J.P. Conrad In einer Stunde tot

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In einer Stunde tot“ von J.P. Conrad

Eine Nacht. Vier grausame Schicksale. Es ist der 31. Oktober, Halloween. Während die einen ausgelassen feiern, wird es für die anderen die schlimmste Nacht ihres Lebens: Eine Krankenschwester begegnet ihrer dunklen Vergangenheit, eine Gruppe junger Leute erlebt live ihren ganz persönlichen Splatter-Film, eine brave Familie gerät in die Fänge von Kannibalen und ein Strohwitwer bekommt nachts todbringenden Besuch. „In einer Stunde tot“ enthält diese vier Kurzgeschichten: "A Walk in the Park", "Psychoterror", "Das letzte Ma(h)l" und "Gewaltnatur".

Eklig, atmosphärisch, morbide, erstaunlich, tiefgehend, gestört, spannend, rasant und mit einigen unerwarteten Wendungen! Genial!

— Raven
Raven

Stöbern in Krimi & Thriller

M.I.A. - Das Schneekind

Ein sehr spannendes Buch, mit einem interessanten Thema. Es war, als hätte ich einen spannenden Film geschaut!

Judiko

SOG

Sehr spannender, vielschichtiger Thriller über ein sehr bewegendes Thema

dieschmitt

Ich soll nicht lügen

Ein spannendes Buch , was mich in die Tiefen der menschlichen Seele entführt hat.

Lischen1273

Murder Park

Ein Buch wie eine Achterbahnfahrt im Dunklen!

romi89

AchtNacht

Ich auf einer Abschussliste? Ein purer Albtraum....

Wonni1986

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Horror-Genial!

    In einer Stunde tot
    Raven

    Raven

    28. October 2016 um 10:52

    Das Buch "In einer Stunde Tot" von J.P. Conrad ist 100 Seiten lang und bei PERPICX Media erschienen.Die Softcoverqualität ist wirklich schlecht, aber für den günstigen Preis von 3,60 Euro in Ordnung.In dem Buch findet der Leser 4 Kurzgeschichten, die sich alle an Halloween abspielen:"A Walk in the Park", "Psychoterror", "Das letzte Ma(h)l" und "Gewaltnatur"Die Geschichten umfassen die Genre Thriller, Horror und PsychoDas kleine Buch hat sich wirklich gelohnt. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und hatte es binnen einer Nacht verschlungen. Jede einzelne Geschichte ist absolut spannend und auf ihre Art und Weise grausig. Mich hat es teilweise zum Grübeln gebracht, erstaunt, geschüttelt, geekelt und ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Wir erleben unglaubliche Szenen, wo der erste Blick trügt und eine unerwartete, tiefgreifende Wendung die Sichtweise schlagartig ändert. Die Geschichten sind einfach unglaublich und von dem Autor werde ich mir nun auch mal noch andere Werke ansehen. Fazit: Eklig, atmosphärisch, morbide, erstaunlich, tiefgehend, gestört, spannend, rasant und mit einigen unerwarteten Wendungen, die das Komplettbild drehen. Ein absolut tolles Werk, welches ich jedem Horrorfreund empfehlen kann!

    Mehr
  • Ein spannendes , dünnes Buch!

    In einer Stunde tot
    Igela

    Igela

    Drei Kurzgeschichten in einem Buch: A walk in the Park: Krankenschwester Cara hat eine unheimliche Begegnung auf dem Heimweg nach der Arbeit . Diese Begegnung verändert ihr ganzes Leben. Psychoterror : 5 Jugendliche sind auf dem Weg zu einer Halloweenparty , als ihr Wagen mitten im Nirgendwo stehen bleibt. Ein Mädchen verschwindet und die anderen machen sich auf die Suche nach ihr. 29. Oktober: Eine junge Familie erfährt vom Tod ihres Nachbarn , der regelmässig den kleinen Sohn gehütet hat. Als seine Tochter die Wohnung auflösen will und sie zu einem Umtrunk einlädt , ahnen sie nichts Böses. Doch dieses Halloweenfest wird die Familie verändern. Der Schreibstil des Autors ist toll. Spannung wird langsam aufgebaut und die Worte sind so hervorragend gewählt, dass es mir kalt über den Rücken runter ist. Die Geschichten haben mich völlig in den Bann gezogen. Wobei mir die erste am besten gefallen hat. Ich denke aus dem Grund weil ich mich als Leserin am besten in Cara einversetzen konnte. Das Ebook ist mit 66 Seiten zwar nicht gerade dick geraten. Doch mit gezielten Sätzen hat es der Autor verstanden in den kurzen Geschichten sehr grosse Spannung und Grauen zu erzeugen. Ein ideales Buch um sich mal richtig zu gruseln und das nicht nur an Halloween!

    Mehr
    • 2
    eskimo81

    eskimo81

    13. September 2015 um 14:27
  • Kurz, knackig und auf den Punkt gebracht - 3 Halloween - Geschichten.

    In einer Stunde tot
    kleinechaotin

    kleinechaotin

    15. December 2014 um 22:47

    Das Buch "In einer Stunde tot: Drei schockierende Halloween-Geschichten" von J.P. Conrad beinhaltet - wie der Titel schon vermuten lässt - drei Halloween Kurzgeschichten. Alle Geschichten spielen an Halloween bzw. der Zeit um diesen Tag und laden den Leser zum Fürchten ein. Die Geschichten sind kurz, knackig und bündig geschrieben - es geht Schlag auf Schlag und dem Leser werden drei völlig verschiedene Handlungen präsentiert. Ich mochte es, dass diese untereinander nicht vergleichbar waren, denn alle waren anders konstruiert und man konnte keine Parallelen ziehen. Die Schockerlebnisse wurden auf verschiedene Art und Weisen aufgezogen. Der Schreibstil war flüssig und leicht lesbar (bis auf die Aussagen von Boris in "Das letzte Mahl" - seine gebrochene Aussprache konnte ich gar nicht leiden) und mich hat das Buch neugierig gemacht, wie der Autor seine anderen Projekte umgesetzt hat.  Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. Einen Stern musste ich abziehen, da es mir phasenweise doch zu "einfallsreich" war. Es ist mir durchaus bewusst, dass es Halloween-Geschichten sind - trotzdem gibt es Punkte, mit denen ich nicht 100% konform gehe. Allerdings freut es mich, dass ich J.P. Conrads Arbeit durch dieses Buch kennenlernen durfte. Ich mag seinen Schreibstil und dieses Buch wird sicherlich nicht das letzte von ihm sein. Vielen lieben Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte!

    Mehr
  • Leserunde zu "In einer Stunde tot: Drei schockierende Halloween-Geschichten" von J.P. Conrad

    In einer Stunde tot
    JPConrad

    JPConrad

    Hallo liebe Freunde von Thrill, Crime und Horror! Ich habe eine kleine Trilogie zum Thema Halloween geschrieben und würde mich über eure Meinung freuen. Daher verlose ich 15 Exemplare als E-BOOK! Zum Inhalt: A WALK IN THE PARK Ein schwerer Unfall. Die Straßen sind verstopft. Nichts geht mehr. Krankenschwester Cara hat einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich und will eigentlich nur noch nach Hause. Aber ihr Bus wird nicht kommen. Ausgerechnet an Halloween! Sie beschließt, den Weg durch den nahegelegenen Park zu nehmen. Aber schon bald bereut Cara ihre Entscheidung, denn an diesem Abend führt der düstere Park ein tödliches Eigenleben... PSYCHOTERROR Die Halloween-Nacht. Eine Clique ist auf einer einsamen Landstraße unterwegs zu einer Party, als ihr Wagen den Geist aufgibt. Während sie auf den gerufenen Pannendienst warten, verschwindet plötzlich die junge Emily. Die Suche nach ihr ist erst der Beginn einer wahrhaftigen Horror-Nacht... DAS LETZTE MAHL Der liebe alte Herr von nebenan ist tot. Herzinfarkt. Seine Tochter und deren Mann kümmern sich um die anstehenden Formalitäten. Und sie laden die Nachbarn zu einer Gedenkfeier ein. Ein tödlicher Fehler, angesichts des Datums: Es ist der 31.Oktober. Wichtig: Es gibt das Buch ausschließlich in elektronischer Form zu gewinnen! Bitte teilt mir möglichst schon bei euer Bewerbung mit, ob ihr euer Exemplar für Reader, Kindle oder ein anderes Anzeigegerät wollt. Danke. Viel Glück und beste Grüße JP. Conrad www.jpconrad.com

    Mehr
    • 85
  • Horror

    In einer Stunde tot
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    11. December 2014 um 12:05

    Der Untertitel dieses Buches sagt alles aus: Drei schockierende Halloween-Geschichten. Diese Kurzgeschichten sind nichts für schwache Nerven. Alle Geschichten spielen in der Halloween-Nacht. A Walk in the Park Eine Krankenschwester ist nach ihrem schweren Arbeitstag auf dem Weg nach Hause. Weil ihr Bus nicht kommt, nimmt sie den Weg durch den Park. Es ist Halloween und was im Park geschieht, passt dazu. Psychoterror Einige junge Leute wollen zu einer Halloween-Party. Auf einsamer Straße gibt es dann eine Autopanne. Während sie auf den Pannendienst warten, verschwindet Emily. Damit beginnt der Horror. Das letzte Mahl Der alte Mann aus der Nachbarwohnung ist gestorben. Tochter un Schwiegersohn kümmern sich um alles und laden ihre Nachbarn zu einem Essen in der Halloween-Nacht ein. Das Grauen beginnt. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Die Geschichten sind spannend, gruselig und auch unheimlich. Man wird durch die Geschichte gepeitscht bis zum Ende – und das Ende ist sehr überraschend. Einige Szenen sind wirklich ekelhaft. Doch wer solche Geschichten mag, ist mit diesem Buch gut bedient. Gänsehaut garantiert!

    Mehr
  • Aller guten Dinge sind drei...

    In einer Stunde tot
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    08. December 2014 um 11:19

    Inhaltsangabe: A WALK IN THE PARK Ein schwerer Unfall. Die Straßen sind verstopft. Nichts geht mehr. Krankenschwester Cara hat einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich und will eigentlich nur noch nach Hause. Aber ihr Bus wird nicht kommen. Ausgerechnet an Halloween! Sie beschließt, den Weg durch den nahegelegenen Park zu nehmen. Aber schon bald bereut Cara ihre Entscheidung, denn an diesem Abend führt der düstere Park ein tödliches Eigenleben... PSYCHOTERROR Die Halloween-Nacht. Eine Clique ist auf einer einsamen Landstraße unterwegs zu einer Party, als ihr Wagen den Geist aufgibt. Während sie auf den gerufenen Pannendienst warten, verschwindet plötzlich die junge Emily. Die Suche nach ihr ist erst der Beginn einer wahrhaftigen Horror-Nacht... DAS LETZTE MAHL Der liebe alte Herr von nebenan ist tot. Herzinfarkt. Seine Tochter und deren Mann kümmern sich um die anstehenden Formalitäten. Und sie laden die Nachbarn zu einer Gedenkfeier ein. Ein tödlicher Fehler, angesichts des Datums: Es ist der 31.Oktober. Meine Meinung: A WALK IN THE PARK Diese Kurzgeschichte hatte es in sich, spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Erst am Ende erfährt man, was in der Geschichte wirklich passiert ist, gefällt mir sehr gut. Ich mag es wenn das Ende keineswegs vorhersehbar ist. PSCHOTERROR Pschoterror war die Geschichte, die mir am besten in dem Buch gefallen hat. Anfangs dachte ich noch, ach ist ja wie in einem schlechten Horrorfilm, aber zum Ende hin wurde ich eines besseren belehrt. DAS LETZTE MAHL Das letzte Mahl war auch richtig gut. Man fiebert ab der ersten Seite mit und wird auch erstmal in ein falsches Licht getrieben. Zum Ende hin wird man aufgeklärt, was tatsächlich passiert ist. Und das war an einigen Stellen richtig widerlich. Ich fand die Länger der drei Geschichten vollkommen ausreichend. Klar hätten sie auch länger sein können, aber man hatte genügend Zeit um sich mit den Charakteren vertraut zu machen, bis etwas schlimmes passierte, durch längere Storys hätte man sich schnell dabei langweilen können. Einfach die perfekte Länge gewählt. Der Schreibstil hat mich auch dieses mal wieder begeistert. War ja nicht das erste was ich von J. P. Conrad gelesen habe und es wird auch nicht das letzte gewesen sein. Klare Leseempfehlung für alle die nicht viel Zeit zum lesen haben und sich trotzdem gruseln wollen. Für alle anderen ist es die perfekte Abwechslung für zwischendurch nach einem langen Buch. Bei den Geschichten handelt es sich zwar um Halloween-Storys, aber diese kann man auch an anderen Tagen lesen. 5 Sterne!!!

    Mehr
  • Das Grauen lauert überall

    In einer Stunde tot
    Baerbel82

    Baerbel82

    26. November 2014 um 12:25

    „In einer Stunde tot“ besteht aus drei gruseligen Kurzgeschichten, die alle in der Halloween-Nacht in London spielen: - A WALK IN THE PARK, eine knackig kurze, bitterböse Mystery Story. - PSYCHOTERROR, ein verdammt hässlicher, kleiner Horror-Schocker. - DAS LETZTE MAHL, extrem kranker Hardcore-Horror. J.P. Conrad erzählt seine Geschichten in perfektem Tempo und mit stetig steigender Spannung bis zum überraschenden Ende. Was ist wahr und was ist nur das Ergebnis unserer Fantasie? Mit „In einer Stunde tot“ präsentiert sich der Autor erneut als ‚Master of Suspense‘. Und glaubt man, es sei keine Steigerung mehr möglich, dann setzt er noch einen drauf. Und noch einen. Und noch einen… J.P. Conrad ist das Pseudonym von Jens Peter Conradi. Er ist ein Profi und das merkt man auch. Der Autor hat eine Art mit der Sprache umzugehen, die unnachahmlich ist. Selbst der Humor kommt nicht zu kurz. Dieses Buch enthält einige explizite und ekelhafte Szenen, auch wenn sie teilweise comichaft überzeichnet sind. Halloween-Horror mit hohem Scarefaktor. Morbide, zuweilen grenzwertige Unterhaltung. Definitiv nichts für sanfte Gemüter!

    Mehr