J.R.Ward Blood Kiss

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blood Kiss“ von J.R.Ward

The legacy of the Black Dagger Brotherhoodcontinues in a spin-off series from the #1 "New York Times" bestselling author Paradise, blooded daughter of the king s First Advisor, is ready to break free from the restrictive life of an aristocratic female. Her strategy? Join the Black Dagger Brotherhood s training center program and learn to fight for herself, think for herself...be herself. It s a good plan, until everything goes wrong. The schooling is unfathomably difficult, the other recruits feel more like enemies than allies, and it s very clear that the Brother in charge, Butch O Neal, a.k.a. the "Dhestroyer," is having serious problems in his own life. And that s before she falls in love with a fellow classmate. Craeg, a common civilian, is nothing her father would ever want for her, but everything she could ask for in a male. As an act of violence threatens to tear apart the entire program, and the erotic pull between them grows irresistible, Paradise is tested in ways she never anticipated--and left wondering whether she s strong enough to claim her own power...on the field, and off."

Ein echter JR Ward Roman und ganz viel Black Dagger ... freut euch alle auf die Übersetzung im Mai!

— sollhaben
sollhaben

Ein toller Start Black Dagger Legacy!

— Danny
Danny

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Anders als erwartet...

Scarjea

Die Gabe der Könige

Es war ... kompliziert.

Liebeslenchen

Das wilde Herz des Meeres

Ein Buch, das alles hat, was ein gutes Buch braucht! Ich habe Hannah und William sehr gerne auf ihrem magischen Abenteuer begleitet!

EmelyAurora

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine weitere tolle Fortsetzung mit Spannung, unvorhergesehenen Wendungen und jede Menge Humor.

Saphierra

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Zäher Anfang mit spannendem Ende.

EllaWoodwater

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Ein spannendes und sehr gelungenes Staffelfinale. Wirklich nur zu empfehlen.

Saphierra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fast wie ein Black Dagger Roman - genauso gut wie ein Black Dagger Buch

    Blood Kiss
    sollhaben

    sollhaben

    21. March 2016 um 12:59

    Paradise hat es trotz aller Widerstände ihres Vaters ins Trainingsprogramm der Black Dagger Brotherhood geschafft. Als der wichtige Tag endlich gekommen ist, lernt sie die anderen Kandidaten kennen. Unter ihnen auch Peyton und Craeg, den sie sehnlichst erwartet hat. Die Aufnahmeprüfung hat es in sich. Die Neulinge werden an ihre körperlichen Grenzen und darüber hinaus gebracht. Nur ein Zehntel aller Teilnehmer wird auch tatsächlich angenommen. Paradise schafft es und ist stolz auf ihre Leistung. Neben ihr haben es auch Peyton und Craeg ins Team geschafft. Als die Ausbildung beginnt, erkennt sie, dass sie ihrem Vater nicht die ganze Wahrheit darüber erzählen darf, denn das Training ist hart und sehr körperlich, das würde ihm überhaupt nicht gefallen.Paradise empfindet den neuen Abschnitt in ihrem Leben sehr befreiend. Endlich darf sie Dinge tun, die sie eigentlich in ihrer gesellschaftlichen Stellung niemals tun dürfte. Deshalb sprengt sie auch die Ketten ihrer eingeschränkten Gefühle und lässt sich auf Craeg ein, obwohl er ihr von Beginn an klar erklärt, dass seine Rache an den Mördern seines Vater Priorität hat.Meine Meinung:Wieder einmal muss ich mir selbst die Frage stellen: Warum habe ich so lange gewartet das Buch zu lesen? Am Englischen kann es wirklich nicht liegen, denn sobald ich mal begonnen habe, bin ich sofort mitten drin und tue mir überhaupt nicht schwer! Wie auch immer - endlich ist es gelesen und kurz und knapp: Ich mag diese "Spin-Off Serie" Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich sie tatsächlich als eigenständige Serie sehen will. Es kamen alle bekannten Figuren vor. Die Brüder sind im Trainingsalltag involviert. Rhage hat ein paar wirklich witzige Miniauftritte, Tohr organisiert das Ganze, V glänzt wie immer, Lassiter benimmt sich daneben (ist auch nicht neues - aber ich liebe ihn dennoch) und Butch hängt den Oberlehrer raus. Er und Marissa nehmen einen größeren Part in der Geschichte ein. Zusätzlich erhalten wir weitere Einblicke in ihre Arbeit im Safe House.Ich wiederhole mich, Black Dagger zu lesen, ist für mich wie Heim kommen. Ich setze mich mit den Mitgliedern der Familie an den Tisch zum Last Meal, wechsle in den Nacht - Tag Rhythmus, leide mit allen mit und freue mich, wenn es gute Nachrichten gibt. Ich bin ein Fan und werde es sicherlich noch länger bleiben.Der nächste Teil soll im Dezember 2016 erscheinen und Blood Vow heißen. 

    Mehr
  • J.R. Ward - Blood Kiss

    Blood Kiss
    Danny

    Danny

    02. January 2016 um 11:38

    Some graduations happendes private. Some of these important markers of the next stage of life had no caps and gowns, no orchestra playing the humans´ „Pomp and Circumstances“. There was no stage to walk across or diploma to hang on your wall. No witnesses either. (S. 1) Inhalt Die Vampirgesellschaft befindet sich immer noch in einer sensiblen Phase des Umschwungs. Die BlackDagger-Bruderschaft hat sich entschieden ein neues Trainingscenter für neue Rekruten zz eröffnen. Auch Paradise, Tochter des First Advisors Abalon, ist für das Trainingsprogramm zugelassen. Für Paradise ist es eine Chance endlich ein selbstbestimmtes Leben zu beginnen, fernab der starren Regeln und Erwartungen der Glymera. Zusammen mit einer handvoll anderer Rekruten besteht sie den speziellen und harten Aufnahmetest der Brüder und trifft dort den Vampir wieder, der ihre Gedanken seit ihrem ersten Aufeinandertreffen stets beschäftigt hat – Craeg. Die Anziehung zwischen den beiden ist nicht zu leugnen. Doch Craeg ist erfüllt von tiefem Hass gegen die Mitglieder der Glymera, sind sie doch für den Tod seines Vaters zuständig. Doch schnell wird klar, dass Gefahr aus den eigenen Reihen droht. Und ein Akt großer Brutalität bedroht nicht nur Paradise und Craegs Leben, sondern auch das Leben von Butch und Marissa. Meinung „Blood Kiss“ ist der erste Ableger der BlackDagger-Reihe und bietet Ward die Möglichkeit neue Charaktere einzuführen und die Geschichte rund um die BlackDagger-Bruderschaft stetig weiterzuentwickeln. Die Geschichte der Black Dagger Legacy ist eng mit den eigentlichen Black Daggert-Romanen verknüpft und lässt auch den uns wohlbekannten Vampirkämpfern viel Platz. So wird hier neben den beiden Protagonisten Paradise und Craeg auch die Geschichte über Butch und Marissa wieder aufgenommen und weitererzählt – beide sind in den letzten Romanen über die Black Dagger Bruderschaft aber auch wahrlich zu kurz gekommen. Ward beweist, dass die Black dagger noch lange nicht am Ende sind und im Gegensatz zu vielen anderen Autorinnen des Genres schafft es Ward kontinuierlich gut, ihre Charaktere weiterzuentwicklen, sie mit immer neuen Herausforderungen zu konfrontieren und so das Black Dagger-Universum weiterzuentwickeln, so dass es stets neue und spannende Wendungen gibt. „Blood Kiss“ ist ein wirklich gelungener und spannender Auftakt zur Black dagger Legacy und macht neugierig auf mehr. Ich fereu mich schon wahnsinnig auf die geschihchten der neuen Charaktere.

    Mehr