Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

(112)

Lovelybooks Bewertung

  • 127 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 14 Leser
  • 45 Rezensionen
(80)
(27)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch“ von J.K. Rowling

Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt. Der Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind startete im November 2016 in den Kinos.

Die Geschichte ist toll, das Drehbuch eher gewöhnungsbedürftig, aber als Potterhead muss man trotzdem einfach zugreifen!!

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Ich bewundere Joan K. Rowling wegen ihrer atemberaubenden Phantasie und der wundervollen Gabe, sie in solch' fesselnde Worte zu fassen

— AllerleiRausch
AllerleiRausch

Der Film spielte sich erneut vor meinen Augen ab!

— maxis-bookworld
maxis-bookworld

Einfach phantastisch!!!

— sweetpiglet
sweetpiglet

Konnte es nicht mehr aus der Hand legen... Toll!

— shadow_dragon81
shadow_dragon81

Wow. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Drehbuch fast noch besser als der eigentliche Film sein kann...

— Leasbuecherregal
Leasbuecherregal

Es macht Spaß, den Film noch einmal zu erleben und die Aufmachung ist wunderschön ♡

— Ladyoftherings
Ladyoftherings

Die Abenteuer von Newt Scamander und seinen magischen Tierwesen sind im Buch mindestens genauso spannend wie auf der Leinwand.

— DisasterRecovery
DisasterRecovery

ich liebe es

— komm_wir_gehen_schaukeln
komm_wir_gehen_schaukeln

Hat mir seeehr gut gefallen:)

— JennysGedanken
JennysGedanken

Stöbern in Jugendbücher

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ein wunderschönes Buch, das berührt und gleichzeitig zu einer schönen, langen Weltreise animiert" :-)

readinglisa93

Krebsmeisterschaft für Anfänger

Das Buch hat mir super gefallen. Es klärt sehr gut über das, doch ernste Thema Krebs auf, verpackt das jedoch in eine tolle Geschichte!

Anni-Booklove

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Mir hat das buch gefallen - besonders da das Ende so vielversprechend klingt!

terii

GötterFunke. Liebe mich nicht

Es wird magisch!

buecherkompass

Ich gebe dir die Sonne

Wenn Geschwister, die Welt unter einander aufteilen; entsteht „Ich gebe dir die Sonne“ ein geniales, witziges und leidenschaftliches Buch. ♥

Elizzy

Everflame - Verräterliebe

Absolut Fantastisch! Unglaublich toll geschrieben!

veenhaft

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte ist toll, das Drehbuch eher gewöhnungsbedürftig, ...

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    27. February 2017 um 10:12

       Als erstes habe ich mich in das Cover und die Aufmachung des Buches verliebt. Es ist wirklich wunderschön geworden mit der goldenen Verzierung und dem kleinen Niffler (auch unter dem Umschlag). Von innen ist es ebenfalls sehr schön gestaltet, es macht richtig Spaß, umzublättern. Die Art und Weise eines Drehbuchs kannte ich ja nun schon durch das Buch "Harry Potter and the cursed child". Ich muss auch sagen, dass es mich bei Harry Potter so gar nicht gestört hat, ich konnte trotzdem recht gut in das Geschehen abtauchen, da alles recht einfach gehalten war. Fantastische Tierwesen hatte ich schon im Kino gesehen und vielleicht war auch das das Problem. Ich hatte einige Schwierigkeiten mit der Art des Drehbuchs zurechtzukommen. Ich hatte ständig das Gefühl es fehle etwas, um die Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Das Drehbuch konnte keine Welt für mich entstehen lassen, in die ich richtig abtauchen konnte. Ich wusste vom Film her, wie zum Beispiel die Tiere aussahen, aber beim Drehbuch fehlte da eine genauere Beschreibung. Auch werden stattdessen viele unwichtige Dinge vom Set her beschrieben, was mich mehr gestört hat Gerade zu Beginn sorgte das für einen sehr stockenden Lesefluss. Ich finde es allgemein sehr schade, dass die Autorin sich nicht die Zeit genommen hat beide Bücher in einen kurzen Roman umzuschreiben, denn das Material dazu hätte sie ja schon gehabt. Die Veröffentlichung der Drehbücher wirkt wie Geldmacherei, ohne dafür noch mehr zu arbeiten. Das ist die eine Seite der Medaille. Andererseits freue ich mich als Potterhead natürlich immens, dass es überhaupt eine Fortsetzung zu Harry Potter gab und jetzt noch mehr aus dem Universum kommt. Ich meine - ich nehme eben alles, was ich kriegen kann. Ich werde auch die weiteren Drehbücher lesen wollen - nur ist es eben schon was ganz anderes und ich würde einen Roman immer vorziehen. Die Geschichte an sich ist toll, es gefällt mir, in das Universum von J.K. Rowling erneut einzutauchen, auch wenn mir die Figuren noch etwas zu blass blieben. Ich hoffe auf Vertiefung in den Fortsetzungsfilmen und freue mich schon darauf! Es fällt mir recht schwer, hier eine Bewertung abzugeben, da die Geschichte toll ist, aber die Umsetzung als Drehbuch zum lesen eher schwierig ist. Es sind schlechte 4 Herzen, aber gute 3 Herzen, irgendwas dazwischen.   Die Geschichte ist toll, das Drehbuch eher gewöhnungsbedürftig, aber als Potterhead muss man trotzdem einfach zugreifen!! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Zauberhafte Gestaltung

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    26. February 2017 um 12:23

    Inhalt: Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt. Der Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind startete im November 2016 in den Kinos. (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Muss ich über den Inhalt dieses Buches noch etwas sagen? Ich glaube nicht. Jeder, der auf diesen Beitrag hier geklickt hat, interessiert sich für das Harry Potter-Universum, denn ansonsten ist die Verfilmung und das Script zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind sicher nichts Interessantes für euch. Steigen wir also direkt in die Besprechung ein. Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass Fantastic Beasts nun auch verfilmt werden soll. Viele haben das ja anfangs misstrauisch beäugt doch ich war einfach nur glücklich, denn ich sauge alles, was mit Harry Potter zu tun hat auf. Ich hätte Luftsprünge machen können, als ich erfuhr dass es mindestens fünf Teile geben soll, war super aufgeregt, als ich im Kino saß und überglücklich, als ich endlich das Skript aus dem Carlsen Verlag in meinen Händen hielt und den Film nun in gedruckter Version mehrere Male erleben darf. Natürlich erfährt man nichts neues, denn es handelt sich wirklich nur um das Originaldrehbuch und nicht um ein Buch in Prosa-Form. Im Gegenteil, man muss auf bewegte Bilder und großartig umgesetzte Szenen verzichten, da diese in Skripten nur in einem Satz erwähnt werden. Hat man jedoch den Film gesehen, ist das nicht weiter schlimm, er war mir noch sehr gut im Gedächtnis und das Buch zu lesen war, wie den Film nochmal zu sehen. Einen Vorteil hat die geschriebene Form jedoch: Man kann mehr auf Kleinigkeiten achten, die man beim einmaligen Schauen des Films nicht bemerkt hat. Man geht mit einem völlig anderen Wissensstand an das Buch heran und kann somit mehr verknüpfen, kombinieren und man hat beim Lesen so einige Aha-Momente. Wovon ich sehr begeistert bin, das ist die Gestaltung des Buches. Allein das Cover ist schon sehr schön und ich bin froh, dass es aus dem englischen Übernommen wurde. Außerdem fasst es sich sehr schön an und wirkt durch die Prägung nochmal wertvoller. Innen finden sich jedoch auch auf jeder Seite Verzierungen und phantastische Wesen und somit wird das Design abgerundet. Die Bildchen sind übrigens von der Gestalterin Minalima und im Stil der 20er Jahre gehalten. Hinten an die Geschichte schließt außerdem noch ein Glossar mit wichtigen Begriffen aus der Filmbranche an, sowie ein Verzeichnis mit am Film beteiligten Personen. Fazit: Das Originaldrehbuch zu Phantastische Tierwesen konnte mich überzeugen. Man erfährt zwar nichts, neues und muss darüber hinaus auf das bewegte Bild verzichten, es eignet sich aber perfekt dazu, wieder und wieder in die Welt einzutauchen und alles noch einmal genauer zu lesen und zu untersuchen. Die Gestaltung ist darüber hinaus von Außen wie Innen ein Traum und somit wird das Skript zu einem Schmuckstück im Regal Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

    Mehr
  • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - das Originaldrehbuch

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    maxis-bookworld

    maxis-bookworld

    25. February 2017 um 11:14

    Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - das Originaldrehbuch Autor: J. K. Rowling Verlag: Carlsen Genre: Fantasie Preis: 19,99€ Seiten: 297 Inhalt: Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Inhalt mit eigenen Worten: Newt Scamander ist mit seinem Koffer, der voller magischer Kreaturen ist, in New York. Leider löst sich aus versehen eine Schnalle am Koffer und Newt Scamander muss überprüfen, welche Geschöpfe sich in New York herum treiben und ob er auch alle mitgezählt hat... Meine Meinung: Wow! Es war einfach phantastsich! Ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden beendet und ich fand es mehr als nur großartig! Ich sah den Film wieder vor meinen Augen ablaufen und er war perfekt. Die Spannung wird gehalten und selbst das Ende ist überraschend und man muss bis ganz zum Schluss schmunzeln. Vor allem die Innengestaltung fand ich grandios und künstlerisch, es war nicht übertrieben und doch war die Gestaltung vielfältig. zum Schreibstil: Das Buch, welches wie der Titel schon sagt, ist ein Drehbuch und ist somit in Szenen unterteilt, welche sich einfach, schnell und verständlich lesen lassen. zu den Charakteren: Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch. Newt Scamander hat ein großes Herz für magische Geschöpfe und für seine Freunde. Jacob Kowalski ist einfach ein toller Freund geworden, den ich sehr lieb gewonnen habe. Er war zusätzlich eine Art Helfer in der Not mit vielen tollen Eigenschaften. Tina besitzt diese Eigenschaften auch und sie und Newt sind einfach total ssüüüüßßß zusammen!!! Meine Lieblingsgeschöpfe waren eindeutig Picket, der Bowtruckle und der Niffler, welche ich für sehr unterhaltsam fand. 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Magisch

    Fantastic Beasts and Where to Find Them
    Jisbon

    Jisbon

    24. February 2017 um 18:19

    Nachdem "Harry Potter und das verwunschene Kind" für mich eher enttäuschend (wenn auch nicht hundertprozentig schlecht) war, hatte ich Bedenken, wie ich die neue Reihe - "Fantastic Beasts" - finden würde. Der Film hat mir jedoch gut gefallen (ich habe ihn schon zwei Mal gesehen) und das Buch mochte ich ebenfalls sehr. Newt Scamander ist ein wunderbarer Charakter, der mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Er ist auf jeden Fall... ungewöhnlich, aber es ist deutlich, wie sehr er seine Tierwesen liebt und dass er ein loyaler, guter Mensch ist. Ich freue mich schon darauf, in den nächsten Filmen/Bänden mehr über ihn und seine Hintergrundgeschichte zu erfahren. Bisher gibt es hauptsächlich Andeutungen, die neugierig auf mehr machen, und ich bin gespannt, wie es mit ihm weiter gehen wird. Die anderen Charaktere fand ich ebenfalls interessant; jede der Figuren ist einzigartig und zusammen sind sie ein unschlagbares Team. Vor allem Jacob mochte ich sehr und ich mochte, wie bedeutsam seine Rolle war, obwohl er keine Magie hat. Dazu lieferte das Buch sowohl unterhaltsame als auch wirklich emotionale Momente. Im Gegensatz zu den "Harry Potter"-Büchern spielt diese Geschichte in den 1920ern in New York und ich fand es faszinierend zu sehen, wie die beiden Kulturen sich voneinander unterscheiden, wobei dieser Aspekt vielleicht ein bisschen zu kurz kam. Ich hatte erwartet, dass Amerika in vielerlei Hinsicht freier und offener sein würde als das eher rückschrittliche britische Zaubereiministerium, aber überraschenderweise war das oft nicht der Fall. Natürlich muss man hier berücksichtigen, dass es in der späteren Zeit anders sein könnte... doch zumindest in diesem Band war ich mehrmals über ihre Praktiken entsetzt. Dafür hat mir gefallen, dass man deutlich merkte, dass die Protagonisten erwachsen und keine Schüler mehr sind - sie können mit ihrer Magie einfach viel mehr bewirken und besonders im Film war das toll anzusehen.    Die titelgebenden Tierwesen, die in New York verloren gehen und gesucht werden müssen, waren mir teilweise schon aus den "Harry Potter"-Büchern bekannt, während sehr viele davon wurden neu vorgestellt und die Informationen (beispielsweise über ihre Haltung) waren für mich interessant. Ich bin gespannt, ob im zweiten Band neue Geschöpfe vorgestellt oder ob 'alte Bekannte' wieder auftauchen werden, und natürlich auch, welche Rolle sie spielen werden. Was bereits über den Plot bekannt ist, klingt auf jeden Fall vielversprechend.

    Mehr
  • Phantastisch!

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    sweetpiglet

    sweetpiglet

    21. February 2017 um 19:03

    Mit "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" entführt uns J.K. Rowling erneut in die Welt der Magie, Muggel und Mysterien. Es geht um Newt Scamander, ein bekannter Magizoologe, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seltene und phantastische Tierwesen zu sammeln und zu schützen. Dafür reist er mit seinem wirklich magischen Koffer nach New York, denn dort erwartet ihn ein neues Abenteuer. Doch bereits wenige Schritte nach seiner Ankunft kommt alles ganz anders als gedacht. Dank des zuckersüßen Nifflers und seiner Gier nach allem was glitzert - die ich total nachvollziehen kann - kommt es zu einer Kette von Ereignissen, die nicht aufzuhalten ist.  Ich hatte das Glück, den Film am Tag der Premiere schauen zu dürfen und war restlos begeistert davon. Das Setting, die Figuren und ihre Charakter und vor allem die Tierwesen haben mich total verzaubert. Theoretisch müsste man nun bis zum Blu-Ray-Start darauf warten erneut mit Newt und Jacob auf Reise zu gehen, doch dank dem Carlsen-Verlag gibt es eine viel schönere Möglichkeit: das Drehbuch zum Film. Ich muss gestehen, dass ich immer nur Stück für Stück die Szenen gelesen habe, damit ich noch länger die Ereignisse im Buch festhalten konnte. Ich bin mir sicher, die Meinungen darüber, wie nützlich es ist das Drehbuch zum Film daheim zu haben, gehen auseinander, für mich persönlich ist es aber nochmal eine ganz andere Art des Lesens und Erlebens der Geschichte. Im Film entgehen uns oftmals Details, oder wir missverstehen ganz unabsichtlich Bewegung und Andeutung. Durch das Drehbuch, in Kombination mit dem Film, eröffnet sich die ganze Vielfalt der visuellen Verarbeitung, ich hatte wirklich so viel Spaß beim Lesen. Besonders bemerkenswert sind die Charakter, auf ihre ganz eigenen Art schaffen sie es dem Leser sofort ans Herz zu wachsen. Ich persönlich habe vor allem eine Schwäche für Jacob gehabt, weil er einfach in vielen Punkten ist wie ich: tollpatschig, nach Süßigkeiten verrückt und total ahnungslos. Aber natürlich waren auch Newt, Tina und Queenie so wunderbare Protagonisten, und jeder von ihnen hat mich angesprochen. Zum Schluss muss ich noch die wunderschöne Verarbeitung des Buches loben, nicht nur der Einband ist ein echter Hingucker, denn darunter befindet sich auf dem Buchdeckel der kleine Niffler und seine Goldstücke. Zwischen den Buchdeckeln wird es dann aber keineswegs langweilig, immer wieder entdeckt man beim Lesen und Durchblättern kleine Details mit Hinweisen zu den Tierwesen im Buch.  Fazit: Für Fans und Liebhaber der Reihe ist ganz klar, dass dieses Drehbuch ein Muss ist, es gibt so viel zu entdecken und zu lesen, was auf den ersten Blick im Film gar nicht auffällt. Die Protagonisten, das Setting und natürlich die Ereignisse im Buch verzaubern den Leser. J.K. Rowling schafft es erneut, die Magie in unsere Köpfe und Herzen zu bringen.

    Mehr
  • Fans werden sicherlich große Freude mit dem Buch haben.

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    KatesLeselounge

    KatesLeselounge

    21. February 2017 um 13:36

    Über die magische Welt, die J.K. Rowling erschaffen hat, braucht man eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Ich glaube, es ist eine Liebe, die nie zu ende gehen wird. Seit ich zwölf Jahre alt bin, begleitet mich Harry Potter und die Zauberwelt und ich bin immer noch verzaubert, wie am ersten Tag. Und als ich das erste Mal „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ entdeckt hatte, war für mich klar, dass ich es in meiner Sammlung haben muss. Vom zeitlichen spielt „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ lange Zeit vor Harry Potter. Demnach hat das Buch recht wenig mit Hogwarts und Harry Potter zu tun. Ist in meinen Augen aber nicht weniger unterhaltsam, halt nur auf eine andere Art und Weise. Zudem spielt es in New York, aber dennoch kommen hier und da einige bekannte Figuren aus der Harry Potter Welt zur Sprache. Und es muss einem klar sein, dass es ein Drehbuch ist und kein Roman. Ich habe bisher noch kein Drehbuch gelesen gehabt. Der neue Harry Potter liegt zu meiner Schande noch ungelesen hier. Und ich habe „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ gelesen, nachdem ich den Film gesehen hatte und ich fand es einfach nur große Klasse. Ich hatte die Bilder noch klar vor Augen und bin von Szene zur Szene nur so gerauscht. Aber ich glaube auch, dass man solch einen Stil mögen muss. Ich musste so manches Mal herzhaft lachen. Neben Newt natürlich, der seinen eigenen ganz besonderen Charme hat, gibt es für mich zwei besondere Figuren, die mein Leserherz im Sturm erobert haben. Zum einen natürlich Niffler - wie niedlich kann ein Wesen sein? Selbst wenn es zwanghaft alles klaut, was glänzt. Ich glaube, ich spreche für eine große Bandbreite an Menschen, wenn ich sage, dass ich selbst gerne einen zuhause hätte. Und zum anderen Kowalski. Er hat mich so oft zum lachen gebracht und war ganz ehrlich mein heimlicher Favorit von allen. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ sicherlich ein Muss ist. Aber Harry Potter und J.K. Rowling Fans werden sicherlich große Freude mit dem Buch haben. Ich bin froh es meiner Sammlung hinzufügen zu können. Alleine die Gestaltung des Buches ist es alle Mal wert. Fazit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ von J.K. Rowling ist sicherlich kein Muss, aber Fans von Harry Potter und der Autorin werden mit Sicherheit große Freude mit dem Buch haben. Alleine die Gestaltung ist es alle Mal wert, in die Sammlung aufgenommen zu werden.

    Mehr
  • Allein das Cover ist schon ein Traum <3

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    Lostcrow

    Lostcrow

    20. February 2017 um 23:03

    Worum geht es? Newt Scamander will nur einen Zwischenstop in New York einlegen. Er ist dabei ein Buch über phantastische Tierwesen zu schreiben, denn er ist der Ansicht das die meisten missverstandene Wesen sind. Jedoch kommt es schnell zu unerwarteten Umständen und sein wertvollster Besitz, sein Koffer geht verloren. Und damit nicht nur Kleidung oder dergleichen. :)Und das in einer Zeit wo die Welt der Zauberer schon auf den Kopf gestellt wird. Cover: Ich finde das Cover traumhaft. Goldene Schrift auf Nachtblauem Hintergrund. Wenn man den Schutzumschlag entfernt bekommt man den Niffler zu sehen. Meinung: Gleich vorne weg möchte ich sagen, das ich den Film bisher nicht gesehen habe. Da ich "Das Verwunschene Kind" bereits gelesen hatte, dachte ich es würde mir, bei diesem Buch genauso leicht fallen. Leider war dem nicht so. Ich hatte beim ersten Versuch totale Schwierigkeiten in die Geschichte hinein zu kommen. Dazu muss ich sagen, das ich den Film leider nicht im Kino sehen konnte. Und genau da lag, meiner Meinung nach, das Problem. Mit den Dialogen hatte ich am wenigsten Probleme. Auch mit den bereits "bekannten" Charakteren nicht. Sprich Quinnie, Newt ect. also praktisch alle, welche schon in Werbung und Merchendaise vorgestellt wurden. Ich fand es schwierig bei der Vielzahl an Charakteren den Überblick zu behalten. Wer ist wer. Woher kommen die jetzt? Deshalb habe ich erst einmal paussiert. Nach einiger Zeit habe ich mir dann noch ein wenig die Charaktere angesehen, sprich geschaut wer, wer ist. Und dann versuchte ich es erneut. Als ich wusste mit wem ich was anfangen sollte, ging es etwas besser. Aber dennoch fiel es mir recht schwer mich komplett in das Geschehen fallen zu lassen. Allerdings muss ich sagen, das Drehbuch ist meiner Meinung nach nicht mit "Das Verwunschene Kind" vergleichbar. Dort fiel mir das lesen enorm leichter. Und ich konnte zu den Charakteren eine Bindung aufbauen. Ob es nun daran lag das es sich dabei um ein Theaterstück handelt kann ich nicht sagen. Ansonsten finde ich die Idee der Geschichte um Newt wirklich toll. Man kann neue Theorien zusammen spinnen. Und die Idee mit dem Koffer finde ich einfach nur genial. Ich möchte auch einen Koffer mit so tollen Wesen haben ;D Ich bin wirklich gespannt auf den Film. Man darf eben nicht vergessen, das es sich nur um ein Drehbuch handelt und nicht um einen Roman. Dafür das es sich aber "nur" um ein Drehbuch handelt, finde ich es echt gut gelungen. Die Gestaltung, innen wie aussen, gefällt mir sehr gut. Vorallem die Illustrationen der Wesen. Der Vollständigkeit halber würde ich mir dennoch, falls es noch weitere Teile geben wird, die Fortsetzungen holen. Fazit: Ich warte jetzt noch auf den Film und dann werde ich wohl nochmal drüber schauen.Evtl. fällt es mir dann doch noch etwas leichter.Ich gebe nicht dem Buch die schuld. Es ist ein Drehbuch und kein Roman. Fazit ist, das ich denke das, das Buch definitiv ein Hingucker ist. Und ich hätte es mir so oder so gekauft :) Wer jedoch den Film gesehen hat, dem fällt das zurückblicken auf die Geschichte sicher leichter :)

    Mehr
  • Wiedereintauchen in die magische Harry Potter Welt

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    lyydja

    lyydja

    20. February 2017 um 19:10

    Was war die Vorfreude groß, als ich erfahren habe, dass neues von J.K. Rowling in die Kinos kommt und wie habe ich mich in meiner Freude bestätigt gefühlt, als ich glücklich und zufrieden aus dem Kino spaziert bin, denn den Film fand ich einfach klasse. Als dann auch noch das Drehbuch davon veröffentlicht wurde, stand für mich fest, dass ich es sofort haben muss und die wunderschöne Gestaltung des Buches hat da nochmal auch eine große Rolle gespielt, denn wer will so ein schönes Buch denn nicht im Regal haben? Natürlich wird die Rezension jetzt etwas dadurch beeinflusst, dass ich automatisch alles was sich um die magische Welt die von J.K. Rowling erschaffen wurde und von ihr geschrieben wurde toll finde. Natürlich geht es hier nicht unmittelbar um Harry Potter aber ich denke, dass es von Vorteil ist wenn man die Bücher vorher gelesen hat, da es hier und dort doch eine Verbindung zu Charakteren aus Harry Potter gibt und manche Situationen aus HP eventuell klarer werden (Ja ich meine eine ganz bestimmte hihi). Was mir sehr gut gefallen hat und was man wie ich finde noch mehr merkt als im Film, dass die Komplexität aus HP etwas aufgegriffen wird und manches, was mir im Film nicht so ganz klar war oder ich gar nicht so recht mitbekommen habe, wurde beim Lesen klarer und oft habe ich mich gefragt ob mir wie bei HP bei mehrmaligem Lesen oder in diesem Fall auch Film schauen noch mehr auffällt und ich noch Dinge übersehen. Oft kamen mir auch wieder Bilder vom Film beim lesen in den Sinn, welcher, wenn man das Drehbuch als Grundlage nimmt, sehr gut umgesetzt wurde und von der Besetzung her nicht hätte besser sein können. Zu den Charakteren muss ich glaube ich nicht viel schreiben, die waren im Film schon sehr gut und man merkt auch hier beim Lesen, dass sie gut ausgearbeitet sind und jeder hat etwas besonderes und trägt auf seine Weise etwas zur schönen Geschichte dazu. Von allen Figuren war mir aber Jacob Kowalski am liebsten. Im Buch waren die Gedankengänge der Charaktere nochmal etwas verständlicher und dadurch haben sie, meiner Meinung nach auch nochmal etwas persönlicheres bekommen. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, ist ja ein Drehbuch und so war das Lesen doch etwas ungewohnt und ich musste mich erstmal einlesen, aber dann war er doch sehr interessant und mal anders, auch was die ganzen, ich nenne es jetzt mal Drehbuchfachbegriffe anging, wie "Off-Screen" und und und, bei denen ich froh war, dass sie hinten im Buch erläutert wurden. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind hat mich ein Stück weit zurück in die Magische Zauberwelt von Harry Potter gebracht und mir sehr gut gefallen und den Film zu sehen und dann natürlich auch das Buch zu lesen war für mich als großer Fan der Reihe ein Muss. Das Drehbuch war schön zu lesen, auch wenn ich mich mehr über einen Fließtext gefreut hätte und sicher unterstützend zum Film, jedoch, objektiv betrachtet, nicht wirklich notwendig und es reicht eigentlich auch den Film zu sehen. Nun bin ich mal gespannt auf die nächsten Teile und wie das dann gemacht wird, ob es dazu wieder ein Drehbuch zum Kauf geben wird oder eben nicht und wenn es eines gibt weiß ich schon jetzt, dass ich es mir allein wegen der schönen Gestaltung des ersten Bandes  wieder kaufen werde.

    Mehr
  • Wenn man sich an den Drehbuch-Stil gewöhnt hat, ein tolles Werk

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    Bookilicious

    Bookilicious

    19. February 2017 um 17:56

    *Inhalt* "Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt." (Quelle: Amazon)    *Infos zum Buch* Seitenzahl: 304 Seiten Verlag: Carlsen Verlag ISBN: 978-3551556943 Preis: 19,99€ (Gebundene Ausgabe) / 12,99 € (E-Book) *Infos zur Autorin* " J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 79 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: »Quidditch im Wandel der Zeiten«, »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« und »Die Märchen von Beedle dem Barden«. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu dem Film »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« verfasst sowie bei der Entwicklung des Theaterstücks »Harry Potter and the Cursed Child Parts One and Two«, das im Sommer 2016 in London Premiere feierte, mitgewirkt. 2012 gründete sie Pottermore, ein Online-Portal, auf dem Fans noch tiefer in ihre magische Welt eintauchen können. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den britischen Ritterorden Order of the British Empire und den Hans Christian Andersen Preis." (Quelle: Amazon) *Erster Satz des Buches* "Ein einsames, baufälliges französisches Schloss taucht aus der Dunkelheit auf." *Fazit* "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - Das Originaldrehbuch" ist das erste Drehbuch der bekannten Autorin J.K. Rowling. Der Film kam Ende 2016 in die Kinos und spielt zeitlich vor der Harry Potter Reihe.  Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Ich bin ein absoluter Harry Potter Liebhaber und liebe so ziemlich alles aus diesem Universum - weswegen ich dieses Drehbuch unbedingt lesen wollte. Nachdem ich den Film gesehen hatte (und ihn unsagbar toll fand) fieberte ich dem Drehbuch entgegen - hatte aber ehrlich gesagt ein wenig Bedenken, wie gut sich sowas lesen lässt.  -> Cover: Ich liebe dieses Cover! Die bronzenen/goldenen Verzierungen auf blau/schwarzem Grund leuchten richtig und machen das Cover zu einem richtige Eyecatcher. Besonders gut gefällt mir hier der Niffler, der unten mittig platziert wurde! Es lässt sich lange betrachten und immer wieder findet man etwas neues - toll getroffen! Entfernt man den Schutzumschlag, findet man ein blaues Buch, auf dessen Vorderseite mittig ebenfalls ein Niffler prangt - zum verlieben!  -> Story: Wer Harry Potter liebt, den wird auch Newt Scamander nicht kalt lassen. Der sympathische Magizoologe befindet sich gerade in New York, wo er einen Zwischenstopp einlegt, als ihm eines seiner magischen Tierwesen abhanden kommt. Auf der Suche nach seinem Niffler kommt ihm jedoch auch sein Koffer abhanden, in dem sich noch viel mehr dieser phantastischen Tierwesen befinden. Auf der Suche nach dem Koffer, sowie den entflohenen Wesen gerät er ganz schön in die Bredouille, denn irgendetwas merkwürdiges ist in New York im Gange...und man beschuldigt die entflohenen Wesen, dafür verantwortlich zu sein... Die Story ist genauso bombastisch, wie man sie von der Harry Potter Autorin erwarten würde: magisch, phantastisch, spannend, fesselnd, mitreißend. Auch wenn einem viele (eigentlich nur) neue Charaktere begegnen und man zu Beginn ein wenig Schwierigkeiten damit hat, das Ganze ins Harry Potter Universum zu schieben, so findet man sich doch relativ schnell zurecht und kann, wie gewohnt, mitfiebern. Zwischendurch wird immer wieder ein Zwischenhandlungsstrang eingeschoben, der von den "zweiten Salemern" handelt, einer "Vereinigung", die sich aktiv gegen Hexen und Zauberer engagiert. Dieser Handlungsstrang ist sehr interessant und verflechtet sich irgendwann auch mit dem Hauptstrang, was jedoch einige Zeit dauert, bis man die Zusammenhänge verstehen kann.  -> Schreibstil: Der Schreibstil ist mehr als gewöhnungsbedürftig, da es sich hierbei um ein richtiges Drehbuch handelt, nicht etwa um einen Roman, der flüssig geschrieben wurde. So lesen wir eine Szenenbeschreibung, die zu Beginn erst einmal den Ort und die Situation kurz darlegt, sich dabei einiger Begriffe aus der Filmbranche bedient (die jedoch im Anhang erklärt werden) und anschließend in wörtlicher Rede der Protagonisten ufert. Auch wenn ich etwas gebraucht habe, um mich an diesen außergewöhnlichen Stil zu gewöhnen, so konnte ich mich letztendlich doch ganz gut darauf einlassen und mir vieles gut vorstellen - was jedoch auch daran liegt, dass ich den Film gesehen habe. Die verständlich das Drehbuch für jemanden ist, der den Film nicht kennt, kann ich leider nicht beurteilen - würde mich aber sehr interessieren!  -> Charaktere: Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz, denn besonders Newt, Tina und Jacob treten immer wieder auf und wir bekommen einen guten Überblick auf deren Denk- und Handlungsweise. Was die übrigen Charaktere angeht (Chastity, Modesty, etc.) fiel es mir ehrlich gesagt etwas schwer, diese auseinander zu halten, was nicht nur an den ähnlichen Namen liegt, sondern auch an der Tatsache, dass ich mir diese einfach nicht vorstellen konnte. Der Nachteil eines Drehbuches ist, dass man sich zwar die Situation gut vorstellen, aber wenig in der Gefühlswelt der Charaktere eintauchen kann und auch keine optischen Beschreibungen der einzelnen Figuren miteinfließen.  -> Gesamt: Insgesamt bin ich zwar ziemlich begeistert von diesem Drehbuch, muss aber dennoch einen Stern abziehen, denn als Roman hätte mir das Ganze dann doch deutlich besser gefallen. Mit dem Drehbuch - Stil konnte ich mich zwar sehr gut anfreunden, hätte mir jedoch eher eine Romanform gewünscht, da bei einem Drehbuch dann doch einiges auf der Strecke bleibt. Dennoch kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen! Wertung: 4 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 04.02.2017: _Jassi                                           ---  15 Punkte alina_2212_                                ---   0 Punkte AmberStClair                             ---   47 Punkte Arachn0phobiA                         ---   23 Punkte BeeLu                                         ---   26 Punkte Bellis-Perennis                          ---   61 Punkte Beust                                          ---   39 Punkte Bibliomania                               ---   28 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   27 Punkte Buchgespenst                         ---  38.5 Punkte ChattysBuecherblog                ---   42 Punkte CherryGraphics                     ---   28.5 Punkte Code-between-lines                ---  15 Punkte Eldfaxi                                       ---   22 Punkte Ercimay                                     ---     0 Punkte Farbwirbel                                ---   11 Punkte fasersprosse                            ---     3 Punkte Frenx51                                     ---   18 Punkte glanzente                                  ---   10 Punkte GrOtEsQuE                               ---   28 Punkte hannelore259                          ---   26 Punkte Hortensia13                             ---   20 Punkte Igelchen                                    ---     8 Punkte Igelmanu66                              ---   45 Punkte janaka                                       ---   28 Punkte jasaju2012                               ---     8 Punkte jenvo82                                    ---   24 Punkte kalestra                                    ---     8 Punkte katha_strophe                        ---   22 Punkte kathi_liebt_buecher               ---     2 Punkte Kattii                                         ---   24 Punkte Katykate                                  ---   15 Punkte Kerdie                                      ---   35 Punkte Kidakatash                              ---     0 Punkte Kleine1984                              ---   25 Punkte Kuhni77                                   ---   21 Punkte KymLuca                                  ---   20 Punkte LadyMoonlight2012               ---   10 Punkte LadySamira090162                ---   28 Punkte Larii_Mausi                              ---     6 Punkte Lehnistina                               ---   6 Punkte (bitte Gesamtpunkte im Sammelbeitrag angeben) Leseratz_8                                ---   12 Punkte lieberlesen21                          ---      5 Punkte lievke14                                   ---     0 Punkte louella2209                            ---     14 Punkte lyydja                                       ---   16 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---   5 Punkte MissSternchen                          ---   8 Punkte mistellor                                   ---   48 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  11 Punkte Nelebooks                               ---    88 Punkte niknak                                       ----  112 Punkte nordfrau                                   ---   36 Punkte PMelittaM                                 ---   23 Punkte PollyMaundrell                           ---   9 Punkte Pucki60                                        ---   4 Punkte QueenSize                                 ---   22 Punkte Readrat                                      ---   16 Punkte SaintGermain                            ---   29 Punkte samea                                           ---   7 Punkte schadow_dragon81                  ---   18 Punkte Schmiesen                                  ---   47 Punkte Schokoloko29                               ---   8 Punkte Somaya                                     ---   39 Punkte SomeBody                                ---   35 Punkte Sommerleser                           ---   23 Punkte StefanieFreigericht                  ---   39 Punkte Veritas666                                   --- 10 Punkte vielleser18                                 ---   29 Punkte Vucha                                         ---   44 Punkte Wermoeve                                 ---    7 Punkte widder1987                               ---   20 Punkte Wolly                                          ---   25 Punkte Yolande                                       --   23 Punkte

    Mehr
    • 1099
  • Am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig aber dann richtig toll!!!

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    buecher_bewertungen1

    buecher_bewertungen1

    17. February 2017 um 17:32

    Zusammenfassung Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt. CoverSowohl das Cover als auch die Innengestaltung vom Drehbuch ist einfach nur wundervoll gestaltet! Es ist richtig verspielt aber doch nicht zu kitschig. Innen gibt es ganz viele wunderschöne Zeichnungen, unteranderem von paar phantastischen Tierwesen die im Koffer waren. Es lohnt sich allein schon vom Cover, das Buch zu kaufen. Kathas MeinungAls der Film letztes Jahr in die Kinos kam, gab es bei den Bloggern nur noch das als Thema! Überall sah man nur "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Muss auch gestehen, dass ich den Film bis dato leider nicht gesehen habe, sondern immer nur den Filmtrailer. Ich wollte unbedingt erst das Drehbuch dazu lesen, aber ich kann es kaum erwarten, den Film jetzt zu sehen. Das Drehbuch war so toll beschrieben und alle Szenen sind so toll beschrieben, dass ich mir das auch visuell anschauen möchte. Natürlich kenne ich die Harry Potter Reihe, habe aber bisher nur die erste Schmuckausgabe gelesen und die zweite liegt schon zuhause zum Lesen bereit. Deswegen war für mich auch klar, dass ich auch dieses Buch unbedingt lesen möchte. Aber kommen wir zurück zu dem Drehbuch. Anfangs fiel es mir doch etwas schwer in die Geschichte reinzukommen. Was daran lag, dass es für mich sehr ungewöhnlich war ein Drehbuch zu lesen, hatte ich bis dato noch nie getan. Bzw. das letzte Mal vor gefühlt 1000 Jahren in der Schule, und ganz ehrlich wer mochte das schon in der Schule? 😜 Doch nach paar Seiten habe ich mich schnell an die Art gewöhnt und konnte mir auch alles sehr gut bildlich vorstellen. Toll fand ich auch, dass hinten im Buch die Szenen erklärt waren, zb. wo die einzelnen Szenen stattfinden ob innen oder außen. Die Geschichte ist auch sehr gut beschrieben, die Charakter kommen sehr gut rüber und man kann sich alles bildhaft vorstellen. Das war mir sehr wichtig, denn immerhin habe ich den Film dazu nicht gesehen und habe quasi "blind" gestartet. Der britische Zauberer Newt Scamander kommt 1929 mit einem magischen Koffer voller Tierwesen nach New York. Er ist als Magizoologe immer auf der Suche nach neuen Tierwesen, mit der Mission sie zu schützen. Eigentlich möchte er in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen, da er aber seinen Koffer mit dem Koffer vom Menschen Jacob Kowalski vertauscht, ist er auf der Suche nach ihm. Denn einige Tierwesen aus dem magischen Koffer sind ausgebrochen und müssen wieder eingefangen werden. Da mir das Drehbuch wirklich sehr gut gefallen hat und ich mich dadurch umso mehr auf den Film freue, vergebe ich auf jeden Fall 5/5 Sternen.Es ist für jeden Harry Potter Fan ein Muss! 

    Mehr
  • Phantastische Lektüre!

