Black Dagger - Entflammt

von J.R.Ward 
4,7 Sterne bei63 Bewertungen
Black Dagger - Entflammt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (57):
LuzieGruners avatar

Meine erste Paranormal Fantasy und ich habe es geliebt! Wrath und Beth sind stark, leidenschaftlich und liebevoll! 5/5 Sterne

Kritisch (1):
eulenmatzs avatar

Nette Charaktere, aber eine Handlung und Entwicklung der Beziehung zum Haarraufen...kann den Hype um die Bücher leider nicht nachvollziehen.

Alle 63 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Black Dagger - Entflammt"

Doppelband 1 der BLACK DAGGER-Saga: Enthält "Nachtjagd" und "Blutopfer"

Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453317024
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:12.10.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne48
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MoonlightBNs avatar
    MoonlightBNvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider nicht so gut wie erwartet und eher handlungsarm, als spannend.
    Black Dagger - Wrath & Beth

    Klappentext:


    Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.Quelle:  Heyne


    Meine Meinung: 


    Ufff, okay. Das ist jetzt gar nicht mal so einfach! =D Ich habe die Reihe von einer Freundin empfohlen bekommen, nachdem ich überlegt hatte sie auch endlich mal zu lesen. Da traf sich das neue Gewand in Form von Doppelbänden wirklich gut, zumal ich die Cover von den geteilten Büchern echt nicht so cool finde. Aber das ist Geschmackssache. =) Auf jeden Fall wird die Reihe ja von vielen Frauen unheimlich gerne gelesen und ich dachte mir: Ja, ich will jetzt auch! Und da saß ich dann und las "Black Dagger"… 
    Okay, wie der Titel es schon vermuten lässt, geht es hier hauptsächlich um Wrath und Beth, aber auch andere Charaktere spielen natürlich eine Rolle. Beth ist eine junge Frau, die... mir nicht sooo gut gefallen hat vom Charakter. Ich fand sie leider ziemlich naiv und konnte ihre Handlungen und ihr Verhalten allgemein einfach nicht sehr oft nachvollziehen. Aber sie ist insgesamt schon okay, ich finde ihren Charakter jetzt nicht absolut schrecklich oder extrem nervig. Sie ist einfach speziell, ich musste mich etwas an sie gewöhnen, aber dann ging es tatsächlich ganz okay. 
    Hingegen Wrath... Puuh. Also... Ich weiß nicht. Ich fand ihn nicht so toll und verstehe deshalb auch den Hype nicht so sehr. Ich fand ihn zu triebgesteuert, seine Gedanken haben sich mir nicht erschlossen und insgesamt fand ich ihn nicht so super sympathisch. Was wahrscheinlich auch an seinen Trieben lag. Und ich rede hier jetzt nicht von seinen typischen Vampirtrieben, wie Blut saugen. Im Endeffekt war er auch okay, ich fand ihn an einigen Stellen sogar wirklich lieb, aber ich hatte nicht dieses "Wow"-Erlebnis, wie bei anderen männlichen Charakteren in anderen Büchern. Für mich blieb er einfach... Wrath. Ihr müsst es selbst lesen, um euch ein Bild von ihm zu machen, ich glaube hier spalten sich die Geister. =D 
    Auch die anderen Charaktere waren mehr da, als dass ich einen wirklichen DRaht zu ihnen aufbauen konnte. Ich fand das natürlich wahnsinnig schade im ersten Moment, aber mit der Zeit war ich froh drum. Denn im nächsten Band geht es ja um ein anderes Pärchen und wenn ich sie nach dem Kennenlernen hier gut gefunden hätte, also so richtig (!), dann würde ich wohl weiterlesen wollen. So allerdings... Hm =) 
    Die Story, die Story. Ich muss überlegen, wie ich das jetzt formuliere. Okay, also: Es gab eine Story. Und die fand ich wirklich nicht mal so doof, fast schon tatsächlich spannend und manchmal auch überraschend. Aber diese Story rückt total in den Hintergrund und die Beziehung zwischen Beth und Wrath nimmt einen Großteil ein. Normalerweise habe ich nicht unbedingt etwas dagegen. Wenn mich die Liebesgeschichte so packt, dass der Rest etwas in Vergessenheit gerät, ist das gar nicht mal so tragisch, dafür bin ich gerne zu haben. Aber der Knackpunkt dabei ist nun mal, dass es mich ansprechen muss. Und das hier... das war nicht so gut. Irgendwie. Ich fand es zu emotionslos, die Betonung lag leider viel zu sehr auf dem Sex und das gefiel mir überhaupt nicht. Die erwartete romantische Vampir-Mensch Beziehung blieb leider aus, das fand ich unfassbar schade. Und da hilt auch das Gesülze nicht mehr, dass dann noch von Wrath zwischendurch kam. Wäääh. =D 
    Aber der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, ich habe das Buch sehr schnell lesen können und in den Szenen, die mich interessiert haben, fühlte ich mich auch sehr gut in die Geschichte hineinversetzt. Mir gefielen die Beschreibungen, der Stil ist lockerleicht und man kam wirklich sehr schnell durch das doch recht dicke Buch. =) 
    Aber das haut jetzt leider auch nicht mehr so wahnsinnig viel raus, natürlich. 

    Fazit: 


    Puuuuh. Es war nicht meins. Ich verstehe, wenn Leute es gerne lesen und ich möchte betonen, dass man sich bei dieser Reihe wohl wirklich ein eigenes Bild machen muss, aber für mich endet die Reise in die Welt der Black Dagger bereits an dieser Stelle. 
    Knappe 3 von 5 Pfotenherzen von mir

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Maedilein_chens avatar
    Maedilein_chenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Für "ungeübte" in diesem Genre gewöhnungsbedürftig, aber jetzt: GANZ TOLL! :D
    Wrath & Beth

    Am Anfang ist der Schreibstil sehr erotisch. Im Abstand von 50-100 Seiten tauchen ungefähr regelmäßig verteilt auf die ersten 350 Seiten von 563 vier Sexszenen auf, die sehr detailliert beschrieben sind, nicht unbedingt was für jeden.

    Aber irgendwann lässt das nach und der Schreibstil wechselt zu relativ normal, außerdem gewöhnt man (oder ich) sich daran.

    Ich fand das Ganze am Anfang erstmal sehr verwirrend, weil ich so was noch nicht gelesen hatte, aber jetzt im Nachhinein denke ich, ich habe ein neues Genre für mich entdeckt - und eine neue, sehr tolle Buchreihe.
    Ich gebe auf jeden Fall jetzt 4 Sterne, als ich das erste Mal hineingelesen habe, hätte ich wahrscheinlich keine gute Bewertung gemacht, aber die 4 Sterne verdient das Buch allemal!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Absolut fesselnder und emotionaler Auftakt einer neuen Vampir-Erotik-Reihe von J. R. Ward

     Klappentext
    Doppelband 1 der BLACK DAGGER-Saga: Enthält "Nachtjagd" und "Blutopfer"Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.


    "Es gibt heutzutage wahrscheinlich niemanden mehr, der noch nicht von J.R. Wards BLACK DAGGER-Serie gehört hat!"

    USA Today

    Quelle: Heyne fliegt

    ☼ Meinung

    Die Protagonisten Wrath und Beth entführen mich in ihre Welten, die verschiedener nicht sein können. Es gibt auf der einen Seite die Vampirwelt, die von einem König der Bruderschaft der Black Dagger beherrscht wird. Auf der anderen Seite gibt es die Menschenwelt, die daraus besteht einem normalen Job, Bedürfnissen und Alltag nachzugehen. Aber es wäre ja langweilig, wenn diese beiden Seiten nicht auch einen Feind hätten - nämlich die Lesser. Sie sind seelenlose und bösartige Kreaturen, die es nicht nur auf die Vampire abgesehen haben, sondern auch auf die Menschen. Beide versuchen natürlich auf ihre eigene Art und Weise ihre Leute zu beschützen, so gut es eben geht. Doch das alles erweist sich als recht schwierig, als immer mehr Vorfälle und Morde in Caldwell City passieren, wo man zunächst nicht weiß, wer hinter all dem steckt.

    Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich dieses Genre mit offenen Armen empfangen habe. Die Hauptpersonen Wrath und Beth sind mir direkt ans Herz gegangen, sodass ich sehr oft da saß Angstzustände hatte und es mir eiskalt den Rücken runterlief, da Wrath mir als ein sehr dominanter, kalter und boshafter Vampir vorkam zunächst, ich allerdings merkte je mehr ich das Buch las, dass er auch ein sehr Verletzlicher, Ängstlicher, Liebevoller ist. Ihm ist auch seine Bruderschaft absolut nicht egal und er beschützt sie mit seinem ganzen ICH. Beth, die aus der Menschwelt kommt, ist mir als eine sehr wissbegierige, fürsorgliche, ängstliche und leidenschaftliche Person rübergekommen, aber auch sie hat es faustdick hinter den Ohren und lässt sich nichts sagen, egal von wem. Sie tut das, was sie für richtig hält.

    Wird es ein Happy End geben? Werden Wrath und Beth ein gemeinsames Leben haben? Können sie das Böse besiegen? Ihr dürft gespannt sein ;)


    ☼ Fazit
    Der Autor  J. R. Ward hat mich mit diesem Genre in eine ganz andere Welt katapultiert. Sein Schreibstil war gut lesbar und man war sofort in der Story drin. Er gefiel mir auf Anhieb, denn seine Sichtwechsel hatten es wirklich in sich. Man lernte viele Facetten dadurch kennen und man bekam recht viel Einblick in das, was dieses Buch zu bieten hatte - nämlich Erotik, Krieg, Ängste, Zusammenhalt und Kampf. Es ist eines meiner absoluten Lieblingsreihen geworden, dank  Bücherblog Ani-Reads.  Vielen lieben Dank für deine Empfehlung von dieser Reihe :-*

    Ich habe mir dieses erste Doppelband, welches die Einzelbände Nachtjagd und Blutopfer beinhaltet und das Bonusmaterial zu Wrath und Beth enthält, bei Amazon geholt und es hatte sich wirklich gelohnt. In jedem der Doppelbände geht es jeweils um ein anderes Paar als Protagonisten, sodass es in Band 2 um Rhage und Mary gehen wird
     Na neugierig geworden aufs Buch? Dann solltet ihr euch es unbedingt bei den beiden unten angegebenen Händlern kaufen.



    ☼ Bewertung
    Cover: 5,0
    Schreibstil: 5,0
    Charaktere: 5,0
    Handlung: 5,0



    Eure Bella ☼

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    juleblack2109406s avatar
    juleblack2109406vor 2 Jahren
    Wrath & Beth by J.R. Ward


    J. R. Ward – Black Dagger – Wrath & Beth
    Doppelband 01

    ISBN Buch:

    978-3-453-31702-4
    Seitenanzahl:
    608 Seiten
    Genre:
    Fantasy, Paranormal Romance
    Veröffentlicht:
    12.10.2015
    Preis (Taschenbuch Ausgabe):
    9,99 Euro
    Link zum Beziehen des Buches:
    http://www.thalia.de/shop/home/suggestartikel/ID42435769.html?sswg=BUCH&sq=Black%20Dagger%20-%20Wrath%20&%20Beth
    Verlag:
    Heyne
    Autorenportrait:
    J.R. Ward begann bereits während des Studiums mit dem Schreiben. Nach dem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die Black-Dagger-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als der Superstar der romantischen Mystery.
    Beschreibung des Buches:
    Das Leben der jungen Journalistin Beth Randall verläuft in ruhigen, fast schon langweiligen Bahnen: sie lebt in einem zu kleinen Apartment, hat einen schlecht bezahlten Job bei einer kleinen Zeitung und auch in der Liebe läuft es überhaupt nicht. Eines Tages soll Beth über einen geheimnisvollen Mordfall berichten – ein Mann wurde in seinem Auto in die Luft gesprengt, und die Polizei tappt völlig im Dunkeln. Im Zuge ihrer Recherchen begegnet Beth dem ebenso geheimnisvollen wie attraktiven Wrath, der den Toten gekannt zu haben scheint. Zum ersten Mal in ihrem Leben spürt Beth den unwiderstehlichen Sog sexueller Anziehung und sie stürzt sich in eine heiße Affäre mit Wrath. Doch schon bald vermutet Beth, dass Wrath der gesuchte Mörder sein könnte. Als sie ihn mit ihrem Verdacht konfrontiert, behauptet Wrath etwas Unglaubliches: Er sei ein Vampir und der Anführer der mysteriösen Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Kampf um das Schicksal der Welt führen muss… Wrath & Beth, der atemberaubende Auftakt von J. R. Wards Bestsellerserie BLACK DAGGER, enthält die beiden Bände Nachtjagd und Blutopfer.
    Wertung:
    Handlung:  05 von 05 Samys
    Spannung:  05 von 05 Samys
    Lesefluss:   05 von 05 Samys
    Charaktere: 05 von 05 Samys
    Gesamt:      20 von 20 Samys
    Meine Meinung zu „Wrath & Beth“ von J.R. Ward
    Das Buch ist absolut empfehlenswert und ein Lesegenuss für jeden Black Dagger Fan. Die Geschichte von Wrath & Beth fesselt und ist voller Liebe Hingabe und dramatischer Momente. Man erlebt mit wie sich Beth und Wrath kennen- und lieben lernen. Es ist ein weiter und steiniger Weg, wie ich persönlich finde.
    Fazit:
    Als ich begann dieses Buch zu lesen, fragte ich mich, ob sie es schaffen werden, ihre Liebe zu bewahren. Verzeiht mir, wenn ich darauf verzichte, die Antwort vorwegzunehmen. Jedem der die Antwort wissen möchte, dem lege ich ans Herz dieses Buch zu lesen. Desweiteren fragte ich mich, was nun aus den Brüdern und Butch wird. In diesem Band begann meine Fan Liebe zu Vishous, Rhage und Zsadist. In meinen Augen die Interessantesten Charaktere.
    Das Bonusmaterial ist sehr interessant gestaltet und doch fehlt mir etwas. Nämlich die ausführliche Vorstellung von Beth. Ein Interview mit ihr, persönliche Fragen, die sie selbst beantwortet und ihre besten Momente. Alles in allem, ein gelungenes Buch, das die Vorfreude weckt die anderen Bücher, ebenfalls zu lesen. Meine persönliche Empfehlung deshalb, ran an die Bücher und taucht ab, in die spannende und faszinierende Welt der Black Dagger.
    Mal ehrlich, meine lieben Leser und Leserinnen, weiß jemand von euch zufällig, was der Begriff „Challa“ bedeutet. Zu finden ist diese Stelle im Bonusmaterial, dieses Bandes auf Seite 586. Würde mich sehr freuen, wenn irgendjemand eine Antwort darauf weiß.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    DoroStyless avatar
    DoroStylesvor 2 Jahren
    Unbedingt lesen *-*

    Inhalt    

    Als die hübsche, junge Journalistin Beth Randall eines Tages dem ebenso mysteriösen wie attraktiven Wart begegnet, ist es um sie geschehen, und die beiden beginnen eine heiße Affäre. Doch Wart ist ein Vampir und der Anführer der geheimen Bruderschaft der BLACK DAGGER. Beth wird in eine Welt gezogen, die dunkel und gefährlich ist - und erotisch



    Meinung

    da ich sehr gerne Vampir Geschichten lese, war dies das richtige buch für mich. Ich kam etwas stockend in die Geschichte rein,da ich doch etwas anderes erwartet hatte. Dennoch lief die Geschichte in einen schönen raschen tempo voran. Am ende wurde es nochmal richtig spannend.



    Cover

    als ich das alte cover gesehen habe,war ich mir nicht mehr so sicher ob ich es überhaupt lesen sollte. Aber man soll die Geschichte ja nicht nach dem cover beurteilen. Und da ich es eh als ebook hatte,hat es mich nicht gestört. nach dem ich es gelesen hatte,fand ich auch das cover passend zur Geschichte. dennoch find ich die neuen cover hübscher.



    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LeFaBooks avatar
    LeFaBookvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Black Dagger ist definitiv meine neue Lesesucht - nie waren Fangzähne so sexy!
    Black Dagger ist definitiv meine neue Lesesucht - nie waren Fangzähne so sexy!

    Meine Meinung & Inhalt:

    Black Dagger ist definitiv meine neue Lesesucht! Hier kommen die Vampire zum Zug und lassen Zeilen und Herzen höher schlagen - nie waren Fangzähne so sexy...

    J.R. Ward war vor einigen Tagen kein Begriff für mich, zumindest nicht dann, wenn es um "Black Dagger" und eine fantastische Buchreihe geht. Plötzlich sprang mir jedoch das schöne Cover vom obigen Band in die Augen und erst zu diesem Zeitpunkt konnte ich Parallelen ziehen und Eines mit dem Anderen verbinden! Nun habe ich den Einstieg in legendäre "Dagger-Welt" beendet und wünsche mir schon den nächsten herbei.
    Die Mischung aus Thrill, Romance und Mystischem lockt einen immer tiefer in diese Buchwelt und konnte mich dank dem tollen Schreibstil auf Anhieb fesseln und in den Bann ziehen. Wer an schnöde 0815 Vampire denkt, sollte sich eines besseren belehren, denn tatsächlich wird diesem Begriff eine ganz neue Bedeutung zugemessen. Den Anfang finden wir zusammen mit der jungen Journalistin Elizabeth, kurz Beth, die schon früh lernen musste, dass man sich im Leben nur auf eine Person verlassen kann: Einen Selbst.
    Seltsame Veränderungen und ein furchtbarer Vorfall lassen ihren Weg mit dem vom Wrath kreuzen. Dieser ist wahrlich dunkel wie die Nacht und genauso gefährlich und mysteriös, wie man auf den ersten Moment vermuten mag. Doch Wrath ist mehr als es den Anschein, vorallem als er merkt, wie sehr ihn die junge Beth berührt. Bald müssen sich die beiden Fragen ob sie in dem Anderen nicht die Person gefunden haben, die sie sich niemals ertäumt hätten. Ehe es zu Antworten kommen kann, ist es aber vielleicht schon zu spät, denn Wrath hat Feinde - die den Tod, dem Leben vorziehen...
     
    Einmal angefangen zu lesen konnte ich von ein auf den anderen Moment gar nicht mehr damit aufhören. Der Lesefluss kommt magisch und in voller Portion und ehe man sich versieht hat man schon die über 600.Seiten beendet. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, da sie menschliche und mystische Züge vereinen und gerade durch ihre scheinbaren Ecken und Kanten einfach perfekt sind. Zu jederzeit hatte ich das Gefühl vollkommen in deren Köpfen eintauchen zu können und habe bis zur letzten Sekunde mitgefiebert und gelitten. So scheint Wrath der König der Vampirbruderschaft "Brotherhood" dunkel und zerstörerischt zu sein, aber seine anderen Seiten kann nur Beth hervorlocken, generell ist das schöne an dieser Liebe das Prinzip von "geben und nehmen" und daher unheimlich emotional. Die Story selbst liest man aus abwechselnder Sichtweise von beiden Protagonisten: einfach GENIAL!

    J.R. Ward hat ein Händchen dafür bewiesen, spannende Stellen mit prickelnden abzuwechseln und verliert dabei jedoch nie den roten Faden. An manchen Handlungsstellen hätte ich mir direkt mehr Einblick in die Welt von den Wrath gewünscht, da es aber der Einstieg und erste Band der Geschichte ist, wird bestimmt noch Einiges folgen und so ist dies eigentlich meckern auf hohem Niveau... Ich bekenne mich nun mit vollem Herzen der Fangemeinde an und sage nur eines: bitte mehr mehr mehr ❤

    Kommentare: 1
    12
    Teilen
    _-Cinderella-_s avatar
    _-Cinderella-_vor 2 Jahren
    Wrath & Beth

    Autorin: J. R. Ward
    Titel: Black Dagger: Wrath & BethPreis: 9,99€Seiten: 608Verlag: Heyne
    Erscheinungstag: 12. Oktober 2015
    ISBN-13: 978-3453317024
    Teil einer Reihe: 1/?

    Das Buch kaufen?

    Gleich zum Verlag?



    Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.(Quelle: Verlag)





    Nachdem ich die Sammelbände zum ersten Mal in Internet entdeckte, stand für mich sofort fest, dass diese Ausgaben in mein Bücherregal einziehen müssen. Ich finde sie viel schöner als die alten Ausgaben und es gefällt mir auch sehr, dass nun die Geschichte über ein Paar in einem Buch komplett zu lesen ist. Kein Überlegen mehr, welche Bücher zu welchem Paar gehören. Das wird auch dadurch erleichtert, indem die Zahl des Bands auf dem Buchrücken steht.

    Den Schreibstil von J. R. Ward empfand ich als super fließend und geradezu inhalierend geschrieben. Das Buch hatte ich in einem guten Tag ausgelesen und ich werde auch gleich mit dem zweiten Band weitermachen, den ich hier zum Glück schon stehen habe. Der erste Band wurde aus verschiedenen Sichten geschrieben. Wenn ich richtig mitgezählt habe, sollten es sechs Sichtweisen sein. Die größten Parts übernehmen die Protagonisten Beth und Wrath.

    Ich mochte beide Charaktere sehr gerne. Beth ist einfach eine charismatische Persönlichkeit, die ich augenblicklich gern haben musste. Sie wuchs im Pflegesystem auf, da ihre Mutter bei der Geburt verstarb und ihre Vater leider nicht bekannt war. Doch was sie nicht weiß, er lebt in der gleichen Stadt wie sie und gehört den Black Dagger an. Den Kriegern der Vampire. Somit ist sie auch zur Hälfte eine Vampirin und steht kurz vor ihrer Transition, die sie alleine nicht überleben wird.

    Genau aus diesem Grund erscheint ihr Wrath, der König der Vampire. Doch dieser ist davon gar nicht angetan, bis er Beth zum ersten Mal begegnet. Er wird sofort von ihr angezogen. Aber er darf diesen Gefühlen auf keinen Fall nachgehen, denn er hat Beth nicht verdient und hat außerdem schon eine Shellan - also Ehefrau. Doch mit dieser verbindet er keinerlei Gefühle, die über das Bluttrinken hinausgehen. Außerdem konnte er in seiner Vergangenheit geliebte Personen nicht beschützen und fühlt sich aus diesem Grund Beth nicht würdig. Kann sie ihn vom Gegenteil überzeugen?

    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht den ersten Band der Black Dagger Reihe zu lesen. Wrath und Beth harmonieren so gut zusammen. Beth schenkt Wrath wieder ein gutes Lebensgefühl und dies könnte die Wende für die Vampirgesellschaft sein - zum Positiven. Ich habe es genossen jede Seite dieses Bands über die beiden zu lesen und freue mich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Band, in dem sie Nebenrollen einnehmen werden.




    Der erste Band der Black Dagger Reihe gefiel mir super. Von der ersten Seite an habe ich mit den Charakteren mitgefiebert, gelitten und gehofft. Der Schreibstil ist super fließend, aber auch fesselnd geschrieben. Ich hatte es in etwa einem Tag verschlungen und freue mich schon sehr auf die nächsten Bände der Reihe. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung!


    Das Buch bekommt verdiente 5 Punkte.

    Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar.



    Band 1: Black Dagger: Wrath & Beth
    Band 2: Black Dagger: Rhage & Mary

    Band 3: Black Dagger: Zsadist & Bella
    Band 4: Black Dagger: Butch & Marissa
    Band 5: Black Dagger: Vishous & Jane
    Band 6: Black Dagger: Phury & Cormia (11. Oktober 2016)
    Band 7: Black Dagger: Rehvenge & Ehlena (11. Oktober 2016)
    Band 8: ...

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Flohs avatar
    Flohvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Geht auch mehr wie 5 Sterne? Ich bin restlos gefesselt, infiziert, mitgerissen und begeistert! 100%ige Leseempfehlung und mehr! !
    Quod me nutrit destruit me! Eine neue Vampirsucht ist bei mir entfacht! WOW!

    Die Erotik-Romance-Fantasy-Bestsellerautorin J.R.Ward hat sich mit ihrer nahezu endlosen und stets erfolgreichen, sehr mitreißenden und fesselnden Buchreihe um die Bruderschaft der Black Dagger Vampire und der gefährlichen und anziehenden Gestaltwandler bereits eine riesige Fangemeinde geschaffen. Nun erscheint diese Sensations-Vampirreihe in einem neuen Gewandt, als Doppelbände ganz in Schwarz lassen sich je zwei Romane fortlaufend zu einem Band vereinen und vereinen so jeweils die Charaktere, die hier im Fokus stehen. Doppelband 1 bringt uns in „Black Dagger – Wrath & Beth“ die ersten beiden Teile in dieser Neuauflage sehr nahe und entfesselt eine neue Buchreihe mit hochgradigem Suchtfaktor. Unwiderstehlich, derb, heiß, prickelnd, erotisch, sexy, charmant, gefährlich, spannend, turbulent, actionreich und voller Prunk… Vampirisch begierig! WOW.
    Erschienen im Heyne Verlag (http://www.randomhouse.de/Verlag/Heyne/30000.rhd)

    Zum Inhalt / Beschreibung:
    "Doppelband 1 der BLACK DAGGER-Saga: Enthält "Nachtjagd" und "Blutopfer"

    Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt."

    Das passiert in den beiden einzelnen Bänden, die hier nahtlos ineinander übergreifen:
    Nachtjagd: Das Leben der jungen Beth Randall verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen – sie lebt in einem zu kleinen Apartment, geht selten aus und hat einen schlecht bezahlten Reporterjob bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York. Ihr Job ist es auch, der sie an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes führt: Vor einem Club ist ein Mann bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die wahre Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Der attraktive Fremde übt eine unheimliche Anziehung auf sie aus, der sie sich nicht entziehen kann. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit Wrath einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass er der gesuchte Mörder ist. Und Wrath hat noch ein paar Überraschungen mehr für sie auf Lager, denn er behauptet, ein Vampir zu sein – und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss ….
    Blutopfer: Bei seinem Rachefeldzug gegen die finsteren Vampirjäger der Lesser muss Wrath sich seinem Zorn und seiner Leidenschaft für Elisabeth stellen – die nicht nur für ihn zur Gefahr werden können.

    "Die Kerzen explodierten und fielen zu Boden, als ein Sturm von schwarzem Zorn um ihn herum zu wirbeln begann dichter wurde, schneller, dunkler, bis die Möbel vom Boden hochsprangen und kreisend um ihn herumflogen. Er legte den Kopf in den Nacken und brüllte." (Seite 42)

    Schreibstil:
    Die Autorin besitzt einen sagenhaft bildhaften und lebendigen Schreibstil. Schon nach wenigen Seiten sind mir die Charaktere aus Vampiren, Menschen, Lesser, Halbvampiren und Menschen sehr vertraut oder zumindest sehr interessant geworden. Mit Elizabeth, genannt Beth, konnte ich mich sofort identifizieren. Aber auch auf unsere Protagonisten der Vampirbruderschaft der Black Dagger musste ich nicht lange warten. Wrath haut den Leser beinahe um… Zudem mag ich den derben, rauen und standesgemäßen Ton und die flappsigen und foppenden Dialogen zwischen den Brüdern und aber auch Beth Zurückweisung ihren männlichen Kollegen gegenüber. Selbstbewusst, schlagfertig und schonungslos. Aber das eben nur an der Oberfläche. Das Seelenleben von Beth scheint anders ausgerichtet zu sein, das merkt man deutlich, als sie ihren Heimweg durch die belebten und stickigen Straßen nach ihrem Bürotag anschlägt und ihre bildhaften Gedanken und Gefühle schweifen lässt, bis sie bei ihren Gedanken böse gestört wird…. Ein Angriff, der einen Stein ins Rollen bringt und nicht nur die Polizei, die Vampire und Lesser in Unruhe bringt, sondern auch Beths ganzes Leben.

    Die übliche Romantacy oder der übliche klischeehafte Vampirroman und Vampirromanschreibstil ist es von der Autorin J.R. Ward hier jedoch nicht. Denn dieses Buch ist nicht der übliche Fantasy oder Romantik-Verriss, denn dieses Buch ist prickelnde Erotik und geballte Ladung Action und Livestyle.

    Autorin J.R. Ward nutzt ihre Erfahrungen im Bereich der paranormalen Lektüre für atemberaubende Fesselung und Spannung. J.R. Ward besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Fantasy, gekoppelt mit Leidenschaft und Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor dem Mund und beginnt ihre eigentliche Handlung ohne große Nebenstränge. Sie steigt in das Leben von Beth ein und stellt ihren Job als Journalistin und ihre Verbindungen zur Polizei und Behörde und ihre Kollegen José und Butch vor. Das raue Leben Caldwell / New York. Bis eines Tages Wrath den letzten Wunsch seines Bruders Darius nach seinem ungerechten Tod erfüllen will und Beth bei ihrer bevorstehenden Transition bewachen soll. Beider Leben treffen aufeinander und sofort wird ein Band zwischen Mensch und Vampir geschossen. Wrath dringt eines Nachts in Beth Wohnung ein und raubt ihr jeglichen Verstand. Die Autorin J.D. Ward bietet dem Leser schon nach wenigen Seiten und kurzen Handlungen einige sehr gewagte Szenen und großes Kopfkino. Sie schreibt zwar schonungslos, offen und heftig, wirkt aber dennoch sehr ansprechend und anziehend in ihren Formulierungen. Diese Autorin scheut sich nicht und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ich dachte an "Twillight für Erwachsene". Verbot und Hingabe, Lust und Leidenschaft, ein Spiel mit dem Feuer. All das beschwört die Autorin mit ihrem grandiosen Stil.
    Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl ist mit Bedacht gewählt und von "Wagnis" und Geschick geprägt. Die Schwierigkeit eines herausragenden Vampir-Gestaltwandler-Romans bei dieser Marktüberflutung meistert sie gekonnt, da sie die Aura der dunklen und gefährlichen und überaus anziehenden und atemberaubenden Vampire der Black Dagger Bruderschaft mit der verursachenden Lust und Anziehungskraft vereint. Durch ihre spannende Handlung, jedoch mit reichlich erotischen Passagen erzeugt sie lebendige Bilder, die das Lesen zum wahren Sinnesrausch werden lassen.

    "Man fühlte sich zu dem hingezogen, was in der Lage war, einen völlig kaputtzumachen. Quod me nutrit destruit me." (Seite 156)

    Charaktere:
    Die Auswahl der Charaktere, bzw. der Hauptprotagonisten ist das Herzstück des Romans. Wir erleben den Beginn dieser suchtverursachenden Vampirreihe mit Beth und Wrath, die aufeinander treffen und für immer zueinander zu gehören scheinen. Doch zuvor muss Beth ihre Wandlung und Transition zur Vampirin überstehen. Als Darius, einer der Brüder der Black Dagger, bei einem Bombenangriff getötet wurde, hinterlässt er seinem König und Krieger Wrath einen letzten Wunsch: Er soll seine Tochter Beth bei ihrer Transition beistehen und sie schützen! Als Darius noch lebte, lehnte Wrath diesen Wunsch entschieden ab, aber nun nach den ungerechten Tod seines Bruders ist er ihm diesen letzten Wunsch schuldig. Eines Nachts begibt sich Wrath zu Beth Wohnung: es treffen Welten, Emotionen, Lust, Gier, Anziehung und Gefühle aufeinander… Beide sind mehr als überrascht und vernebelt. Wrath muss Beth Erinnerung löschen, doch so ganz auslöschen kann er das nächtliche Verlangen nicht…

    Beth: Sie ist die heimliche Tochter von Vampir Darius und einem Menschen. Ihre Transition steht kurz bevor. Beth weiß von ihren Eltern fast gar nichts und ist in unterschiedlichen Heimen und bei Pflegeeltern aufgewachsen. Allein. Beth fühlt sich nicht zu Männern hingezogen, aber auch nicht zu Frauen. Sie macht ihren Job als Journalistin, steht aber immer im Schatten ihrer Kollegen. Beth ist eine atemberaubende Schönheit und keiner ihrer Kollegen versteht, warum sie noch keinen Typen hat. Mehrere ihrer Kollegen wollen bei ihr landen und versuchen es immer wieder auf unterschiedlichster und abgedroschener Weise. Auch Polizist Butch hat einen Narren an Beth gefressen. Stets hält er ein wachsames Auge auf der jungen Reporterin und füttert sie gern mit Informationen zu Ermittlungen und Fällen. Sowie José, ihm vertraut sie auch. Doch mehr als Freundschaft ist bei Beth eben nicht drin… Bis sie auf den atemberaubenden und heißen in Leder gekleideten Wrath trifft, der all ihre Gefühle zum Regen erweckt…

    Wrath: Wrath ist der Anführer der Black Dagger. Die Vampirbruderschaft fristet ein nahezu ausgerottetes Dasein. Sie leben gefährlich und stets im Kampf. Sie sind ausgebildete Kämpfer und besitzen ein Waffenarsenal was Staunen bringt. Die Black Dagger werden von den Untoten Lessern bedroht. Es finden Kämpfe, Schlachten und Tötungen statt. Wrath gilt beinahe als Mythos: Der blinde König. Doch Wrath hadert mit seiner Aufgabe und kann und will seine Brüder nicht führen und anleiten. Wrath verbirgt ein dunkles Schicksal… Als er den letzten Wunsch seines verstorbenen Bruders Darius erfüllen will, gerät sein komplettes bisheriges Weltbild ins Wanken. Er verlässt seine Jahrhundertelange Shellan Marissa und sich einem Halbmenschen anzunehmen. Wrath wirkt stark und mächtig, er ist heiß und unglaublich sexy und verführt Beth auf gekonnte Weise. Das perfekte Liebesspiel zwischen den beiden… Doch Wrath Herz ist angeknackt, er offenbart sich Beth und muss nun eine neue Prüfung bestehen. Die Jungfrau der heiligen Schrift hat es ihm so befohlen…

    Butch: eigentlich spielt der Polizist nur eine Nebenrolle, doch er kleidet den Handlungsstrang so unterhaltsam, dass ich auf ihn einfach eingehen muss. Butch ist Bulle durch und durch. Mit seiner rechtschaffenden Art hat er sich seinen Dienst zumindest vorrübergehend versaut. Er wollte die Vergewaltigung auf Beth rächen und hat sich nicht an die Vorschriften gehalten. Als er Beth beinahe leblos in ihrer Wohnung auffindet, muss er sie zu den Black Dagger bringen. Dort betritt er die Welt der Vampire. Wie er mit diesem Schauspiel umgeht ist einfach herrlich und voller Ironie. TOP. Dann verliebt auch er sich ausgerechnet in Wrath Ex-Shellan Marissa und auch sein Verstand ist fürs Leben beraubt und benebelt…

    „Da sah er ihre Fänge, und für ihn waren sie wunderschön. Leuchtend weiß, spitz zulaufend. Er erinnerte sich an das Gefühl, als sie von ihm getrunken hatte.“ (Seite 387)

    Fritz: auch zu dem Doggen, eine Art Butler, der adligen Vampire muss ich einfach ein paar Worte verlieren. Stets höflich, dezent, dienstbeflissen und in seinem Livree ein wahrer Star am Rande.

    Die Black Dagger Vampire: Zsadist, Rhage, Thorment, Phury und Vishous. Allein die Namen zergehen auf der Zunge. All diese Brüder sind Wrath, als ihrem Anführer und König, unterlegen. Doch jeder der einzelnen Brüder wird den Leser überraschen, fesseln, anziehen, abstoßen und verwundern. Ein Zusammenspiel aus Faszination und Gefahr, die erregend und bahnbrechend ist. WOW. Ein unerschöpfliches Portfolio an Potential und Möglichkeiten.
    Jeder der einzelnen Figuren und Charaktere im Roman strömen vor Facette und Wildheit. Doch hinter dieser Wildheit steht noch viel mehr als nur Lust und Anziehung... Die Gier nach Blut und das Leben fürs Töten.
    Wrath ist der Traum von Mann, ach was, irgendwie ziehen mich alle dieser Vampire an. Sogar der abtrünnige Zsadist mit seinem Gesang. Die pure Lust mit zwei Fängen (äh auf zwei Beinen). Von ihnen zu Lesen ist der reinste Augenschmaus. WOW.

    J.R. Ward eine komplexe Mischung aus Haupt- und Nebenrollen erschaffen, aus Mensch und Vampir. Besonders angetan hat es mir die Beziehung von Wrath und Beth, klar, aber auch Butch und Marissa haben mich total überrascht. Aber auch die Vampire untereinander und das Leben in Caldwell unter der Gefahr der Lesser und des Mr X mit Billy Randell und dem Vampir-Doc Havers. Vollkommen ausgereift und grandios dargestellt. J.R. Ward beweist großes Geschick, denn sie bringt die spannenden Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser einfach nicht mehr von den Buchseiten!

    "Und seine Zähne waren nicht die Einzigen, die danach schrien, sich in sie zu versenken. Seine Erektion schmerzte, bohrte sich hart gegen den Reißverschluss. Er war hin und hergerissen zwischen den beiden Bedürfnissen. Sex. Blut." (Seite 220)

    Schauplätze:
    Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität zu schaffen, die durch den Besuch der Dunkelheit, dem Vampir Wrath, für Beth zunächst völlig aus dem Ruder gerät. Sehr genau hat sie die Eindrücke eingefangen und gibt diese im Buch an die Leser weiter. New Yorker Gassen, nächtlicher Einfluss, coole Kulissen, wilde Partys und die stille und stickige Luft abseits des Trubels in der sengenden Sommerhitze eines langen Tages. Diese Nebenhandlung reduziert sie jedoch löblicherweise auf ein Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in einen Liebesroman abdriftet. Lebendig und vielseitig werden wir durch die Geschichte geführt und erleben detaillierte Orte und Begebenheiten. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die typische Idylle eines New Yorker Vorortes, das Screamers, die Polizeibehörde, Beth Arbeitsplatz, ihre kleine Wohnung und dann das Anwesen von Darius in dem Wrath seinen Schlafplatz (Gruft) unten im Gewölbe hat.

    Meinung:
    Allein beim Thema Vampire werde ich ja schon hellhörig. Black Dagger ist seit Jaaaaahren in aller Munde, die Reihe schier unerschöpflich. Nun gibt es diese Erfolgsreihe in einer Neuauflage als Doppelbände mit viel interessantem und weitreichendem Bonusmaterial. Eine Liebeserklärung an eine Romanreihe voller Gefahr, Erotik, Tempo, Spannung, Anziehung, Wendung, Klischee, Novität und Fesselung. Suchtgefahr hoch zehn! Vampire, man könnte vielleicht von Marktüberflutung sprechen, hier aber nicht. Die Autorin hat es einfach geschafft, sich einen Namen zu machen, sie ist die Vorreiterin und Pionierin der unvergesslichen Vampire. Diese Spezies dann auch noch in einem hinreißenden und mitreißenden Roman zu erleben, so voller Anmut, Hitze, Leidenschaft und Verlangen, das hat mich völlig von dieser fesselnden Buchreihe überzeugt. Gleich mit den ersten Seiten war ich infiziert und man kann mich als süchtig bezeichnen. Selten werde ich so dermaßen mitgerissen. Die Autorin hat mich vollends begeistert, mit ihrer Story, mit den sagenhaften bildhaften Schreibstil, mit den fantastischen Schauplätzen und zuletzt mit den einmaligen Protagonisten. Die Spannung und Komplexität ist auf höchstem Niveau und der Nervenkitzel unerbittlich.

    So viel Leidenschaft und so viel Offenheit und Härte hätte ich in dieser Reihe gar nicht erwartet. Ich war sogar etwas skeptisch nicht vielleicht auf zu viel Schmalz und Liebelei zu treffen. Aber unbegründet: dieses Werk ist anders, so wirklich speziell und genau mein Ding! Wunderbar! Wild, sexy, prickelnd, gefährlich, rau, vielseitig und derb. Genau meine Wellenlänge!
    Ich komme gar nicht aus dem Schwärmen und MUSS mir unbedingt den zweiten Doppelband „Rhage & Mary“ bestellen!!!!
    „Butch sah über die Schulter zu Zsadist. Schwarze Augen funkelten zurück. Das Lächeln auf dem Gesicht des Vampirs war begierig nach Sünde und bereit für das Böse.“ (Seite 487)

    Cover / Gestaltung:
    Das Cover deutet die ganze Leidenschaft bereits an: Schwarz wie die Nacht. Ganz dezent findet man ein Ornament. Goldene fühlbare Schrift mit dem Titel im Fokus. Dunkel, düster, edel. So sind die Black Dagger Vampire und die Liebe zwischen Wrath & Beth. Heiß, hinreißend und voller gefährlicher Nähe. Das Bonusmaterial samt Glossar, Interview, Steckbrief und Leseprobe sind ein wirklicher letzter Blutstropfen, ein BonBon.

    Die Autorin:
    "J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA."

    Fazit:
    Dieses Werk, dieser Auftakt zur Neuauflage der Doppelbandreihe der Vampir-Erotik, Action-Romance-Fantasy-Bestsellerreihe der Black Dagger verdient von mir weit mehr als 5 Sterne +++. Ich bin restlos gefesselt, infiziert, mitgerissen und begeistert! 100%ige Leseempfehlung und mehr! !

    Kommentare: 23
    145
    Teilen
    Tinkerbellis avatar
    Tinkerbellivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Erotische Reihe mit absolutem Suchtfaktor
    Erotische Reihe mit Suchtfaktor

    Meine Meinung 
    Also zuallererst, ich habe die komplette Reihe schon gelesen aber aww von der Reihe kann man einfach nie genug bekommen! Das neue Cover gefällt mir viel besser in dem schlichten schwarz, mit gelber Schrift und den kleinen Ornamenten in der Mitte. Eigentlich ist dieser sogenannte "Doppelband" im englischen Original ohnehin nur ein Band, da verstehe man doch die Verlagspolitik...?

    Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sie behält das rasche Tempo stetig bei. Ich bin schnell wieder in die Geschichte eingetaucht und völlig versunken in der Welt der Bruderschaft. Die Black Dagger sind Krieger und beschützen ihr Volk gegen die bösen Lesser. Die Brüder haben alle einen völlig anderen Charakter und genau dadurch kann man die 7 problemlos auseinanderhalten. 

    In dem Buch gibt es verschiedene Sichten aus denen erzählt wird. Einmal haben wir da Wrath und Beth, dann Mr. X der böse Hauptlesser, die Polizisten Butch und José de la Cruz die gleichzeitig Freunde von Beth sind und noch einige andere. Hört sich viel an? Ist es aber nicht! Das ist das umwerfende an dem Buch, alle Seiten werden von verschiedenen Personen ausgeleuchtet und doch kann man sofort alles richtig zuordnen. Ich kann mir keine Namen merken, habe einen Orientierungssinn gleich null komma null und hatte keinerlei Probleme mich zurecht zu finden, da fühlt man sich fast wie ein kleiner Held!

    Die Hauptprotagonistin Beth ist ehrgeizig, fühlt sich aber in ihrem Job unterfordert und ausgenutzt, sie ist eine Einzelgängerin und lebt so vor sich daher, was mich aber von ihr einnahm war ihr Durchhaltevermögen, ihr Mut, ihre Ehrlichkeit und ihr Humor. Wrath dafür ist eher der Typ der schnell mal Dampf ablässt, er ist der rechtmäßige König der Vampire aber er möchte sein Volk nicht anführen weil er sich nicht für würdig hält. Wenn es um Beth geht ist er hoffnungslos verloren und zeigt auch allen anderen sehr deutlich das er der einzige Mann an ihrer Seite ist. 

    Einige denken das gab es doch alles schon aber Pustekuchen, bei diesem Weltentwurf und den vielen ineinanderfließenden Geschichten ist es ein Debüt der Vampir-Spannungs-Erotik. Ich freue mich schon richtig darauf alle weiteren Bände erneut zu lesen.

    Fazit

    Die Bücher haben Suchtpotenzial und gehören zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Es ist leidenschaftich, spannend, romantisch und witzig in einem. Wer es etwas erotischer mag ist sicher begeistert von der Reihe ;)

    Kommentare: 1
    24
    Teilen
    michelle_loves_bookss avatar
    michelle_loves_booksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Suchtgefahr ist bei dieser Reihe groß!
    Suchtgefahr ist bei dieser Reihe groß!

    Black Dagger: Wrath und Beth ist der erste Ban dder Black Dagger Reihe von der Erfolgsautorin J.R.Ward. Hierbei handelt es sich um den heiß ersehnten Doppelband der ersten beiden Bände „Nachtjagd“ und „Blutsopfer“.

    Klappentext

    Als die hübsche, junge Journalistin Beth Randall eines Tages dem ebenso mysteriösen wie attraktiven Wrath begegnet, ist es um sie geschehen, und die beiden beginnen eine heiße Affäre. Doch Wrath ist ein Vampir und der Anführer der BLACK DAGGER. Beth wird in eine Welt gezogen, die dunkel und gefährlich ist - und erotisch...

    Meinung

    Ich liebe die gesamte Story der Black Dagger Romane. Umso mehr habe ich mich gefreut, als endlich ein Doppelband über Wrath und Beth erschienen ist. Und diese wunderschönen Cover *-* Es ist so toll, dass die beiden ersten Bänder der Black Dagger-Saga nun vereint wurden zu einem Band. Das Cover mit den Schnörkeln finde ich auch so viel schöner als die Cover der alten Auflagen. Das Gold wirkt dazu noch sehr königlich, was durchaus passend ist, da Wrath ja der König ist.

    Wrath ist der König der Vampire und der Anführer der Black Dagger. Er trägt sehr oft eine Panoramasonnenbrille und beeindruckt durch eine stattliche Größe. Beth ist von Anfang an von Wrath begeistert. (Genau wie ich)

    Der Schreibstil der Autorin ist wie immer perfekt. Sie schafft es einfach, den Leser in das Geschehen hineinzuziehen, sodass man sich fühlt, als wäre mal unmittelbar dabei. Außerdem verbindet sie perfekt humorvolle und erotische Momente. Bei den erotischen Szenen geht es wirklich heiß her!

    Die Handlung geht zudem nicht stur gerade aus, sondern es gibt mehrere Handlungsstränge, sodass sich auch keine Passage wirklich zieht. Es wird von Seite zu Seite spannender und endet in einen actionreichen Höhepunkt. Einfach toll.

    Durch den Doppelband hat man auch den Vorteil, dass man nun nicht mehr ewig auf das erscheinen des zweiten Bandes warten muss, so wie es früher immer war. Das warten war bzw. ist immer eine schreckliche Phase gewesen.

    Im ersten Band wird man in die Welt der Black Dagger eingeführt und bekommt wichtige Begriffe vermittelt. Außerdem lernt man auch die anderen Brüder kennen und lieben. Es ist einfach schön zu sehen, wie loyal die Brüder miteinander umgehen. Jeder von ihnen ist etwas ganz besonderes.

    Die erotischen Szenen sind schön beschrieben, wirken dabei aber nie vulgär oder ordinär. Es ist einfach perfekt. Die beiden sind perfekt füreinander.

    An sich ist der Band in sich abgeschlossen, aber es bleiben noch viele Fragen offen, die in den folgenden Bänden geklärt werden. Die nächsten Bände gibt es auch in der Doppelauflage in dem stilvollem Schwarz.

    Fazit

    Ein toller Einstieg in die Welt der Black Dagger. Man merkst schnell, dass diese Buchreihe Suchtgefahr mit sich bringt! Eine Welt voller Loyalität, Liebe, Leidenschaft und Freundschaft spannt Frau Ward durch ihren Roman auf. Ich liebe die Brüder wirklich sehr *-* Einfach grandios. Ihr müsst es lesen!

    Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

    Kommentare: 4
    149
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks