J.R.Ward Black Dagger - Nachtjagd

(1.716)

Lovelybooks Bewertung

  • 1305 Bibliotheken
  • 26 Follower
  • 10 Leser
  • 178 Rezensionen
(952)
(468)
(202)
(54)
(40)

Inhaltsangabe zu „Black Dagger - Nachtjagd“ von J.R.Ward

Düster, erotisch, unwiderstehlich – die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt

Das Leben der jungen Beth Randall verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen – sie lebt in einem zu kleinen Apartment, geht selten aus und hat einen schlecht bezahlten Reporterjob bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York. Ihr Job ist es auch, der sie an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes führt: Vor einem Club ist ein Mann bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die wahre Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Der attraktive Fremde übt eine unheimliche Anziehung auf sie aus, der sie sich nicht entziehen kann. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit Wrath einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass er der gesuchte Mörder ist. Und Wrath hat noch ein paar Überraschungen mehr für sie auf Lager, denn er behauptet, ein Vampir zu sein – und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss ….

Ich liebte dieses Buch und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.

— Biancas_buecherwelt

War nicht mein Fall. Viele Perspektiven, aber wirklich warm bin ich mit keinem Charakter geworden

— Lrvtcb

Sehr guter Auftakt in eine für mich neue Reihe!

— DasAffenBande

Besser und anders als ich erwartet habe!

— JennyTr

Ganz nett aber nicht so ganz meins.

— Kleines91

Interessanter erster Band, der mich neugierig macht, aber noch nicht ganz umhaut.

— weinlachgummi

Ein wunderbarer Auftakt meiner liebsten Buchreihe. Die Brüder der Black Dagger kann man nur lieben! Sehr zu empfehlen

— Reike

Heiß,Heißer Spannender

— Sturmhoehe88

Spanned, heiß und leidenschaftlich!

— Stephanie_Raj

I love Wrath!

— PaulinaterS

Stöbern in Fantasy

Gwendys Wunschkasten

Ein anderer aber dennoch sehr guter Stephen King Roman!

Brixia

Götterblut

Ich LIEBE es !!!♡

Kyda

Biss und Bissigkeit

Sehr schöner (vorläufiger?) Abschluss dieser Reihe mit einer weiteren unterhaltsamen Lovestory samt Spannung und einem sehr berührendem Ende

Betsy

Bird and Sword

wunderschöner Lesegenuss!

MrsBraineater

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Black dagger

    Black Dagger - Nachtjagd

    Biancas_buecherwelt

    27. November 2017 um 16:37

    Die brüderschaft sind heiß. Das dachte ich als ich es zum ersten mal gelesen habe. Wrath und beth sind das perfekte Paar, König  und Königin.Dieses Buch ist in der Erzähler Sicht geschrieben und es geht immer um 2 Personen, aber es wird auch über die Feinde der  Brüderschaft geschrieben. Wenn man es einmal angefangen hat, kann  an nicht mehr aufhören.Es gibt insgesamt 30 Bücher und noch 3 sonderbücher.  Es ist empfehlenswert  wen man auf ertotik steht und natürlich auf vampire. 

    Mehr
  • Sehr schön

    Black Dagger - Nachtjagd

    DasAffenBande

    19. September 2017 um 14:33

    Nachdem ich nun schon viele Vampir-Romane von Lara Adiran gelesen und geliebt hatte, wollte ich nun auch mal diese Reihe ausprobieren, da sie ja sogar noch mehr gelobt wird und ich einfach gefallen an diesem Genre gefallen gefunden habe.Nun habe ich die ersten drei schon gelesen und bin grade mitten beim vierten und kann es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist vom Grund her Ähnlich zu der von Lara Adrian, es gibt wieder eine Art Orden der Hauptsächlich aus Männlichen Vampir-Kriegern besteht doch anders als zu der Midnight-Breed-Reihe gibt es auch weibliche Vampire und nur von denen können sich die Krieger "richtig" ernähren. In jedem zweiten Buch geht es ausführlich um einen anderen/weitern Krieger des Ordens, sein Leben und seine Vergangenheit wird genauer beschrieben. Außerdem kommt dazu auch immer eine Frau deren Leben genauso offen dargelegt wird. So wird meistens dann auch deren zusammentreffen und die entstehende Beziehung zwischen den jeweiligen aufgegriffen. Das was die Bücher zusammen verbindet und weshalb ich auch dringend empfehle es chronologisch zu lesen ist die Hintergrundstory zu der ich jetzt aber nichts weiter schreiben werde da ich selbst ja noch nicht sehr weit damit bin Also wer schon die Reihe von Lara Adrian gelesen hat und diese toll fand sollte wirklich sich auch diese Geschichte mal anschauenIch kann diese Reihe nur empfehlen!

    Mehr
  • Black Dagger - Nachtjagd

    Black Dagger - Nachtjagd

    weinlachgummi

    *Kurzmeinung*Auf Instagram habe ich die Reihe in letzter Zeit immer öfter gesehen und es wurde sehr von den männlichen Charakteren geschwärmt. Da ich Band 1 auf dem SuB habe, bin ich meiner Neugier erliegen und habe es fast am Stück gelesen.Vampire Geschichten habe ich schon lange keine mehr gelesen, das Thema spricht mich eigentlich nicht mehr so an. Doch da es hier einige Unterschiede zu den gewöhnlichen Geschichten gibt, fand ich es trotzdem interessant. Die Autorin hat hier eine komplexe Welt entworfen. Zum Glück gibt es am Anfang ein Glossar, dieses fand ich sehr hilfreich, den ohne hätte ich oft nur Fragezeichen in den Augen gehabt.Die Bücher wurden wohl für den deutschen Markt aufgeteilt. Mittlerweile gibt es auch die ganze Ausgabe, ich habe aber noch die alte. Somit ist das Buch ziemlich kurz und die Geschichte wirkte auf mich nicht so gehaltvoll, aber durch die Aufteilung verständlich. Ich hatte das Gefühl, dass ich nur etwas in die Welt abtauche, aber noch nicht so tief. Dafür wird es wohl noch ein oder zwei weitere Bücher brauchen.Die Charaktere finde ich ganz interessant und ich freue mich darauf, sie genauer kennenzulernen. Bis jetzt ist vieles noch nur leicht angeschnitten worden. Vom Aussehen her sind gerade die Männer sehr übertrieben dargestellt, extrem muskulös und bildschön und so weiter. Mal schauen, ob mich dies nicht mit der Zeit nervt. Die Erotik Szene fand ich auch etwas übertrieben. Da lief es sehr animalisch mit geknurre. Mein Fazit:Ein interessanter Start, der Weltenentwurf gefällt mir.Die Charaktere kann ich noch nicht so einschätzen und die Darstellung der Männer und der intimen Szenen war mir zum Teil zu überzogen.Werde die Reihe aber definitiv weiter lesen und bin gespannt, wie sich meine Meinung diesbezüglich entwickelt.

    Mehr
    • 7
  • Wundervolles Werk

    Black Dagger - Nachtjagd

    Sturmhoehe88

    19. July 2017 um 08:41

    Inhaltliches Das Leben der jungen Beth Randall verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen – sie lebt in einem zu kleinen Apartment, geht selten aus und hat einen schlecht bezahlten Reporterjob bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York. Ihr Job ist es auch, der sie an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes führt: Vor einem Club ist ein Mann bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die wahre Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Der attraktive Fremde übt eine unheimliche Anziehung auf sie aus, der sie sich nicht entziehen kann. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit Wrath einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass er der gesuchte Mörder ist. Und Wrath hat noch ein paar Überraschungen mehr für sie auf Lager, denn er behauptet, ein Vampir zu sein – und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss …. Meine Meinung Ich muss gestehen ich kannte diese Buchreihe überhaupt nicht, und habe mich letztlich wegen all der guten Rezensionen dazu entschlossen mich an diese Reihe zu wagen. Ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Durch den Schreibstil lässt sich die Geschichte wunderbar genießen, zudem gibt es einige WOW Effekte auch wenn nicht gerade viele, die mich doch recht schnell gefesselt haben. Ich werde auf jeden Fall diese Reihe weiter verfolgen. Klare Kauf und Leseempfehlung! 5/5 Sterne

    Mehr
  • Eine gute 'Einführung'

    Black Dagger - Nachtjagd

    Jisbon

    06. July 2017 um 23:05

    Ich hatte schon seit einer Weile vor, die "Black Dagger"-Reihe zu beginnen, über die ich schon sehr viel Gutes gehört habe. Nun bin ich endlich dazu gekommen und obwohl der erste Band mich nicht überwältigt hat, hat er mir doch gut gefallen. Das Buch lässt sich gut und schnell lesen und konnte mich auf jeden Fall fesseln, auch wenn ich mich ein bisschen geärgert habe, dass die Geschichte in der Mitte endet, weil "Nachtjagd" der erste Teil des zweigeteilten ersten Bandes ist. Ich konnte zum Glück gleich das nächste Buch zur Hand nehmen und deshalb war das kein großer Störfaktor.Wrath, der Protagonist, ist ein interessanter Charakter. Er ist der 'König' der Vampire, will aber lieber Kämpfer sein. Er kann kalt und grausam sein und ohne zu zögern töten, wenn er die Notwendigkeit zieht, zugleich hat er jedoch gute Seiten, die er nur geschickt verbirgt. Mit Beth konnte ich in diesem Teil noch nicht viel anfangen; sie war mir sympathisch, ihr Verhalten kam mir allerdings ein wenig sprunghaft vor, gerade in Bezug auf Wrath. Sie will ihm nicht vertrauen, zugleich mit ihm schlafen und dann vertraut sie ihm irgendwie doch. Natürlich ist die Situation außergewöhnlich, da sie ihn bei Handlungen ertappt, die, wenn man nicht weiß, dass er ein Vampir ist, mehr als fragwürdig sind. Ich an ihrer Stelle wäre auch misstrauisch und skeptisch, dann fand ich es aber komisch, dass sie sich doch so zu ihm hingezogen gefühlt hat, dass sie mit ihm gegangen ist.Davon abgesehen macht "Nachtjagd" neugierig auf mehr; es passiert zwar schon einiges, doch insgesamt ist das Buch eine Einführung und erst im zweiten Teil spitzen sich all die Konflikte, die hier vorbereitet werden, zu. Hier gibt es gute Ansätze - die Vampirjäger, dass die Polizei involviert ist, , die ganzen Nebencharaktere und das Potential für weitere Erzählungen, die Geschichte um Beths Vater und ihre Verbindung zu den Vampiren -, nur bleibt es dabei, da es logischerweise in "Blutopfer" weiter geht und dort alles aufgelöst wird. Das World Building hat mir gefallen und ich wollte am Ende unbedingt wissen, was als nächstes passieren wird, was definitiv gut ist.Für sich allein bekommt "Nachtjagd" 3,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Nachtjagd: Black Dagger 1 Taschenbuch von J. R. Ward

    Black Dagger - Nachtjagd

    LeseKatie

    22. April 2017 um 15:00

    Taschenbuch: 268 Seiten Verlag: Heyne Verlag (Mai 2007) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3453532717Bath Randel hat kein besonders aufregendes Leben, sie lebt in einem kleinen Apartment und ihre Miete zahlt sie durch einem Job in einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York.Wath ist das Oberhaupt einer Bruderschaft von Vampiren der Black Dagger die schon seit Jahrhunderten auf der Welt Krieg führen.Wath fühlt sich nach dem Tod eines Freundes verpflichtet auf seine Tochter aufzupassen und zu beschützen. Nur weiß Beth nicht das sie beschützt werden muss, daher ist sie umso überraschter als auf einmal ein geheimnisvoller Typ bei ihr auftaucht,  zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Auch Wath fühlt eine Anziehung die er in seinen Hunderten von Jahren die er lebt noch nie gefühlt hat.Als Beth sich auf eine Affäre mit Weth einlässt erfährt sie Dinge die sie sich nicht hätte träumen lassen, denn er ist ein Vampir und sie soll auch einer sein...Fazit:Das Buch lässt sich sehr leicht lesen durch den flüssigen Schreibstil.Es ist mal was für zwischendurch aber die Geschichte hat jetzt nicht diesen WOW  Effekt das ich jetzt unbedingt weiterlesen muss. Ich werden auf jeden Fall die Geschichte mit Beth und Wath weiterlesen und entscheide dann ob ich die Reihe weiter verfolgen werde.

    Mehr
  • Black Dagger Bruderschaft

    Black Dagger - Nachtjagd

    niknak

    01. March 2017 um 18:36

    Inhalt: Die Journalistin Beth Randall führt ein ruhiges Leben, bis sie eines Nachts Opfer eines Überfalles wurde. Von da an ändert sich ihr Leben schlagartig. Ihre Stadt wird von einigen Mordfällen heimgesucht. Was hat der geheimnisvolle, düstere Wrath, den Beth gerade erst kennen gelernt hatte, mit den Morden zu tun? Mein Kommentar: Ich war mir lange unsicher, ob ich mit der Reihe beginnen sollte, da ich von einigen Seiten gehört habe, dass diese Bücher nicht so berauschend sein sollten. Trotzdem habe ich mich dazu entschlossen den Büchern eine Chance zu geben. Im Nachhinein bin ich ziemlich froh darüber. Ja, das Buch enthält teilweise Szenen, worüber ich nur den Kopf schütteln konnte. Die Charaktere, vor allem die Vampire, sind sehr makellos, perfekt und als "Übermensch" beschrieben. Z.B.: Jeder Mann möchte mit Beth schlafen - die gesamte Polizeistation, alle ihre Arbeitskollegen, ihr Chef und auch jeder andere Mann, der ihr begegnet. Jeder Vampir wird als absoluten Frauenschwarm beschrieben. Die Figuren wirken, meiner Meinung nach, zu perfekt. Wrath ist der König der Vampire und gleichzeitig das Oberhaupt der Black Dagger Bruderschaft. Er ist sehr emotionslos und gefühlskalt. Beth bringt jedoch seine Gefühle wieder zum Vorschein, was ihm gar nicht gefällt. Er ist ein Krieger, der keinerlei Probleme mit dem ermorden anderer Individuen hat. Gegenüber Beth verhält er sich sehr besitzergreifend, manchmal eine Spur zu viel. ("Du gehörst mir")  Zu anderen ist er oft sehr aggressiv und oder gewalttätig. Der Krieger verhält sich seinen Freunden gegenüber oft sehr bestimmend, obwohl er am Anfang immer wieder betonte, dass er gar kein Herrscher bzw. Anführer sein möchte. Wrath beschreibt sich selbst als, von Rache zerfressen und er ist ein absoluter Einzelgänger. Beth scheint mir sehr naiv und ruhig zu sein. Sie macht eigentlich nichts, als Wrath auf einmal in ihrer Wohnung steht, sondern schläft einfach mit ihm. Dabei muss erwähnt werden, dass sie sich vorher noch nie gesehen hatten und Wrath mehr oder weniger bei ihr eingebrochen ist. Beth ist fast ein wenig von Wrath abhängig. Er müsste nur mit dem Finger schnipsen und schon würde sie alles machen, was er möchte. Alle Männer möchten mit Beth schlafen, die das aber nicht wirklich mitbekommt oder wenn doch nicht ausnützt. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Das Buch ist nicht sehr komplex geschrieben, sodass man es gut nebenher lesen kann. Die speziellen Begriffe sind am Beginn des Buches in einem Glossar beschrieben, sodass man schon im Vorfeld weiß, welche Wörter vorkommen und auch was sie bedeuten. Dadurch versteht man das Buch besser, da manche dieser Begriffe ziemlich häufig verwendet wurden. Ich finde es wirklich schade, dass die Englischen Bücher einfach in zwei Teile geteilt wurden. Das Ende von diesem Band ist nicht wirklich passend. Es hört mitten in der Handlung auf, jedoch ohne wirklichen Cliffhanger. Man merkt, dass dies nicht so von der Autorin geplant gewesen ist. Es fällt einem sehr auf, dass noch einige Kapitel fehlen. Das Buch ist manchmal ziemlich brutal beschrieben. In den ersten 20 Seiten gab es bereits 2 Tote. Im extremen Gegenzug dazu sind die erotischen Stellen des Buches. Die Erotik und die knisternde Leidenschaft zwischen Warth und Beth sind beinahe spürbar und unheimlich gut beschrieben. Im Allgemeinen wurden die Gefühle sehr gut von der Autorin vermittelt. Mein Fazit: Trotz ein paar Kritikpunkte, vor allem das unvorteilhafte Ende und die "perfekten" Charaktere, hat mit das Buch gut gefallen und ich werde auf jeden Fall den nächsten Teil der Black Dagger Reihe lesen, vor allem da der zweite eigentlich ja noch zum ersten dazu gehört. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2569
  • wird diese Reihe den Hype gerecht?

    Black Dagger - Nachtjagd

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. February 2017 um 14:27

    Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch somit sehr schnell gelesen. Die Seiten fliegen nur so dahin – die Spannung war immer da. Black Dagger ist eine Mischung aus Kriminalroman mit Fantasy Elemente und Sexszenen. Sehr vielen Sexszenen. Die Liebesgeschichte beginnt natürlich gleich so: Die beiden Protagonisten lernen sich kennen, können die Finger nicht von sich lassen und schlafen miteinander. Und danach ist es um sie geschehen und sie sind unsterblich ineinander verliebt. Auf den letzten 300 Seiten werden danach nur mehr Sätze wie „Ich liebe dich.“ und „Ohne dich kann ich nicht mehr leben.“ ausgetauscht. Ich konnte daher leider nichts mit den Protagonisten dieses ersten Buches anfangen. Ich glaube auch nicht, dass ich mit den anderen Pärchen etwas anfangen kann, denn diese Reihe hat es in sich und scheint endlos mit zig Bände. Das Buch läuft leider nach den typischen Mustern unzähliger Liebegeschichten ab und hat mich auch irgendwie sehr an Jennifer Esteps Spinnenkuss Reihe erinnert. Die Charaktere sind alle samt Stereotypen. Manchmal greife ich zwar gern zu leicht geschriebenen unterhaltsamen Bücher, weil ich mal wieder eine Liebesgeschichte lesen möchte. – Doch diese Geschichte war definitiv nicht süß oder authentisch. Sie erinnert an der ein oder anderen Stelle mehr an einen Erotikroman. Gute und tiefgründige Dialoge sucht man leider vergeblich. Mein Fazit Wer auf heiße männliche Vampire im Lackkostüm steht, wird sicher auf seine Kosten kommen. Für mich war es jedoch gegen Ende hin nur mehr ein Kampf aufgrund der seichten Gespräche.

    Mehr
  • Überhaupt nicht meins

    Black Dagger - Nachtjagd

    JokersLaugh

    23. February 2017 um 11:33

    Puh. Da habe ich mir ja wieder was angetan. Es gab ja schon so eine kleine Ahnung, dass dieses Buch eher nicht so mein Fall sein könnte, aber ich hatte es mir für sehr wenig Geld mal irgendwo mitgenommen - und es passt grade so gut zu meiner Challenge auf LB, in der eine Aufgabe lautet, ein Vampirbuch zu lesen. Die ganzen jubelnden Bewertungen haben mich außerdem doch ziemlich neugierig gemacht.   Vorneweg möchte ich noch betonen, dass sich niemand angegriffen fühlen muss, der das Buch mochte. Man muss es ja leider dazu sagen: Das hier ist einfach meine eigene und rein subjektive (!) Meinung. Und mir ist auch klar, dass ich damit in der Minderheit bin. So. Nachtjagd ist also der erste Band der Black-Dagger-Reihe, in der es um Vampire geht, die so lustige Namen wie Wrath, Tohrment, Phury, Rhage und Zsadist haben. Die sind fast alle supersexy, supercool, super-hyper-"männlich" und werden zum Beispiel so beschrieben:   "Rhage war ein hochgewachsener Mann, kräftig, machtvoll, stärker als alle anderen Krieger. Er war außerdem eine Sexlegende in der Welt der Vampire, schön wie ein Hollywoodstar und triebgesteuerter als ein ganzer Stall Zuchthengste."  Keine Ahnung, ob die Autorin beim Schreiben solcher Sätze ernst bleiben kann, ich hatte an dieser Stelle jedenfalls meinen ersten Lachflash. Gefolgt vom gefühlt hundertsten Augenrollen:   "Z war von Kopf bis Fuß ein Dreckskerl, der dem Hass - besonders gegenüber Frauen - neue Dimensionen verlieh."  Natürlich. Die Frauen kommen hier allgemein nicht so gut weg. Sie alle sind leicht bekleidete und ständig nervöse Accessoires, hübsch anzusehen und leicht zu benutzen, ansonsten aber schwach, langweilig und bedürftig. Wahlweise auch mal intrigant. Und damit kommen wir zu Beth, unserer aktuellen Heldin, denn in diesem Black-Dagger-Teil geht es irgendwie erstmal um sie und Wrath (so weit ich das mitbekommen habe, kriegen ja alle in einem der unzähligen Bände noch ihre Geschichte). Beth ist Polizistin, wunderschön und alle Kollegen sind verliebt in sie. Auch die Männer auf der Straße können sich bei ihrem Anblick kaum zurückhalten und so wird sie in einer der ersten Szenen bereits beinah vergewaltigt.     Auch sie bekommt natürlich eine optische Beschreibung und zwar aus der Sicht ihres Kollegen:   "Beth Randall war schlicht und ergreifend hinreißend. Sie hatte langes, dickes schwarzes Haar und umwerfend blaue Augen, eine Haut wie cremefarbene Seide und einen Mund wie gemacht für den Kuss eines Mannes. Und erst ihre Figur. Lange Beine, schlanke Taille und perfekt geformte Brüste."  Alles makellose, perfekte Göttinnen und Götter, die besser aussehen, als gephotoshopte Covermodels.   Aber das tollste kommt ja noch: Beth hat nämlich mit Mitte zwanzig noch nie (!) einen Orgasmus gehabt. Zumindest bis zu dem Abend, als plötzlich ein fremder Mann (Wrath) bei ihr im Zimmer steht, sie auf's Bett drückt und Sex mit ihr hat. (Das macht der Wrath sonst übrigens nicht. Beth ist was besonderes!!!) Sie hat verständlicherweise erstmal Angst und fühlt sich bedroht, immerhin weiß sie nicht, wer das ist, was er will und wie zur Hölle er überhaupt reingekommen ist. Außerdem wird ihr schwindlig, ihr Kopf fühlt sich neblig an und sie kann Arme und Beine kaum noch bewegen. Plötzlich treten aber sämtliche Sorgen in den Hintergrund, denn eine Welle allesüberwältigender Lust durchströmt sie (seriously?!). So kommt Beth also zu den ersten Orgasmen ihres Lebens - und mir ist ziemlich mulmig zumute.   Eigentlich ist Wrath ja nur der ganz reguläre besitzergreifende Psycho ( "Ich würde töten, um dich zu bekommen." "Sie gehört mir." etc.), der in so vielen dieser Bücher als romantischer Held dargestellt wird und dessen einzige Entschuldigung sein super-mega-sexy Aussehen ist (auf GR hat übrigens jemand geschrieben, sie hätte sich Wrath die ganze Zeit wie eine "fürchterliche Mischung aus Vegeta (Dragon Ball Z) und Neo (Matrix)" vorgestellt - ich fand das so lustig, dass es hier mit rein muss :D). Das ist mittlerweile so verbreitet, dass ich mich gar nicht mehr darüber wundere. Hey, und immerhin meint er es ja nur gut: Beth ist nämlich zur Hälfte Vampir und Wrath wurde von ihrem Vater gebeten, ihr bei der Verwandlung zu helfen. Hat also alles seine Berechtigung.   Zum Schluss noch was zum Schreibstil: Der war ganz okay, allerdings ist die Geschichte unnötigerweise aus der Sicht unzähliger Personen geschrieben. Die Narrative wechseln ständig und mich hat das einfach jedes mal rausgerissen.   Ich kann mich nur wiederholen: Dieses Buch entspricht überhaupt nicht meinem Männer- und Frauenbild oder meiner Auffassung von Romantik und Erotik. Aber jedem das seine, nich? Meine Guilty- (oder Not-So-Guilty) Pleasures habe ich jedenfalls auch. :)  Edit: Ich habe mitbekommen, dass der deutsche Verlag die Bücher offenbar splittet. Darum gibt es auch so viele und die Geschichten wirken abgehackt und unvollständig (hatte mich schon gewundert, weil die englischen Editionen mehr Seiten und weniger Einzelbände haben). So kann man natürlich auch Kasse machen.

    Mehr
    • 10
  • Klasse Anfang

    Black Dagger - Nachtjagd

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. January 2017 um 20:27

    Zum Inhalt: Düster, erotisch, unwiderstehlich – die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt Das Leben der jungen Beth Randall verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen – sie lebt in einem zu kleinen Apartment, geht selten aus und hat einen schlecht bezahlten Reporterjob bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York. Ihr Job ist es auch, der sie an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes führt: Vor einem Club ist ein Mann bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die wahre Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Der attraktive Fremde übt eine unheimliche Anziehung auf sie aus, der sie sich nicht entziehen kann. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit Wrath einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass er der gesuchte Mörder ist. Und Wrath hat noch ein paar Überraschungen mehr für sie auf Lager, denn er behauptet, ein Vampir zu sein – und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss ….Meine Meinung: Ich liebe Vampir Storys vor allem wenn es um sagen wir es mal eher mystische Typen geht. Die Story war für mich jederzeit verständlich und ich bin echt gespannt wie es so im 2. Teil weitergeht,den ich schon neben mir liegen habe weil ich unbedingt wissen will wie es zwischen Wrath und Beth weitergeht.  ich finde selbst diese ganzen ungewöhnlichen Namen todschick. Ich kann mir richtig vorstellen wie sie in Wirklichkeit aussehen könnten. Fazit:Sehr gutes Buch kann ich nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Auftakt zu einer coolen Vampirreihe, in der es um Liebe, Sex und Kampf geht.

    Black Dagger - Nachtjagd

    Lillybooks

    03. October 2016 um 13:12

    Zum Inhalt: Beth Randall, Reporterin bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York macht durch einen Mordfall die Bekanntschaft des geheimnisvollen Wrath. Was sie nicht weiß, Wrath ist ein Vampir und Anführer der Bruderschaft der Black Dagger und es dauert nicht lange und sie verliebt sich in ihn und steckt schon mitten drin in einem Jahrehunderte andauernden Krieg zwischen den Vampiren und ihren Feinden, den Lessern ...Meine Meinung:Ich bin süchtig, wobei ich einige Bücher der gesamten Reihe etwas mehr mag als andere. Was hauptsächlich an den einzelnen Brüdern liegt, um die sich die einzelnen Bände drehen. Uneingeschränkt sind auf jeden Fall die ersten beiden Bände zu empfehlen (Band 2: "Blutopfer" sollte man gleich mitkaufen, denn eigentlich gehören immer zwei Bände zusammen). Der Erzählstil ist locker und flüssig zu lesen, aber Vorsicht, bei den Sexszenen wird kein Blatt vor den Mund genommen, also nichts für zartbesaitete Twighlight-Fans. Übrigens trinken diese Vampir-Brüder hier nur extrem selten Menschenblut, sondern nur das weiblicher Vampire.Eine Vampirreihe für alle die Klischees, wie coole, ausgefallene Typen, Sex, aber auch romantische Liebe und außerdem Kampfszenen mögen.

    Mehr
  • 1. Band der Black-Dagger-Reihe

    Black Dagger - Nachtjagd

    Kerry

    15. August 2016 um 23:56

    Es gibt sie: Vampire. Doch sie sind anders, als bisher bekannt, denn sie nähren sich nur untereinander und nur selten von Menschen. Auch töten sie keine Menschen. Ihre Gesellschaft ist ähnlich einer Monarchie aufgebaut. Es gibt das normale Volk, die Adligen (reinrassigere Vampire) und es gibt einen König, auch wenn er sein Amt nicht ausübt. Wrath ist dieser nicht amtierende König, doch er ist nicht nur das. Er ist auch der Anführer der Black Dagger, einer Bruderschaft der stärksten Vampire, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihr Volk zu beschützen, denn es gibt auch die anderen: die Vampirjäger, Lesser genannt. Diese waren einst Menschen, gingen jedoch eine Verbindung mit "Omega", einem höheren, überaus sadistischem Wesen ein, dass ihnen mehr Kräfte, als einen normalen Menschen zur Verfügung stellt. Zwischen den Vampiren und den Lessern herrscht Krieg - und die Menschen wissen darüber gar nichts. Bei einem Lesser-Angriff wird ein ranghoher Vampir der Bruderschaft durch eine Autobombe getötet. Das beschauliche Caldwell im Staate New York ist erschüttert. Beth Randall, eine junge Reporterin, wird damit beauftragt, über diesen Anschlag zu berichten. Erstaunlicherweise kann die Polizei keinerlei Angaben zur Identität des Opfers geben, doch ein Mann rückt immer näher in den Fokus der Ermittlungen, Wrath. Auch Beth macht Bekanntschaft mit diesem Mann und ist vom ersten Augenblick an fasziniert von ihm. Wrath kann sich Beth kaum entziehen, doch hütet er ein Geheimnis, welches sie nicht einmal im Ansatz ahnt. Das Opfer des Anschlags war einer seiner "Brüder" der Black Dagger und wie ihm anhand seiner testamentarischen Aufzeichnungen offenbart wird, war er auch der leibliche Vater von Beth Randall. Dies bedeutet nichts anderes, als dass Beth ein Mensch vampirischer Abstammung ist und Wrath kann es spüren - ihre Wandlung zu einem vollwertigen Vampir steht kurz bevor. Nicht alle überleben diese, doch wenn, dann brauchen sie unbedingt das Blut ihrer Art, um zu überleben. Obwohl sich alles in ihm dagegen sträubt, zieht es ihn immer wieder zu Beth und die beiden kommen sich bedenklich nahe. Dann offenbart er ihr, was er wirklich ist und auch, was sie ist ... Der 1. Band der Black-Dagger-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Jedoch kam mir das Ende dieses Bandes zu abrupt, es wirkte in meinen Augen leider wie abgeschnitten - was mich natürlich umgehend veranlasste, mich dem nächsten Band "Blutopfer" zu widmen. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Besonders beeindruckt hat  mich die Figur des Wrath, denn dieser mächtige Vampir versucht wirklich alles, um Beth in der Menschenwelt in Sicherheit zu wissen und als ihm keine andere Wahl bleibt, weil auf Grund ihrer bevorstehenden Wandlung ihr Leben auf dem Spiel steht, nimmt er sich ihrer an und ist bereit, sich voll und ganz auf sie einzulassen, nur um sie in Sicherheit zu wiegen. Den Schreibstil empfand ich als fesselnd zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch wundervolle Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Düster, erotisch - einfach lesenswert!

    Black Dagger - Nachtjagd

    Lorii

    04. August 2016 um 16:27

    Ich bekam Black Dagger von einer Freundin empfohlen und habe mir direkt Band 1 über Amazon bestellt. Und ich wurde nicht enttäuscht! In dieser Vampir-Romanreihe bekommt man keine Twilight-Glitzervampire, oh nein! Diese Vampire sind blutrünstig und mordlustig. Sie töten, ohne mit der Wimper zu zucken und das macht die Mitgleider dieser Bruderschaft so glaubwürdig und furchteinflößend. Man wird als Erstes mit dem Anführer der Bruderschaft bekannt gemacht - Wrath, der außerdem der letzte reinrassige Vampir ist. Er wird als mindestens 2 Meter großer, muskulärer Hüne beschrieben und man sieht ihn auch wirklich so vor sich. Nur bei seinen Haaren hatte ich etwas anderes in meiner Fantasie gesehen. Zwar wird er mit schulterlangen Haaren beschrieben, ich persönlich sehe ihn mit hüftlangem Haar vor mir. Wie dem auch sei, als einer seiner Brüder ermordet wird, entschließt sich Wrath dazu, seinen letzten Willen zu erfüllen und sich um seine Tochter zu kümmern, die kurz vor ihrer Transition steht (die Transition könnte man fast als "Vampirpubertät" bezeichnen). Diese weiß allerdings nichts von dem Vampirblut in sich, da sie in einer Pflegefamilie aufwuchs. Beth hingegen ist gar nicht von ihrem neuen Bodyguard begeistert, obwohl sie sich stark zu ihm hingezogen fühlt und Wrath geht es da nicht anders ... Ich hatte das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen, was für meine Verhältnisse sehr schnell ist! Das Buch hat mich komplett gefesselt und auch die Tatsache, dass die Sexszenen nicht übersprungen werden, fand ich sehr gut. Schließlich kann der Sex im wahren Leben auch nicht übersprungen werden, oder? Kaum hatte ich das Buch fertig, habe ich mir die nächsten 3 Bände bestellt und freue mich darauf, den zweiten Band zu lesen und auch alle weiteren! Von mir eine absolute Kauf- und Leseempfehlung für alle, die gerne Vampir-Romane lesen und es dabei finster und blutig mögen ;D

    Mehr
  • "Nachtjagd" von J. R. Ward

    Black Dagger - Nachtjagd

    Tanja-WortWelten

    30. July 2016 um 12:21

    >>Diese Rezension und viele mehr findet ihr auch hier: http://wort-welten.blogspot.de/ Zusammenfassung:Das Leben von Beth Randall ist - zumindest für ihre Begriffe - doch recht banal. Sie arbeitet für eine Zeitung und lebt in einem winzigen Apartment mit ihrem Kater Boo. Doch als sie eines Abends von zwei Männern überfallen wird und nur mit Mühe und Not flüchten kann, ist das erst der Anfang einer großen Veränderung in ihrem bisher so ruhigen Leben. Denn alsbald lernt sie Wrath kennen, den König der Vampire, der ebenso tödlich wie attraktiv ist. Und ganz gleich, wie verrückt die Geschichte auch sein mag, die Wrath Beth auftischt, so fühlt sie sich doch geradezu unwiderstehlich zu ihm hingezogen ...Fazit:Seit Jahren schon spiele ich mit dem Gedanken, endlich diese Buchreihe zu beginnen. Tatsächlich hatte ich sogar so manches Black Dagger-Buch bereits in meinem Regal stehen, ehe ich Anfang des Jahres aufgab und bis auf den ersten Teil der Reihe alles verkauft habe. Doch jetzt habe ich besagten ersten Band endlich gelesen. Und obwohl solche Bruderschafts-Geschichten mit all ihren Traditionen und was weiß ich nicht noch alles, eigentlich nicht so mein Ding sind, muss ich doch zugeben, dass dieses Buch dann doch eher einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen hat. Denn erstmals bei einer derartigen Reihe, war mir die weibliche Protagonistin geradezu sympathisch - und das passiert mir nun wirklich niemals. Alles in allem habe ich auch gleich den zweiten Teil der Reihe angefangen und muss schon sagen, dass es doch eine Weile her ist, dass mich eine Buchreihe, deren Thematik mich vorab eher ein wenig abgeschreckt hat, dann doch so positiv überrascht hat. Nur die doch bisweilen allgegenwärtige Schnulzigkeit und die scheinbar wirklich übermäßige Perfektheit der Protagonisten kosten dieses Buch eine bessere Wertung meinerseits.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks