J.R. Dos Santos

 3.9 Sterne bei 137 Bewertungen
Autor von Das Einstein Enigma, Der Schlüssel des Salomon und weiteren Büchern.
J.R. Dos Santos

Lebenslauf von J.R. Dos Santos

J. R. Dos Santos wurde 1964 in Beira, Mosambik geboren. 1977 floh er mit seiner Familie nach Lissabon, wo er zunächst einige Jahre bei seiner Mutter lebte bevor er bei seinem Vater in Macau, China wohnte. 1982 kehrte Dos Santos nach Portugal zurück, um an der Universität seinen Abschluss im Journalismus zu machen. Er machte Karriere als Reporter und Nachrichtensprecher. In Portugal ist er eines der bekanntesten Gesichter der Nation. 2002 schrieb er seinen ersten Roman "A Ilha das Trevas". Für viele seine Werke erhielt Dos Santos zahlreiche Auszeichnungen und erreicht mit ihnen Millionenpublikum mit regelmäßigen Bestsellerauflagen. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Alle Bücher von J.R. Dos Santos

Das Einstein Enigma

Das Einstein Enigma

 (74)
Erschienen am 23.03.2017
Der Schlüssel des Salomon

Der Schlüssel des Salomon

 (59)
Erschienen am 15.03.2018
Die französische Geliebte

Die französische Geliebte

 (2)
Erschienen am 01.01.2008
Das Element

Das Element

 (2)
Erschienen am 07.06.2010
Vaticanum

Vaticanum

 (0)
Erschienen am 21.03.2019
L'ultime secret du Christ

L'ultime secret du Christ

 (0)
Erschienen am 07.05.2014

Neue Rezensionen zu J.R. Dos Santos

Neu
U

Rezension zu "Der Schlüssel des Salomon" von J.R. Dos Santos

Zuviel Physik
ute54vor 6 Monaten

Die Buchthematik, ein Kernforschungsexperiment, das möglicherweise Rätzel zur Entstehung unseres Universums lösen könnte, muss abgebrochen werden. Es wird eine Leiche gefunden mit dem Hinweis auf den möglichen Täter, und so findet ein Spannungsaufbau statt, Hypothesen und Theorien, welche die Welt erklären sollen, werden dargelegt, eingebettet in eine spannende Story. Die Verwicklungen in der Familiengeschichte des Tomás Noronha dienen as auflockernde Nebenhandlung. Die Frauenfiguren werden allerdings flach herausgearbeitet, sie sind teilweise naiv und haben eher ein dekorierende Funktion. Tomás Noronha hingegen ist charismatisch in mancherlei Hinsicht der Identifikation.
Der Lesefluss wird getrübt durch die sich wiederholenden pseudowissenschaftlichen Erklärungen für Nichtphysiker. Somit habe ich etliche Passagen übersprungen. Eine Zuspitzung erfolgt, nach Längen im Mittelteil, gegen Ende und verleiht dem Ganzen Würze. Generell hat mir aber die Lektüre gefallen und ich würde gerne „ Das Einstein-Enigma“ also das Vorgängerwerk, lesen

Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "Der Schlüssel des Salomon" von J.R. Dos Santos

Der Schlüssel des Salomon – Physikalische Abhandlung
Katja_Brunevor 7 Monaten

Was war das denn? Da habe ich mich aber gehörig von Titel, Klappentext und Leseprobe in die Irre führen lassen. Erwartet habe ich eine spannende Geschichte á la Sakrileg u.Ä., bekommen habe ich ein physikalisch-philosophisches Lehrbuch. Auf den ersten Seiten (Leseprobe) fing ja auch alles gut an, aber dann erklärte die Hauptfigur seitenlang hochphysikalische Experimente der Quantenphysik. Ich habe mich sehr gewundert, wie jemand, der auf der Flucht vor einem Killer ist, die Ruhe und Geduld haben kann einer unbedarften Frau die hohe Physik zu erklären. Und diese Frau versteht auch noch alles! Mein Abi in Physik vor 25 Jahren hat auf jeden Fall nicht gereicht. Zwischendurch springt man dann mal vom Balkon um dem Killer zu entkommen um kurze Zeit später dem nächsten geduldigen Zuhörer seitenlang die Ohren voll zu schwafeln.

Ne, also tut mir leid, das war´s nicht!

Kommentieren0
0
Teilen
Solara300s avatar

Rezension zu "Der Schlüssel des Salomon" von J.R. Dos Santos

Wenn ein neuer Fall ansteht …
Solara300vor 7 Monaten

Kurzbeschreibung

Bei einem interessanten Experiment um die Entstehung des Universums gibt es in CERN, im Europäischen Kernforschungszentrum eine grausame Entdeckung.
Kein geringerer als der Frank Bellamy wird Tod aufgefunden in der Hand einen Zettel mit einer unmissverständlichen Botschaft und zwar einem Namen. Dieser Name gehört Tomás Noronha der gerade von einer Reise zurückgekehrt ist und von den Dramatischen Ereignissen in CERN nichts ahnt.



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf den zweiten Band auf den ich mich schon sehr gefreut habe.


Schreibstil
Der Autor J.R. Dos Santos hat einen interessanten, spannenden und bildhaften Schreibstil, der mich wieder in die Welt des portugiesischen Geschichtsprofessors und Kryptologe Tomás Noronha mitgenommen hat.
Ich war gespannt was mich dieses Mal erwartete und wurde nicht enttäuscht. Tomás  Gespräche mit anderen sind sehr interessant und auch auf wissenschaftlichen Themen berufend. Gleichzeitig wird man aber mitgenommen in die Welt der CIA, der Verbrechen und einem neuen Fall in dem Tomás eine eher schlechte Rolle spielen soll und zwar die des Mörders.
Wer das Einstein Enigma gelesen hat, weiß das Tomás ein Charakter ist, der sowas nicht machen würde und somit war ich gespannt was sich der Autor hier hat einfallen lassen. Den warum und vor allem wer, sollte Tomás einen Mord in die Schuhe schieben wollen.
Ich bin ein Fan dieser Reihe und freu mich schon auf mehr aus der Feder des Autors.

Meinung
Wenn ein neuer Fall ansteht …

Dann sind wir bei dem portugiesischen Geschichtsprofessor und Kryptologen Tomás Noronah der gerade erst von einer Reise in seinem Büro eingetroffen ist. Mitten in seinen Erläuterungen merkt er aber sehr schnell, das in seiner Abwesenheit einiges passiert ist.
Da wäre z.b. seine mittlerweile im Seniorenheim lebende Mutter, die ihm einen ganz schönen Schrecken einjagte, den sie solle laut dem Anruf von der Leiterin im Koma liegen und das nach einem Herzinfarkt. Tomás eilt zu ihr und muss feststellen, dass sein Mutter sehr lebendig ist und ihr von ihrer Nahtoderfahrung und auch von dem Treffen mit Tomás Vater auf der anderen Seite berichtete.

Tomás ist erleichtert und froh.
Wenn er wüsste.
Denn in CERN, dem Europäischen Kernforschungszentrum wurde in der Zwischenzeit der Mitarbeiter Frank Bellamy umgebracht und das mitten in einem der wichtigsten Experimente der Geschichte. Walter Halderman der stellvertretende Leiter der Direktion für Wissenschaft und Technik der CIA ist schockiert, das sein Chef Frank Bellamy Tod ist und erfährt dass die Botschaft in Bern und die hiesige Polizei Tomás Noronha in Verdacht haben. Denn bei dem Toten wurde ein Zettel mit Tomás Namen drauf gefunden und ein seltsames Zeichen.

Für die CIA steht fest dass Tomás der Täter ist. Nur was steckt hinter dem Zettel und noch viel wichtiger hinter der mysteriösen Zeichnung?

 

Fragen über Fragen die der Autor hier wieder mit wissenschaftlichen Themen und einer spannenden Story gemischt hat.

 

Fazit
Absolut empfehlenswert und ich liebe diese in sich abgeschlossenen Teile der Reihe!
Ein mysteriöser Mord und die Frage nach dem Täter beginnen.

 

Die Reihe
-Das Einstein Enigma
-Der Schlüssel des Salomon

 

5 von 5 Sternen


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
luzarpublishings avatar

Überraschung garantiert!

Ein Thriller um Quantenphysik und Bewusstsein – wie passt das zusammen?

Wenn J.R. Dos Santos ein Buch schreibt, geht es um wahre Ereignisse oder Forschungsergebnisse, die in der Öffentlichkeit kaum bekannt sind. Deren Bedeutung für unser Leben ist aber oft schier unglaublich!


Die Geschichte spielt 2014. Im CERN, dem Europäischen Kernforschungszentrum, findet ein Jahrhundert-Experiment zur Entstehung des Universums statt. Es muss jedoch wegen einer schrecklichen Entdeckung jäh abgebrochen werden: In einem Teilchendetektor liegt die Leiche von Frank Bellamy, dem Wissenschaftsdirektor der CIA. Das einzige Indiz weist auf Tomás Noronha als Täter hin: Die CIA eröffnet die Jagd auf ihn.
Um sein Leben zu retten, muss der berühmte Codespezialist den wahren Mörder überführen. Seine Ermittlungen führen ihn in die
geheimnisvolle Welt des Mikrokosmos sowie an die Grenzen des menschlichen Wissens und darüber hinaus, dorthin, wo das Bewusstsein und das Universum miteinander verschmelzen.


„Der Schlüssel des Salomon“ ist nach „Das Einstein Enigma“ der zweite Roman unserer Reihe um den Codespezialisten und Geschichtsprofessor Tomás Noronha.

Wenn ihr spannende Bücher (etwa im Stil von Dan Brown) mit wissenschaftlichem Hintergrund und ungewöhnlichen Denkansätzen mögt, heiße ich euch in dieser Leserunde, für die luzar publishing 15 Exemplare zur Verfügung stellt (10x Print und 5x EPUB) herzlich willkommen.

Bitte schreibt bei eurer Bewerbung, ob ihr lieber gedruckt oder auch elektronisch lest, oder ob ihr beides mögt!

Bewerbt euch entweder mit einer kleinen Anekdote zum Thema Physik, Spiritualität oder Nahtoderfahrung ODER mit einer kurzen Einschätzung, was euch an dem Buch besonders anspricht und hüpft schnell in den Lostopf.

Hier kommt ihr übrigens mit nur einem weiteren Klick zu einer ausführlichen Leseprobe!

Eine rege Teilnahme und anschließende Rezi setze ich voraus :-)

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Geschichten, Ideen und Kommentare und freue mich auf euch.

Viel Glück – und viel Spaß!
Eure Nicole Luzar

Zur Leserunde
luzarpublishings avatar

Überraschung garantiert!

Wissenschaft und Religion - zwei Welten prallen aufeinander. Oder doch nicht?

Autor J.R. Dos Santos verfolgt in seinem Roman
"Das Einstein Enigma" die faszinierende Kernidee: Was wäre, wenn Albert Einstein einen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes erbracht hätte?

Der portugiesische Kryptanalyst Tomás Noronha soll eigentlich nur ein unveröffentlichtes Manuskript von Albert Einstein entschlüsseln, doch das enthält angeblich die Anleitung für den Bau einer billigen Atombombe. Und damit die nicht in die Hände des Irans gerät, setzt der US-Geheimdienst CIA alles daran, dies zu verhindern - auch Tomás' Leben gerät dabei in Gefahr. Im Rahmen seiner Recherchen kommt er einem der größten Geheimnisse der Welt auf die Spur: der Frage nach dem Sinn des Lebens und der Existenz Gottes.

Dieses Buch ist ein Roman! Die darin vorgestellten wissenschaftlichen Thesen sind wahr. Aber sie werden locker und allgemein verständlich in die Handlung eingebunden. ;-)
 

"Das Einstein Enigma" ist unser Auftakt zu einer neuen Reihe um den Kryptanalysten und Geschichtsprofessor Tomás Noronha.

Wenn ihr spannende Bücher im Stil von Dan Brown mit wissenschaftlichem Hintergrund und ungewöhnlichen Denkansätzen mögt, heiße ich euch in dieser Leserunde, für die luzar publishing 15 Exemplare zur Verfügung stellt, herzlich willkommen.

Ihr könnt übrigens frei zwischen gedrucktem Buch und EPUB-Ausgabe wählen!

Bewerbt euch entweder mit einer kleinen Anekdote aus eurem Mathe-/Physikunterricht
, mit einer kurzen Einschätzung, was euch an dem Buch besonders anspricht ODER eurem Motto der Woche (oder des Lebens) und hüpft schnell in den Lostopf.

Hier kommt Ihr übrigens mit nur einem weiteren Klick zu einer ausführlichen Leseprobe!

Eine rege Teilnahme und anschließende Rezi setze ich voraus :-)

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Geschichten, Ideen und Kommentare und freue mich auf euch.

Viel Glück - und viel Spaß!
Eure Nicole Luzar
lisams avatar
Letzter Beitrag von  lisamvor 2 Jahren
Danke, dass ich mitlesen durfte: https://www.lovelybooks.de/autor/J.R.-Dos-Santos/Das-Einstein-Enigma-1318010935-w/rezension/1457658370/ Ich habe die Rezi auch auf Amazon gepostet und die Freischaltung sollte demnächst erfolgen.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

J.R. Dos Santos wurde am 01. April 1964 in Beira, Mosambik geboren.

Community-Statistik

in 151 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks