J.D. Robb Tödlicher Ruhm

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödlicher Ruhm“ von J.D. Robb

Sie war ein Star, doch jemand wollte sie tot sehen ... Lieutenant Eve Dallas ist nicht gerade das, was man ein Partygirl nennt, sie hat aber trotzdem erstaunlich viel Spaß auf der promiüberladenen Veranstaltung zur Feier von The Icove Agenda, einem Film, der auf Eves berühmtestem Fall basiert. Ein bisschen unheimlich ist es für sie zwar schon, die Schauspielerin, die sie selbst spielt, zu beobachten, denn sie könnte fast ihr lange verloren geglaubter Zwilling sein. Doch das ist nicht halb so beunruhigend, wie die Schauspielerin, die ihre Partnerin Peabody spielt, ertrunken auf dem Grund des Dachterrassenpools im Luxusgebäude des Regisseurs zu finden …

Das Buch ist gut, gehört für mich aber nicht zu den Besten der Reihe.

— Wichella
Wichella

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tödlicher Ruhm

    Tödlicher Ruhm
    saika84

    saika84

    25. September 2017 um 22:38

    Lieutenant Eve Dallas ist anfangs alles andere als erfreut, zu einer Dinerparty zu müssen. Da es sich um eine Party anlässlich der Verfilmung ihres Icoves Falles handelt, hat sie keine andere Wahl als hinzugehen. Überraschenderweise amüsiert sich Eve dort sogar, auch wenn es sich schon komisch anfühlt, den ganzen Schauspielern gegenüberzustehen, die ihr und ihrem Team so sehr ähneln. Doch die Party nimmt ein unschönes Ende als K.T. Harris, die im Film Peabody spielt, tot im Pool auf der Dachterrasse gefunden wird. Nun gilt es, für Eve und ihr Team den Mörder unter den Dinergästen zu finden. Dies ist der mittlerweile 34. Band der Eve Dallas Reihe von J.D. Robb (Nora Roberts). Ich habe alle Bände gelesen, auch den Zusatzband der 3 weitere Fälle enthält. Für mich war dieser Band bislang mit Abstand der schwächste. Ich habe die Charaktere der Reihe sehr ins Herz geschlossen und freue mich auf jeden neuen Band. Ich finde die Wortgefechte zwischen Summerset und Eve einfach köstlich. Auch Eves Unterhaltungen mit Peabody bringen mich regelmäßig zum Lachen. In diesem Punkt wurde ich auch in diesem Band nicht enttäuscht. Woran es mir diesmal fehlte, war die Spannung. Lange Zeit plätscherte die Geschichte einfach nur so dahin und ich hatte das Gefühl, das die Story künstlich in die Länge gezogen wurde. Erst zum Ende hin wurde es etwas spannender aber leider kein Vergleich zu dem, was ich von den bisherigen Bänden kenne. Dank des wie immer angenehmen und flüssigen Schreibstils ließ sich das Buch dennoch ganz gut lesen. Mehr wie 3 Sterne kann ich leider dennoch nicht geben. Ich hoffe, dass der nächste Band wieder so wird wie ich es bislang von J.D. Robb gewohnt bin, fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.

    Mehr
  • Der letzte Kick fehlt

    Tödlicher Ruhm
    Wichella

    Wichella

    09. July 2017 um 18:20

    Das Buch ist der 34. Band der Ev Dallas-Reihe.Inhalt:Nadine Frust hatte ein Buch über den schwierigsten Fall von Ev geschrieben. Dieses wird jetzt verfilmt. Während eines Dinners, wo die beteiligten Ermittler ihre Schauspielerdoupels kennen lernen, passiert es. Die Schauspielerin, welche Assistentin PeaBoys Rolle spielt , wird tot aufgefunden. Natürlic übernimmt Ev den Fall. Schliesslich war sie im Haus anwesend als es zu dem Drama kam.Erst wird geklärt, ob es ein Unfall, Mord oder Selbstmord war. In Schauspielerkreisen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden gestaltet sich schwierig. Dann gibt es erneut einen Toten. Wie hängt das alles zusammen?Meinung:Wer die Dallas - Reihe mag, dem wird auch dieser Band gefallen.Es ist nicht das erste mal, dass Ev und ihr Mann Roarke bei einem Mord zugegen sind, als er geschieht. Die Getötete ist eine unangenehme, bösartige Frau, der niemand nachtrauert. Dennoch gibt Ev alles, um den Mord aufzuklären. Unterstützt wird sie dabei natürlich auch von Roarke. Er recherchiert ein bissel und begleitet seine Frau bei manchen Aktivitäten während der Ermittlungen. Dennoch erscheint er mir nicht so präsent wie gewohnt in den Romanen.Die letzten 100 Seiten ist bekannt wer des Mordes verdächtig ist und ab hier geht es darum, wie man dies beweisen kann. Was durchaus interessant geschildert ist.Außer einigen Sexszenen wird nur wenig privates von Ev und Roarke erwähnt. Er macht sich Sorgen um sie , weil sie noch an einem früheren Fall zu knabbern hat, die ihre Kindheit betrifft. Doch hat sie schon schlimmer unter diesen Traumata ihrer Kindheit gelitten.Das Salz in der Suppe waren für mich immer mit die Nebenfiguren in dem Leben von Ev. Der Buttler Summerset , Marvin und Trixi. Dieses mal kommt die Geschichte fast gänzlich ohne diese Charaktere aus. Damit fehlt mir was wichtiges.Fazit:Es ist ein durchaus spannender Fall, und das ganze ist gut zu lesen. Dennoch fehlt dem Buch das gewisse Etwas. Von mir gibt es 4 Sterne und die Hoffnung, dass der nächste Band wieder mehr meinen Erwartungen entspricht.

    Mehr