J.R.Ward Black Dagger - Vampirträume

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Dagger - Vampirträume“ von J.R.Ward

Während der Vampirkrieger Phury noch zögert, seine Rolle als Primal zu erfüllen, lebt sich Cormia im Anwesen der Bruderschaft immer besser ein. Doch die Beziehung der beiden ist von Zweifeln und Missverständnissen geprägt, und Phury glaubt kaum daran, seiner Aufgabe gewachsen zu sein.

Stöbern in Fantasy

Nevernight - Das Spiel

Gewohnt blutig und unterhaltsam, aber nicht so gut wie der erste Band.

Isabella_

Die Legenden der besonderen Kinder

Ein großartiges Buch!

Shimona

Palace of Glass - Die Wächterin

Tolle Idee, aber vor allem am Anfang fehlt die Spannung. Bin auch nicht richtig mit der Protagonistin warm geworden. Leider kein Highlight.

sddsina

Höllenkönig

Ein Buch für Fantasyfans, die vor Blut und Gewalt nicht zurückschrecken.

PollyMaundrell

Ein Reif von Bronze

„Ein Reif von Bronze“ von Stephan M. Rother entführt uns zum zweiten Mal in die Welt der heiligen Esche

ramgad_herbst

Verbündete der Schatten

Guter Teil, aber der letzte Schliff fehlte mir

diebuchrezension

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampirträume

    Black Dagger - Vampirträume

    Elenas-ZeilenZauber

    21. September 2017 um 20:33

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Hach, was soll man nur hören, wenn man sich auf dem Balkon in die Sonne legt? Black Dagger - denn wenn man mal kurz einschläft, verpasst man nichts Wichtiges. Die Handlung ist von den Klischees geprägt und diese werden auch weiterhin gepflegt. Die Frauen sind nur in dem Rahmen stark, den die Krieger ihnen einräumen. Und schmelzen dahin, wenn die starken, gutaussehenden, männlichen Männer sie angucken (Liest man die Ironie und den Sarkasmus zwischen den Buchstaben heraus?).Obwohl Johannes Steck hervorragend liest und eine äußerst angenehme, stellenweise auch erotische Stimme besitzt, kann er die platte Story nicht retten. Denn Wards Schreibstil ist auch äußerst einfach gehalten, was allerdings zu den Klischees und den einfachen vorhersehbaren Handlungen passt. Okay, ich gebe zu, es gibt einen Überraschung, aber trotzdem vergebe ich nur 2 Sterne: Es ist halt platte, einfache Unterhaltung, bei der man nicht nachdenken muss und sich treiben lassen kann. ‘*‘ Klappentext ‘*‘Während der Vampirkrieger Phury noch zögert, seine Rolle als Primal zu erfüllen, lebt sich Cormia im Anwesen der Bruderschaft immer besser ein. Doch die Beziehung der beiden ist von Zweifeln und Missverständnissen geprägt, und Phury glaubt kaum daran, seiner Aufgabe gewachsen zu sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampirträume" von J.R.Ward

    Black Dagger - Vampirträume

    Reneesemee

    20. January 2013 um 14:29

    Phury & Cormia Phury zögert noch seine rolle als Primal zu erfüllen doch Cormia hat sich auf dem Anwesen der Bruderschaft schon sehr gut eingelebt. Aber die Beziehung der beiden ist leider von Zweifeln und Missverständnissen geprägt so das und Phury seiner Aufgabe gewachsen zu sein. Phury kämpft auch noch mit seiner Drogensucht und seinen gefühlen zu Cormia. Eine Mordserie an der Glymera von Cordwell ist nicht das einzige Problem womit die Bruderschaft klar kommen muß. Es ist eine wunderbare Geschichte mit viel liebe romatik und voller spannung.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampirträume" von J. R. Ward

    Black Dagger - Vampirträume

    FantasyBookFreak

    17. December 2011 um 18:44

    Während der Vampirkrieger Phury noch zögert, seine Rolle als Primal zu erfüllen, lebt sich Cormia im Anwesen der Bruderschaft immer besser ein. Doch die Beziehung der beiden ist von Zweifeln und Missverständnissen geprägt, und Phury glaubt kaum daran, seiner Aufgabe gewachsen zu sein. Dem kommt noch hinzu, das Phury total Drogenabhängig ist und ständig „Den Zauberer“ in seinem Kopf hört, der immer mehr von Rotem Rauch verlangt. „Der Zauberer“ so bezeichnet Phury die böse Stimme in seinem Kopf. Außerdem taucht auch noch ein neuer Gegner auf oder sagen wir so, ein Vampir wird zum Lesser. Les, der von der Bruderschaft unterrichtet wurde, genau so wie seine Kameraden, Quinn und John. Er ist eigentlich der Sohn von Omega. Das war für mich echt eine Überraschung. Les war ja nie sonderlich freundlich, aber trotzdem hätte ich nie gedacht, dass er der Sohn von Omega ist. Naja J. R. Ward ist halt immer für eine Überraschung gut. Zum Schluss taucht auch noch ein Gefallener Engel auf, der Thorment zurück bringt. Ein echt gelungener Schluss für die Geschichte zwischen Phury und Cormia. Auf jeden Fall spannender als der Vorgänger. Wie immer bekommt J. R. Ward von mir 5 Sterne. Die Black Dagger sind auf jeden Fall ein Muss für jeden Vampir Fan.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.