J.R.Ward Black Dagger - Mondschwur

(495)

Lovelybooks Bewertung

  • 544 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 6 Leser
  • 41 Rezensionen
(326)
(129)
(31)
(8)
(1)

Inhaltsangabe zu „Black Dagger - Mondschwur“ von J.R.Ward

Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen Pflicht und glühender Leidenschaft – eine Entscheidung, die dem jungen John Matthew besonders schwer fällt. Denn er fühlt sich von der mysteriösen Xhex magisch angezogen, obwohl sie ein Geheimnis verbirgt, das die gesamte Bruderschaft in Gefahr bringen kann…

Teil 2 von John und Xhex einfach Hammer! Lash nervt ein bisschen...

— Mrs_E

Emotionsgeladener 2. Teil des Doppelbandes mit viel Gefühl und Erotik

— Thommy28

Eins der besten Bücher aus der Black Dagger Reihe! Ein Highlight und eins meiner liebsten Bücher :)

— rebell

Qhuinn & Blay waren super - nur das Buchpärchen konnte mich nicht wirklich von sich überzeugen, mir ist John einfach zu weich für Xhex...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Teil 2 war leider genauso schlecht :(

— Veritas666

Sabber, geifer!! Mehr davon und zwar schnell :-)

— EmeryMontgomery

Für mich, neben der Geschichte von Zsadist und Vishous, die beste Story. Für mich ein besonders Highlight im Black Dagger Universums.

— DianaE

Qhuinn & Blay waren super - nur das Buchpärchen konnte mich nicht von sich überzeugen, mir ist John einfach zu weich für Xhex...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Xhex ist super

— hitschies

das leider schwächste Buch der Reihe

— ReginaMeissner

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Die Grundstory ist sehr gut, die Ausarbeitung der Welt und Charaktere war leider eine mittelgroße Katastrophe.

Johannisbeerchen

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Emotionsgeladener 2. Teil des Doppelbandes mit viel Gefühl und Erotik

    Black Dagger - Mondschwur

    Thommy28

    17. April 2017 um 16:17

    Nach wie vor gefällt es mir nicht, dass aus dem einen Originalband für den deutschen Büchermarkt wieder zwei Bände ( Vampirseele & Mondschwur) gemacht wurden. So bricht auch Vampirseele wieder unvermittelt ab, was mich schon sehr ärgert. Ich bestrafe diese Teilungspraxis mit einem Punktabzug für den Band Vampirseele und formuliere auch für beide Bände zusammen nur eine persönliche Meinung: Dieser Doppelband hat alles was sich der Leser von dieser Reihe erwartet: Eine durchgängige, super spannende, abwechselungsreiche Handlung. Dazu hat viel beigetragen, das sich die Handlung über 3 Handlungsstränge und zwei Zeitebenen erstreckt. Geschickt werden die Schicksale der Protagonisten miteinander weiter verknüpft und neue Verbindungen geschaffen.Dazu kommt eine grosse Portion Liebe und eine Menge Erotik immer abwechselnd mit sehr viel Action und Kampfgetümmel. Eine tolle Mischung!

    Mehr
  • Eins meiner liebsten Black Dagger Bücher...

    Black Dagger - Mondschwur

    rebell

    20. March 2017 um 14:18

    Inhaltsangabe:Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen Pflicht und glühender Leidenschaft – eine Entscheidung, die dem jungen John Matthew besonders schwer fällt. Denn er fühlt sich von der mysteriösen Xhex magisch angezogen, obwohl sie ein Geheimnis verbirgt, das die gesamte Bruderschaft in Gefahr bringen kann…Ich konnte es kaum erwarten wie die Geschichte von John und Xhex weitergeht und das Buch hat meine Erwartungen voll erfüllt.J. R. Ward schreibt an sich einfach, aber der Perspektivenwechsel ist die Schwierigkeit. Nach ein paar Sätzen wusste man immer aus wessen Sichtweise man gerade alles erlebt. J. R. Ward hat mich mal wieder komplett in die Welt der Bruderschaft hineingezogen und nicht mehr losgelassen....John und Xhex ist meiner Meinung nach eins der faszinierendsten Paare aus dem Black Dagger Universum. Sie sind sich in vielen Punkten so ähnlich und doch trennen sie gewisse Dinge ihr Leben lang. Doch egal wie schlimm beide in der Vergangenhet verletzt wurden, haben sie ein Happy End miteinander verdient. Vor allem das Xhex irgendwann ihre weibliche Seite bzw ihre Gefühle akzeptiert finde ich am schönsten. Sie kann ja nicht ewig in ihrem dunklem Loch einsam sein und John passt einfach perfekt zu ihr. Er hilft ihr und ist trotz seiner Stimmlosigkeit, einer der wenigen Menschen der zu ihr durchdringt. Doch am meisten haben mich Qhuinn und Blaylock überrascht. Die beiden sind Jahrelang beste Freunde und dann bewirkt ein Detail sie so weit auseinander. Es ist sehr Schade das Qhuinn nichtmal zu sich selbst Ehrlich sein kann und seine Freundschaft mit Blaylok einfach so enden lässt. Ich kann ihn absolut nicht verstehen und hoffe in den nächsten Büchern wird auch aufgelöst, ob es ein Happy End zwischen den beiden gibt oder nicht. Das Blaylock sich Saxton zuwendet ist nur allzuverständlich. Eine unerwiderte Liebe ist die schmerzvollste von allen und irgendwann will man erlöst werden. Saxton und Blaylock passen sehr gut zusammen, wobei ich mich wegen Qhuinn Frage ob das wirklich etwas auf Dauer zwischen den beiden ist. Das Buch hält sehr viele Überraschungen bereit wie mit den angeblichen Geisterjägern und der Geschichte von Darius. Doch am Ende wird alles super aufgeklärt und die meisten Fragezeichen lösen sich in Luft auf. Doch mehr will ich hier nicht verraten...Ich kann das jedem Fantasyfan und jedem Black Dagger Suchti diese Fortsetzung nur ans Herzen legen! 

    Mehr
  • Mondschwur

    Black Dagger - Mondschwur

    Veritas666

    17. February 2017 um 10:09

    Lash ging mir ja mal wieder sowas von auf die Nerven. Es glaubt mir kein Mensch, wie sehr der Typ mir auf den Keks geht mit seiner Art. Das sich Payne so scher verletzt, war ein totaler Schock. Aber noch mehr frustrierte mich, das sie John und Xhex Vereinigungszeremonie gemacht haben, als sie im Krankenbett lag und keiner wusste ob sie je wieder Gesund wird. Alles was nicht mit John zu tun hatte, war gut zu lesen, den Rest fand ich einfach nur für die Katz. Meines Erachtens werden die Bücher schlechter. Ich kann nur hoffen, das Paynes Buch alles wieder ins Lot bringt. Und wieder einmal muss ich mich über Frau Ward aufregen. Hat sie denn nicht schon wieder mega fiese Andeutungen in Richtung Butch und Vishous gemacht? DOCH hat sie. Verdammt viele Szenen handelten von den Zwei und von dem was nie werden würde. Ich kann nicht fassen warum mich das immernoch aufregt, aber ich bekomm davon echt lange Zähne. Der zweite Teil war im Grunde noch schlechter, als der erste. Wirklich schade, die Reihe hatte so gut angefangen, aber das ist in meinen Augen nicht mehr das, was es einmal war. Aber ein Glück sind Geschmäcker verschieden und wer weiß, vielleicht gefällt es mir irgendwann wieder, obwohl ich mir das im Moment wirklich gar nicht vorstellen kann.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Black Dagger 16 - Mondschwur" von J.R. Ward

    Black Dagger - Mondschwur

    LaDragonia

    10. September 2016 um 20:17

    Zum Inhalt: Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen Pflicht und glühender Leidenschaft – eine Entscheidung, die dem jungen John Matthew besonders schwer fällt. Denn er fühlt sich von der mysteriösen Xhex magisch angezogen, obwohl sie ein Geheimnis verbirgt, das die gesamte Bruderschaft in Gefahr bringen kann… Meine Meinung: Ein gelungener zweiter Teil um einen meiner Lieblingsbrüder, der Bruderschaft. John und Xhex verfolgt man als Leser nun schon so lange durch die einzelnen Bände, das es einfach Zeit wurde, da sie mit „Vampirseele“ und „Mondschwur“ endlich ihre eigene Geschichte bekommen. Im vorliegenden Band, lernen wir eine ganz neue Seite vor allem von Xhex kennen, war sie bisher überwiegend als toughe Leibwächterin von Rhev bekannt, so zeigt sie nun an Johns Seite endlich auch mal Gefühle. Mit den beiden kommen zwar zwei sehr kaputte Charaktere zusammen, aber duch ihre jeweilige Vergangenheit schweißt das die beiden auch extrem zusammen und macht sie gemeinsam unheimlich stark und gefährlich. Bisher mit eines meiner liebsten Paare in der Geschichte der Bruderschaft.

    Mehr
  • Vampirseele & Mondschwur - Black Dagger 15 & 16

    Black Dagger - Mondschwur

    Schnutsche

    01. September 2016 um 10:46

    ~Erster Satz~Auf der anderen Seite wanderte Payne durch das Heiligtum.~Meine Meinung~In Vampirseele und Mondschwur erfahren wir mehr über John, aber auch über Qhuinn und Blay, was mich sehr gefreut hat. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie einige Figuren, oder deren Geschichten, miteinander verbunden sind, ohne dass die es teilweise selbst wissen. Es wundert mich außerdem jedesmal aufs Neue, dass man so eine Serie nach einigen Büchern immernoch so schreiben kann, dass am Ende alles einen Sinn ergibt. Und es wird einfach nicht langweilig "mit den Brüdern abzuhängen", was wohl mit daran liegen könnte, dass die Mischung aus Sex, Humor, Gefühlen und Schicksal so schön ausgewogen ist. Ich würde sagen: diese beiden Bücher sind bisher meine Favoriten. 

    Mehr
  • J. R. Ward – Black dagger, 16, Mondschwur

    Black Dagger - Mondschwur

    DianaE

    02. August 2016 um 21:11

    J. R. Ward – Black dagger, 16, Mondschwur Die sonst so toughe Xhex ist verstört, aber auch endlos wütend, über das was ihr schon wieder, diesmal mit Lash, passiert ist. Sie will Rache. Doch weil Lash von Omega verstoßen wird, will er ab jetzt mit der Bruderschaft zusammen arbeiten. Auch John will Lash töten, das Verlangen Xhex zu rächen ist übermächtig, aber auch weil Lash ihm selbst das Leben zur Hölle gemacht hat. Er sieht es als sein Vorrecht an und darüber kommt es immer wieder zum Streit zwischen den Liebenden, deswegen einigen sie sich darauf, dass sie nach Lashs Tod getrennte Wege gehen. Der Zwiespalt zwischen Blay und Qhuinn spitzt sich zu, als Blay ein Date mit Qhuinns Cousin Saxton hat, kommt es zum endgültigen Bruch. Layla, die Auserwählte, ist frustriert und vertraut sich Payne an, dass ihre Künste als Ehros immer wieder zurück gewiesen werden macht sie traurig. Dieser Roman ist der zweite Teil von Buch 8 der Black Dagger Reihe von J. R. Ward. Im Vordergrund stehen hier die Halbsympathin Xhex und John Matthews. In der deutschen Fassung ist das Buch gesplittet worden und „Vampirseele“ und „Mondschwur“ sind eine abgeschlossene Geschichte. Auch wenn man die Vorgänger der Reihe („Nachtjagd“, „Blutopfer“, „Ewige Liebe“, „Bruderkrieg“, „Mondspur“, „Dunkles Erwachen“,„Menschenkind“,„Vampirherz“ ,„Seelenjäger“, „Todesfluch“, „Blutlinien“,„Vampirträume“,„Racheengel“,„Blinder König“) nicht kennt, sollte man das unbedingt nach holen, aber durch die kurzen detailreichen Zwischensequenzen ist der Leser bei den wichtigsten Dingen ohnehin auf dem Laufenden, denn die Bücher bauen in der Grundgeschichte aufeinander auf. Dieser Band war, wie seine Vorgänger auch, flüssig, komplex, locker, spannend, temporeich, packend, überwiegend beklemmend, aber auf jeden Fall kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich wieder von Anfang an gefangen genommen. Die Handlung ist spannend, brutal, erschreckend, abwechslungsreich, überraschend, wieder emotional und gut ausgearbeitet, hier wurde den verschiedenen Charakteren noch mehr Tiefe verliehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten und immer weiter gesteigert, eine temporeiche, düstere aber auch beklemmende, überaus spannende Erzählung führte dazu, dass ich auch dieses Buch wieder nicht zur Seite legen konnte. Ich konnte mich wieder sehr gut in die Gefühlswelt der Hauptpersonen rein versetzen, obwohl die Handlung breit gefächert wird. Auch wenn das Hauptaugenmerk auf Xhex und John liegt, wird die Geschichte von Darius und Thor im alten Land weitererzählt, am Ende ist es bemerkenswert, wie sich der Kreis schließt. Die beiden haben die entführte Vampirin gefunden und wollen sie nun nach hause bringen. Darius ist mir sehr ans Herz gewachsen, seine sympathische, starke Figur ist eine tolle Ergänzung in der Bruderschaft. Schade, dass er den Anschlag der Lesser aus Band 1 nicht überlebt hat. Xhex ist geplagt von Rache, Alpträumen und Ängsten, sie öffnet sich John immer mehr, doch kann sie ihre alten Verhaltensmuster nicht ablegen. Für mich eine der sympathischsten Figuren außerhalb der Bruderschaft, denn hier darf man erleben, dass die eigentlich toughe Kämpferin, auch ihre Schwachen Seiten hat, aber irgendwann auch wieder zur alten Stärke zurück findet. John ist vom ersten Buch an ein besonderer Charakter für mich, da er Höhen und Tiefen durchgemacht hat, ein Charakter mit Ecken und Tiefen, dem wir bei seiner Entwicklung zu schauen durften. Auch hier hat er mich wieder absolut überzeugt. Blay, den ich zwar immer als Krieger, aber mit einer ordentlichen Portion Herz und Weichheit angesehen habe, entwickelt sich zu einem Favoriten. Er will sich nicht länger seinen Gefühlen für Qhuinn hergeben, der sie seiner Meinung nach, ohnehin nicht zu schätzen weiß, und wendet sich Saxton zu. Qhuinn ist damit gar nicht einverstanden, denn bekanntlich weiß man erst, was man hatte, wenn man es verliert. Auch werden weitere Charaktere eingeführt, die Auserwählte No´One, Payne wird weiter ausgearbeitet, einige neue Lesser... Alle Charaktere sind wieder detailreich beschrieben, die Neuen wirken interessant, die alten Charaktere werden weiter aufgebaut und weiterentwickelt, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen wieder sehr große Freude, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind wie immer komplex und gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Das Black Dagger Universum wird stetig ausgeweitet und ich hoffe wir werden noch viele Bücher lesen können. Die Handlung war wieder abwechslungsreich, spannend, erotisch und düster. Dieses Buch war wieder mitreißend und bereitete mir Freude beim Lesen. Ein weiteres absolutes Highlight im Black Dagger-Universum. Die verschiedenen Perspektivwechsel machten das Buch wieder spannend und ich konnte mich sofort in die Geschichte fallen lassen, fühlte mit den Charakteren mit und war einfach nur gefesselt. Da es sich um einen Mehrteiler handelt, ist die Handlung für dieses Buch abgeschlossen, aber die Hintergrundgeschichte wird im nächsten Band weiter fortgesetzt. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht. Ein düsterer, spannender Band, der die Langeweile vertreibt und ein paar erotische, überraschende, temporeiche Lesestunden garantiert. Aufgrund der sehr deutlichen Beschreibungen von erotischen Szenen und Gewalt ist das Buch NICHT FÜR KINDER/Jugendliche geeignet. Das Cover ist ansprechend (schwarz mit aufsteigenden Fledermäusen im Vordergrund und einem Krieger im gelben Hintergrund), passend zur Black Dagger Reihe und aufwendig gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme mit düsteren Touch. Hervorheben möchte ich auch das Glossar, denn hier werden vampirische Begriffe erklärt und das macht das schnelle Nachschlagen einfacher. Fazit: Für mich, neben der Geschichte von Zsadist und Vishous, die beste Story. Für mich ein besonders Highlight im Black Dagger Universums. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Mondschwur - J.R. Ward

    Black Dagger - Mondschwur

    SonnenBlume

    19. June 2016 um 13:52

    Endlich ist es John zusammen mit seinen Brüdern gelungen, Xhex zu finden, die sich zuvor selbst mit letzter Kraft aus Lash's Fängen befreit hat. Nun beginnt aber ein ganz anders Kapitel: Beide wollen um jeden Preis Xhex' Entführer finden und ihm den Garaus machen. Es ist von vornherein klar, dass sie wieder auf ihn treffen werden, dass Lash allerdings nicht mehr mit Omega zusammenarbeitet, ist eine Überraschung für alle. John und Xhex würden gerne ihre Zweisamkeit genießen, solange es diese noch gibt, aber oberste Priorität hat immer noch die Suche nach Lash. Dass einer der beiden beim Kampf gegen ihn allerdings fast sein Leben verliert, erwartet niemand.Zum Ende hin wird auch endlich aufgelöst, was es mit diesem Herrenhaus in South Carolina zu tun hat, was weiter damit passiert, bleibt abzuwarten. Einige Handlungsstänge aus diesem Buch finden hier zusammen und ich bin fest davon überzeugt, dass es sich eine der nächsten Geschichten um Vishous drehen wird, möglicherweise auch um Qhuinn oder Blay.Wie ich schon zum vorigen Buch geschrieben habe: Irgendwann wird es langweilig. Mit Lash's Ende hat sich aber hier eine ganz neue Möglichkeit aufgetan, denn so ganz kann ich nicht glauben, dass der kleine Bastard wirklich auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist, er bietet einfach noch zu viel Potential für eine Dreiecksgeschichte der etwas anderen Art.

    Mehr
  • Geteiltes Leid ist halbes Leid

    Black Dagger - Mondschwur

    VroniMars

    11. June 2016 um 19:20

    Im zweiten Teil "Mondschwur" des achten Bandes "Lover Mine" der Black Dagger - Reihe sind John und Xhex auf der Suche nach ihrem größten Feind: Lash, den Sohn Omegas. Ihre Liebesbeziehung wird noch stark von Unsicherheiten geprägt. Können sie diese überwinden und zueinander finden?Ich muss leider sagen, dass mich John und Xhex als Liebespaar nicht sehr überzeugen konnten. John ist mir persönlich zu weich und kindlich. Ich finde nicht, dass Xhex so gut zu ihm passt. Mir haben die beiden besser in den Vorgängerbänden gefallen, als ihre Gefühle sich langsam entwickelt haben. Dafür hat mir gut gefallen, dass man einen Blick in die Vergangenheit erhalten hat und neue Personen eingeführt wurden. Das Beste am Buch waren meine zwei Lieblinge Qhuinn und Blay. Ich hoffe, dass die zwei eine mitreißende Geschichte bekommen. 

    Mehr
  • Ich liebe die Black Dagger Reihe!

    Black Dagger - Mondschwur

    lauja01

    14. October 2015 um 21:13

    Über das Buch: 16 Buch der Black Dagger Reihe Verlag: Heyne Vampirroman ISBN: 9783453527720 Preis: 8,99 Euro Titel in Originalsprache Englisch "Lover Mine" Erschien: März 2011 Inhalt: Als Tochter eines Symphathen und einer Vampirin musste Xhex schon früh lernen, dass es besser ist, niemanden zu Vertrauen. Einzig dem attraktiven Vampir John ist es bisher gelungen, ihre Mauern zu durchbrechen und echte Gefühle in ihr zu wecken. Doch Xhex und John bleibt kaum Zeit, sich ihrer Leidenschaft hinzugeben, denn ihr Erzfeind Lash ist ihnen auf den Fersen. Das Cover: Das Cover finde ich schön vampirig. Richtig toll finde ich, dass diese Cover von der Reihe, alle zusammenpassen. Die ersten 3 Sätze: Auf der anderen Seite wanderte Payne durch das Heiligtum. Das federne grüne Gras kitzelte ihre nackten Fußsohlen, während ihr der süße Duft des Geißblatts und der Hyazinthen in die Nase stieg. Seit dem sie von ihrer Mutter aufgeweckt worden war, hatte sie noch keine Stunde geschlafen, und obwohl ihr das zuerst seltsam erschienen war, dachte sie nun nicht mehr darüber nach. Aufbau & Schreibstil: Bei den deutschen Büchern ist die Geschichte von einem Black Dagger Mitglied auf 2 Büchern verteilt. Deshalb gibt es in Deutschland, doppelt so viele Bände, wie in England. In den Roman steht immer ein Mitglied der Black Dagger, hier John im Mittelpunkt. Dort wird dann beschrieben, was besonderes mit ihm ist oder wie er seine Liebe fand. Außerdem erfährt man wie er zu den Vampiren gekommen ist. Der Schreibstil von J R Ward ist flüssig. Man kommt gut voran. Manche erotische Stellen sind auch in den Reihen vertreten. Man könnte sagen, Black Dagger sind Erotik-Vampir-Romane. Meine Meinung: (ACHTUNG ENTHÄLT SPOILER) Ich liebe Black Dagger. Dieser Roman ist wie die anderen auch sehr romantisch und erotisch geschrieben. Man fiebert richtig mit den Protagonisten, hier John mit. Man hofft, das alles gut ausgeht. Ich finde es auch super, das man immer  auf alte Gefährten von den Vorgängerromanen trifft. In diesem Roman finde ich es toll, wie John mit Xhex umgeht. John kann nicht sprechen, aber er versteht alles und mit Xhex kann er Gedanken austauschen. John ist immer ein Einzelgänger gewesen. Sie hat auch schon schwere Zeiten gehabt. Aber bei John fühlt sie sich auf einmal sicher. Ich finde die Geschichte von John und Xhex richtig schön. Auch finde ich es schön, das man mehr von Darius erfährt. Fazit: Ich liebe die Black Dagger Reihe! Über die Autorin: J R Ward begann bereits während des Studiums mit dem schreiben. Nach dem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die BLACK-DAGGER-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gibt seit dem überragenden Erfolg der Serie als neuer Star der romantischen Mystery.

    Mehr
  • Mondschwur

    Black Dagger - Mondschwur

    FantasyBookFreak

    22. June 2014 um 12:23

    Mondschwur Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen Pflicht und glühender Leidenschaft – eine Entscheidung, die dem jungen John Matthew besonders schwer fällt. Denn er fühlt sich von der mysteriösen Xhex magisch angezogen, obwohl sie ein Geheimnis verbirgt, das die gesamte Bruderschaft in Gefahr bringen kann… Meine Meinung „Mondschwur“ ist der 16. Teil der Black Dagger Reihe. Wie auch schon in „Vampirseele“ geht es hier um Xhex und John. Es war sehr Action reich und auch mit sehr viel Humor. Ich musste wirklich sehr oft schmunzeln bei diesem Band. Zum Schluss hin gab es natürlich ein Happy End für die beiden, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn wenn es jemand verdient hat, glücklich zu sein, dann die beiden. Lash, der Sohn von Omega, der in den letzten Bänden eine große Rolle als Bösewicht gespielt hat, findet „leider“ hier sein Ende. Worüber ich einerseits froh war (weil er will nicht das das Böse getötet wird) doch andererseits, wurde es durch ihn einfach interessanter, der Kampf gegen die Lesser. Vielleicht habe ich Glück und er kommt irgendwie zurück. Auch viele andere Charaktere kamen in diesem Buch wieder zu Wort, wie die dramatische Liebesgeschichte zwischen Blay und Qhuinn, Payne die Tochter der Jungfrau der Schrift und V Schwester. Aber auch wie in „Vampirseele“ gab es Rückblenden in die Vergangenheit und zum Schluss wird auch endlich aufgelöst, was es mit den Rückblenden auf sich hat. Das hat Frau Ward wirklich sehr schön gelöst. Neben all dem gab es auch immer wieder Kapitel in denen es um ein Hotel mit einer Geistergeschichte um Eliahu Rathboone ging. Ich wurde nie ganz schlau daraus, was das nun mit dem ganzen zu tun hatte. Doch zum Schluss gibt die Autorin einen kleinen Hinweis, der mich sehr neugierig gemacht hat und ich bin sehr gespannt, ob J. R. Ward diesen Handlungsstrang weiter verfolgen wird oder nicht. Ich würde mich darüber wirklich freuen, mehr darüber zu erfahren. Der Schreibstil und auch die Ideen, waren wieder auch in allen anderen Teilen einfach genial. Und wer die vorherigen Bände mochte, wird auch diesen lieben. Fazit Ein sehr guter Abschluss für die Geschichte um Xhex und John. J. R. Ward bietet einem einfach immer Action, Spannung, Liebe, Erotik und auch Humor. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Bände, in denen es um Payne geht. Von mir gibt es für dieses Buch 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Black Dagger, Mondschwur von J. R.

    Black Dagger - Mondschwur

    madamecurie

    19. March 2014 um 13:34

    Buchcover:Als Tochter eines Symphathen und einer Vampirin mußte Xhex schon früh lernen,dass es besser ist,niemanden zu vertrauen.Einzig dem attraktiven Vampir John ist es bisher gelungen,ihre Mauern zu durchbrechen und echte Gefühle in ihr zu wecken.Doch Xhex und John bleibt kaum Zeit,sich ihrer Leidenschaft hinzugeben,den ihr Erzfeind Lash,ist ihnen auf den Fersen.Um John und die Bruderschaft der Black Dagger zu schützen,wendet sich Xhex von ihm ab.Doch als der Kampf gegen das Böse ihr alles abverlangt und sie in tödliche Gefahr gerät ,muss sie erkennen,daß sie dem Schicksal der Liebe nicht entkommen kann. Und wieder ein super Buch von den Black Daggern,ich bin süchtig dannach und werde natürlich weiter lesen.Bin gespannt wieviele Bücher sie noch davon schreibt.Was mir noch davon gefallen würde wenn sie verfilmt würden,das wäre toll.Rebekka danke fürs ausleihen und das allzu lange warten bis die Bücher wieder nachhause Reisen.

    Mehr
  • 2 Teil und genauso gut...

    Black Dagger - Mondschwur

    Shiro_91

    14. February 2014 um 18:27

    Und auch hier war ich von den Socken, nach Vampirseele und nach einigen auf und ab bin ich ehrlich soweit zu sagen das Band 15/16 mich so gefesselt haben das ich sie zu meinen lieblingen der Reihe auserkoren habe. Auch die weiteren Happen zu Blay und Qhuinn haben mir Gänsehautmomente bereitet und hoffe das sie Bücher zu ihnen auch so tolle werden. Was mich besonders gefreut hat (ACHTUNG SPOILER), dass Thor allmälich zu seiner alten Form zurückfindet und sich mit John ein wenig ausgesöhnt hat und mehr und mehr die Distanz zwischen ihnen weniger wird. Sehr emotional wird es auch zum ende des Buches hin, wo Thor jemanden aus der Vergangenheit trifft, von der er glaubte sie sei tot. Und Payne wird mehr zu einer wichtigen Rolle, da glaube ich, es im nächsten Buch ja um sie geht und auch hier wird zum Ende einiges weitergesponnen das in Vampirschwur |Band 17| weiter geht. Was ich schon fand war, das Vishous seine Zwillingsschwester herzlich aufgenommen hatte und auch die Brüder und alle Anderen sie in ihren Reihe auf zu nehmen scheinen, also ein guter Übergang zum Folgeband.. Fazit | Eine wunderbare Geschichte rund um John & Xhex, die einen auf eine Reise mit vielen Höhen und Tiefen mitnimmt und ,ich gebe es zu ,an einigen Stellen doch etwas schwerfällig lesen lässt. Doch bin ich positiv gestimmt. Zwar hätten sie sich die Passagen mit den "Geisterjägern" sparen können, was aber im Hinblick auf die Zukunft doch eine gewisse Rolle spielen wird ^^ Wunderbare Fortsetzung der Bücher um die Bruderschft und wohl eines der Emotionalsten (meiner Meinung nach)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vampirseele: Black Dagger 15 - Roman" von J. R. Ward

    Black Dagger - Vampirseele

    Red-Sydney

    Hallo, ich verlose zuerzeit auf meinem Blog die Black Dagger Bände Vampirseele, Mondschwur und Racheengel (jeweils 1 Buch). Bis zum 13.10.2013 könnt ihr mitmachen und die drei Bücher im Paket gewinnen. Wer also seine BD-Serie noch vervollständigen will, der hat nun die Gelegenheit dazu! Besucht dazu einfach die Gewinnspielseite auf meinem Blog: http://worldwidebookz.blogspot.de/2013/09/blog-gewinnspiel-teil-1.html. Dort findet ihr dann Näheres zu dem Gewinnspiel und den Regeln! Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal viel Glück! Lg Red-Sydney

    Mehr
    • 22

    Romanticbookfan

    17. October 2013 um 16:11
  • Verbindung, Gedankenlesen & Vom Autoschönheitschirurgen auf Playboy gestylt

    Black Dagger - Mondschwur

    ErleseneBuecher

    24. July 2013 um 15:21

    Spannend geht es nahtlos weiter. Die Jagd auf Lash ist eröffnet. Dieser verwandelt sich, warum auch immer, in eine Art Omega. Spoileranfang! Diese Idee und auch sein Ende fand ich etwas seltsam. Klar war es für die Dramatik und die Handlung dieser beiden Doppelbände gut, dass er dann getötet wurde. Aber irgendwie auch schade, fand ich doch endlich mal die Lesser-Geschichten wegen Lash ein wenig spannender. Spoilerende! Des Weiteren wurden etliche Personenkonstellationen aufgelöst und wieder harmonisiert. Das war sehr schön, aber das Ende fand ich dann doch sehr sehr dick aufgetragen. Außerdem ist die Frage, ob die Eliahu Rathboone-Episode mit rein musste. Trotzdem ein klasse Buch, eine großartige, leidenschaftliche Geschichte zwischen Xhex und John, die sich hier von einer ganz anderen Seite gezeigt haben. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Spannende Jugendfantasy-Reihen gesucht (wie Harry Potter, Percy Jackson, Gregor und Co.)

    Daniliesing

    Hi, ich habe in den letzten Tagen mit Begeisterung die Percy-Jackson-Bücher verschlungen, nachdem sie mich lange Zeit nicht so recht interessiert hatten. Natürlich liegen nun auch schon die anderen Bücher von Rick Riordan bereit. Jetzt suche ich nach Nachschub und zwar sollten es bestenfalls mindestens 4-bändige Reihen sein (3 sind auch ok), von denen auch schon mehrere Bände erschienen sind. Eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Freundschaftsgeschichte und Spannung fände ich toll, so wie es eben auch bei Percy Jackson, Harry Potter oder den Gregor-Büchern von Suzanne Collins der Fall ist. Was ich nicht suche, sind die eher romantischen Mädchenreihen, wo sich das unscheinbare Mädchen in das unfassbar gutaussehende männliche Wesen verliebt, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Auch zu kindlich sollte es nicht sein - beispielsweise war mir "Charlie Bone" dann doch zu einfach gestrickt. Mit "Artemis Fowl" wiederum konnte ich nichts anfangen und auch mit Kai Meyer habe ich es schon häufiger vergeblich probiert. Vielleicht habt ihr ja trotzdem noch ein paar schöne Tipps für mich?

    Mehr
    • 145
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks