Black Dagger Legacy - Kuss der Dämmerung

von J.R.Ward 
4,4 Sterne bei7 Bewertungen
Black Dagger Legacy - Kuss der Dämmerung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Meiki87s avatar

Endlich ein Spin Off aus der Black Dagger Serie, die genauso vielversprechend ist wie Black Dagger selbst

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Black Dagger Legacy - Kuss der Dämmerung"

Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ..

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783641189877
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:513 Seiten
Verlag:Heyne Verlag
Erscheinungsdatum:09.05.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 4 Monaten
    toller auftakt

    Wer die Black Dagger kennt weiß das Wrath darüber nachgedacht hat eine neue Generation von Soldaten auszubilden. So kommt es das das es nun das Spin-Off  "Black Dagger Legacy" gibt wo sich alles auf die Frauen und Männer konzentriert die dieses harte Trainingsprogramm durchlaufen. In diesem ersten Band  geht es um die beiden Charaktere Paradise und Craeg, die sich beworben haben und erstmal die körperlichen und mentalen Prüfungen bestehen müssen. Dies ist alles andere als leicht, wie ihr euch denken könnt. Denn diese Prüfungen zeigen überhaupt ob sie als Krieger geeignet sind. Was mich und die anderen Fans dieser Krieger sicherlich freut ist das man alte Bekannte wieder trifft. So kommt es das man auf Butch trifft der für das Training verantwortlich ist. Aber nicht nur das er muss auch einen Tod an einer Vampirin aufklären und merkt das er und Marissa so einige Probleme haben in ihrer Beziehung. Wie was warum? Müsst ihr in dem Fall selbst nachlesen.

    Beide Charaktere hätten in diesem Buch nicht unterschiedlicher sein können. Paradise die behütete Adelstochter und Craeg  der sich als Bürgerlicher bis jetzt allein durch geschlagen hat. Diese Geschichte um die beiden weist  einige Parallelen zu Butch und Marissa auf. Warum? Weil sie trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft sich in einander verlieben. Egal auf welchen Widerstand treffen sie kämpfen zusammen dagegen an. Mir hat es unglaublich gut gefallen diese frische Liebe mit zu verfolgen und auf das Happy End zu warten. Einfach toll gemacht! Es zeigt aber auch das eine Beziehung nur gut geht wenn man daran arbeitet, achtsam und aufmerksam miteinander umgeht. Ich konnte auch sehr gut verstehen warum Paradise verschweigt wer sie wirklich ist und wie ihr familiärer Hintergrund aussieht. Sie möchte nicht irgendeine Sonderstellung, nur weil ihr Vater der Berater des Königs ist. Nein, sie möchte es aus eigener Kraft und Willen schaffen. Was sie dabei nicht ahnt, Craeg einen Hass gegen die Untoten und die Glymera hat. Die Frage ist wird genau das immer zwischen ihnen stehen?

    Was auch in diesem Spin-Off auffällt ist das es weniger Handlungsstränge gibt als in der Original Reihe. Hier versucht sie es wirklich auf dem Motto weniger ist mehr, so kommt es das sie diese wenigen Handlungsstränge eher abschließt. Natürlich gibt es den roten Faden der sich durch die Geschichte zieht keine Frage, man erfährt aber neben der Geschichte um Paradise und Craeg, nur das was zwischen Butch und Marissa passiert. Wie ihr seht ist das dann sehr kurz gehalten. Ansonsten hat mir dieser Teil ganz gut gefallen auch wenn er kleine Schwächen aufweist. Vom Gefühl, der erotischen Spannung und der facettenreichen Charakteren muss ich sagen das mir das Original einfach besser gefällt. Natürlich lernt man hier erstmal alles neu kennen und muss erstmal alles dafür in die Wege leiten dennoch fehlte mir das hier ein wenig. Aber dies ist ja bekanntlich Geschmackssache nicht wahr? Nicht zu vergessen der Schreibstil der Autorin war wieder grandios. Ich habe wieder innerhalb kürzester Zeit dieses Buch verschlungen und konnte gar nicht mehr damit aufhören.

    "Black Dagger Legacy - Kuss der Dämmerung" ist ein gelungener Auftakt des Black Dagger Spin-Offs. Ich bin sehr gespannt wie sich diese neuen Krieger weiterentwickeln und ihren Platz in der Vampirgesellschaft finden werden. Denn da passiert ja noch so einiges. Was mich noch nicht 100% überzeugt hat waren die Charaktere, da fehlte mir ein wenig mehr Tiefe und Leben, wie sie im Original zu finden ist. Aber auch dies könnte sich im laufe der Zeit noch ändern, was ich sehr hoffe. Ansonsten ist es eine tolle Erweiterung zum Black Dagger Universum und ein MUSS für jeden Fan!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    pelias avatar
    peliavor 8 Monaten
    Black Dagger Legacy - Kuss der Dämmerung

    Erster Satz:"Manche Abschlussfeiern fanden in ganz privatem Rahmen statt."
    Meine Meinung zum Buch:"Kuss der Dämmerung: Black Dagger Legacy von J. R. Ward" ist das Spin-Off zur Black Dagger Reihe. Ich hab die Reihe bisher nicht komplett gelesen, dennoch hatte ich beim Lesen nicht das Gefühl gespoilert zu werden.
    Black Dagger Legacy mochte ich sehr gerne, dennoch sollte man vorher bereits ein paar Bände der Black Dagger Reihe gelesen habe. Auf Anhieb würde ich sagen mindestens bis Doppelband 4, bzw. bis Einzelband 8.
    Grundsätzlich habe ich am Anfang immer so meine Probleme wieder in die Welt der Bruderschaft einzutauchen. Das liegt vor allem am Erzählstil. Ich weiß warum die Autorin diesen Stil gewählt hat, dennoch bin ich kein großer Fan davon.
    Interessant fand ich die Grundgeschichte, denn dieses Mal stehen nicht die Lesser im Vordergrund, aber auch nicht wie angenommen die Ausbildung. Im Vordergrund steht leider die Liebesgeschichte zwischen Craeg & Paradise und drückt die eigentliche Ausbildung zu sehr in den Hintergrund. Was ich wirklich schade fand, denn die diese ist wirklich interessant und spannend gestaltet.
    Aber auch die Charaktere mochte ich sehr gerne. Paradise ist eine taffe Vampirin, die sich trotz ihrer Herkunft, so schnell nicht unterkriegen lässt. Und Craeg ist natürlich auch nicht ohne. Der Humor und der Schlagabtausch zwischen den Craeg & Paradise hat mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht getrieben.
    Fazit:Ein tolles Spin-Off, dass der eigentlichen Reihe in nichts nachsteht. Ich freue mich auf die weiteren Bänder von Black Dagger Legacy. 
    Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lyjanas avatar
    Lyjanavor einem Jahr
    Rezension zu Der Kuss der Dämmerung

    Wissenswertes:
    Autor: J.R.Ward
    Titel: Black Dagger – Legacy (Bd.1) Der Kuss der Dämmerung
    Originaltitel: Blood Kiss – Black Dagger Legacy
    Gattung: Romantasy
    Erscheinungsdatum: 09.05.2016
    Verlag: HEYNE
    ISBN: 978-3-453-31777-2
    Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
    Seitenzahl: 512 Seiten

    Inhalt:
    Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ..

    Cover:
    Zunächst einmal steht das Cover zum ersten Teil dieser Spin-Off-Serie wohl in einem wirklich starken Kontrast zu den "üblichen" Black Dagger Büchern, da diese ansonsten allesamt vor allem durch die Farbe Schwarz dominiert werden. Dennoch gefällt mir bei diesem Cover genau dieser Unterschied, sowie die Tatsache, dass die Frau im Hintergrund durchaus meiner Vorstellung von Paradise entspricht.

    Charaktere:
    Als erstes lernen wir Paradise, Tochter des Abalone, kennen, die das Leben in Sicherheit und Prunk nicht länger erträgt. Sie will nicht länger Teil der Glymera sein und versucht ihr Glück bei den Aufnahmetests der berühmt berüchtigten Black Dagger. Zwar kommt Paradise aus gutem Hause und ist ihr Leben lang dazu erzogen worden irgendwann einmal in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, doch diese wünscht sich etwas anderes. Sie möchte etwas ändern, für ihr Volk kämpfen und die Schwachen gegen die Lesser verteidigen.
    Bei dem Aufnahmetest begegnet Paradise dem geheimnisvollen Craeg, der einen persönlichen Rachefeldzug gegen die Glymera plant, weil diese seinen Vater das Leben gekostet hat. Craeg verfolgt eigentlich das Ziel sich von nichts und niemanden ablenken zu lassen, dabei hat er jedoch Paradise´ Anziehungskraft unterschätzt. Zwar ist Craeg einer der Zivilisten und hat somit auch keinen Anspruch auf die Adelige Paradise, nicht das sein Herz auch nur einen Pfifferling darauf geben würde.

    Fazit:
    Letztlich lässt sich sagen, dass mir die Geschichte rund um Paradise und Craeg sehr gut gefallen hat, obwohl ich persönlich noch auf ein klein wenig mehr Gefühl gehofft hatte, da das Ende dann noch recht abrupt kam. Leider muss ich auch gestehen, dass ich den Nebenstrang rund um Marissa und Butch teilweise sehr nun ja nervig fand, könnte aber daran liegen, dass die beiden eben nicht zu meinen Lieblingen gehören. Schön fand ich aber auch, dass wir im Laufe des Buches einigen bekannten Charakteren aus dem Black Dagger Universum begegnet sind, zwar nicht allen, aber bei so vielen unterschiedlichen Protagonisten ist das wohl auch schwer machbar. Wie gehabt überzeugt J. R. Ward mit einem flüssigen und leichten Schreibstil, einer Portion Spannung und wunderbar düstern Charakteren.

    Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chrisi3006s avatar
    Chrisi3006vor einem Jahr
    BlackDagger Legacy - Kuss der Dämmerung

    Ich liebe die BlackDagger-Reihe von J.R. Ward und war daher sehr gespannt auf das Spin-Off. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

    Auch wenn es hauptsächlich um das Trainings -& Ausbildungszentrum und ihre neuen Schüler geht, so kommt die Bruderschaft nicht zu kurz. Neben der Geschichte von Paradise und Craeg, geht es auch um Butch und Marissa.

    Wie immer war es fesselend und spannend geschreiben und ich freu mich auf Band 2 der Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meiki87s avatar
    Meiki87vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Endlich ein Spin Off aus der Black Dagger Serie, die genauso vielversprechend ist wie Black Dagger selbst
    Kommentieren0
    murphy_3s avatar
    murphy_3vor einem Jahr
    Susann90s avatar
    Susann90vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks