J.R.Ward Black Dagger - Liebesmond

(309)

Lovelybooks Bewertung

  • 356 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 9 Leser
  • 25 Rezensionen
(195)
(92)
(20)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Dagger - Liebesmond“ von J.R.Ward

Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen der Bruderschaft der BLACK DAGGER und ihren Verfolgern. Doch das ist nichts im Vergleich zu dem grausamen Kampf, der im Herzen des Vampirkriegers Tohrment wütet: Seit dem Tod seiner geliebten Frau Wellsie ist für den einst so mächtigen Kämpfer nichts mehr, wie es war. Geschwächt und mit gebrochenem Herzen ist er nur mehr ein Schatten seiner selbst – und das ausgerechnet, als die Bruderschaft ihn am dringendsten braucht. Doch dann sieht Tohrment Wellsie in seinen Träumen und schöpft neue Hoffnung: Kann er seine große Liebe aus dem Reich der Toten befreien?

Rasant, actiongeladen und sexy

— Thommy28

Thor & No ´One Teil 1 - Ein Top Buch

— Veritas666

JA!! BD findet endlich zu alter Stärke zurück ;) Tohrs Buch gehört zu den intensivsten und emotionalsten bis jetzt <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wie immer ein tolles Leseerlebnis!

— EmeryMontgomery

JaJA!!! BD findet endlich zu alter Stärke zurück ;) Tohrs Buch gehört zu den intensivsten und emotionalsten bis jetzt <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich liebe diese Reihe und dieses Buch hat mich wieder richtig auf den Geschmack gebracht

— Vampir-Fan

ich liebe diese Reihe

— hitschies

Leider fand ich die Geschichte in der ersten Hälfte ein wenig schwach. Es war etwas langatmig. Wurde aber deutlich besser!!!!

— ErleseneBuecher

Männer - wie sie die Vampire in der Serie sind - kann sich Frau nur ertäumen.. Zum schwärmen! Und genug Spannung gibts noch gratis dazu!

— secretszu

ich liebe diese Serie

— regina_bauer

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ein tolles Buch. Manches ist etwas unlogisch aber die Geschichte ist wir ein neue Märchen.

jurina

Löwentochter

So eine tolle Story und selbst die Prota ist mir wahnsinnig ans Herz gewachsen!

Lilith-die-Buecherhexe

Die Verzauberung der Schatten

Langatmiger Lückenfüller - das wirklich Interessante und Spannende hat vielleicht 150 Seiten in Anspruch genommen...

Tatsu

Die Brücke der Gezeiten - Der unheilige Krieg

Eine absolut großartige Reihe! Für jeden High Fantasy Leser ein Muss!

Aleshanee

Angelfall - Am Ende der Welt

Die komplette Reihe hat mich einfach nur überzeugt. Band 3 quasi inhaliert. Toll.

lexana

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Sehr spannend, manchmal echt grausig.... das ende war nicht sehr überraschend, aber ich will dennoch sofort weiterlesen 😱

smoone

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rasant, actiongeladen und sexy

    Black Dagger - Liebesmond

    Thommy28

    18. May 2017 um 17:26

    Nach wie vor gefällt es mir nicht, dass aus dem einen Originalband für den deutschen Büchermarkt wieder zwei Bände ( Liebesmond & Schattentraum) gemacht wurden. So bricht auch Liebesmond wieder unvermittelt ab, was mich schon sehr ärgert. Ich bestrafe diese Teilungspraxis mit einem Punktabzug für den Band Liebesmond und formuliere auch für beide Bände zusammen nur eine persönliche Meinung:Diese beiden Bände zeichnen sich durch einen hohen Anteil von Action- und Kampfszenen aus sowie durch ein beeindruckend hohes, abwechslungsreiches Tempo. Dabei kommt der Erotikanteil keineswegs zu kurz; im Gegenteil davon ist reichlich vorhanden. Diesmal sind aber auch tiefe Gefühle mit im Spiel, die direkt auf die Tränendrüsen drücken. Es ist schon erstaunlich, wie es der Autorin immer wieder auf´s Neue gelingt, der eigentlich weitgehend gleichen Dramaturgie durch neue Entwicklungen "Leben einzuhauchen".  Es macht schon Spass diese Reihe zu lesen und ich werde auch mit Sicherheit weitere Bände lesen; wenn gleich wohl nicht sofort. Nach dieser Riesenportion Gefühlsdramatik braucht "Mann" erstmal eine Verschnaufpause!

    Mehr
  • Liebesmond

    Black Dagger - Liebesmond

    Veritas666

    14. April 2017 um 10:53

    Ursprünglich hatte ich an dieses Buch gar keine so wirklichen Ansprüche. Wenn ich ehrlich bin hab ich ihm den Untergang direkt vorausgesagt, da ich mir einfach nicht vorstellen kann das wer anders als Wellsie mit Thor zusammenkommt. Für mich unvorstellbar, vielleicht genauso wie für ihn zu Anfang. Ich finde es einfach nur unfair, das wirklich so ziemlich jeder aus dem SChleier kommen kann nur Wellsie und ihr Sohn nicht :( Und dann sitzen sie auch noch irgendwo im Zwischenreich fest weil Thor nicht loslassen kann. Einerseits kann ich es trotz eines Jahres Zeit gut verstehen. Jeder trauert anders. Andererseits sollte er langsam mal auf die Beine kommen. Ich mag Thor sehr gerne und No´One naja sie war mir nie wirklich ein Begriff aber sie hat letztendlich auch genug durchgemacht um vielleicht genau die Richtige Partnerin für Thor zu sein. Was mir in dem Band tierisch auf den Nerv ging, war Xhex und John. Meine Güte ich hätte sie am liebsten weggesperrt um mir das nicht anzutun. John mit seinem ok typischen gehabe von wegen erst ist es in Ordnung das sie kämpft dann nicht mehr. Ich kanns ja verstehen aber dann reagiert Xhex (auch bissel verständlich) gleich so krass. Naja keins meiner Lieblingspärchen vielleicht sehe ich es deshalb so eng, es ging mir jedenfalls auf den Keks. Tränen gelacht habe ich wegen Lassiter, man ist das so ein cooler Typ. Ich hoffe so sehr das er irgendwann sein eigenes Buch bekommt, denn der Typ ist wirklich der Knaller. Wobei ich mir sicher bin das auch er genug Päckchen zu tragen hat. Auch über Xcors Bande war ich schockiert und überrascht. Xcor persönlich mag ich ja irgendwie schon, was er Throe antut bzw. dann noch angetan hat, ist mehr als scheiße. Aber ich hätte nie gedacht, das er so darauf reagiert im Nachhinein, ich ging davon aus das ihm das egal ist. Nun gut, schön das die zwei das klären konnten, bin wirklich gespannt wie es da weiter geht, denn Throe finde ich auch super und da wirft er doch tatsächlich ein Auge auf Layla :D  Von Zhyper war ich noch mehr überrascht den hielt ich immer für noch grausamer, aber irgendwie täusche ich mich bei denen am laufenden Band.Alles in allem ein super Buch und ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Mehr
    • 5
  • Liebesmond - J.R. Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    SonnenBlume

    21. July 2016 um 20:41

    Thorment ist nur mehr ein Schatten seiner selbst, seit er zur Bruderschaft zurück gekehrt ist. Nur im Kampf kann er seinen schrecklichen Verlust vergessen, in der Hoffnung, irgendwann einfach nicht mehr die Kraft zu haben und zu sterben, damit er zu Wellsie und ihrem Sohn in den Schleier eintreten kann.Die Bruderschaft hat aber momentan ganz andere Probleme:  Sie sollten eigentlich Verbündete im Kampf gegen die Lesser sein, aber Xcor und seine Soldaten wollen den Blinden König stürzen.In diesem Band war sehr auffällig, dass die Tiefe der Charaktere nachgelassen hat. Um ganz ehrlich zu sein, wurde immer davon geredet, dass ein gebundener Vampir ohne seine Shellan nichts mehr ist, aber Thor scheint da eine Ausnahme zu bilden, als No'One auftaucht. Etwas unglaubwürdig - fand ich zumindest.Langsam finde ich die Geschichte so ausgelutscht, dass ich gar nicht weiß, ob ich noch weiterlesen soll ... Würde es mich dann nicht umso ehr ärgern, wenn mich meine Disziplin verließe, würde ich es wohl nach dem zweiten Teil von Thors' und No'Ones' Geschichte schmeißen. 

    Mehr
  • Do not torment yourself any longer...

    Black Dagger - Liebesmond

    VroniMars

    27. June 2016 um 23:35

    Im ersten Teil "Liebesmond" des elften Bandes "Lover Reborn" der Black Dagger - Reihe versucht Tohrment über den Verlust seiner geliebten Shellan Wellsie hinwegzukommen. No`One bietet genügend Ablenkung, aber ihm fällt es schwer sich auf etwas Neues einzulassen. Währenddessen gibt es bei Xhex und John ordentlich Streit, da der Hellren seine Shellan nicht kämpfen lassen möchte. Nebenbei hält Xcor an seinen Mordplänen fest und ein neuer Vampir taucht auf. Das Buch bietet wieder von allem etwas. Es gibt viel Liebeskummer, Erotik, Spannung und Action. Die beiden Hauptprotagonisten werden authentisch und differenziert dargestellt. Man kann sich gut in die beiden hineinfühlen. 

    Mehr
  • Tohr und No`One

    Black Dagger - Liebesmond

    kleeblatt2012

    30. April 2016 um 21:00

    Tohrments Schmerz ob dem Verlustes seiner Shellan Wellsie stürzt ihn in eine tiefe Trauer. Sein Lebenswille ist fast erloschen und so stürzt er sich bei der Jagd nach den Lessern in gefährliche Situationen, die seinen Tod bedeuten könnten. Ein kleiner Lebensfunke hält ihn jedoch davon ab, sich endgültig zu ergeben und so führt er ein eher schattenhaftes Leben im Kreise seiner Brüder. Aber da ist dann auch noch No´One, die im Hause der Bruderschaft ein zurückgezogenes Leben führt und sich eigentlich nur einem widmen will: ihrer Tochter Xhex näherzukommen und sie richtig kennenzulernen. Tohr merkt, dass ihm No`One nicht gleichgültig ist, wehrt sich jedoch gegen seine Gefühle. Doch muss er sie zulassen, um seine verstorbene Frau endgültig in den Schleier gehen zu lassen.Währenddessen stürzen auch Xhex und John in eine Krise, kann John es nicht verkraften, dass seine Stellan an den Kämpfen gegen die Lesser teilnimmt. Die Angst, dass ihn das gleiche Schicksal erwartet, wie Tohr, lässt John Dinge tun, die er nie so gedacht hätte. Und Qhuinns Gefühle für Blay werden intensiver... doch ist dieser ja mit Saxton zusammen.Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich nun wieder nach einem Black Dagger-Band gegriffen und zwar dem 19. der Reihe... und es war wie nach Hause kommen. In Rekordzeit habe ich den Band verschlungen, mich wieder in den Kampf mit den Vampiren gestürzt, die Sehnsüchte, Ängste und Hoffnungen in mich aufgenommen und mich um die Zukunft der ganzen Bruderschaft gefürchtet. Auch wenn der Schreibstil der Autorin recht hart ist, geflucht wird und "unanständige Dinge" in der Geschichte vorkommen, merkt man am Ende, wie gefühlvoll doch alles ist und vor allem, welche Ängste die Brüder befallen, die sich eigentlich nach Geborgenheit und Wärme sehnen. Aber ihre harte Schale überdeckt den ach so weichen Kern und so wirken sie eben egoistisch, überheblich, sarkastisch und vor allem unnahbar. In ihren eigenen vier Wänden sind sie jedoch wie ausgewechselt und man kann tief in ihr Innerstes blicken. Diese Mischung ist der Autorin einfach wunderbar gelungen."Liebesmond" wird abwechselnd aus der Sicht von Tohr, No´One, John, Xhex, Qhuinn sowie dem gefallenen Engel Lessiter erzählt. Von der bösen Seite sind es Xcor und Throe, die sich "zu Wort melden". Diese Abwechslung sorgt dafür, dass einem nicht langweilig wird und ständig Bewegung in der Geschichte drin ist.Hauptsächlich geht es natürlich um Tohrment und No´One. Tohrs Leiden ist fassbar und er tut mir so unendlich leid. Doch weckt dies in mir eher den Beschützerinstinkt und ich wünsche ihm nichts sehnlicher, als dass er endlich Erlösung erlangt und die Trauer in ihm zu einem ertragbaren Maß  zusammenschrumpft. No`One ist mir immer noch unnahbar und ich kann leider keinen Bezug zu ihr erlangen. Dies ändert sich aber vielleicht im nächsten Band.Als Nebenstrang wird die Geschichte von John und Xhex weitererzählt. John hat eine sehr impulsive Art. Da er stumm ist, hat die Autorin es auf interessante Weise geschafft, ihn dennoch sehr lebendig "reden" zu lassen, auch wenn er dies nur mit den Händen und der Mimik tut. Mit Xhex hat John eine ebenso impulsive Frau gefunden und wenn die beiden aufeinandertreffen sprühen nicht nur die Funken, nein, es kracht gewaltig und sie schenken sich nichts. Doch die Liebe, die zwischen ihnen herrscht, ist ebenso greifbar.Fast schleichend kommt dann noch ein dritter Handlungsstrang zu Tage. Die "Bösen" treten auf den Plan. Xcor mit seiner Bande macht den Black Daggern zu schaffen, auch wenn sie eigentlich gar nicht so richtig mit ihnen kämpfen. Trotzdem sind sie eine Gefahr. Auch wenn die Bande erst am Anfang steht, haben sie schon einen großen Einfluss und wollen den König stürzen. Xcor ist jedoch ebenfalls mit vielen Problemen behaftet und hat mehr mit sich selbst zu schaffen. Dies kann noch große Auswirkungen haben.Qhuinn bekommt ebenfalls ein paar Kapitel gewidmet. Häppchenweise führt die Autorin hier an die Geschichte zwischen Qhuinn und Blay heran. Ich muss zugeben, dass ich interessiert bin, wie und ob sich die beiden endlich kriegen. Alles in allem war ich wieder begeistert von der Geschichte und werde mich nun schnellstens dem nächsten Band "Schattentraum" zuwenden. Dies ist der zweite Teil rund um Tohrment und No´One. Fazit:Black Dagger - ich glaube, von denen kann ich nicht genug bekommen. 

    Mehr
  • Thorment

    Black Dagger - Liebesmond

    Vampir-Fan

    30. December 2015 um 09:33

    Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen der Bruderschaft der BLACK DAGGER und ihren Verfolgern. Doch das ist nichts im Vergleich zu dem grausamen Kampf, der im Herzen des Vampirkriegers Tohrment wütet: Seit dem Tod seiner geliebten Frau Wellsie ist für den einst so mächtigen Kämpfer nichts mehr, wie es war. Geschwächt und mit gebrochenem Herzen ist er nur mehr ein Schatten seiner selbst – und das ausgerechnet, als die Bruderschaft ihn am dringendsten braucht. Doch dann sieht Tohrment Wellsie in seinen Träumen und schöpft neue Hoffnung: Kann er seine große Liebe aus dem Reich der Toten befreien?.........Liebensmond ist der 19. Teil der Black Dagger-Reihe der amerikanschen Autorin J.R.Ward. In diesem Buch wird die Geschichte Von Thorment etwas genauer beschrieben, oder besser gesagt wie er sich schlägt nach diesem Lebensereignis das ihn in so tiefe Trauer gezogen hat. Doch soll das nicht nur der einzigste Handlungsstrang in dem Buch sein.. Ich persönlich muß gestehen ich hatte meine Startschwierigkeiten mit dem Buch. Es lag aber nicht an dem wie immer flüssigen Schreibstil der Autorin, sondern an der Tatsache das es bereits 3 Jahre her ist das ich das letzte Buch aus dieser Reihe gelesen hab. Dennoch hat es mich wieder gepackt. Leidere ist es wie immer bei den Büchern der Reihe das man am Ende des Buches einen Chliffhänger hat, da im deutschen aus dem Orginal einfach mal eben 2 Bücher gemacht wurden. Jetzt wartet das andere Buch auf mich, den ich will umbedingt wissen wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Klare 4 von 5 Sternen von mir.

    Mehr
  • Zwischenreich, hinken & silbernes Blut

    Black Dagger - Liebesmond

    ErleseneBuecher

    02. January 2014 um 00:00

    In diesem Buch wird endlich die Geschichte von Tohrment wieder aufgegriffen. Dazu gehören nicht nur seine verstorbene Frau Wellesandra, sondern nun auch No’One, Lassiter, Xhex und John. Seine Frau hängt im Zwischenreich fest und der Engel Lassiter soll helfen. Tohr muss seine Frau endlich loslassen. Helfen soll auch No’One, die er von früher kennt. Leider fand ich die Geschichte in der ersten Hälfte ein wenig schwach. Es war etwas langatmig, da in meinen Augen Tohr und No’One ein wenig langweilig, einseitig und blaß waren. Aber es wurd zum Glück um einiges besser, wobei es sich natürlich noch hinzog. Es kommt ja noch ein Teil. Lassiter ist dafür aber prima und hebt die ganze Geschichte um einiges an. Zum Glück gibt es ja auch noch ein paar Nebenschauplätze, wobei Xhex und John auch nicht ganz so viel reißen. Sie streiten, missverstehen sich und kommen nicht auf einen Nenner. Aber die ganze Geschichte um Xcor entwickelt sich immer mehr zum Selbstläufer und wird richtig gut. Endlich gibt es nicht nur die nichtssagenden, blaßen, eindimensionalen Lesser als Gegenpol zu der Bruderschaft, sondern einen richtigen, gerissenen Feind, der nicht nur böse ist, sondern in den man sich auch reinversetzen kann. Bewunderswert ist wie Frau Ward es auch nach 19 Bänden schafft den Leser zu fesseln, immer neue Ideen bringt und die Geschichten so herrlich miteinander verquickt. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Thorment

    Black Dagger - Liebesmond

    Reneesemee

    12. June 2013 um 16:16

    Jetzt endlich kommt Thorments Geschichte auf die hab ich schon solange gewartet.   Inhalt: Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen der Bruderschaft der BLACK DAGGER und ihren Verfolgern. Doch das ist nichts im Vergleich zu dem grausamen Kampf, der im Herzen des Vampirkriegers Thorment wütet: Seit dem Tod seiner geliebten Frau Wellsie ist für den einst so mächtigen Kämpfer nichts mehr, wie es war. Geschwächt und mit gebrochenem Herzen ist er nur mehr ein Schatten seiner selbst - und das ausgerechnet, als die Bruderschaft ihn am dringendsten braucht. Doch dann sieht Thorment Wellsie in seinen Träumen und schöpft neue Hoffnung: Kann er seine große Liebe aus dem Reich der Toten befreien? Nachdem seine schwanger Frau Wellsie zu Tode kam war er ein gebrochener Mann und nur noch ein Schatten er verkriecht sich in einem Wald und will eigentlich nicht mehr weiter Leben. Doch Selbstmord kommt für den Krieger nicht in frage. Der Engel Lassiter hat den Auftrag ihn von seiner Trauer zu befreien damit Wellsie aus dem Zwischenreich kommt. Und darum eröffnet ihm der Engel Lassiter ein Geheimnis womit er Thorments Welt aus den Fugen fugen reist. Kann er seine geliebt Wellsie aus ihrem da sein befreien? Es ist eine atemberaubende Geschichte voller geheimnissen, spannung und prickelnder Erotik.    

    Mehr
  • Spannende Jugendfantasy-Reihen gesucht (wie Harry Potter, Percy Jackson, Gregor und Co.)

    Daniliesing

    Hi, ich habe in den letzten Tagen mit Begeisterung die Percy-Jackson-Bücher verschlungen, nachdem sie mich lange Zeit nicht so recht interessiert hatten. Natürlich liegen nun auch schon die anderen Bücher von Rick Riordan bereit. Jetzt suche ich nach Nachschub und zwar sollten es bestenfalls mindestens 4-bändige Reihen sein (3 sind auch ok), von denen auch schon mehrere Bände erschienen sind. Eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Freundschaftsgeschichte und Spannung fände ich toll, so wie es eben auch bei Percy Jackson, Harry Potter oder den Gregor-Büchern von Suzanne Collins der Fall ist. Was ich nicht suche, sind die eher romantischen Mädchenreihen, wo sich das unscheinbare Mädchen in das unfassbar gutaussehende männliche Wesen verliebt, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Auch zu kindlich sollte es nicht sein - beispielsweise war mir "Charlie Bone" dann doch zu einfach gestrickt. Mit "Artemis Fowl" wiederum konnte ich nichts anfangen und auch mit Kai Meyer habe ich es schon häufiger vergeblich probiert. Vielleicht habt ihr ja trotzdem noch ein paar schöne Tipps für mich?

    Mehr
    • 145
  • Rezension zu "Black Dagger - Liebesmond" von J. R. Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    Silence24

    21. May 2013 um 15:40

    Diese Geschichte, die sich um Thor rangt, fand ich zwar gut, aber irgendwas hat mir dann doch gefehlt. Auch die Lesser sind ein wenig in den Hintergrund gefallen. Wobei, diese doch der große Feind sind. Deshalb von mir nur 4 Sterne.Die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt Thor leidet. Er leidet seit über einem Jahr, seit seine Shellan und ihr ungeborenes Kind umgebracht wurden. Von Lessern. Seit Thor wieder zurück ist bei den Brüdern, geht er wie ein Verrückter auf die Jagd. Er will Vergeltung für seine Shellan und sein Kind üben. Doch er ist sehr geschwächt. Da er sich nicht nährt, wird er immer dünner. Das menschliche Essen allein, reicht nicht aus. Bei einem Einsatz scheint er so geschwächt zu sein, dass ihn der König wieder nach Hause schickt. Er soll sich da von einer Auserwählten nähren. Doch er möchte keine Auserwählte. Er möchte No' One. Sie ist die Mutter von Xhex. Vor sehr langer Zeit wurde No' One, die damals noch anders hieß, von einem Sympathen entführt und solange vergewaltigt, bis sie schwanger wurde. Daraus entstand Xhex. Die beiden haben kein gutes Verhältnis, aber No' One möchte für ihre Tochter da sein. Und von damals kennen sich auch Thor und No' One. Er hatte sie damals gerettet und wollte sie zu ihrer Familie zurück bringen. Doch sie floh, aus Schande. Sie wartete bis das Baby da war und dann stieß sie sich den Dolch von Thor in den Bauch. Doch die Jungfrau der Schrift hatte andere Pläne für No' One und holte sie ins Leben zurück. Und nun steht sie hier, in der Halle der Black Dagger und Willens Thor zu nähren. Thor hasst sich selbst dafür, doch er findet No' One sehr anziehend. Er hat das Gefühl, er würde Wellsie betrügen. Und doch braucht er Blut, sonst kann er nicht weiter kämpfen.....

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesmond" von J.R.Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    DeevaSatanica

    01. March 2013 um 10:50

    Der erste Band der deutschen Übersetzung von J.R. Wards zehntem Buch aus der "Black Dagger"-Reihe ist ein unerwartetes Buch. Sicher hab ich mir gehofft, dass auch Tohrment, der Bruder der so viel verloren und zu erleiden hatte, seine eigene Geschichte bekommt. Doch hätte ich mir nicht wirklich gedacht, dass es auch dazu kommt, dass Tohr sich einer anderen Vampirin nähert. Doch was wäre ein Buch ohne Lust und Leidenschaft in dieser Reihe? Genau, ein nichts. Wie erwartet überrascht uns Ward mit ungeahnten Vorkommnissen, Verstrickungen und deckt neue Details auf, über No'One, welche schon bei John und Xhex und anderen Büchern auftrat, als die verschlossene im Reich der Jungfrau der Schrift. Aber auch über Lassiter werden einige weitere Details bekannt, die überraschten.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesmond" von J.R.Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    Melanie_J

    28. February 2013 um 22:36

    *Rezension bezieht sich auf beide Bücher (Liebesmond und Schattentraum)* Tohrment, Sohn des Hharm, begibt sich seit Monaten auf einen Rachefeldzug, der eher einem Selbstmordkommando gleicht. Denn nachdem die Gesellschaft der Lesser seine geliebte Shellan ermordet hat, ist er nicht mehr derselbe. In seinem Schmerz gefangen, achtet er nicht mehr auf sich und kümmert sich um niemanden. Er sehnt sich danach zu sterben, um seiner geliebten Wellsie in den Schleier zu folgen, doch so weit kommt es nie. Erst als der Engel Lassister, der Tohr zurück zur Bruderschaft brachte, ihm deutlich macht, dass Wellsie nicht im Schleier weilt, sondern gefangen in einem Zwischenreich ist und nur Tohr und seine Klammerung dafür verantwortlich sind, beginnt der Krieger wieder zu versuchen, zu leben. Dabei kommt ihm die Vampirin No’One, die er einst nicht retten konnte, gerade recht. Er fühlt sich körperlich zu ihr hingezogen und wehrt sich mit allen Mitteln dagegen, weil es ihm wie Verrat an Wellsie vorkommt, doch No’One bietet sich ihm an, als Blutquelle, denn aufgrund ihrer eigenen schmerzhaften Vergangenheit will sie keinen Mann näher an sich heranlassen. Aber bald entwickelt sich mehr zwischen den beiden, heiße Leidenschaft flammt auf und nur sie selbst sind dafür verantwortlich, ob sie sich dem anderen voll hingeben und die Vergangenheit ruhen lassen. Doch das ist für beide nicht gerade leicht … Gleichzeitig tritt ein neuer/alter Feind der Bruderschaft an die Oberfläche und beginnt einen Feldzug gegen die Brüder, der brutal und blutig wird. Nachdem Tohr im dritten Buch (5./6. Band in Deutschland) seine Shellan auf brutalste Weise verlor, ist nun endlich sein Buch an der Reihe und das enthält viel Zündstoff, der nicht nur auf Tohr oder No’One zurückzuführen ist. Man könnte glatt behaupten, dass sie, trotz Hauptpaar, nicht sehr viel Platz für ihre Geschichte haben, zumindest war das zu großem Teil im 19. Band so. Da haben nämlich Xhex und John ein großes neues Problem, das ihre Beziehung zerstören kann, und Xcor, der Anführer einer Bande, die sich gegen die Bruderschaft richtet, hat auch sehr viel zu sagen. Das hat mich ein bisschen gestört, denn lieber hätte ich mehr von Tohr, No’One, Xhex und John gelesen, als von Xcor, obwohl dieser in Band 20 mir etwas mehr zugesagt hat, obwohl ich seine Machenschaften überhaupt nicht gutheiße … aber ich bin gespannt, was sich in seine Richtung noch so entwickelt. Wie schon gesagt, es passiert sehr viel und das wieder sehr amüsant (ich liebe die Brüder einfach!). Nicht nur bei Tohr und No’One, die später noch einen schönen Namen bekommt, sondern auch beim Rest. Auch bekommt man wieder einen kleinen Einblick ins Gefühlsleben von Qhuinn und Blay, in deren Beziehung sich bis dato nichts geändert hat, sich aber sehr ändern wird. Ich sage nur: Layla … ach ja und das nächste Buch der Brüder, der nämlich (ENDLICH!) von den beiden handeln wird. Ich freue mich schon sehr darauf und kann es kaum erwarten, obwohl ich sehr stark davon ausgehe, dass sie in Deutschland wohl erst wieder Ende des Jahres und Anfang des neuen Jahres erscheinen werden, leider. Aber auf jeden Fall sind diese beiden Bände wieder ein absolutes Muss für die Fans der Bruderschaft. Wer die anderen las, wird den auch lesen müssen, ist ja ganz selbstverständlich. Für alle anderen, die die Bücher noch nicht kennen: Achtung! Ihr müsst am Anfang beginnen, sonst seht ihr überhaupt nicht durch und habt nicht die gleichen Gefühle wie die Fans der Reihe bei diesen Büchern. Herzen: 5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Nachtjagd & Blutopfer 2. Ewige Liebe & Bruderkrieg 3. Mondspur & Dunkles Erwachen 4. Menschenkind & Vampirherz 5. Seelenjäger & Todesfluch 6. Blutlinien & Vampirträume 7. Racheengel & Blinder König 8. Vampirseele & Mondschwur 9. Vampirschwur & Nachtseele 10. Liebesmond & Schattentraum (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesmond" von J.R.Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    Thrill

    26. February 2013 um 21:53

    Die Geschichte um die Black Dagger Bruderschaft wird nicht langweilig! J.R. Ward schafft es immer wieder die Spannung hochzuhalten, neue Charaktere geschickt einzuflechten und trotzdem das Hauptgeschehen nie aus den Augen zu verlieren. In diesem Band geht es vorwiegend um Tohrment, der Krieger der zu Beginn seine Frau Wellesandra verloren hat. Gebrochen wie er ist kann er sie nicht loslassen und sie hängt deswegen gemeinsam mit ihrem Kind im Zwischenreich fest und kann nicht in den Schleier gelangen. Da sein Schicksal an das von Wellsie gebunden ist, versucht der gefallene Engel Lassiter Tohr in die richtige Richtung zu "schubsen" und zwar in die Arme von No´one, der Auserwählten die unter dem Dach der Bruderschaft lebt. Sie scheint die einzige zu sein die Tohr und damit auch seine geliebte Wellsie retten kann. Doch auch die Geschichte um Blay und Quinn geht in eine neue Runde und zwischen John und Xhex bahnt sich die erste Krise an. Jedoch ist dieser Band mit der letzten Seite noch nicht abgeschlossen, denn es gibt einen weiteren Teil! Ich freue mich schon darauf!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesmond" von J.R.Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    sollhaben

    16. February 2013 um 22:05

    TEIL 1 von "Lover Reborn"

    Da gibt es nicht viel zu beschreiben, wer BD liest und liebt, wird auch diese Geschichte verschlingen.
    Denn Tohr hat ein ein Happy End redlich verdient.

  • Rezension zu "Liebesmond" von J.R.Ward

    Black Dagger - Liebesmond

    Letanna

    14. February 2013 um 12:34

    Viel auf den Inhalt muss ich ja nicht eingehen. Ich habe mich entschieden, für beide Teil eine Rezi zu schreiben, denn auch wenn der Verlag anderer Meinung ist, ist Lover Reborn ein Buch und verdient es, auch so behandelt zu werden. Das Buch hat mich ehrlich gesagt etwas enttäuscht, oder sagen wir besser, Thors Verhalten hat mich sehr enttäuscht. Er benimmt sich einfach unmöglich No'One gegenüber, er ist gedankenlos und kalt, und dieses Verhalten kann selbst der schwere Verlust, den er erlebt hat, nicht entschuldigen. Für mich persönlich ist es nach 15 Monaten noch zu früh für Thor, wieder eine Partnerin zu finden. Die Liebesgeschichte wirkte auf mich aus diesem Grund einfach nicht glaubwürdig, der Funke ist nicht übergesprungen. Natürlich gab es neben der eigentlichen Liebesgeschichte genügend andere Handlungsstränge, die das Lesen dann doch recht interessant gemacht haben. Was von diesen neuen Kriegern halten soll, die den Black Daggern das Leben schwer machen, weis ich noch nicht so richtig. Sie haben völlig die Rolle der Bösewichte übernommen, die Lesser erscheinen nur noch am Rande. Wobei ich sie jetzt nicht richtig als böse bezeichnen würde. Besonders Xcor und Layla Entwicklung könnte noch recht interessant werden. John un Xhev haben Probleme in ihrer Ehe, was natürlich vorhersehbar war. Xhev will weiter kämpfen, was John überhaupt nicht gefällt und die beiden geraten ganz schön aneinander und müssen an ihrer Beziehung arbeiten. Qhuinn und Blay bekommen dieses Mal auch wieder etwas Raum, wobei besonders Qhuinns Entwicklung doch recht interessant ist. Er und Blay im Frühjahr endlich ihre eigene Geschichte, wobei ich diese ganz ehrlich nicht so interessant finde.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks