J.R. Moehringer Knapp am Herz vorbei

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Knapp am Herz vorbei“ von J.R. Moehringer

"Er war der Gandhi der Gangster." J. R. Moehringer§New York, Weihnachten 1969. Willie Sutton packt seine Bücher ein und räumt seine Zelle. Endlich Freiheit. Nach siebzehn Jahren. Doch die Zeit hat ihre Bedeutung verloren. Mit einem Fotografen und einem Reporter fährt er durch das verschneite New York auf den Spuren seiner legendären Vergangenheit: Die Kindheit im irischen Viertel, der erste Raub, dann 200 Banküberfälle, ohne je einen einzigen Schuss abzufeuern und immer wieder Bess, die ihm das Herz brach.§Mit "Tender Bar" hat J. R. Moehringer ein Millionenpublikum verzaubert. In "Knapp am Herz vorbei" erzählt er wieder eine wahre Geschichte vom Leben des beliebtesten Bankräubers aller Zeiten. Was dabei Wirklichkeit und was Erfindung ist, werden wir nie erfahren. Aber was macht das schon.§Burghart Klaußner, geboren 1949 in Berlin, ist neben diversen Bühnen-Engagements in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen zu sehen. 2009 spielte er in dem für den Oscar nominierten Kinofilm "Das weiße Band", der in Cannes mit der Goldenen Palme geehrt wurde. In diesem Jahr wurde er für die Lesung von Jo Nesbøs "Leopard" mit dem Corine Buchpreis in der Kategorie "Bestes Hörbuch" geehrt.

Ganz großartig!

— doceten

Die Biografie eines Bankräubers der nie wirklich Glück im Leben hatte.

— sanrafael

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Eine beeindruckende Momentaufnahme der Geschichte einer Stadt mit vielen Perspektiven. Nicht nur eine Eiskhockeygeschichte.

cyrana

Sieben Nächte

Dieses Buch spricht einer ganzen Generation aus der Seele.

Reisenomadin

Die Phantasie der Schildkröte

Eine Geschichte wie ein Märchen.

c_awards_ya_sin

Der Weihnachtswald

schöne Familiengeschichte mit einer märchenhaften Zeitreise rum um die Weihnachtszeit

Sun1985

Der Klang der verborgenen Räume

Als Debüt durchaus gelungen, doch mit einigen Schwächen und Dingen, die mich störten.

ConnyKathsBooks

Das weiße Feld

Die Geschichte einer Familie, insbesondere der Frauen dieser Familie, mit Bezug auf die Zeitgeschichte

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Biografie eines Bankräubers

    Knapp am Herz vorbei

    sanrafael

    05. November 2013 um 09:42

    Willie Sutton kommt aus dem Gefängnis und fährt an nur einem Tag alle Stationen seines Lebens ab, quer verstreut durch ganz New York. Und so beginnen die Erinnerungen… Als Jugendlicher lernt Willie auf Coney Island ‚Bess‘ kennen. Sie ist ein Mädchen aus gutem Haus, während er aus einer armen irischen Familie stammt. Ihr Vater (sehr reich), ist gegen diese Verbindung und somit beschließen sie durchzubrennen. Willie, arbeitslos und ohne Geld wird deshalb von Bess überredet, vorher noch den Firmensafe ihres Vaters auszurauben. Der Anfang einer eher traurigen Karriere. Das Buch springt zwischen der Fahrt durch NY und den Rückblenden aus seinem Leben hin und her. Vieles hat sich verändert in seiner Stadt, die meisten seiner Freunde sind tot und immer wieder denkt er an Bess. Burghart Klaußner hat die perfekte Stimme für diese Geschichte und die jeweiligen Charaktere. Allerdings ist das Hörbuch mit 8 CDs ziemlich lang, denn nach und nach merkt man, dass Willie nie wirklich Glück im Leben hatte.

    Mehr
  • Authentisch geschrieben, gefühlvoll gelesen...

    Knapp am Herz vorbei

    claudiaausgrone

    28. March 2013 um 11:13

    Zur Hörversion: Burghart Klaußner liest angenehm unaufgeregt und nuanciert seine Interpretation sehr geschickt. Zum Text: Moehringer erhebt nicht den Anspruch, die wahre Biografie Willie Suttons zu erzählen, sondern eine Wunschbiografie. Er hat sehr intensiv recherchiert, auch in erstmals zugänglichem Material. Trotzdem blieben Lücken, die Moehringer mit Phantasie füllen musste. Ich finde diese Symbiose gelungen. Sutton wird in diesem Buch eine Gedanken- oder Herz-Leitfigur zur Seite gestellt, seine große Liebe Bess, die den Ausschlag für seine Räuber-Karriere gibt. Um so erstaunlicher ist dann das Ende des Buches. Es geht um Gefühle: Liebe, Tod und Schmerz, ein Mann versucht mit dem Leben zurecht zu kommen. Es gibt sehr viele sensible Momente. Wichtig an diesem Buch sind die realen Schilderungen der Bankenkrisen damals, der hohen Arbeitslosigkeit, der Firmenzusammenbrüche, Depression, der Auswegslosigkeit der armen Bevölkerung. Die Wut auf die Banken, die heute wieder so verantwortungslos handeln wie damals, konnte Moehringer mit diesem Bankräuber "ausleben".  In einer anderen Zeit und Welt hätte Sutton, der sehr intelligent war und der viel las und der schrieb, sicher eine bessere Chance gehabt. Den Roman entlang eines langen Interviews zu führen, empfinde ich als ein gelungenes Stilmittel.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks