J.R.Ward Black Dagger - Bruderkrieg

(909)

Lovelybooks Bewertung

  • 848 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 4 Leser
  • 64 Rezensionen
(606)
(231)
(66)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Dagger - Bruderkrieg“ von J.R.Ward

Düster, erotisch, unwiderstehlich – die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt Rhage, der schönste und tödlichste Krieger der BLACK DAGGER, hat, ohne es zu wollen, große Gefahr über die Bruderschaft gebracht: Die Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung, und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoß gegen ihre Gebote bestraft sehen – denn Rhage hat sich in eine menschliche Frau verliebt, die todkranke Mary Luce. Obwohl Wrath, der König der Vampire, seinen Bruder beschützen will, muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen. Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein: Nur wenn es ihm gelingt, den entsetzlichen Fluch zu überwinden, der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet, hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung. Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt, muss Mary ihren ganz eigenen Kampf aufnehmen … Mystery der neuen Generation – mit ihrer BLACK-DAGGER-Serie hat J. R. Ward auf Anhieb Kultstatus erlangt.

Die Reihe ist echt toll Ein kleines Manko ist, dass es öfter Rechtschreibfehler gab aber sonst TOP!!

— Rozerin1612
Rozerin1612

Zusammen mit Teil 3 der beste Teil der Reihe!

— sabrina_fchs
sabrina_fchs

Ohne Worte,ich lieb diese Reihe ❤

— Lesekaefer
Lesekaefer

Würdiger Abschluss um Rhage & seine Shellan Mary - vor allem die Bestie tritt hier mehr zutage und bringt ordentlich Spannung <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Das bisher schlechteste der Reihe - aber wer gibt denn schon auf ?

— Zara89
Zara89

Und wieder an nur einem Tag verschlungen...

— EmeryMontgomery
EmeryMontgomery

einfach tolle Story

— steffchen
steffchen

Ich bin begeistert. Komplexe Fantasy-Story mit Erotik, Spannung und Überraschungen, tollen Charakteren. Ich freu mich auf die Fortsetzung

— DianaE
DianaE

Viel Spannung und sehr viel Mitgefühl für die Protagonisten.

— Ann-KathrinSpeckmann
Ann-KathrinSpeckmann

Rhage und Mary konnten ebenfalls überzeugen :)

— Hope92
Hope92

Stöbern in Fantasy

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bruderkrieg

    Black Dagger - Bruderkrieg
    Veritas666

    Veritas666

    22. January 2017 um 11:22

    Dieser Band war voller Turbulenzen. Ich wusste wirklich gar nicht wohin mit den ganzen Emotionen, die teils einfach nur Trauer waren. Der Rythos generell ist grausam und ich halte ihn für den größten Schwachsinn. Am meisten tat mit Zsadist dabei leid, wie konnten sie ihn bei seiner Vergangenheit dazu zwingen so etwas zu tun?  Allerdings muss ich gestehen, das ich das Zusammentreffen von Zsadist und Mary ja total cool fand. Die Frau ist super tough und genau das ist es, was ich an ihr so mag. Der Streit zwischen Rhage und Mary hat mich auch ziemlich hart getroffen. Obwohl ich wirklich sagen muss, das ich beide Seiten total gut verstehen kann. Doch als dann tatsächlich der Einbruch kommt und Rhage schon wirklich um Hilfe bei der Jungfrau der Schrift bettelt, da wäre ich um ein Haar ausgerastet. Warum? Ganz einfach. Sie hilft dann tatsächlich, aber der Preis ist so hoch das es Rhage zerstört, egal was er wählt. Er hat also einen guten Deal praktisch gesehen aber egal was er wählt, es wird ihm das Herz zerreisen. Die Frau ist unsagbar grausam, auch wenn der Schluss milder gestimmt ist, ändert es meine Meinung zu ihr nicht. Auch Wellsie war in diesem Band wieder mit von der Partie und ich mag sie so gerne. Sie hat genauso viel Herz wie Thor auch und John hat es wirklich gut getroffen, dort leben zu können. Und einen Fritz mag ich sofort auch haben, ist er nicht toll?  Des Weiteren erfahren wir wieder etwas mehr über Zsadist und auch über Bella, diese verwirrt den armen Kerl total mit ihrer Art. Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Einerseits fand ich es so witzig, wie sie ihn völlig aus dem Konzept bringt. Andererseits, tat es mir einfach nur leid weil es für ihn wirklich das Grauen ist. Und dieser Lesser O machte das ganze nicht wirklich besser, der ist echt mal widerlich. Da glaubt er doch tatsächlich das Bella seine Jennifer ist. Man ich hoffe wirklich das Zsadist sie alle Platt macht.

    Mehr
  • 4. Band der Black-Dagger-Reihe

    Black Dagger - Bruderkrieg
    Kerry

    Kerry

    29. August 2016 um 02:40

    Rhage und Mary fühlen sich mehr als nur zueinander hingezogen und kommen sich auch körperlich sehr viel näher, als beide es ursprünglich planten. Rhage ist geradezu besessen, Mary zu "besitzen" und sie zu beschützen, auch vor sich selbst, denn sobald er emotional unausgeglichen oder im Stress ist, übernimmt das Monster die Oberhand in ihm. Hierbei handelt es sich um einen 200-jährigen Fluch, den er von der "Jungfrau der Schrift" erhalten hat, nachdem er diese verstimmt hatte. Das Monster in ihm ist für die Jagd nach Lessern sehr nützlich, doch darf Rhage nie die Beherrschung verlieren, wenn er mit jemanden zusammen ist, denn selbst seine Brüder aus der Black-Dagger-Bruderschaft sind dabei in Gefahr. Ihnen ist es jedoch dank ihrer außergewöhnlichen Körperkräfte möglich, das Monster zu bändigen, doch eine Frau hätte dagegen keine Chance. Bisher war das kein Problem, denn keine Frau ist Rhage bisher emotional so nahe gekommen - doch mit Mary verbindet ihn mehr als bloßes Begehren, diese Frau will er voll und ganz. Auch Mary fühlt sich mehr als nur zu Rhage hingezogen, doch wie viel Zukunft wird ihre Liebe haben? Dass auf Rhage ein Fluch lastet, stört Mary nicht, denn tatsächlich gelingt es ihr, das Monster in ihm zu bändigen, doch wie fair wäre es, diese Beziehung noch tiefer gehen zu lassen, als die bisherige anfängliche (wenn auch heftige) Verliebtheit? Denn das ärztliche Attest liegt vor - der Krebs ist zurück und er wird sie umbringen, da ihr Körper, von der letzten Behandlung noch geschwächt, nicht mehr in der Lage ist, einen weiteren Behandlungszyklus zu überstehen. Sie will sich in ihr Haus zurückziehen, denn sie will nicht, dass Rhage bei ihr ist, wenn es ihr mit der Zeit immer schlechter gehen wird. Trotz der schlechten Prognose empfindet Rhage wie zuvor für Mary, wenn nicht sogar stärker, denn er würde alles tun, um sie zu beschützen oder gar zu retten. Tatsächlich wendet er sich sogar an die Jungfrau der Schrift, obwohl seine Chancen, von ihr Hilfe zu erhalten, sehr gering sind, denn Mary ist ein Mensch und es ist den Brüdern untersagt, sich in eine menschliche Frau zu verlieben. Dennoch ist er breit, alles auf sich zu nehmen, um sie zu retten - doch wird die Jungfrau der Schrift ihn überhaupt erhören? Der 200-jährige Fluch, mit dem sie ihn strafte, hat noch immer Wirksamkeit und sie ist auch nicht für ihre Milde bekannt. Derweil schmieden die Lesser einen Plan, um die Bruderschaft anzugreifen und sie endlich zu vernichten ... Der 4. Band der Black-Dagger-Reihe! Der Plot wurde fesselnd und unterhaltend erarbeitet. Besonders schön fand ich dargestellt, wie dieser wirklich große und starke Vampir förmlich ganz schwach wird, wenn es um diese eine Frau geht, jedoch nur ihr gegenüber, alle anderen, die ihr was tun wollen würden, würde er in der Luft zerreißen. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich hier die Figur des Rhage, denn dieser wirklich eindrucksvolle Mann, der eigentlich mit seinem eigenen Monster genug zu tun hat, ist bereit, sich mit allen verfügbaren Mitteln für die Frau seines Herzens einzusetzen, auch wenn es ihm selbst zum Nachteil gereicht. Den Schreibstil empfand ich als spannend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch herrliche Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Black Dagger - Rhage & Mary II

    Black Dagger - Bruderkrieg
    AReaderLivesAThousandLives

    AReaderLivesAThousandLives

    29. July 2016 um 15:14

    Achtung, Teil einer Reihe! Worum es geht: Rhage, der schönste und tödlichste Krieger der BLACK DAGGER, hat, ohne es zu wollen, große Gefahr über die Bruderschaft gebracht: Die Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung, und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoß gegen ihre Gebote bestraft sehen - denn Rhage hat sich in eine menschliche Frau verliebt, die todkranke Mary Luce. Obwohl Wrath, der König der Vampire, seinen Bruder beschützen will, muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen. Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein: Nur wenn es ihm gelingt, den entsetzlichen Fluch zu überwinden, der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet, hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung. Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt, muss Mary ihren ganz eigenen Kampf aufnehmen ... Meine Meinung: Wie das erste Buch war auch dieses hier flüssig und gut zu lesen und wenn man einmal damit angefangen hat ist es schwer, das Buch aus der Hand zu legen ;) Was ich hier gut fand war, dass es einige Probleme gab und es nicht so klischeehaft war. Der heiße Vampir kommt und der Mensch verliebt sich sofort unsterblich in ihn. Hier passiert das nicht, Mary ist anders, was jedoch auch an ihrer Erkrankung liegt. Dass diese eingebaut wurde fand ich richtig gut da es eine weitere Problematik war, mit der die Protagonisten fertig werden mussten. Und dann war da natürlich noch das Biest...Was ich ziemlich nervig fand war die Sicht der Lesser. Sonst finde ich die Sichtwechsel immer richtig gut, doch die haben genervt und waren oft recht langweilig. Super dagegen war die Andeutung auf das nächste Liebespaar und da es sich um meinen Liebling bisher handelt, muss ich weiter lesen ;) Fazit: Eine weitere gelungene Fortsetzung mit viel Witz und Charme.

    Mehr
  • Rhage und Mary finden zueinander

    Black Dagger - Bruderkrieg
    annlu

    annlu

    19. July 2016 um 20:23

    Es hätte eine Erleichterung sein sollen. Das verdammte Biest los zu sein – und wenn auch nur vorübergehend – war ein Segen. Nur, dass er sich offensichtlich schon viel zu sehr daran gewöhnt hatte, sich auf die hellwachen Instinkte des Urtiers zu verlassen. O Mann, der Gedanke, dass er eine Art symbiotische Beziehung mit seinem Fluch hatte, war wirklich eine Überraschung. Wie auch die Verletzlichkeit, die momentan damit einherging. Black Dagger 4 Rhage muss sich der Strafe stellen, die sein Ungehorsam um Mary in Sicherheit zu bringen nach sich zieht. Obwohl das die Beiden näher zueinander bringt, kann sie ihm immer noch nicht genug vertrauen. Dafür macht ihr ihre Krankheit zu viel Angst. Auch die Lesser bleiben nicht untätig und wollen Perfektion in ihrer Aufgabe, die Vampire zu foltern, finden. Dieses Mal konzentriert sich die Geschichte zu Beginn immer mehr auf Mary und Rhage. Beide kommen sich noch näher – was mehr erotische Szenen mit sich bringt – zeigen aber auch einige unsympathischere Seiten an sich. In der ersten Hälfte steht die Liebesgeschichte mit ihrem Auf und Ab im Vordergrund. Dass dadurch die Bruderschaft als Ganzes etwas in den Hintergrund gerät, hat mir leid getan, da ich die Szenen um die Brüder sehr mag. Mr O ist dafür ein interessanter Gegenpart zu den Vampiren. Er ist einfach nicht der typische hasszerfressene und devote Lesser. Im zweiten Part des Buches nimmt die Geschichte immer mehr an Fahrt auf. Die anderen Brüder spielen wieder eine größere Rolle und zeigen neue Einblicke in ihr Innenleben. Eine überraschende Wende ließ mich schon am Ausgang der Geschichte um Rhage und Mary zweifeln. Der Junge John trifft eine Entscheidung, die ihn immer mehr in die Geschichte der Black Dagger involviert. Die Szenen um Bella und Zadist lassen mich gespannt auf ihre Geschichte zurück. Fazit: Wieder ein fantastisches Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte!

    Mehr
  • J. R. Ward – Black dagger, 4, Bruderkrieg

    Black Dagger - Bruderkrieg
    DianaE

    DianaE

    09. July 2016 um 10:33

    J. R. Ward – Black dagger, 4, Bruderkrieg Marys Krankheit belastet sie so sehr, dass sie sich immer weiter von Rhage distanziert. Er sollte eigentlich froh sein, denn sie ist nur ein Mensch und wenn sie sich von seiner Bestie fern hält, kann ihr nichts passieren. Doch Rhage ist über den Punkt hinaus, wo er Mary freiwillig ziehen lassen will, auch wenn seine Bestie sich immer wieder vordrängt, wenn er mit Mary zusammen ist. Mr. X hat seinen Stellvertreter gewählt und dieser lässt eine Folterwerkstatt für die Befragungen der gefangenen Vampire bauen, um mehr Informationen über die Bruderschaft zu bekommen. Verfolgt von Mr. O´s Vergangenheit tötet er junge Frauen, bis er sich jemand aus dem Bekanntenkreis der Bruderschaft holt. Der Roman ist der zweite Teil von Buch 2 der Black Dagger Reihe von J. R. Ward. In der deutschen Fassung ist das Buch gesplittet worden und „Ewige Liebe“ und „Bruderkrieg“ sind eine abgeschlossene Geschichte. Die Geschichte geht nahtlos in „Bruderkrieg“ über. Wer die ersten Teile („Nachtjagd“ „Blutopfer“ „Ewige Liebe“) nicht kennt, sollte es zwar schnell nachholen, aber durch kurze Rückblicke wird die Story noch kurz erklärt und die Brüder vorgestellt. Die Fortsetzung ist locker, spannend, düster, streckenweise traurig, temporeich, kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Dieses Buch reiht sich nahtlos an seine Vorgänger „Nachtjagd“ und „Blutopfer“ sowie „Ewige Liebe“ an. Die Handlung ist weiterhin spannend, auch wenn ich „Ewige Liebe“ ein klein bisschen besser fand. Die Erotik mit detailreichen Beschreibungen wird angehoben. Es liest sich locker und leicht, aber nicht übertrieben. Ich habe sofort in die Handlung herein gefunden, die mich gefesselt hat. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten und immer weiter gesteigert, eine temporeiche, überaus spannende Erzählung führte dazu, dass ich das Buch wieder in einem Rutsch durchgelesen habe. Die bereits bekannten Charaktere wurden hier noch weiter ausgearbeitet, sodass John Matthews mehr integriert wird. Auch Zsadist wird in der Hintergrundgeschichte mehr hervorgehoben. Rhage ist verzweifelt, weil Mary ihn auf Abstand hält, als seine Bestie doch aus ihm hervor bricht, ist er überrascht über Marys Verhalten. Als Mary eine niederschmetternde Nachricht bekommt, muss er entscheiden, was er bereit ist für ihr Leben zu bezahlen. Mary ist weiterhin eine starke Frau, auch wenn die Krankheit ihr zu schaffen macht. Aber wie sie Rhage beschützt, auch vermeintlich vor seinen eigenen Brüdern ist bewundernswert. Mr. O ist zwar ein Lesser, aber mit seiner Vergangenheit hat er noch nicht abgeschlossen, seine Handlungsweise macht mich wütend und ich bin wahnsinnig gespannt, wie es im nächsten Buch weiter geht und ob das Entführungsopfer gerettet werden kann. Alle Charaktere sind wieder detailreich beschrieben, weiter ausgearbeitet, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen wieder sehr viel Freude, für ein paar Stunden in die Welt der Bruderschaft einzutauchen. Die Orte, sei es nun das Krankenhaus, Rhages Zimmer oder auch nur der Garten der Kommandozentrale, und das Geschehen rundherum sind komplex und gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Handlung war abwechslungsreich, spannend, erotisch und turbulent, aber auch streckenweise traurig. Der Schlagabtausch und die Wortgewandtheit zwischen den Charakteren, aber auch der gegenseitige Respekt ist hervorragend geschildert. Dieses Buch war großartig, mitreißend und bereitete mir Freude beim Lesen. Die Perspektivwechsel machten das Buch noch spannender und schon nach kurzer Zeit konnte ich mich wieder in die Geschichte fallen lassen. Da ich bereits einige Bücher der Autorin kenne, freue ich mich schon auf das nächste Buch von ihr. Ein erotischer Fantasy-Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar spannende, emotionale und temporeiche Lesestunden garantiert. Aufgrund der sehr deutlichen Beschreibungen von erotischen Szenen ist das Buch NICHT FÜR KINDER/Jugendliche geeignet. Das Cover ist ansprechend (schwarz mit aufsteigenden Fledermäusen im Vordergrund und einem einschlagenden Blitz im Teich auf lila Hintergrund), passend zur Reihe und aufwendig gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme mit düsteren Touch. Hervorheben möchte ich das Glossar, denn hier werden vampirische Begriffe erklärt und das macht das schnelle Nachschlagen einfacher. Fazit: Tolle Fortsetzung. Spannend. Emotional. Faszinierend. Genial. Erotisch. Turbulent. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Tolle Fortsetzung der Reieh

    Black Dagger - Bruderkrieg
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    01. June 2016 um 11:39

    Vorweg:Ich habe irgendwo gelesen, dass im original immer zwei Bücher zusammengehören und Heyne diese leider gesplittet hat. Das merkt man beim Lesen eindeutig und ich finde diese Entscheidung nicht besonders gut. Jedenfalls habe ich beide Bücher - als Band drei und vier - in einem Rutsch gelesen und kann sie kaum trennen. Deswegen schreibe ich eine gemeinsame Bewertung. Ich werde das gleiche also nochmal bei Band vier schreiben ...Inhalt:Es geht um die Krebskranke Mary und Rahge, einem Krieger der Black Dagger. Beide sind in einander verliebt. Das Problem: Sie bringen jeder ein ziemlich großes Päckchen mit in die Beziehung. Sie ihre Krankheit und er eine Bestie.Meine Meinung zum Inhalt:Die Idee ist schön. Ich mag besonders, dass die beiden so lange aneinander vorbeireden. Es ist kein sinnloses rumgedaddel, wie es in manchen Liebesfilmen der Fall ist. Stattdessen geht es um echte Gründe und Probleme und um verständliche Angst.Für meinen Geschmack geht mal wieder alles etwas zu schnell. Aber gut, diese Serie scheint ohne Liebe auf den ersten Blick nicht auszukommen. Und das ist ja auch okay. ;)Gefühle:Wie schon erwähnt, finde ich die verschiedenen Perspektiven gut dargestellt. Hier gelingt es auch viel besser als in den ersten Teilen die verschiedenen Welten zu verstehen. Ich bin mir sicher, dass das daran liegt, dass nicht alle Probleme auf die bösen Mystery-Elemente geschoben werden, sondern auf die Krankheit, die viel grausamer und doch tausend Mal realer ist. Hier musste nichts übertrieben werden. Es ist auch so furchtbar genug.Mystery:Und damit komme ich zu dem Teil, den ich etwas kritisch sehe. Auf der Rückseite wird groß mit Mystery geworben und auch der Klappentext lässt eher Aktion als Romantasy vermuten. Es ist aber eindeutig letzteres. Das ist auch okay so, und ich glaube fast, dass mir das gerade lieber ist, auch wenn ich etwas anderes erwartet habe. Aber warum kann man das dann nicht draufschreiben. Im ganzen Buch geht es beinahe krampfhaft immer wieder um Folter. Aber von ihr wird nie etwas gezeigt. Ich brauche nicht unbedingt Knochenbrüche, die detailliert beschrieben werden. Aber entweder ich will als Autor diese Elemente, dann sollte ich sie auch ausschreiben. Oder ich will sie nicht, dann lasse ich sie halt weg und bewege mich in einem weniger grausamen Rahmen. Letzteres bedeutet ja noch lange nicht, dass es weniger spannend, gruselig oder beängstigend ist. Stil:Der Stil würde bei mir noch immer keine volle Punktzahl geben. Aber ich vermute, dass das größtenteils an der Übersetzung liegt, da mich oft einzelne Wörter im Satzbau rausreißen. Trotzdem wird er für mich immer besser.Aufmachung:Das Cover ist schön. Aber kommen auch irgendwann mal Fledermäuse dazu?Der Titel "Ewige Liebe" hätte übrigens besser zu Band vier gepasst. Alle anderen Titel bisher habe ich als beliebig austauschbar empfunden. Opfer bringen irgendwie alle die ganze Zeit und jagen tun sie auch immer und auch immer nachts.Aber darauf kommt es mir nicht wirklich an.Ausblick:Der kleine Ausblick durch Bella hat mir wirklich "gefallen".  Damit meine ich, dass ich wirklich gespannt auf die Fortsetzung bin. Und es ist ja auch immer noch offen, was mit Butch und Marissa passiert. Band fünf und sechs habe ich schon. Sollte ich danach weiterlesen - wonach es derzeit wirklich aussieht - sehe ich mich mal nach Ausgaben um, in denen die Bände nicht gesplittet worden sind. Vielleicht wage ich mich auch ans Original.Insgesamt:Eine wirklich spannende Geschichte. Wer auf Romantasy aus ist und ein paar Stunden in einer anderen Welt verbringen will, ohne zu viel nachdenken zu müssen, ist mit dieser Serie wirklich gut beraten.

    Mehr
  • Lover Eternal Part II

    Black Dagger - Bruderkrieg
    VroniMars

    VroniMars

    07. May 2016 um 23:56

    Im zweiten Teil des zweiten Bandes "Lover Eternal" der Black Dagger - Reihe kommen sich Rhage und Mary näher. Aber nur wenn sie Grenzen überwinden, können sie wirklich zusammen sein. "Bruderkrieg" ist auf jeden Fall ein schöner, wenn auch bisschen überzogener Abschluss dieses Bandes. Das Ende freut mich zwar wirklich für die beiden, weil ich sie echt sympathisch finde, ist mir aber an manchen Stellen zu kitschig. Toll finde ich, dass wir auch mehr über andere Krieger erfahren, wie z.B. V oder Phury. Vor allem Zsadist ist ein interessanter Charakter, auch wenn der Name bescheuert ist. Bella versucht ihm ja nahe zu kommen. Ich hätte es schöner gefunden, wenn man dieser neuen Handlung mehr Zeit gelassen hätte. Die Rahmenhandlung - damit meine ich die Todfeinde der Vampire - sind auf jeden Fall interessanter geworden. "O" scheint ja ein völlig durchgeknallter Psycho zu sein. Man kann für seine Ersatz-Jennifer nur das Beste hoffen. Aber ich setze da voll auf den Bullen und Z. BTW: Ich fand es ein bisschen befremdlich, wie Mary auf diese Situation reagiert. Verständlicherweise ist sie mehr mit sich selbst beschäftigt, aber dass sie das so gut ignorieren kann, finde ich komisch. 

    Mehr
  • Romantische Fantasy mit Biss und einer guten Portion Erotik

    Black Dagger - Bruderkrieg
    Thommy28

    Thommy28

    26. January 2016 um 15:04

    Zum Inhalt gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite genug Anhaltspunkte - dazu kommen die fast 60 Vor-Rezensionen. Ich ergänze nur noch meine persönliche Meinung. Alles was ich zu den Vorgängerbänden sagte, gilt sinngemäß auch für dieses Buch. Mit einer Einschränkung: In diesem 4. Band geht es endlich mal richtig zur Sache. Die im Band "Ewige Liebe" nur angerissene Handlung kommt jetzt richtig in Fahrt und auch die erotische Komponente stimmt jetzt.Für mich bisher der beste Band der Reihe. Nach wie vor stört es mich, dass für den deutschen Buchmarkt aus jeweils einen Buch in der Originalausgabe hier 2 Bände gemacht wurden. Die sehr gefühlsbetonte Schreibweise hat mich diesmal nicht so sehr gestört; vielleicht habe ich mich daran gewöhnt..? Jedenfalls hat mich dieses Buch gut unterhalten und ich vergebe 5 Sterne sodass sich in der Summe mit Band 3 zusammen eine gute 4 ergibt.

    Mehr
  • Das bisher beste Buch der Reihe.

    Black Dagger - Bruderkrieg
    Cat_Crawfield

    Cat_Crawfield

    07. January 2016 um 18:36

    Inhalt: Rhage, der schöne und tödliche Krieger der Black Dagger, hat, ohne es zu wollen, großeGfahr über die Bruderschaft gebracht: Die Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoß gegen ihre Gebote bestraft sehen - denn Rhage hat sich in eine Menschliche Frau verliebt, die todkranke Mary Luce. Obwohl Wrath, der König der Vampire, seinen Bruder beschützen will, muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen. Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein: Nur wenn es ihm gelingt, den entsetzlichen Fluch zu überwinden, der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet, hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung. Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt, muss Mary ihren ganz eignen Kampf aufnehmen... Meine Meinung: Das bisher beste Buch der Reihe. Ich bin zwar immer noch nicht ganz Glücklich, aber zumindest kam in diesem Band etwas Schwung auf. Das ewige Vorbereiten der Feine nervt ein klein wenig - ich brauche Kampf und Blut - das zumindest erwarte ich mir von einer gehypten Vampirserie, aber um ehrlich zu sein, ist die mehr als nur Harmlos. Rhage hatte ich schon immer sehr gerne und es ist toll zu sehen, wie er sich entwickelt hat. Mary ist eine tolle und starke Frau, die ihren Kampf gegen eine Krankheit waghalsig antritt. Es war auch nett zu lesen, dass man endlich mehr über Zsadist erfährt- der sonst so grimmige und verschwiegene Krieger hat nämlich auch einiges auf dem Kasten, auch wenn er es nicht wahrhaben will und versucht sich vor der ganzen Welt zu verstecken. Im großen und ganzen war das Buch okay, aber immer noch Verbesserungswürdig. Aber ich gebe noch nicht auf, da man mir mehrmals versichert hat, dass die Bücher immer besser werden, halte ich noch weiter aus :)

    Mehr
  • Sensibel und Traurig

    Black Dagger - Bruderkrieg
    Mietze

    Mietze

    19. October 2015 um 11:47

    Endlich der 2. Teil der Geschichte um Mary und Rhage ♥ Die beiden mussten ja schon im 1. Teil einiges mitmachen, jetzt spitzt sich das Ganze jedoch erst richtig zu. Rhage hat Angst die Kontrolle über sein Biest zu verlieren, denn in Marys Nähe kann er einfach nicht ruhig bleiben. Deshalb versucht er sich abzulenken und ihr fernzubleiben. Mary versteht nicht warum er so handelt, warum er zu anderen Frauen geht und sich in den Kampf stürzt. Sie selbst versucht außerdem ihre Krankheit zu ignorieren uns stößt Rhage ihrerseits deshalb immer wieder von sich. Beide leiden unter der Situation und noch dazu wird Rhage von der Bruderschaft des Verrates bezichtigt, denn er hat einen Menschen in die geheime Unterkunft gebracht und dadurch die Vampirrasse gefährdet. Auch die Geschichte des seltsamen Waisenjungen John kommt ein wenig voran, er wird von Thorment unter dessen Fittiche genommen um auf die Wandlung vorbereitet zu werden. Bald soll sein Training mit den anderen Rekruten beginnen. Und wir bekommen auch schon den ersten Einblick in die Geschichte des 5. Bandes, denn Marys Freundin Bella wird von den Lessern entführt und einer der Brüder leidet besonders unter der Situation... Ich liebe diesen Band ♥ Die Geschichte von Rhage und Mary ist eine meiner Liebsten, wenn auch nicht mein absoluter Favorit :D Der Umgang der beiden ist einfach wahnsinnig liebevoll und intensiv und man kann ihren Schmerz beinahe selbst spüren. Man möchte jedesmal mit dem Fuß aufstampfen wenn sie sich mal wieder gegenseitig wegstoßen. Doch irgendwie versteht man als Leser auch das Verhalten der beiden und wünscht ihnen ein sorgloses Leben. Einige Situationen sind selbst dann noch erschrecken und berührend, wenn man wie ich das Buch als ReRead liest. Beim ersten Mal als ich das Buch gelesen habe, waren doch ein paar Tränchen dabei. Einfach ein weiterer toller Band einer tollen Reihe, die noch viele von mir geliebten Geschichten bereithalten wird. Alle Daumen hoch für Rhage und Mary. Vorhang auf für den 2. Teil der Geschichte der Schönen und des Biests :D lasst euch zu Tränen rühren und in die Welt der Black Dagger entführer (hey ein Reim ♥).

    Mehr
  • Einfach nur Super

    Black Dagger - Bruderkrieg
    DarkMaron

    DarkMaron

    07. March 2015 um 12:22

    Ein super guter Anschluss zum 3.Band. Ich muss sagen, wieder ein Buch was man sehr selten weglegen möchte. Besonders interssant war es, als sie auch mal die andere Gestalt von ihm Beschrieben haben und als er so auftauchte. Das Ende wurde da aber doch was traurig, aber es ging ja alles gut aus.

  • Rhage vs. Mary...

    Black Dagger - Bruderkrieg
    saskia_heile

    saskia_heile

    15. April 2014 um 21:00

    *INHALT* Rhage, der schönste und tödlichste Krieger der BLACK DAGGER, hat, ohne es zu wollen, große Gefahrüber die Bruderschaft gebracht: Die Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung, und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoßgegen ihre Gebote bestraft sehen denn Rhage hat sich in eine menschliche Frau verliebt, die todkranke Mary Luce. Obwohl Wrath, der König der Vampire, seinen Bruder beschützen will, muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen. Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein: Nur wenn es ihm gelingt, den entsetzlichen Fluch zu überwinden, der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet, hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung. Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt, muss Mary ihren ganz eigenen Kampf aufnehmen... *FAZIT* Die Geschichte zwischen Rhage und Mary geht weiter. Aber auch jede Seite einfach zum genießen, die schmerzen und Sehnsüchte die beide durchmachen mussten einfach unglaublich. Schön romantisch, gefährlich, liebenswürdig man fühlt sich als würde man das alles selbst miterleben. Dann die Veränderungen die vor allem auch Zsadist durch macht durch Bella ist auch heftig aber auch schön ein Einblick in seine Vergangenheit zu erhaschen. Ich liebe diese Bücher einfach jedes Band ist auf seine Weise einmalig.

    Mehr
  • Bruderkrieg

    Black Dagger - Bruderkrieg
    madamecurie

    madamecurie

    13. March 2014 um 21:20

    Buchcover:Rhage,der schönste und tödlichste Krieger der Black Dagger,hat,ohne es zu wollen,große Gefahr über die Bruderschaft gebrachtie Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung,und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoß gegen ihre Gebote bestraft sehen-denn Rhage hat sich in eine menschliche Frau verliebt,die todkranke Mary Luce.Obwohl Wrath,der König der Vampire,seinen Bruder beschützen will,muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen.Um Mary zu retten,lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein:Nur wenn es ihm gelingt,den entsetzlichen Fluch zu überwinden,der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet,hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung.Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt,muss Mary ihren ganz eigenen Kampf aufnehmen...... Auch der 4 Band von Black Dagger hat mir super gut gefallen und ich werde auch gleich mit dem 5 Band weiter lesen.Was mich ein wenig traurig gemacht hat,das war Marys Krankeit.Was mich gefreut hat war das Mary am Schluß von der Jungfrau der Schrift gesund gemacht wurde.Und Rhage glücklich sein darf.Danke Rebekka das du mir sie ausgeliehen hast.

    Mehr
  • Die Schöne und das Biest, Teil 2

    Black Dagger - Bruderkrieg
    D-Rogue

    D-Rogue

    24. February 2014 um 21:16

    Na holla die Waldfee, sag ich da nur. Dieser Band hielt dann mal noch so einiges an Überrascchungen bereit, mein lieber Scholli. Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Ich nehme mal die Jungfrau der Schrift, einfach weil sie sich bei mir göttlich unbeliebt gemacht hat. Ich weiß nicht, warum alle Überwesen so eine barbarisch sadistische Ader haben müssen. Gibts dazu irgendwo ein Handbuch oder muss man vllt einen Kurs belegen? Also mal ehrlich, das Prinzip von "wenn du meine Hilfe willst, musst du dafür aber ein ungnädiges, unfaires Opfer bringen" muss doch langsam aber sicher sogar bei denen mal aus der Mode kommen. Haben die irgendwo ne zentrale Beschwerdestelle? Ich hätt gern die Adresse, um mal ordentlich Dampf abzulassen. Natürlich sorgen solche Ein- bzw. Anfälle für ordentlich Drama und so, aber... aber... *sfz* Na gut, sie hat sich letzten Endes ja doch als halbwegs gnädig erwiesen, aber ich war mit ihrem Plan A absolut unzufrieden und wäre richtig, richtig sauer geworden, hätte sie den durchgezogen. Sowas sollte wirklich verboten gehören! Ich hoffe, es gibt nicht noch mehr solche Schocks, aber irgendwie habe ich da meine lieben Zweifel. In diesem Zusammenhang möchte ich aber nicht spoilern, was die Jungfrau der Schrift da genau für Rhage und Mary geplant hatte, aber das Ende vom Lied war, dass Mary wie prophezeit jetzt auch unsterblich ist, vielen Dank dafür. Rhage und seine Bestie haben sich in diesem Band mehr als einmal von ihrer besten Seite gezeigt (keine Scherz!) und ich würde mich freuen, dass so noch öfters lesen zu dürfen. Spannend, irgendwie bizarr lustig, ganz nach meinem Geschmack! Gut, Hauptpärchen abgehackt, kommen wir zum weiteren Storygeflecht! Bella und Zsadist, wovon ich im Vorband ja noch so ganz und gar nicht überzeugt war, hatten dieses Mal noch zwei Szenen, die meine Meinung grundweg geändert haben. Gosh, Zsadist ist ja so süß und er weiß es nicht mal! Leider, leider wurde ihm seine Bella entführt. Ja, ganz richtig, entführt, verschleppt, in den Händen des Lessers Mr O. O, der einem ja eigentlich noch irgendwie sympatisch ist, aber damit hat er ganz eindeutig eine Grenze überschritten. Wobei er in seinem kleinen Drama-Wahn ja auch irgendwie noch recht menschlich wirkt und alles... Hey, es ist vol gemein, die Bösen plötzlich in eine Grauzone zu schieben! Weil ich glaube nicht, dass O plötzlich zum Verbündeten wird, egal wie sehr er sich das vllt tatsächlich dann wünschen sollte und wie praktisch es doch wäre. Das wäre dann doch etwas viel des Guten, also hoffe ich einfach mal darauf, dass Zsadist ihn im nächsten Teil fein säuberlich in Häppchen fetzt. So klein, dass nicht einmal Omega ihn wieder zusammensetzen könnte, solange er in der nächsten Lesser-Station auch puzzelt. Ich fasse nochmal zusammen, was wir mit den nächsten Band nehmen: Wir haben einen glücklichen Rhage, eine glückliche Bestie und eine glückliche und unsterbliche Mary. Vishous hatte mal wieder recht. John fühlt sich erstmal recht wohl bei Thor und Wellsie. Butch wurde von Marissa auf Funkstille gestellt (ich weiß immer noch nicht, warum), aber er kann endlich seine volle Kapazität als Polizist wieder nutzen. O hat Bella und behandelt sie relativ gut, weil sie ihn an seine Jenny erinnert. Bella hat bei Zsadist Spuren hinterlassen und er, mehr als die anderen, will sie um jeden Preis von den Lessern zurück haben.

    Mehr
  • weitere