J.R.R. Tolkien Der Herr der Ringe

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 12 Leser
  • 10 Rezensionen
(62)
(8)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien

Diese wunderschöne Ausgabe zum 125. Geburtstag Tolkiens am 3. Januar 2017 enthält fünfzig Illustrationen von Alan Lee, dem Künstler, dessen Vorstellungskraft in überwältigender Weise mit der Tolkiens übereinstimmt. Alan Lees Bilder haben ganz maßgeblich die Ästhetik der Herr-der-Ringe-Filme geprägt. »Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.« Vor unvordenklichen Zeiten wurden die Ringe der Macht von den Elben geschaffen und Sauron, der Dunkle Herrscher, schmiedete heimlich den Einen Ring und füllte ihn mit seiner Macht, auf dass er über alle anderen gebieten konnte. Aber der Eine Ring wurde ihm genommen und so sehr er ihn auch in ganz Mittelerde suchte, er blieb dennoch für ihn verloren. Viele Zeitalter später fällt der Ring in die Hände des Hobbits Bilbo Beutlin … und so beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer der Fantasyliteratur.

Ein wahres Schmuckstück

— WieBo
WieBo

Habe ich bestimmt schon zehn mal gelesen.

— nordsternchen
nordsternchen

Diesen einmaligen Klassiker sollte wirklich jeder Fantasy-Fan gelesen haben!

— Belladonna
Belladonna

Ich habe es oft versucht - kann mich aber nicht so sehr dafür begeistern wie ich gerne würde.

— MadamePenumbra
MadamePenumbra

Das Fantasyepos schlechthin. Mein absolutes Lieblingsbuch.

— SiThLord
SiThLord

Ich liebe Herr der Ringe, diese Ausgabe mit der alten Übersetzung und den wundervollen Illustrationen ist einfach herrlich!

— jenjenblue
jenjenblue

Wunderbar, fantastisch, abenteuerreich! So muss Fantasy sein!!!

— peppermint-rose
peppermint-rose

Einfach immer noch eines der spannendsten, besten und mitreißendsten Bücher die je geschrieben wurden.

— Sursulapitschi63
Sursulapitschi63

Der Herr der Fantasy!

— _ladyofthelake_
_ladyofthelake_

Herr der Ringe ist für mich Premiumfantasy, die mich und meine Kinder berührt.

— Mildredlady
Mildredlady

Stöbern in Fantasy

Die Dunkelmagierin

Die Geschichte an sich war wirklich toll, aber der Schreibstil hat mir leider gar nicht zugesagt.

KleineNeNi

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Habe das Buch in wenigen Tagen gelesen... sehr spannend und detailtreu... bin in die Welt eingetaucht und wollte nicht mehr zurück!

Blackstar

Fairies 3: Diamantweiß

Wahnsinn! Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten Band!

nuean

Ewigkeitsgefüge

Düstere und süchtig machende Buchwelt, die einen völlig umschlingt. Absolutes Suchtpotential!

Chrissey22

Die Königin der Schatten - Verbannt

Der Abschluss der Reihe entschädigt definitiv für die Längen der beiden vorherigen Bände und beschert einige spannende Lesestunden.

Tallianna

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

Ein Debütroman, der mich vollkommen fesseln und überzeugen konnte. Ich würde unheimlich gerne mehr von dieser tollen Autorin lesen.

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mittelerde in Bildern

    Der Herr der Ringe
    Sarwen

    Sarwen

    22. July 2017 um 23:13

    Ich liebe Herr der Ringe über alles,Tolkien schafft es immer wieder beim lesen seiner Werke in Mittelerde abzutauchen.

    Ich habe mir diese schöne neue Ausgabe zum Geburtstag geschenkt bekomme.

    Es ist fazinierend wie die Hobbits,Elben und Menschen in Mittelerde gegen den dunklen Herrscher von Mordor kämpfen.

     

     

  • Der Klassiker

    Der Herr der Ringe
    jaykay888

    jaykay888

    15. June 2017 um 11:09

    Die größte, schönste und mit den Illustrationen von Alan Lee sicherlich die vollständigste Ausgabe vom HdR, dazu noch im superfesten Schuber.
    Selbstverständlich in der original Erstübersetzung von Magaret Carroux.
    Ein Muss selbst für Fans, die von J.R.R. schon alles haben.

  • Ein Meisterwerk (trotz kleiner Kritikpunkte)

    Der Herr der Ringe
    HonestMagpie

    HonestMagpie

    22. May 2017 um 00:26

    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich vor der Verfilmung noch nichts über den Herrn der Ringe gehört hatte (damals war ich aber auch erst 12 Jahre alt). Da ich dann von den Filmen so begeistert war, musste ich als Bücherwurm natürlich auch gleich die literarische Vorlage lesen. Ich habe jetzt die Bücher zum 2. Mal gelesen (zuerst die Krege-Übersetzung und dann die von Carroux) und muss ehrlich sagen, dass ich die Filme tatsächlich besser finde. Natürlich haben die Bücher ihren ganz eigenen Charme, die altmodische Sprache und die vielen Hintergründe sind wirklich faszinierend, aber meiner Meinung nach gibt es auch einige Schwächen, die Peter Jackson in seiner Verfilmung erfolgreich ausgebessert hat. So fand ich z.B. den Anfang des Buches sehr langwierig und anstrengend. Die Geschichte kommt nicht richtig in Gang und bis Frodo sich endlich auf den Weg macht vergehen 17 Jahre!  Die meisten Szenen, die ich in den Filmen richtig spannend oder emotional fand, sind im Buch relativ unspektakulär und rasch abgehandelt. Dafür ergeht sich Tolkien immer wieder in endlosen Landschaftbeschreibungen, was einerseits natürlich hilft sich in diese fremde Welt hineinzuversetzen, andererseits aber auch alles unsagbar in die Länge zieht, sodass immer wieder die Spannung der Geschichte verloren geht. Durch den autorialen Erzählstil, den Tolkien gewählt hat, bleiben zudem auch die Charaktere sehr zweidimensional. Man erfährt leider wenig über ihre Persönlichkeiten, ihre Gedanken und inneren Konflikte. Gerade Merry und Pippin fand ich in den Filmen so sympathisch, weil sie frech und lustig dargestellt wurden; im Buch konnte ich mich nicht wirklich mit ihnen anfreunden, sie blieben mir fremd. Ich bin froh, dass ich zuvor die Verfilmung angeschaut habe, denn die Filme haben mir geholfen, mich besser in der Geschichte zurecht zu finden und auch die Charaktere lieb zu gewinnen. Es fällt mir wirklich schwer, eine Bewertung zu diesem Meisterwerk abzugeben. Die Geschichte und die ganze Welt, die Tolkien erschaffen hat, ist einfach episch und bis ins kleinste Detail durchdacht. Obwohl es sich teilweise sehr in die Länge zieht, bewegt man sich immer weiter auf das Finale zu und ist völlig in der Welt gefangen. Dafür verdient das Buch eigentlich die volle Punktzahl.  Trotzdem vergebe ich "nur" 4 Punkte, da das Buch (wie oben erwähnt) eben auch seine Schwachstellen hat. >> auf meinem Blog gibt's noch Details zu den Anhängen und Infos zu meiner speziellen Sonderausgabe: http://honest-magpie.blogspot.de/2017/05/rezension-der-herr-der-ringe-jrr-tolkien.html

    Mehr
  • Meine Rezension zu "Der Herr der Ringe"

    Der Herr der Ringe
    Belladonna

    Belladonna

    18. May 2017 um 15:46

    Beschreibung Der Eine Ring ist der mächtigste Ring in ganz Mittelerde, von dem dunklen Herrscher Sauron erschaffen und mit seiner Macht angefüllt so dass er über alles gebieten kann. Doch der Ring ging verloren und gelangte durch den Hobbit Bilbo Beutlin ins Auenland. Der geschwächte Sauron erlangt erneut Stärke und der Eine Ring muss endgültig vernichtet werden, um seine Machtergreifung und die Unterwerfung ganz Mittelerdes zu verhindern. So tritt eine Gemeinschaft bestehend aus den vier Hobbits Frodo, Sam, Merry und Pippin, den zwei Menschen Aragorn und Boromir, dem Zwerg Gimli, dem Elben Legolas und dem Zauberer Gandalf die gefährliche Aufgabe an Saurons Aufmerksamkeit umzulenken um den Einen Ring in den Feuern des Schicksalbergs zu vernichten. Meine Meinung Der High-Fantasy Roman „Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien ist ein prächtiger Klassiker seines Genres. Durch die berühmte Verfilmung von Peter Jackson, gibt es heute so gut wie Keinen der die Geschichte über den Einen Ring und die Geschöpfe Mittelerdes noch nicht kennt. »Hobbits sind doch wirklich erstaunliche Geschöpfe, wie ich schon früher gesagt habe. In einem Monat kann man alles Wissenswerte über sie lernen, und doch können sie einen nach hundert Jahren, wenn man in Not ist, noch überraschen.« (Seite 83) Ich mag einfach alles an J. R. R. Tolkiens Geschichte. Die Welt die Tolkien mit Mittelerde entworfen hat ist so detailreich und einzigartig – einfach faszinierend! Hinzu kommt die wundervolle Sprache Tolkiens mit der seinen Landschaften und Geschöpfen Leben einhaucht. „Der Herr der Ringe“ ist purer Lesegenuss von der ersten bis zur letzten Seite! "›Es ist eine gefährliche Sache, Frodo, aus deiner Tür hinauszugehen‹, pflegte er zu sagen. ›Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen." (Seite 95) Das Buch lebt vor allem durch Tolkiens farbenprächtige und detailreiche Beschreibungen, die die Landschaft vor dem inneren Auge heraufbeschwört, aber auch von den abenteuerlichen Kämpfen die in Mittelerde entbrannt sind. Die Spannung kommt natürlich besonders gut im letzten Teil der Geschichte zum tragen. Während im Mittelteil das Augenmerk auf dem Ringträger (Frodo), Sam und Gollum liegt.Die Charaktere des Romans sind wirklich einzigartig und sehr facettenreich gezeichnet. Es gibt so viele schöne Figuren im „Der Herr der Ringe“, dass es mir sehr schwer fällt einen Lieblingscharakter zu nennen. Sehr gerne mag ich z. B. den Zwerg Gimli und die schlagfertigen Dialoge zwischen ihm und dem Elben Legolas. Aber auch Aragorn, Gandalf, Baumbart und Tom Bombadil sind mir sehr ans Herz gewachsen! "Seine Knie schlotterten, und er war auf sich selbst wütend. »Das ist doch unerhört!«, sagte er. »Ein Elb geht unter die Erde, und ein Zwerg wagt es nicht!«" (Seite 864) Die Schmuckausgabe zu Tolkiens 125. Geburtstagsjubiläums kann zusätzlich zu den Romanen („Die Gefährten“, „Die zwei Türme“ und „Die Rückkehr des Königs“) und Anhängen mit wunderschönen, farbenprächtigen Illustrationen von Alan Lee, die sich jeweils über eine ganze Buchseite erstrecken, punkten.Fazit Diesen einmaligen Klassiker sollte wirklich jeder Fantasy-Fan gelesen haben!--------------------------------------------------------- © Bellas Wonderworld; Rezension vom 17.05.2017

    Mehr
  • Herr der Ringe Rezension (SiThLord)

    Der Herr der Ringe
    SiThLord

    SiThLord

    04. May 2017 um 02:55

    wird noch bearbeitet...

  • Must have

    Der Herr der Ringe
    Sursulapitschi63

    Sursulapitschi63

    27. February 2017 um 22:27

    Einfach immer noch eines der spannendsten, besten und mitreißendsten Bücher die je geschrieben wurden.

  • Herr der Ringe ist für mich Premiumfantasy, die mich und meine Kinder berührt.

    Der Herr der Ringe
    Mildredlady

    Mildredlady

    21. January 2017 um 18:42

    Herr der Ringe ist für mich Premiumfantasy, die mich und meine Kinder berührt.

  • Supertolle Ausgabe

    Der Herr der Ringe
    ritzelmeierbabette

    ritzelmeierbabette

    22. November 2016 um 14:28

    Über den Inhalt will ich nichts schreiben. Lediglich über die Ausgabe, die früher an mich ausgeliefert wurde. Die ist wirklich fantastisch und empfehlenswert. Eine Sonderedition wie man sie sich wünscht, wenn auch etwas teurer.

  • Zauberschöner Klassiker! Was soll man mehr schreiben zu so einem gewaltigen Erlebnis für jedes Kind!

    Der Herr der Ringe
    Liebestrunkene

    Liebestrunkene

    21. November 2016 um 12:57

    Zauberschöner Klassiker! Was soll man mehr schreiben zu so einem gewaltigen Erlebnis für jedes Kind! Super!

  • Werk meiner Jugend

    Der Herr der Ringe
    WaltraudWangnerin

    WaltraudWangnerin

    14. November 2016 um 14:09

    Die Geschichte müsste bekannt sein. Ein Meilenstein der Geschichte, der von mir noch mal 5 Punkte bekommt

  • Leserunde zu "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll

    Alice im Wunderland
    Knorke

    Knorke

    +++++ Dies ist keine Leserunde, sondern der Lesemarathon der Gruppe "Zukunft vs. Vergangenheit" ;) +++++ Lesen gegen die Leseflaute Da wir ja eine allgemeine Leseflaute in der Gruppe festgstellt haben, wollen wir das ganze mit diesem Marathon mal etwas bekämpfen. Und für den richtigen Ansporn landen wir dafür im Wunderland. Los geht es dafür Freitag um 18 Uhr, aber ihr könnt natürlich auch den ganzen schon lesen, wenn ihr den Zeit habt. Ende des ganzen ist Sonntag 0 Uhr. Für die Motivation könnt ihr euch gerne ein Ziel setzen. Denk daran, da wir im Wunderland sind, setzt euch am besten ein verrücktes Ziel :DFreitag - Verzauberte PilzeManche Pilze im Wunderland lassen Menschen wachsen oder schrumpfen. Hier, nehmt einen Pilz und schaut einfach mal, was passiert ;)Der Freitag steht unter dem Motto "dünne oder dicke Bücher"*, je nachdem, was ihr für einen Pilz erwischt habt. Samstag - Die SpielkartenStramm gestanden, wenn die Spielkarten-Armee vorbei kommt! Denn nichts wäre schlimmer als ein "Aaaab mit ihrem Kopf!" zu hören, weil man aus der Reihe getanzt ist. Der Samstag steht unter dem Motto "Bücher, deren Cover rot oder schwarz sind". Dabei reicht schon ein kleiner Punkt. Sonntag - Verrückte GestaltenAh seht nur, da hinten steht eine rauchende Raupe, die komische Geräusche von sich gibt (paff würg zuhilfe :DD), und hier Kaninchen mit einer Uhr und dort steht der Märzhase und wirft mit Untertassen um sich. Für Sonntag gilt das Motto "verrückte Gestalten in Bücher". *Hinweis: Das Motto dient jeweils als Anregung, wenn ihr ein Buch beendet. Es heißt nicht, dass ihr jeden Tag ein neues Buch anfangen müsst ;) Teilnehmer (und Ziel) Katha_strophe (Ziel: 680g) BlueSunset (Ziel: 4,5cm) LadySamira Wolfhound (Ziel: 2,8cm) sternchennagel watseka histeriker (Ziel: Spaß und Freude) Tatsu Snorki (Ziel: 6cm) stebec Elke (Ziel: Spaß und Freude) SchCH121 (Ziel: 6,5 cm) Vucha (Ziel: 575000 Buchstaben), fairybooks Knorke (Ziel: 718,5g)

    Mehr
    • 461
  • Leserunde zu "Das Licht hinter den Wolken" von Oliver Plaschka

    Das Licht hinter den Wolken
    Klett-Cotta_Verlag

    Klett-Cotta_Verlag

    Sommer, Sonne, Lesezeit – Es ist mal wieder Zeit für eine neue Leserunde. Diesmal mit einem spannenden High-Fantasy Titel von Oliver Plaschka »Das Licht hinter den Wolken«. Der Autor Oliver Plaschka wird an der Leserunde teilnehmen – eure Chance alle Fragen, die euch beim Lesen kommen, zu stellen.HIER GEHT ES ZUR LESEPROBEInfos zum Buch:Die Magie scheint die Welt verlassen zu haben. Ein neuer Kaiser sitzt auf dem Thron und jagt die letzten Überlebenden der alten Völker bis an die Grenzen der Welt. Auch die junge April und der Söldner Janner sind auf der Flucht und treffen dabei auf den uralten Zauberer Sarik ...Seit ihrer Kindheit träumt die junge April von einem fernen, magieverheißenden Licht, das sie in die Welt hinauslockt. Doch kaum ist sie ihrem Heimatdorf und der Tyrannei ihres Vaters entkommen, gerät sie an den Fealv Janner. Der junge Söldner ist auf der Suche nach seinen Wurzeln und steckt bis über beide Ohren in Schwierigkeiten. Nachdem die beiden in Notwehr einen einflussreichen Mann getötet haben, werden sie endgültig zu Gesetzlosen und geben sich die Namen ihrer Schwerter. Bald schon sind sie für ihre Taten berüchtigt. Ihre Wege kreuzen sich mit denen Sariks, eines verbannten Zauberers, der sich dem Verebben der Magie entgegenstellt. Keiner von den dreien ahnt, dass sie den Lauf der Welt für immer verändern werden ... ganz, wie es das Licht hinter den Wolken will.Kurzinfo zum AutorOliver Plaschka, geboren 1975 in Speyer, promovierte an der Universität Heidelberg und arbeitet als freier Autor und Übersetzer. Sein Debüt »Fairwater« wurde 2008 mit dem Deutschen Phantastikpreis ausgezeichnet. Mit seinem zweiten Roman »Die Magier von Montparnasse« erreichte er viele begeisterte Leser phantastischer Literatur.Oliver Plaschka auf Facebook!

    Mehr
    • 417