J.M. Coetzee Die Kindheit Jesu

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kindheit Jesu“ von J.M. Coetzee

J. M. Coetzees großer Roman ›Die Kindheit Jesu‹ ist ein Meteor voller Intensität, Überraschung und Schönheit. Emigration, Einsamkeit, das Rätsel einer Ankunft: In einem fremden Land finden sich ein Mann und ein Junge wieder, wo sie ohne Erinnerung ihr Leben neu erfinden müssen. Sie müssen nicht nur eine neue Sprache lernen, sondern auch dem Jungen eine Mutter suchen. - In einem dunklen Glas spiegelt J. M. Coetzee unsere Welt, so dass sich alles Nebensächliche unseres Umgangs verliert und die elementarsten Gesten sichtbar werden.

Kam nicht rein in dieses Buch...und das beim Autor von Schande...das hat mein Herz bewegt...dieses hat mit nur "interessiert"...

— Boris

Stöbern in Romane

Alles Begehren

Sollte man seiner Lust, seiner Leidenschaft, seinem Begehren Folge leisten? - Leseempfehlung!

Yassmin_Em

Azurblau für zwei

Wieder ein super Sternberg-Roman, Romantik in der Idylle Italiens!

Sandra8811

Alicia verschwindet

Ein sehr empfehlenswerter, warmherziger, humorvoller Roman um den Mut zur Veränderung. Manchmal braucht es einen kleinen Anstoß.

Lunamonique

Kleine Feuer überall

Ein Gesellschaftsroman der nachdenklich macht

Book-worm

Das Eis

Aktuelles Thema zum wachrütteln geschrieben

Schildi_88

Arthur und die Farben des Lebens

Ein Lesehighlight

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ist mir trotz seiner sprachlichen Brillanz fremd geblieben

    Die Kindheit Jesu

    WinfriedStanzick

    06. January 2014 um 10:50

      Da kommen ein Mann ( später wird deutlich, er ist in den fünfzigern) und ein Kind mit einem Schiff in einem neuen Land an. So wie viele andere Flüchtlinge, die über den Ozean kommen. Das neue Land ist karg, erinnert in seinen ärmlichen Lebensbedingungen eher an Nordkorea als an irgendein europäisches Land. Ein für die Neuankömmlinge zuständiges Amt vermittelt den beiden eine bescheidene Wohnung und neue Namen. Der Mann heißt nun Simon und findet schnell eine Arbeit in Hafen als Schauermann, der Junge wird fortan David genannt. Simon hat sich schon auf der Überfahrt des Jungen angenommen und ihm versprochen, seine Mutter wiederzufinden. Denn ein Brief, in dem wichtige Informationen enthalten waren, ist auf der Fahrt über den Ozean verloren gegangen.   So wie alle anderen Flüchtlinge, von denen es in dem neuen Land, in dem Spanisch gesprochen wird, viele gibt, sind auch Simon und David durch die Überfahrt von allen Erinnerungen „reingewaschen“ worden, was Coetzee immer wieder betont.   Es liegt so etwas wie Neuanfang in der Luft. Coetzee experimentiert mit der Vorstellung einer Neukombination wesentlicher Dinge und Elemente des Lebens und der Moral. Auch das Land, in dem der irritierende Roman spielt, existiert in der realen Welt nicht. Es gibt dort keine Vergangenheit, deshalb scheint die Zukunft offen. In der neuen Welt gibt es schon eine Moral und sie scheint auch nach einem bestimmten Sinn geordnet, nur auf eine solch andere Weise, dass sie mir jedenfalls als Leser fremd geblieben ist.   Es ist das Fehlen jeder Art von Festlegung oder auch nur Andeutung von richtig und falsch, die verwirrt, es ist die Tatsache, dass es keine wirklich sympathische Figur in diesem Roman gibt, und der vollständige Verzicht auf auch nur eine Andeutung von moralischer Eindeutigkeit, die bei aller sprachlicher Brillanz diesen neuen Roman des südafrikanischen Literaturnobelpreisträgers zu einer ernüchternden Lektüre macht, die den Leser mit den entscheidenden Fragen des Lebens allein lässt.        

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Die Kindheit Jesu von J.M. Coetzee

    Die Kindheit Jesu

    chantal wey

    20. November 2013 um 19:01 via eBook 'Die Kindheit Jesu'

    ein ausgezeichnetes buch

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks