Tödlicher Ruhm

von J.D. Robb 
4,2 Sterne bei16 Bewertungen
Tödlicher Ruhm
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Blubb0butterflys avatar

Absolut wunderbar!

diebuchrezensions avatar

Hier werden schauspielerische Glanzleistungen gefordert!

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tödlicher Ruhm"

Sie war ein Star, doch jemand wollte sie tot sehen ...
Lieutenant Eve Dallas ist nicht gerade das, was man ein Partygirl nennt, sie hat aber trotzdem erstaunlich viel Spaß auf der promiüberladenen Veranstaltung zur Feier von The Icove Agenda, einem Film, der auf Eves berühmtestem Fall basiert. Ein bisschen unheimlich ist es für sie zwar schon, die Schauspielerin, die sie selbst spielt, zu beobachten, denn sie könnte fast ihr lange verloren geglaubter Zwilling sein. Doch das ist nicht halb so beunruhigend, wie die Schauspielerin, die ihre Partnerin Peabody spielt, ertrunken auf dem Grund des Dachterrassenpools im Luxusgebäude des Regisseurs zu finden …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734104206
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:18.12.2017
Teil 34 der Reihe "Eve Dallas"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut wunderbar!
    „Tödlicher Ruhm“ von J.D. Robb

    Eckdaten
    eBook
    357 Seiten
    Roman
    Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Band 34
    Roman
    Übersetzung: Uta Hege
    2017
    ISBN: 978-3-641-20182-1

    Cover
    Wie immer wunderschön und dieses Mal ist es eine hübsche Blume.

    Inhalt
    Lieutenant Eve Dallas ist nicht gerade das, was man ein Partygirl nennt, sie hat aber trotzdem viel Spaß der promiüberladenen Veranstaltung zur Feier von The Icove Agenda, einem Film, der auf Eves berühmtestem Fall basiert. Ein bisschen unheimlich ist es für sie zwar schon, die Schauspielerin, die sie selbst spielt, zu beobachten, denn sie könnte fast ihr lange verloren geglaubter Zwilling sein. Doch das ist nicht halb so beunruhigend, wie die Schauspielerin, die ihre Partnerin Peabody spielt, ertrunken auf dem Grund des Dachterassenpools mit Luxusgebäude des Regisseurs zu finden. Talentiert, aber unhöflich und unbeliebt, hat diese gerade erst beim Dinner eine peinliche Szene hingelegt. Jetzt ist sie tot und Mittelpunkt der polizeilichen Ermittlungen, die Eve leitet. Und die ist mehr als bereit, die High Heels auszuziehen und wieder die Rolle einzunehmen, für die sie geboren wurde: die als Cop.

    Autorin
    J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts, einer der meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht sie seit Jahren erfolgreich Kriminalromane.

    Meinung
    Ach, wie ich mich immer wieder freue, wenn ich Bücher mit Eve und Roarke lesen darf! :D Da ist die Freude immer super groß, auch wenn manchmal die Fälle nicht allzu spannend sind.
    Dieser Fall bezieht sich auf den Icove-Fall, den ich immer noch nicht gelesen habe. Ich weiß gar nicht, in welchem Band der spielt und ob er überhaupt schon auf Deutsch erschienen ist? Aber den muss ich auf jeden Fall noch lesen. Ich habe in einigen Büchern schon Andeutungen auf den Fall gelesen, aber irgendwie habe den betreffenden Band noch nicht in den Händen gehabt. Aber das werde ich unbedingt ändern müssen.
    Spannend finde ich, wie ähnlich die Schauspieler den echten Figuren nachempfunden wurden, auch wenn es in Peabodys Fall nicht ganz so geglückt ist bzw. die Persönlichkeit der Schauspielerin ließ eben sehr zu wünschen übrig… Naja, dem Fall hat es auf jeden Fall keinen Abbruch getan. Er war sehr spannend und vor allem schwierig, weil die möglichen Verdächtigen alle aus der Schauspielerbranche stammen und die Ermittlungen verständlicherweise erschwert wurden. Aber wie immer war es eine pure Freude, Eve bei ihrer Arbeit zu verfolgen und ihre Gedankengänge zu verfolgen. Also unbedingt lesen!

    ❤❤❤ ❤ von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 7 Monaten
    Ein Romatic Suspence Roman, der trotz einiger Längen überzeugt

    Im Jahr 2059 werden an einem kalten Herbsttag zwei Schönheitschirurgen in ihrer Klinik umgebracht. Lieutenant Eve Dallas von der New Yorker Polizei übernimmt den medienträchtigen Fall und schon bald steht fest, dass ein grauenvolles Geheimnis hinter den verübten Morden steckt. Deshalb macht sich ein Jahr danach eine bekannte Produktionsgesellschaft daran, einen Film über das inzwischen geklärte Verbrechen zu drehen. Mit bekannten Schauspielern besetzt, verspricht dieser ein großer Erfolg zu werden. Doch als am letzten Tag der Regisseur zu einer Dinnerparty lädt, bei der auch Eve Dallas und ihre Partnerin Peabody anwesend sind, geschieht ein Mord und die beiden Polizistinnen haben alle Hände voll zu tun, diesen aufzuklären.

    "Tödlicher Ruhm" ist der 34. Fall für die New Yorker Ermittlerin Eve Dallas, der im Jahr 2060 spielt und vor allem Peabody ordentlich an die Nieren geht. Denn ausgerechnet die Schauspielerin, die sie in einem authentischen Film verkörpern wird und die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, wird tot aus einem Pool gefischt, während sich Dallas und Peabody mit dem Rest der Crew über gezeigte Filmpannen amüsierten. Eine wirklich interessante Idee, die Nora Robert unter dem Pseudonym J.D. Robb in ihrem Thriller verarbeitet hat. Und so macht es Spaß, neben der Aufklärung eines Verbrechens, hinter die Kulissen der Filmindustrie zu schauen, wo mehr Schein als Sein an der Tagesordnung ist. Hier lernt der Leser eine Handvoll exzentrischer Menschen kennen, die sich nur schwer einschätzen lassen und schon allein deshalb für Überraschungen sorgen.

    Der Fall selbst stellt sich als überaus knifflig heraus, täuscht aber trotz gut platzierter Wendungen nicht darüber hinweg, dass die Handlung über zu viele Längen verfügt. Und obwohl die Schreibweise der Autorin angenehm kurzweilig ist, hätten dem Roman einige Seiten weniger gut getan. Dafür aber kommt er wie gewohnt, mit einer ordentlichen Portion Romantik daher, die um passende Dialoge ergänzt beweist, dass Eve Dallas und ihr Mann Roarke noch immer ein Traumpaar sind. Auch fehlt der übliche Schlagabtausch zwischen Eve Dallas und ihrer Partnerin Peabody nicht, wodurch ein wenig Humor in die ernst zu nehmenden Ermittlungen kommt und zuguterletzt werden dem Ganzen noch einige Geheimnisse beigemengt, die ihren Anteil daran haben, dass das Geschehen trotz der genanntne Schwächen in seinem Verlauf undurchsichtig bleibt.

    Fazit:
    "Tödlicher Ruhm" ist ein Roman aus dem Genre Romantic Suspence, der nach dem für Noras Roberts gewohnten Strickmuster erdacht worden ist, sich aber trotz vorhandener Längen gut liest. Wer also wissen möchte, was es mit dem unvorhergesehenen Tod einer jungen Schauspielerin auf sich hat und gerne Lieutenant Eve Dallas bei ihren Ermittlungen verfolgt, sollte sich auch diesen Fall nicht entgehen lassen.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    diebuchrezensions avatar
    diebuchrezensionvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Hier werden schauspielerische Glanzleistungen gefordert!
    Hier werden schauspielerische Glanzleistungen gefordert!


    Im Gegensatz zum letzten Band war dieser band zwar deutlich schwächer, aber deshalb nicht schlechter. Dieser Fall bleibt in New York und somit haben wir auch die normalen Ermittler wieder im Boot.

    Eve Dallas, Roarke, aber auch Peabody, McNab, Mavis; Leonardo, Nadine Furst und Dr. Mira sind zu einer Dinnerprty eingeladen. Eigentlich wäre das nichts besonderes. Doch hier geht es im den Icove-Fall, der gerade verfilmt wird. Deshalb haben wir Schauspieler/Innen, die den wahren Charakteren sehr ähnlich sind. Das hat mir besonders gut gefallen. Am Anfang ging es nur um das Aussehen, doch im Laufe des Buches zeigt sich, dass das Aussehen zwar die äußere Erscheinung wiederspiegelt, aber einen hässlichen Charakter nur kurzzeitig überdecken kann. So wird K.T. Harris, die Schauspielerin, die Delia Peabody spielt, tot im Pool treibend gefunden. Ein Schock, war es ein Unfall? Ein Mord? Was befindet sich hinter der glitzernden Fassade der ganzen Hollywood-Crew?

    Im Laufe des Buches werden viele Geheimnisse ausgedeckt. Jeder Charakter ist wichtig und trägt dieses Mal auch aktiv zur Aufklärung des Falles bei. Auf der einen Seite hat es mir natürlich gut gefallen, dass Eve in diesem Band nicht so stark belastet wurde, sondern dass sie auch mal ein wenig entspannter an einen Fall herangehen konnte. Auch die Alpträume nehmen, seit ihrem Besuch in Dallas nicht unbedingt zu. Natürlich sind das erfreuliche Nachrichten, aber gerade dieses Eintauchen in den Charakter Eve Dallas machte die vorigen Bände so spannend. Dieser band war sehr weich und für meine Verhältnisse ein wenig zu sehr im Weichspülprogramm geschrieben. Auch hatte ich in diesem Band anfangs das Gefühl, dass Eve sich einfach in die Rolle der reichen Ehefrau gefügt hat. Dieses Gefühl hat sich - Gott sei Dank - im Laufe des Lesen gelegt. 

    Zusammenfassend war dieser Band gut, aber eben nicht überragend. Ich hoffe, dass der nächste Band wieder ein wenig späktakulärer wird. 



    https://diebuchrezension.de/#/books/book/143

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Fanti2412s avatar
    Fanti2412vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein etwas schwächerer Teil der Reihe, der aber trotzdem spannende Unterhaltung bietet!
    Tödlicher Ruhm

    Zum Inhalt:
    Sie war ein Star, doch jemand wollte sie tot sehen ...

    Lieutenant Eve Dallas ist nicht gerade das, was man ein Partygirl nennt, sie hat aber trotzdem erstaunlich viel Spaß auf der promiüberladenen Veranstaltung zur Feier von The Icove Agenda, einem Film, der auf Eves berühmtestem Fall basiert. Ein bisschen unheimlich ist es für sie zwar schon, die Schauspielerin, die sie selbst spielt, zu beobachten, denn sie könnte fast ihr lange verloren geglaubter Zwilling sein. Doch das ist nicht halb so beunruhigend, wie die Schauspielerin, die ihre Partnerin Peabody spielt, ertrunken auf dem Grund des Dachterrassenpools im Luxusgebäude des Regisseurs zu finden …
    (Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag)

    Leseprobe

    Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie

    Die gesamte Reihe in chronologischer Reihenfolge


    Die Autorin:
    J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren und veröffentlichte 1981 ihren ersten Roman. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von 500 Millionen Exemplaren überschritten. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.
    (Quelle: Blanvalet Verlag)

    Offizielle Webseite von J. D. Robb 


    Meine Meinung:
    Dies ist bereits der 34. Teil der Reihe um Lieutenant Eve Dallas, die für mich ihren Reiz immer noch nicht verloren hat.
    Die mit Eve befreundete Journalistin Nadine Furst hat über den Icove-Fall, Eves größter und berühmtester Fall, ein Buch geschrieben, das jetzt verfilmt wird. Während die Dreharbeiten noch laufen findet im Haus des Regisseurs ein Fest statt, bei dem die Schauspieler mit den realen Personen, die sie verkörpern, zusammen treffen. Während des Festes wird die Schauspielerin, die Detective Peabody spielt, ermordet. Außer Eve und ihrem Mann Roarke sind etliche weitere Polizisten anwesend, so dass Eve die Situation schnell unter Kontrolle hat, sofort den Tatort sichert und mit den ersten Befragungen beginnt. Doch niemand will etwas bemerkt oder gesehen haben. Nur eins ist schnell klar, das Opfer war bei der Filmcrew nicht sonderlich beliebt.
     
    Eve beginnt mit gewohnter Härte und viel Ehrgeiz mit den Ermittlungen. Unterstützt wird sie wie immer von ihrer Partnerin Delia Peabody und dem Kollegenteam. Auch ihr Mann Roarke darf ihr wieder behilflich sein. Allerdings kommt mir diesmal das sonst so brillante Zusammenspiel von Eve und Roarke etwas zu kurz. Roarkes Beteiligung an den Ermittlungen ist deutlich geringer als sonst und auch private Szenen zwischen den beiden, die üblicherweise viel Leidenschaft aber auch tolle Gespräche beinhalten, gibt es diesmal nur wenige.

    Eves Dialoge mit Peabody, die öfter auch mal ins Private abgleiten, waren wie gewohnt oft sehr humorvoll und haben mich zum Schmunzeln gebracht.
    Eves Wortgefechte mit dem Butler Summerset, die mich meistens amüsieren, kamen auch ein bisschen zu kurz. Allerdings hatte Eve diesmal überraschend ein sehr positives Erlebnis mit ihm, was dann auch wieder witzig war, da es Eve total überrascht hat.

    Der Fall an sich ist recht spannend und undurchsichtig. Wie öfter erfährt man ca. 100 Seiten vor dem Ende, wer der mutmaßliche Mörder ist und erlebt dann, wie Eve überaus geschickt den Täter zur Strecke bringt, in dem sie Beweise findet, Fallen stellt und Druck ausübt.
    Das ist auch diesmal wieder gut gelungen, denn die Spannung steigert sich da deutlich.

    Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit den weiteren bekannten Figuren wie den elektronischen Ermittlern, der Psychologin Dr. Mira und Eves Freundin Mavis. Aber auch sie haben diesmal fast alle nur kleine Parts in der Geschichte.

    Insgesamt gesehen ist das sicher nicht der stärkste Fall, denn mir hat etwas das Tempo und die Action gefehlt. Dennoch hatte ich mit Eve und Roarke wieder angenehme und spannende Lesestunden!


    Fazit: 4 von 5 Sternen


    © Fanti2412

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    S
    saika84vor einem Jahr
    Tödlicher Ruhm

    Lieutenant Eve Dallas ist anfangs alles andere als erfreut, zu einer Dinerparty zu müssen. Da es sich um eine Party anlässlich der Verfilmung ihres Icoves Falles handelt, hat sie keine andere Wahl als hinzugehen. Überraschenderweise amüsiert sich Eve dort sogar, auch wenn es sich schon komisch anfühlt, den ganzen Schauspielern gegenüberzustehen, die ihr und ihrem Team so sehr ähneln. Doch die Party nimmt ein unschönes Ende als K.T. Harris, die im Film Peabody spielt, tot im Pool auf der Dachterrasse gefunden wird. Nun gilt es, für Eve und ihr Team den Mörder unter den Dinergästen zu finden.

    Dies ist der mittlerweile 34. Band der Eve Dallas Reihe von J.D. Robb (Nora Roberts). Ich habe alle Bände gelesen, auch den Zusatzband der 3 weitere Fälle enthält. Für mich war dieser Band bislang mit Abstand der schwächste. Ich habe die Charaktere der Reihe sehr ins Herz geschlossen und freue mich auf jeden neuen Band. Ich finde die Wortgefechte zwischen Summerset und Eve einfach köstlich. Auch Eves Unterhaltungen mit Peabody bringen mich regelmäßig zum Lachen. In diesem Punkt wurde ich auch in diesem Band nicht enttäuscht. Woran es mir diesmal fehlte, war die Spannung. Lange Zeit plätscherte die Geschichte einfach nur so dahin und ich hatte das Gefühl, das die Story künstlich in die Länge gezogen wurde. Erst zum Ende hin wurde es etwas spannender aber leider kein Vergleich zu dem, was ich von den bisherigen Bänden kenne. Dank des wie immer angenehmen und flüssigen Schreibstils ließ sich das Buch dennoch ganz gut lesen. Mehr wie 3 Sterne kann ich leider dennoch nicht geben. Ich hoffe, dass der nächste Band wieder so wird wie ich es bislang von J.D. Robb gewohnt bin, fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Wichellas avatar
    Wichellavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das Buch ist gut, gehört für mich aber nicht zu den Besten der Reihe.
    Der letzte Kick fehlt

    Das Buch ist der 34. Band der Ev Dallas-Reihe.

    Inhalt:
    Nadine Frust hatte ein Buch über den schwierigsten Fall von Ev geschrieben. Dieses wird jetzt verfilmt. Während eines Dinners, wo die beteiligten Ermittler ihre Schauspielerdoupels kennen lernen, passiert es. Die Schauspielerin, welche Assistentin PeaBoys Rolle spielt , wird tot aufgefunden. Natürlic übernimmt Ev den Fall. Schliesslich war sie im Haus anwesend als es zu dem Drama kam.
    Erst wird geklärt, ob es ein Unfall, Mord oder Selbstmord war. In Schauspielerkreisen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden gestaltet sich schwierig. Dann gibt es erneut einen Toten. Wie hängt das alles zusammen?

    Meinung:
    Wer die Dallas - Reihe mag, dem wird auch dieser Band gefallen.
    Es ist nicht das erste mal, dass Ev und ihr Mann Roarke bei einem Mord zugegen sind, als er geschieht. Die Getötete ist eine unangenehme, bösartige Frau, der niemand nachtrauert. Dennoch gibt Ev alles, um den Mord aufzuklären. Unterstützt wird sie dabei natürlich auch von Roarke. Er recherchiert ein bissel und begleitet seine Frau bei manchen Aktivitäten während der Ermittlungen. Dennoch erscheint er mir nicht so präsent wie gewohnt in den Romanen.
    Die letzten 100 Seiten ist bekannt wer des Mordes verdächtig ist und ab hier geht es darum, wie man dies beweisen kann. Was durchaus interessant geschildert ist.
    Außer einigen Sexszenen wird nur wenig privates von Ev und Roarke erwähnt. Er macht sich Sorgen um sie , weil sie noch an einem früheren Fall zu knabbern hat, die ihre Kindheit betrifft. Doch hat sie schon schlimmer unter diesen Traumata ihrer Kindheit gelitten.
    Das Salz in der Suppe waren für mich immer mit die Nebenfiguren in dem Leben von Ev. Der Buttler Summerset , Marvin und Trixi. Dieses mal kommt die Geschichte fast gänzlich ohne diese Charaktere aus. Damit fehlt mir was wichtiges.

    Fazit:
    Es ist ein durchaus spannender Fall, und das ganze ist gut zu lesen. Dennoch fehlt dem Buch das gewisse Etwas. Von mir gibt es 4 Sterne und die Hoffnung, dass der nächste Band wieder mehr meinen Erwartungen entspricht.

    Kommentieren0
    76
    Teilen
    AmyLilians avatar
    AmyLilianvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Super spannend. Ich liebe diese Reihe um Eve Dallas!
    Kommentieren0
    Odenas avatar
    Odenavor 5 Monaten
    Lesewurm71s avatar
    Lesewurm71vor 6 Monaten
    kleinthuns avatar
    kleinthunvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks