J.R. Rain

 3.8 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von J.R. Rain

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu J.R. Rain

Neu

Rezension zu "Die Hexe und der Gentleman" von J.R. Rain

Nette Kurzstory
Asbeahvor 7 Monaten

Dieses Buch scheint das einzige auf Deutsch übersetzte zu sein, von den zahllosen Büchern J.R. Rains. Was schade ist, da der Autor mehrere Vampir Reihen geschrieben hat, und die vorliegende Kurzgeschichte nur ein Spinoff dieser Reihen ist. Deshalb entgeht dem deutschsprachigen Leser so einiges an Bezügen auf andere Bücher. Dennoch lässt es sich auch gut ohne Vorkenntnisse lesen. Dazu wird einem noch ein wenig esoterisches Wissen über Geister, Seelen und kosmische Energien vermittelt.

Allison arbeitet bei einer Hellseher Hotline in Beverley Hills. Sie ist eine echte Hellseherin und gebürtige Hexe. Allisons beste Freundin Samantha Moon ist ein Vampir, und jedes Mal, wenn sie ihre Freundin ihr Blut trinken lässt, verstärken sich sich Allisons Kräfte. Inzwischen ist sie sogar in der Lage, Geister wahrzunehmen. Was gut passt, denn sie hat über die Hotline den Auftrag bekommen, den Mörder eines Mädchens zu finden. Leider ist dies nur ein winziger Mini-Krimi, ich hatte mir etwas mehr Action erhofft, und einiges blieb ungeklärt. Sehr schön fand ich allerdings das Ende. 3,5 Sterne, aufgerundet.

Kommentare: 1
7
Teilen

Rezension zu "The Witch and the Gentleman (The Witches Series Book 1)" von J.R. Rain

wenn es doch nur bei einer Hexe und einem Gentleman geblieben wäre...
annluvor 5 Jahren

“Hi, this is Allison. Thank you for calling The Psychic Hotline. How can I help you see into the future?”

Allison kann mehr als nur telepathisch die Gefühlslage der Menschen erfassen. Sie kann sich in die Menschen hineinversetzen, ihre Umgebung sehen, wenn sie mit ihnen am Telefon spricht und empfängt Bilder von ihnen. Daher ist sie besonders geeignet für ihren Job bei der Psychic Hotline. Doch einen solchen Anruf hatte sie noch nie: Peter möchte von ihr, dass sie den Mörder seiner kleinen Tochter findet. Sie schmeißt kurzerhand die Firmenregeln über Bord und lässt sich auf ein Treffen ein. Dabei muss sie entdecken, dass mehr in ihr steckt, als sie bisher dachte.


Das Grundkonzept der Geschichte fand ich noch recht ansprechend, so gefiel mir die Idee von Allisons Fähigkeiten und der Mordfall. Doch schon bald fand ich es störend, dass Vampire auftauchten, die ihre Fähigkeit erklären sollten (psychische Fähigkeiten kann ich nicht in Einklang mit Vampiren bringen). Dabei kommt immer wieder Samantha Moon vor, die anscheinend ein Charakter aus einer anderen Reihe des Autors ist. Ich hatte immer wieder das Gefühl, dass hier zwanghaft ein Zusammenhang mit dieser anderen Buchreihe hergestellt werden sollte, was mich unglaublich gestört hat. Danach waren einige Teile der Geschichte wieder recht angenehm. Doch dann kommen immer mehr Überraschungen auf Allison zu: Geister, Hexen, Mutter Erde als Göttin, göttliche Kräfte, Wiedergeburt, verbundene Seelen, Wicca... es hörte und hörte nicht mehr auf und wurde mir einfach zuviel und zu skurril. Dabei hätten mir die „einfachen“ psychischen Kräfte gereicht und ich hätte mir einen Fokus auf die Aufklärung des Mordes gewünscht. So aber war das Buch nicht nach meinem Geschmack.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "The Vampire in the Iron Mask (The Spinoza Trilogy Book 3)" von J.R. Rain

Spinoza in Mitten eines Vampirnestes
annluvor 5 Jahren

“Something´s going on. Something weird. No one´s talking to me. And no one seems to know who the guy in the iron mask is.”

The Spinosa Trilogy Band 3

Spinoza wird von einem Mitarbeiter des Medievaland angeheuert um herauszufinden, wer sich hinter dem Mann mit der eisernen Maske verbirgt, der ein täglicher Bestandteil der Show ist. Scheinbar handelt es sich bei ihm nicht um einen Schauspieler, sondern um einen echten Gefangenen, der Hilfe braucht. Spinoza macht sich auf den Weg und findet sich bald in Mitten von Vampiren


Seit den Ereignissen aus den ersten Bänden, die zeitlich nah beieinander lagen, sind ein paar Jahre vergangen. Spinoza haben diese allerdings nicht grundsätzlich verändert. Er ist immer noch schüchtern, traurig und nur Roxi hält ihn davon ab, in eine Depression zu fallen. Gerade das hat mich dann doch etwas gestört, da ich ihm ein wenig Freude gewünscht hätte und mir gedacht habe, dass mit der Zeit eine Besserung eintritt, um so mehr fand ich das Ende passend.

Dieser Band unterscheidet sich von den ersten dadurch, dass er weniger einen Fall mit richtiger Detektivarbeit zeigt, als viel mehr eine actiongeladene Geschichte ist, in der die Vampire von Anfang an richtig mitmischen. Dadurch zeigt sich eine neue mutigere und auch gefährliche Seite an Spinoza, die ich ihm so nicht zugetraut hätte. Damit ergab sich ein sehr gelungener Abschluss der Trilogie.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Vampire Detective. Mrs. Moon wittert Blutundefined
Hey ich verlose 1 Exemplar von  Vampire Detective 

Darum geht es :

 Privatdetektivin Samantha Moon, einst eine ganz normale Mutter, Ehefrau und FBI-Agentin, muss sich mit vielen Veränderungen in ihrem Leben herumschlagen, seit sie ein Vampir geworden ist. Frisch getrennt von ihrem vampirhassenden Ehemann kämpft sie darum, wenigstens gelegentlich mit ihren Kindern sprechen zu dürfen. Aus Geldnot nimmt sie einen gefährlichen Auftrag an, der sie auf die Fährte eines der notorischsten Gangsterbosse des Landes setzt. Dabei helfen übermenschliche Fähigkeiten zum Glück ungemein …


Um dieses Exemplar zu Gewinnen beantwortet mir eine Frage : Wer ist euer Lieblingsvampier in einem Buch oder Film ?
80 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks