiten, werden wir die Geschehnisse aus vielen verschiedenen Perspektiven sehen. Und so ist bald unklar, wer loyal, wer illoyal ist, wer das Wohl des Landes sieht, und wer nur sein eigenes, wer ehrlich ist, und wer lügt. Es ist unklar, was gut, und was böse ist. Hier noch der offizielle Klappentext:„Als die junge Waise Lora in den Straßen ihrer Heimatstadt einen Jungen rettet, ahnt sie noch nicht, dass dies ihr Schicksal für immer verändern soll. Denn der Gerettete stellt sich als der junge König des Reiches Valorien heraus, und Lora wird in eine Welt von Macht, Krieg, und Intrigen hineingezogen. Während das Königreich noch immer unter den Folgen des letzten Krieges leidet, ist es innerlich zerrissen. Ehrgeizige Adelige ringen um Macht, wilde Horden gefährden den Frieden, und der junge König kann sich nur auf wenige loyale Ritter verlassen.“Im Rahmen der Leserunde verlose ich 15 freie Exemplare des eBooks (!) im ePub Format. Nach erfolgreicher Auslosung schicke ich diese euch gerne als E-Mail zu. Die Auslosung endet am 27.11. und dann starten wir auch schon los mit unserer Runde.Ich werde versuchen während der Leserunde so aktiv wie möglich mitzudiskutieren. Leider habe ich natürlich noch einen Hauptberuf, der nicht immer die Zeit erlaubt, die ich mir als Autor gerne nehmen würde. Insofern verzeiht bitte, wenn eine Antwort mal länger dauert. Ich freue mich aber total auf den Austausch und gebe im Zweifel (und falls es kein Spoiler für weitere Teile ist) auch weitere Hintergrundinformation zum Königreich Valorien, den angeschlossenen Ländern, und all seinen Bewohnern.Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit euch!

    Mehr
    • 52
  • Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel

    Legenden von Valorien / Mondschein
    Danielabe

    Danielabe

    10. January 2017 um 21:46

    Trotz meiner anfänglichen Schwierigkeiten habe ich das Buch bis zum Ende gelesen. Es ist alles (Umgebung, Charaktere. ..) und ziemlich detaliert beschrieben, so dass man sich super hinein versetzen kann. Die Reihenfolge der Geschehnisse ist chronologisch, obwohl man oft ein Kapitel mit Kriegsgeschehen hat und dann wieder außerhalb des Krieges steht. Aber man weiß das zwischenzeitlich trotzdem noch gekämpft wird, man bleibt im Geschehen drin. Ein tolles Buch was ich weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • Vom Straßenkind zu deutlich mehr

    Legenden von Valorien / Mondschein
    Fantworld

    Fantworld

    18. December 2016 um 12:55

    Lora lebte ihr Leben als Bettlerin in Tjemin eigentlich recht ruhig und, solange ihre Nahrung gesichert ist auch ganz entspannt. Doch dann seht sie diesen einen Jungen, der durch die Straßen ihrer Stadt rennt und von finsteren Gestalten verfolgt wird. Ohne wirklich darüber nachzudenken beschließt sie ihm zu helfen. Was sie da nicht geahnt hat. Der Junge, den sie gerettet hat, ist nicht nur Knappe des besten Kriegers von Valorien, dem Königreich in dem sie lebt, sondern auch Priovan I Finneas von Valorien, einziger Nachfahre des verstorbenen Königs. Durch ihre frisch geschlossene Freundschaft mit dem Jungen findet sie in eine ihr völlig fremde Welt des Adels und des Wohlstandes. Doch während sie all diese neuen Eindrücke erlebt muss sie auch erfahren, dass der König einige Kritiker hat und sein Leben nicht ganz ungefährlich st. Doch für Lora steht fest, sie wird Finn, wie sie ihren Freund nennt, durch keinen Krieg von der Seite weichen. Puh. Einige Seiten waren es, durch die ich mich da gelesen haben, doch es hat sich gelohnt, denn die Story, die erzählt wird besteht aus vielen detaillierten und gut durchdachten Charakteren und Schauplätzen. Insgesamt kann man sich die ganze Geschichte super vorstellen und der Fantasy-Kopfkino Effekt tritt bei mir mal wieder ein. Auch an der Handlung habe ich keinerlei Kritik und über die paar Rechtschreibfehler kann man einfach hinwegsehen, gerade weil das Buch noch jung und unerfahren ist ;-) Fazit: 🌟🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟

    Mehr