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    liberiarium

    liberiarium

    17. February 2017 um 10:54

    PLOT Der britische Zauberer Newt Scamander kommt 1926 mit einem magischen Koffer voller Tierwesen nach New York.  Er ist Forscher und Magizoologe und immer auf Reisen, um neue Tierwesen zu entdecken und sie zu schützen. Eigentlich hatte er andere Pläne, doch als er mit dem Nicht-Magier Jacob Kowalski zusammenstößt und sein Koffer vertauscht wird,  muss Newt seine ausgebrochenen Tierwesen erst einmal wieder einfangen . Aber nicht nur das, eine unsichtbare Macht scheint in New York sein Unwesen zu treiben. Haben die Angriffe etwas mit Newts Tierwesen zu tun oder steckt der Zauberer Grindelwald, der bereits in Europa gefürchtet wird, hinter den Attacken? MEINUNG Als großer  Harry Potter -Fan bin ich natürlich schon zur Vorpremiere ins Kino gerannt, um  Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind  auf der großen Leinwand zu sehen – und das sollte nicht mein einziger Kinobesuch gewesen sein!  Danach war ich selbstverständlich auch auf das Originaldrehbuch zum Film gespannt!  Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind  ist  Joanne K. Rowlings Drehbuchdebüt . Man mag es kaum glauben, dass sich die Autorin das erste Mal an einem Drehbuch versucht hat, so professionell ist die Geschichte erzählt und bietet uns gleichsam wieder  viele tolle Charaktere, die unsere Herzen stehlen.  Alleine von der Aufmachung her lohnt sich das Drehbuch bereits:  Das Designstudio MinaLima hat das Buchcover und die Illustrationen geschaffen.  Miraphora Mina und Eduardo Lima wirkten bereits bei den  Harry Potter -Filmen mit und haben auch Designarbeiten für  Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind  angefertigt. Jede Seite des Drehbuchs ist mit wunderschönen  Vignetten  verziert: Tierwesen räkeln sich um die Seitenangaben und um die Seitenüberschriften. Aber auch nach jeder Szene folgt eine Vignette zur Abgrenzung. Vor jedem neuen Kapitel ist eine etwas größere Grafik aufgeführt, die meist das Tierwesen zeigt, das in den Folgeszenen eine tragende Rolle spielt.  Vielleicht ist es für viele Leser erst einmal ungewohnt ein  Drehbuch  zu lesen – diese Problematik hatten offenkundig schon einige mit  Harry Potter und das verwunschene Kind . Man muss sich von Anfang an damit abfinden, dass die Texte in Dialogform verfasst und Handlungen oder Settings nur kurz beschrieben werden. Für Skript-Anfänger gibt es ganz hinten im Drehbuch ein  Glossar der Filmbegriffe : da im Drehbuch der Einfachheit halber viele Begriffe abgekürzt werden, ist möglicherweise nicht direkt klar, was damit gemeint ist. So kann man aber ganz schnell hinten im Glossar blättern und erfährt, was die entsprechende Abkürzung zu bedeuten hat. Im Buch ist außerdem eine Übersicht der SchauspielerInnen und des Filmstabs aufgeführt.  Für mich war das Lesen des Drehbuchs eine reine  Back To The Movie -Erfahrung.  Ich habe mich sofort wieder in den Film versetzt gefühlt , was besonders schön war, als der Film nicht mehr in den Kinos lief und das aktuelle Warten auf die DVD unerträglich scheint. Bei jeder Szene hatte ich direkt wieder die großartigen SchauspielerInnen im Kopf, hörte ihre Stimmen und die ganze Handlung konnte ich auf diese Weise nochmal rekapitulieren. Vor meinem geistigen Auge spielte sich sozusagen nochmal der Film ab.  Das Drehbuch schafft es, die Gefühle von der Leinwand zu transportieren , auch wenn durch das Skriptformat Szenen manchmal schnell abgehakt sind, weil nur in wenigen kurzen Sätzen zusammengefasst wird, was geschieht. Dadurch, dass man alles nachlesen kann, werden auch Details und Szenen klarer, die einem im Film vielleicht entgangen sind. Auch ganz bestimmte Szenen, bei denen der Film nicht ganz deutlich zeigt, was beispielsweise das Schicksal einer Figur parat hält, bieten im Skript Aufklärung: ich bin mir dadurch meiner Fan-Theorien jetzt noch sicherer geworden. Beim Originaldrehbuch scheint es sich allerdings um eine  überarbeitete Version  zu handeln, denn ausgelassene Szenen aus dem Film, lassen sich ebenfalls nicht im Skript finden, was ich persönlich sehr schade finde. Dadurch hätte das Drehbuch nochmal etwas ganz Besonderes für sich gehabt.  Manchmal entdeckt man auch einige Szenen, die so  nicht ganz  im Film passiert sind oder Anmerkungen, die beispielsweise ausgelassen wurden. So schiebt sich Newt seinen Zauberstab zwischen die Lippen, um seine Hände frei zu haben – die Szene wurde von Eddie Redmayne, der Newt Scamander spielt, improvisiert. Es ist witzig zu sehen, welche Kleinigkeiten von den SchauspielerInnen selbst hinzugefügt wurden, um ihren Figuren mehr Tiefe zu geben. Obwohl das Originaldrehbuch mich hinsichtlich einiger Szenen schlauer gemacht hat, sind wie im Film einige wenige Handlungslücken zu finden. Leider kann das Skript auch die  Plot-Holes  nicht aufklären.  Noch bis 2018 müssen wir auf den Fortsetzungsfilm warten , doch bis dahin kann man die versteckten Details in  Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind  finden. Durch das Lesen des Drehbuchs wurden mir für mögliche Folgehandlungen im zweiten Film einige Dinge klarer. Es zeigen sich viele Andeutungen und man kann fröhlich spekulieren, wie es mit den Charakteren weitergehen könnte.  Beim Lesen habe ich mich immer wieder gefragt, ob der Text aus dem Drehbuch wirklich eins zu eins derselbe wie im Film ist – oder wurde das englische Drehbuch übersetzt? Ich konnte viele Sätze aus dem Film im Drehbuch wiederfinden, weswegen ich denke, dass man sich hierbei an die deutsche Übersetzung des Films gehalten hat. Das wiederum sorgt für einen noch größeren Wiedererkennungswert.  Auf diese Weise glaube ich, dass das Drehbuch auch etwas für diejenigen, ist, die den Film vielleicht noch gar nicht kennen. Sie haben den Vorteil, durch das Drehbuch ihre eigenen Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Allerdings wird es dann beim Film für sie keine Überraschungen mehr geben. Für komplette  Harry Potter -Neueinsteiger empfehle ich allerdings erst den Kinobesuch!  FAZIT Man muss keine Angst haben, dass das Originaldrehbuch den Charme des Films nicht trifft, denn das Skript schafft es von Anfang an, die Gefühle zu übertragen, die man auch ihm Film verspürt.  Durch das gewählte Medium kann das Drehbuch natürlich nicht hundertprozentig den Film ersetzen, doch man kann sich beim Lesen direkt wieder in die Szenen hineinversetzen.  Alleine die Buchgestaltung lädt zum Kauf förmlich ein  – selbst wenn man kein  Potterhead  ist. Wenn man sich das erste Mal an ein Drehbuch herantraut, nimmt das Skript den Leser an die Hand und erklärt Begriffe aus der Filmwelt im Anhang. Es ist lediglich schade, dass durch die Kurzfassungen epische Szenen manchmal etwas untergehen – und ich hätte mich auch darüber gefreut, das tatsächliche Originaldrehbuch in den Händen zu halten und keine Version, die sich nur auf die Kinoszenen beschränkt. Dennoch ist  Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – Das Originaldrehbuch  ein Titel, der in keinem Bücherregal fehlen sollte. Ich vergebe  vier von fünf Lesebrillen  für Joanne K. Rowlings Drehbuchdebüt und freue mich schon auf den zweiten Teil der Reihe. 

    Mehr
  • Phantastische Tierwesen

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    DisasterRecovery

    DisasterRecovery

    12. February 2017 um 12:24

    Das Buch hat ohne Frage eine ganz wunderhübsche Aufmachung. Das fängt beim Cover an und zieht sich durch das gesamte Buch. Ein bisschen habe ich mich im Vorfeld schon gefragt, warum die Geschichte unbedingt in Form eines Drehbuchs herausgebracht wurde, das ist doch recht ungewöhnlich. Ich habe vorher noch nie ein Drehbuch gelesen und war daher sehr gespannt wie ich mit diesem Exemplar zurecht komme. Es gibt hier keine feste Unterteilung in Kapitel wie man sie von normalen Büchern kennt, sondern die einzelnen Handlungen sind in einzelne, relativ kurze Szenen gepackt. Zu Beginn jeder Szene erfährt man, wo diese spielt und erhält eine grobe Zeitangabe. Dann folgt eine Beschreibung der Ausgangssituation. Anschließend folgen Dialoge und weitere Beschreibungen zum Verhalten der Personen oder der Ereignisse. Schon ab der ersten Szene, also quasi nachdem die erste Klappe gefallen ist, wie man so schön sagt, hat sich Bild für Bild in meinem Kopfkino aufgebaut. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich den Film zuvor bereits gesehen habe. Ich denke, das ist von Vorteil. Ich stelle es mir schwierig vor, dem Ganzen folgen zu können, wenn einem diese Voraussetzung fehlt. Im Nachgang zum Film, um die eindrucksvollen Ereignisse und Bilder auf der Leinwand noch einmal Revue passieren zu lassen und das Geschehene zu verarbeiten, eignet sich das Buch hervorragend. Ansonsten erwartet euch eine spannende Geschichte mit interessanten Charakteren und ganz wundervoll erdachten Tierwesen! Für mich löst dieses Buch kein wirkliches Harry Potter Feeling aus, aber das tut der Geschichte an sich überhaupt keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, ich finde es ist als alleinstehendes Werk, was die Historie der Zaubererwelt angeht, ein wirkliches Schmuckstück. Vom Stil her ist es in Ansätzen vergleichbar mit dem Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind". Fazit: Die Abenteuer von Newt Scamander und seinen magischen Tierwesen sind im Buch mindestens genauso spannend wie auf der Leinwand. An den Schreibstil des Drehbuchs musste ich mich erst einmal gewöhnen. Es liest sich eben anders als ein normales Buch. Die Geschichte konnte mich absolut in ihren Bann ziehen. Für Fans ganz sicher ein Muss.

    Mehr
  • komm_wir_gehen_schaukeln

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    komm_wir_gehen_schaukeln

    komm_wir_gehen_schaukeln

    11. February 2017 um 19:06

    Fazit: Ich Liebe die Harry Potter Reihe und alles was mit ihrer Welt zu tun hat. Im Kino war ich schon hin und weg vom Film und jetzt das Buch noch dazu . Es war unglaublich toll. Für eine kurze Zeit war man wieder in einer anderen Welt und konnte seinen Zauberstab schwingen . Leider war es zu schnell zu ende , aber ich freue mich auf alles weitere was von kommen wird /* Das Cover ist ein Traum, Schwarz und Gold .Die Zeichnungen im Buch sind einfach mega klasse , man sieht alle Details und die Liebe, die darin steckt . (AnSchmacht)

    Mehr
  • Tolles Drehbuch

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    CorinaPf

    CorinaPf

    10. February 2017 um 23:08

    Inhalt: Newt Scamamder kommt von einer langen Weltreise in New York an. Er ist ein wunderlicher Mann, denn er redet mit seinem alten braunen Koffer der immer wieder auf geht. Keiner der rumstehend Leuten weiß, dass er ein Zauberer ist und in seinem Koffer leben außergewöhnliche Tierwesen. Durch Zufall gelangt er in eine Bank und dort trifft er Jacob einen nicht Zauberer, wie es der Zufall so will hat er den gleichen Koffer. Die beiden vertauschen ihn und Jacob lässt einige Geschöpfe davon frei.  Nun muss Newt alles daran setzen sie wieder einsetzten.  Schreibstil:  Es ist als Drehbuch geschrieben. Ich hab den Film nicht gesehen, jedoch kannte ich mich gut aus. Ich fand es am Anfang schwer rein zukommen, doch nach und nach kam ich gut damit zu recht. Die Wesen sind gut beschrieben, Niffler ich liebe ihn ♡♡♡.  Protagonist Newt liebt seine Wesen und das wird im ganzen Buch klar. Er will auch den anderen Zauberer und auch nicht Zauberer zeigen, dass die Tierwesen nicht böse sind und nichts böses anstellen. Teilweise gelingt ihm das auch. Für den Anfang, da ich schwer rein gekommen ziehe ich einen halben Punkt ab das bedeutet 4 1/2 Sterne. Sonst hat mir das Buch   super gut gefallen. Ich werde den Film gleich kaufen wenn er raus kommt, um das feeling zu bekommen.   

    Mehr
    • 2
  • weitere